Laptop für Videoschnitt, Premiere,... 4K ist kein muss. Budget 1000€+- =)

  • Hallo zusammen.
    Ich suche ein Notebook für Videobearbeitung. Derzeit finde ich allerdings fast nur Beratungen und Reviews für 4k Bearbeitung. Es wäre natürlich toll, wenn der Laptop 4k stemmen könnte, ich denke aber dass ich im Full HD bereich durchaus glücklich werden kann.


    Zu mir: ich Filme gerne mit meiner GoPro, derzeit 7black Edition, im Urlaub. Gerne auch mal beim outdoorsport oder das ein oder andere mit Autos und Motorrädern. Die GoPro kann in 4k filmen. Ich würde allerdings lieber mal schöne Zeitlupen verarbeiten als zwingend 4k!



    Schön wäre ein Notebook bis 15,6zoll damit ich auch mal im Urlaub ein bisschen schneiden kann oder es einfach mal mitnehmen kann wenn ich unterwegs bin. Ich mache das nicht professionell, hatte aber mit meinem alten mac ein ganz gutes Händchen dafür.



    Bisher habe ich gelesen dass ich folgendes brauche


    Ssd
    16gb ram
    1050 graka oder höher
    Ips display
    I7


    Stimmt das? Brauche ich das wirklich im "Nicht-4K-Bereich"?


    Ich kann Abstriche bei der Zeit des renderns machen, sollte aber auch nicht ewig Dauern.
    Der Rechner sollte flüssig mit hochwertigen Programmen laufen. Da möchte ich mich noch nicht festlegen, Habe aber Lust mit einem guten Programm zu arbeiten bzw zu üben. Ich denke Premiere Pro könnte mir gefallen.



    Ich habe wirklich unendlich viele verschiedene Meinungen gelesen und sehe derzeit den Wald vor lauter Bäumen nicht.



    Preislich wäre es toll bis etwa 1000 euro. Wenn es jetzt wirklich viel bessere Sachen für 100 oder 200 euro mehr gibt, oder auch in 17zoll, dann ist es auch kein Problem, ich wollte aber gerne um 1000euro bleiben.



    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!


    Danke für die Mühe, Markus



    Würde sowas taugen? Bin für eure Vorschläge offen =)

    https://www.notebooksbilliger.…us+vivobook+s406ua+bm028t

    oder

    https://www.notebooksbilliger.…he/dell+g3+17+3779+380109

    oder

    https://www.notebooksbilliger.…dc-4cd0-aede-3526bee7be52

    3 Mal editiert, zuletzt von markus3185 ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Erst einmal willkommen im Forum :) Zu dieser (sehr guten) Frage meine Meinung:

    • SSD - ist unabhängig vom Einsatzzweck des Notebooks immer zu empfehlen. Die "gefühlte Geschwindigkeit", z.B. beim Laden vom Programmen, steigt merklich. Auch das Hochfahren wird massiv beschleunigt.
    • 16 GB RAM - Sind für 4K sinnvoll bzw. wenn die Projekte umfangreicher werden. Für Full HD und einfache 4K-Projekte reichen aber auch 8 GB RAM.
    • GTX 1050 - Quatsch. Das wichtigste bei Notebooks ist eine gute Hardware-Beschleunigung - und die gibt es heute bei allen aktuellen int. Grafikeinheiten ab Werk. Eine dedizierte GPU wird erst mit Premiere Pro und Co spannend, wenn man aufwändigere Effekte mit GPU-Beschleunigung berechnen will.
    • IPS-Panel - Ich würde eher sagen "kein TN-Panel" (es gibt neben IPS auch noch VA, IGZO und ein paar weitere Arten), aber der Grundgedanke eines Blickwinkel-stabilen Panel-Typs ist definitiv richtig. Egal welche Auflösung das Videomaterial hat
    • Core i7 - Auch hier würde ich allgemeiner herangehen und sagen: Hauptsache ein aktueller 4-Kerner (oder besser). Also z.B. lieber einen aktuell Core i5 oder AMD Ryzen als einen Core i7 der 6. Generation.

    Ich habe auch mal ein paar Modelle rausgesucht:

    Die Modelle haben alle ihre Stärken und Schwächen. Wenn es besonders mobil sein soll, dann auf jeden Fall der Dell Inspiron 13 7380. Mit 13,3" hat man selbst im Flieger Platz zum Arbeiten und die Ausstattung reicht. Das ThinkPad E485 (14") und VivoBook S15 (15,6") sind in meinen Augen jeweils ein guter Kompromiss aus Leistung, Größe und Gewicht. Das HP Pavilion 15 hat mit Abstand am meisten Power, ist mit 2,3 kg aber schon ziemlich schwer.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo Matze und vielen vielen Dank für deine Antwort.


    Ich bin mir bezüglich der Größe definitiv noch unsicher. Einerseits würde ich gerne etwas portables haben mit dem man auch mal unterwegs etwas machen kann. Anderereseits machen die 6Kerne bei den größeren Modellen mit Sicherheit auch Sinn. Ich weiß jedoch, dass ich im Urlaub abends gerne noch chille und da wäre es halt toll ein bisschen was machen zu können. Bei 13zoll würde ich mir dann noch einen Bildschirm für zuhause holen =)


    Ich habe auch nochmal eine Liste gemacht.

    Das Dell inspiron finde ich sehr gut, alternativ hätte ich in meiner Liste auch das Schenker 13,3 slim. Da weiß ich aber nicht was von Schenker zu halten ist. Da gehen die Meinungen definitiv auseinander.


    Würde Premiere Pro und Photoshop auf allen diesen Modellen ruckelfrei-perfekt laufen?


    hier mal eine Übersicht:

    https://www.notebooksbilliger.…2C375083%3A0%2C408366%3A0


    Danke dass du dir die Zeit nimmst hier mal durchzuschauen=)

  • Würde Premiere Pro und Photoshop auf allen diesen Modellen ruckelfrei-perfekt laufen?

    Wer dir das garantiert, dem würde ich nicht weiter zuhören^^ Das kann man schlichtweg nicht beantworten. Videobearbeitung kann immer mal kurz stocken und aufwändige Effekte/Animationen laufen auch auf Workstations die 500 Watt ziehen nicht flüssig in Echtzeit. Gerade wenn es um Dinge wie Videostabilisierung oder Motion-Tracking geht. Photoshop mit einem 50-Megapixel-Foto und etlichen Ebenen kann ebenfalls ordentlich Leistung ziehen.


    Auf der anderen Seite kannst Du beim "quick and dirty"-Videoschnitt, also einfach nur Takes aneinanderschneiden, Text 'drüber und Musik 'drunter, selbst auf einem modernen Ultrabook mit 8 GB RAM 4K-Videos bearbeiten und exportieren.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ja das wird wohl stimmen.


    Ich bin noch ein wenig verunsichert bezüglich 4 kern vs 6 kern.

    Macht 6 Kern Sinn wenn man nicht mit 4K arbeitet, bzw bietet es mir dann deutliche Vorteile bei der Videobearbeitung? Was würdest du denn für Premiere Pro empfehlen? Reines aneinanderreihen von Clips soll es nicht werden....ich möchte schon üben und würde auch gerne irgendwann bessere/aufwendigere Sachen machen. Aber nach wie vor nicht 4K!


    Was hälst du von diesem? Ist zwar deutlich größer als geplant, sollte aber auch ok sein. Im Regelfall kriege ich das auch unter....


    https://www.notebooksbilliger.…ultimedia+notebook+361693



    Danke =)

    2 Mal editiert, zuletzt von markus3185 ()

  • Reines aneinanderreihen von Clips soll es nicht werden....ich möchte schon üben und würde auch gerne irgendwann bessere/aufwendigere Sachen machen.

    Wenn Du spezifischer benennen kannst was "besser" oder "aufwendiger" bedeutet, beantworte ich dir auch gerne die Frage mit dem 6-Kerner^^ Grundlegend so viel: Bei der Wiedergabe im Schnitt macht es nicht DEN Unterschied. Entweder läuft es dank Hardware-Beschleunigung flüssig, oder ein Effekt senkt die Framerate in den einstelligen Bereich. Und ob Du nun 4 oder 6 FPS hast, ist am Ende dann auch egal.


    Beim Rendering... Da können 50 Prozent mehr Kerne und vor allem die höhere TDP schon gut Zeit sparen. Wie viel genau hängt dann auch von der Kühlung des Notebooks ab. Mit ein bisschen Fine-Tuning kann man da noch einmal viel Leistung aus einem Notebook herausholen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo Matze! So ganz ehrlich muss ich gestehen, dass ich das derzeit nicht beantworten kann. Ich möchte jedoch ungerne 1000-1200 euro ausgeben und dann irgendwann merken, dass der Rechner an seine Grenzen kommt. Ich weiß wie viel spaß ich früher daran hatte, und ich arbeite mich auch gerne in solche Programme wie Premiere ein. Es wäre mir für das Geld einfach viel zu Schade einen Kompromiss zu kaufen, wenn ich auch etwas besseres bekommen könnte.


    Darum habe ich auch überlegt das Budget ein wenig nach oben zu korrigieren. Ich denke ich würde es auf max.1400 bis 1500 setzen. Von der Größe finde ich 15, 15,6 ganz cool, da noch portabel und durchaus oft schon sehr gut ausgestattet zu finden. 17 wäre jetzt nicht erste Wahl, aber wenn es da tatsächlich den bestbangforthebuck gibt, dann wäre das auch ok! (Edit: Wenn ich das riichtig checke, dann gibts das wohl tatsächlich bei 17 zoll... also alles von 15 bis 17 geht klar =) )

    Ultraschlank und stylisch muss die Kiste nicht sein, da würde ich eher auf Performance setzen. So eine Gaming Kiste mit bunt brauche ich allerdings auch nicht =)


    Vielleicht hast du ja noch ein Paar vorschläge für mein Vorhaben parat?!

    Muss jetzt aber nicht zwingend 1500 kosten;)

    2 Mal editiert, zuletzt von markus3185 ()

  • Ich hoffe Du verstehst, dass dir niemand das perfekte Notebook empfehlen kann, wenn Du den Anwendungsbereich nicht genauer eingrenzen kannst ;) Ich verstehe aber natürlich auch, dass das als Neueinsteiger schwer ist da ins Detail zu gehen. Von daher würde ich auf jeden Fall mind. 4 Kerne, 16 GB RAM und ein IPS-Panel mit Full-HD oder höherer Auflösung ansetzen.


    Von 17" würde ich hingegen abraten - das ist einfach extrem groß für unterwegs. 15,x" mit schmalen Rahmen finde ich OK, obwohl ich persönlich 13,3 bis 14" bevorzuge. Das passt einfach in fast jeden Rucksack und wiegt meist auch weniger. Aber ich denke wenn Du häufig Videos schneidest, schaden 1-2" mehr auch nicht. Zusätzlich zu den Notebook von oben, die insb. für Full-HD-Videoschnitt ausreichen sollten:

    Das Acer-Modell wäre in Sachen CPU-Leistung auf dem Niveau der anderen Ultrabooks, hat aber ein 4K-Display. Das Dell Inspiron 15 hat deutlich mehr Leistung (4 Kerne, aber mit deutlich höherer TDP und einer GTX 1060), ebenfalls ein 4K-Panel, ist mit 2,6 kg aber auch kein Leichtgewicht. Der Dell G5 hat einen moderneren 6-Kerne, dafür aber "nur" ein Full-HD-Display.


    Was ich gerade noch gefunden habe: Das . Da hätte man die klassischen 15,6" in Full HD, einen schnellen i7-8750H, 16 GB RAM und immerhin noch eine 1050 Ti. Aber vor allem das schlanke Display macht es für den mobilen Einsatz spannend.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ja natürlich. Bei solchen Summen möchte man halt auch nichts falsch machen, aber da kann ich dich total verstehen.

    Wirklich toll finde ich von den Daten her dieses:


    https://www.notebooksbilliger.…ion+y530+15ich+81fv008rge

    da gefallen mir 2 JAhre Garantie, die positive Resonanz vor allem zu Lenovo und der schmale Rahmen wirklich gut. Was hälst du von dem Lenovo Legion? Außerdem auf 32gb ram erweiterbar, 6kerne und und und

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • Was bringen 2 Jahre Garantie? Du hast eh 2 Jahre Gewährleistung beim Händler. Mal abseits davon ist das jetzt nicht weiter ungewöhnlich.


    Das Notebook selbst ist 100 Euro teurer als das o.g. Omen by HP und hat 2 statt 1 TB HDD-Speicherplatz, dafür das das HP eine Alu-Oberseite (finde ich persönlich angenehmer zu reinigen). Die restlichen Specs (CPU, GPU, RAM, Gewicht, Display) sind sonst identisch.


    Die Verfügbarkeit beim Lenovo ist aktuell etwas durchwachsen - es könnte also ggf. etwas dauern, bis Du es in den Händen hast:

    • Bei NBB ~1 Woche
    • Bei computeruniverse sind noch 2 Stück vorhanden
    • Bei auch ~1 Woche, Du könntest das Gerät aber noch in der Filiale ansehen

    Ich habe mir gerade noch ein paar Tests durchgelesen und dabei ist mir ein großer Minuspunkt aufgefallen: Das Lenovo Y530 hat keinen Kartenleser.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11