Suche Empfehlung für sehr stabiles Stativ und Vergrößerungsmöglichkeiten für den Abbildungsmaßstab

  • Huhu,


    ich hab in letzter Zeit vermehrt nach einem stabilen Stativ sowie Möglichkeiten mit einem größeren Abbildungsmaßstab zu fotografieren ohne mein gesamtes Erspartes auszugeben.


    Die Marke des Statives war mir relativ egal. Wichtig ist mir in erst Linie die Traglast und ein 3 Wege-Neiger da ich den Kugelköpfen irgendwie nicht so ganz traue.

    Nach langem Suchen bin ich jetzt beim Rollei C6i gelandet. leider nur die Carbon (schwerer wäre mir lieber) Variante mit Kugelkopf bei Amazon verfügbar aber Preisleistung scheint mir hier ganz gut zu sein.

    Hat jemand evt. eine bessere Alternative? Im Moment ist mein schwerstes Objekiv das 105 mm Macro von Sigma. Da neigt und wackelt mein Hama Stativ echt sehr.

    Ich möchte es für drinnen und draußen benutzen und später wenn ich es mir erspart habe noch ein größeres Telezoom damit nutzen.


    Zu der Sache mit dem Abbildungsmaßstab. Ich habe 2 Macro Objektive und würde gern ein paar Dinge noch mehr vergrößern als 1:1. Ich habe bereits von Retro-Adaptern und sowas gelesen. Wenn ich mir allerdings die Filtergewinde so anschaue ist mir das ganze doch etwas ungeheuer. Es wird auch öfters etwas über Nahlinsen und Distanzringe geschrieben. Hat jemand damit Erfahrung? Ich möchte "einfach" nur kleine Dinge wie Kristalle, Gewürze, Steine und Käfer- / Pflanzenteile fotografieren. Würde es nicht reichen wenn ich mir für meine 2 Macros ein Telekonverter kaufe?


    Hoffentlich kann mir einer von euch etwas helfen da ich im Moment ich nicht mehr weiß was das richtige ist und was weit über das Ziel hinausgeschossen ist.


    Mit freundlichen Grüßen



    Martin

    Nikon D3100; Nikon D7200; AF-S Micro Nikkor 40mm 1:2.8G DX; AS-F Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6; Tamron AF70-300mm F4-5.6 LD Macro 1:2; Sigma 105mm F2,8 EX Makro DG OS


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Wie viel würdest du denn konkret ausgeben wollen für ein Stativ?


    Bezüglich Makro:

    Telekonverter sind soweit ich weiß nur kompatibel mit einer Hand von bestimmten Tele-Objektiven eines jeweiligen Herstellers. Makro Objektive gehören nicht dazu.


    Was du suchst sind Zwischenringe. Gibt es teuer (~50-60€) mit Elektronik oder ohne für ~15-20€. Ich würde dir aber ersteres empfehlen, da du sonst die Blende nicht verstellen kannst und auch keine EXIF Daten an die Kamera übertragen werden.


    Ich habe nur Zwischenringe für die EOS M, kann dir aber mal zeigen, wie viel näher du mit sowas dran kommen kannst (Motiv: Schriftzug auf dem 62mm Objektivdeckel meines 90mm Objektivs).


    Hier ein Beispiel:



    Allerdings musst du bedenken, dass die Schärfentiefe noch kleiner wird und du mehr abblenden musst, aber auch generell mehr Licht bräuchtest, um gute Aufnahmen zu machen. Insofern eher was fürs Studio.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Huhu,


    erst mal danke für die Infos.

    Beim Stativ würde ich bis 200 Euro mit Kopf gehen. Da kommt es mir halt wirklich drauf an das im mein momentanes sehr frontlastiges Setup von Nikon D7200 und Sigma 105mm Macro sicher hält. bei nem großem Teleobjektiv würde ich eh eine Stativschelle dazu kaufen wenn keine dabei ist.


    Die geringere Schärfentiefe bei den Zwischenringen ist nicht so das Problem, könnte man mit Fokusstacking ja lösen.

    Das mit dem mehr Licht ist wirklich nur was für drinnen, wollte mir aber eh so ne kleine Lichtbox aus Styropor und LED Lichtbändern bauen, da müsste dann genug Licht vorhanden sein.

    Nikon D3100; Nikon D7200; AF-S Micro Nikkor 40mm 1:2.8G DX; AS-F Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6; Tamron AF70-300mm F4-5.6 LD Macro 1:2; Sigma 105mm F2,8 EX Makro DG OS

  • Ich sehe grundlegend kein Problem bei Carbon-Stativen. Ganz im Gegenteil: Das Schwingverhalten ist meiner Erfahrung nach sogar besser als bei Metallstativen. Und soooooo hoch ist die Gewichtsersparnis im Vergleich zu Alu/Magnesium auch nicht. Zudem ist Carbon an kalten Tagen schon sehr vorteilhaft ;)


    Ich würde wohl das o.g. C6i mit dem kombinieren.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Huhu,


    den Kopf hab ich auf meiner Wunschliste da mich der Preis zusammen mit dem Stativ ein klein wenig abschreckt. Werde mir da wohl noch diesen Monat das Stativ gönnen und wenn es dann langsam wieder raus geht mit der Kamera den Kopf besorgen, spätestens. Danke für die Empfehlung.

    Nikon D3100; Nikon D7200; AF-S Micro Nikkor 40mm 1:2.8G DX; AS-F Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6; Tamron AF70-300mm F4-5.6 LD Macro 1:2; Sigma 105mm F2,8 EX Makro DG OS