Versicherungen - Ablauf bei Schäden

  • Hallo,


    was passiert eigentlich, wenn mir ein versichertes Objektiv herunterfällt und beispielsweise die Kontakte beschädigt wurden, sodass der Autofokus nicht mehr funktioniert.

    Muss ich damit zu einem "Profi" gehen, der mir das bestätigt, oder reicht es einfach, wenn ich diesen Vorfall der Versicherung melde?


    Was passiert bei Diebstahl? Muss ich erst zur Polizei gehen und Anzeige erstatten und dann der Versicherung schreiben?


    Viele Grüße

    Sony a7iii | Sigma 35mm 1.4 DG HSM Art | Tamron 28-75mm F/2.8 Di III RXD ------------- | Instagram: naheliegend | wohingegen


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich weiss nicht genau, wie das bei euch in Deutschland so läuft, aber wenn dir das Objektiv auf den Boden fällt und danach stark beschädigt ist, würde ich zunächst schnell die Versicherung informieren, bevor du damit zu einem "Profi" rennst. Wenn tatsächlich nur die Kontakte am Mount beschädigt sein sollten, wäre die Reparatur denkbar einfach, das Objektiv muss aber sicher dennoch an den Hersteller oder eine Reparaturstelle des Herstellers geschickt werden. Wie gesagt.. bei so etwas immer zuerst die Versicherung informieren. Die eröffnen dann quasi einen Fall und geben wohl dann das Okay, das Objektiv überprüfen zu lassen.


    Diebstahl ist auch so eine Sache. Sicher macht es da keinen Unterschied, wenn du zuerst anrufst. Aber wenn du z.B. eine Reiseversicherung hast, würde ich die zuerst anrufen. Denn der Sinn und Zweck einer Reiseversicherung ist, dir bei verlorengegangen Gütern quasi umgehend einen Ersatz zu besorgen, je nach dem wie gut die Reiseversicherung ist. Jedenfalls ist das in der CH so. Die Mobiliar hier machte bisher immer alles wieder heile, wenn man so will.


    In Berlin wurde mir mal meine gesamte Fototasche samt Fujifilm X-T20 gestohlen. Statt die Polizei anzurufen, was absolut nichts gebracht hätte, habe ich meine Versicherung angerufen. Die haben einen Fall eröffnet und 5 Stunden später konnte ich bei FOTO MEYER in der Welserstrasse ein Ersatzgerät abholen. Also wie du siehst, ging alles flott, blieb in der selben Stadt und kostete mich keinen Rappen, ausser die zwei Liter Benzin, die ich bis dahin verbraucht habe. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Um es kurz zu machen: Das hängt am Ende stark von deiner Versicherung ab. Im Vertrag dürfte recht eindeutig geregelt sein, was im Schadens- oder Verlustfall zu tun ist. Allein deshalb lohnt es sich vor Vertragsabschluss einen genauen Blick zu werfen ;)


    Wie schon angeschnitten kann es auch sein, dass mehrere Versicherungen für den Schaden zuständig sind. Angenommen es wird zu Hause eingebrochen und Du hast ebenfalls eine Hausratversicherung (die zahlt aber z.B. oft auch bei Raub - also wenn dich jemand mit einer Waffe bedroht o.ä.): In dem Fall solltest/musst Du alle zuständigen Versicherungen informieren und auch angeben, dass da auch Versicherer X zuständig ist/sein könnte. Für gewöhnlich teilen sich die Versicherungen dann die Schadenssumme.


    Meine Grundregel, die ist aber natürlich nicht rechtlich verbindlich: Bei Diebstahl, Einbruch, Raub und Co. definitiv die Polizei informieren. Für gewöhnlich wollen die Versicherer eh entsprechende Unterlagen haben und meist fehlt dann ja eh mehr als "nur" die Kamera. Bei Schäden würde ich zuerst die Versicherung anrufen. Wenn Du z.B. schon sehen kannst, dass das ein Totalschaden ist (mehrere Gläser im Objektiv gesplittert o.ä.), werden die kaum ein kostenpflichtiges Gutachten erstellen lassen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11