Tamron 10-24 mm an APS-C

  • Hallo liebe Community,

    Ich wüsste gerne welche Brennweite ich mit dem neuen 10-24 mm von Tamron tatsächlich an APS-C habe. Da das Objektiv nur für APS-C Kameras ist und ich eine habe, bin ich davon ausgegangen, dass der Zoombereich von 10 -24 mm abgedeckt wird auf APS-C.

    Nun habe ich bereits zweimal gelesen, dass der Brennweitenbereich auf APS-C 16-ca. 38 mm equivalent entsprechen soll, also ×1.6 den Crop Faktor.

    Welche Brennweite habe ich denn nun, 10-24mm oder 16-38mm auf APS-C.

    Wird hier bei einem Objektiv nur für APS-C Kameras die Brennweite an einer Follformat angegeben, weshalb man noch umrechnet?

    Über eine schlüssige Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mfg Max


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Weil das Tamron 10-24mm ein reines APS-C Objektiv ist, ist die Brennweite 10-24mm, der Bildwinkel entspricht bei einem Cropfaktor von 1,6x dann dem vom Objektiv mit 16-38mm Brennweite am Vollformatsensor.

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Canon G7 X Mark II |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Wenn du das an 10-24mm an VF anschließen könntest, hättest du auch ein 10-24mm Objektiv. Dort passt dann nur der Bildkreis nicht, weil das Objektiv eben für APS-C gerechnet ist. Die angegebene Brennweite ist immer die des Objektivs ungeachtet des Cropfaktors.


    Nur bei Smartphones oder Kompaktkameras gibt man häufig vornherein die KB Äquivalente an.

    Canon EOS 6D (ML.6D116), EOS 70D (ML.70D111A), EOS M (ML.EOSM202)Instagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 10-20/4-5.6 EX HSM, 17-50/2.8 EX OS HSM, 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Vielen lieben Dank

    Stefan du sagst, dass man an Vollformat mit einem 16-38mm Objektiv den selben Bildlook hätte. Jens du sagst, dass ich an Vollformat 10mm-24mm hätte und ich an APS-C den Crop-Faktor berücksichtigen muss.

    Wenn ich als Beispiel das Canon 18-55mm Kitlinse nehme:

    Habe ich dann 10mm, also noch deutlich mehr Weitwinkel oder habe ich 16, also fast wie die Kitlinse

    Mfg Grüßen

  • Matze

    Hat den Titel des Themas von „Tamron 10 24mm an APS-C“ zu „Tamron 10-24 mm an APS-C“ geändert.
  • Stefan du sagst, dass man an Vollformat mit einem 16-38mm Objektiv den selben Bildlook hätte. Jens du sagst, dass ich an Vollformat 10mm-24mm hätte und ich an APS-C den Crop-Faktor berücksichtigen muss.

    Und beides ist richtig ;)

    Die Brennweite kennt per Definition keine Sensorgröße. Ein 10-24 mm bleibt immer ein 10-24 mm. Egal ob dahinter ein 1/2,3" Sensor einer Kompaktkamera oder Mittelformat-Monster werkelt. Was sich ändert ist der Bildwinkel. Weil der Bildwinkel jedoch eine eher seltene Angabe ist, gibt man den resultierenden Bildwinkel gerne als "Vollformat äquivalente Brennweite" an.


    Du musst den Crop-Faktor also immer berücksichtigen, wenn Du den Look mit einer Vollformat-Kamera vergleichen willst. Das 10-24 mm entspricht vom Bildwinkel her, an einer APS-C-Kamera mit Crop-Faktor 1.6, einem 16-38 mm an einer Vollformatkamera.


    JensJ wollte das nur dadurch verdeutlichen, dass das 10-24 mm an einer Vollformat-Kamera auch noch ein 10-24 mm ist. Nur füllt es eben nicht den notwendigen Bildkreis aus.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Stefan du sagst, dass man an Vollformat mit einem 16-38mm Objektiv den selben Bildlook hätte. Jens du sagst, dass ich an Vollformat 10mm-24mm hätte und ich an APS-C den Crop-Faktor berücksichtigen muss.

    "Bildlook" und Bildausschnitt sind aber zwei unterschiedliche Dinge.


    Der Bildlook wird durch die Brennweite bestimmt. Ein 10mm an APS-C und ein 16mm an Vollformat haben nicht den gleichen Look, wohl aber den gleichen Bildausschnitt.


    Was beim APS-C Sensor passiert ist, dass nur ein Bereich von ca. 40% der Bildfläche im Bezug auf Vollformat genutzt werden und zwar in die in der Mitte. Um also wirklich ein identisches Bild zu kommen bräuchtest du eine 50MP Vollformatkamera mit 10mm Objektiv und beschneidest es dann um 60%.


    Der Grund warum es APS-C Objektive gibt ist, dass bei der Konstruktion dieser äußere Rand vernachlässigt werden kann, da der Sensor das ja eh nicht aufnimmt. Deswegen können die Objektive kleiner und leichter sein.


    Es hindert dich auch niemand daran, ein APS-C Objektiv an eine Vollformat Kamera zu schnallen (zumindest bei Nikon). Dann hast du immernoch 10mm und evtl einen schwarzen Rand drum herum.

    Wenn man jetzt anfangen würde, den Bildwinkel anstatt der Brennweite anzugeben würde das zu ziemlichem Chaos einführen. Denn zb. Canon APS-C und Nikon APS-C (DX) haben nicht den gleichen Crop-Faktor.

    Nikon D5500

    Einmal editiert, zuletzt von Cagla ()

  • Ich habe nie von Bildlook gesprochen, sonder nur von Bildwinkel

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Canon G7 X Mark II |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram