UWW für Nikon APS-C Kamera

  • Hallo zusammen,


    es gab bisher schon vereinzelte Vergleiche zwischen mehreren UWW für eine APS-C Kamera von Nikon allerdings hat mir da persönlich ein Gesamtüberblick gefehlt, ich hoffe den könnt Ihr mir an dieser Stelle geben.


    Ich habe eine Nikon D3400 und bisher nur das Kit-Objektiv (18mm-55mm) und möchte mir für Landschaft-, Nacht- und evtl. Architekturbilder ein Weitwinkelobjektiv zulegen. Dabei kommen nach einer kleinen Recherche folgende Objektive in Frage:


    - Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv

    -Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II

    -Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD


    Dabei kommen bei mir einige Fragen auf:

    -Welches der drei würdet ihr empfehlen und warum?

    -Was ist euer Favorit und was euer Preis-Leistungs-Sieger?

    -Sind die Lens Flares bei dem Tokina und dem Sigma wirkllich so gravierend?

    -Da ich das Objektiv warscheinlich aus Budgetgründen gebraucht kaufen werde: hat jemand Erfahrungen mit dem "alten" Tamron 10-24 mm und wie schneidet es im Vergleich zum "neuen" ab? Gerade in Bezug auf optische Qualität wie Lens Flares.

    -Habe ich ein weiteres Objektiv in der Preisklasse vergessen, dass eurer Meinung auch gut ist?


    Als Fotografieanfänger hat man da einfach zu viele Fragen, ich hoffe Ihr habt auf die ein oder andere Frage eine Antwort. Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.:)


    Viele Grüße


    Ferdl


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Tim428

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Willkommen erstmal!


    Dann gleich eine Frage:

    Was meinst du mit "Nachtaufnahmen" meinst du damit Landschaft mit Sternen? Wenn ja hast du hier etwas speziellere Anforderungen.


    Ansonsten bietet dir das Tamron 10-24 das beste Gesamtpaket (größter Brennweitenbereich, Abdichtung, Bild-Stabi) und ist nur etwa 100€ teurer als der Rest.

    Das alte 10-24 soll nicht so der Hit sein.


    Wenn es um Astro-Landschaftsaufnahmen geht bietet dir das Tokina einen kleinen Vorteil mit der Anfangsblende von 2.8. Ob die Bilder damit auch wirklich scharf sind oder du trotzdem abblenden musst weiß ich leider nicht genau.


    Wo liegt denn dein Budget?

    Nikon D5500

    Nikon Z6

  • Also das Tokina ist super, ja es hat lens flares die aber durch leichte Bewegung des Objektives auch schnell verschwinden. Sonst ist das objektiv richtig scharf und qualitativ sehr gut verarbeitet.


    Hier mal ein paar Fotos die mit dem 11-16 gemacht worden sind.


    Hamburg Rathaus bei Nacht

    Tiger & Turtle

    Milchstraße und Persieden

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Fujifilm X100F |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Hallo Ihr beiden, vielen Dank schonmal für eure schnellen Antworten. zu den Einzelnen Fragen von euch:

    Was meinst du mit "Nachtaufnahmen" meinst du damit Landschaft mit Sternen?

    ja genau sowas schwebt mir vor aber auch das ist eher so eine Nebensache die ich gerne mal angehen mag aber ich mich nicht darauf fokusieren mag. Der Hauptfokus liegt allerdings auf Landschaftsfotos und Naturfotos tagsüber bzw. Sonnenuntergang/ Sonnenaufgang. Bisher habe ich aber auch gerne Nachts die Stadt fotografiert.

    Wo liegt denn dein Budget?

    Da war ursprünglich geplant ca. 300€ für ein gebrauchtes Objektiv auszugeben. Da aber das Tamron anscheinend ganz gut ist, würde ich sogar bis 400€ ausgeben. Laut idealo lag der Preis mal bei ca.370€ oder es findet sich ein gebrauchtes, woran es leider zur Zeit mangelt.


    Ich tendiere zur Zeit zum Tamron, obwohl das Tokina ursprünglich mein Favorit war.


    Was ich mich noch Frage ist, ob das Tamron 100€ "besser" ist als die anderen beiden. Also ist das Preis/Leistungs- Verhältnis bei dem Tamron besser?

    Und hat das Tamron dann weniger Probleme mit Lens Flares?

    Wenn man mal bei google Labortests des Tamron liest hat es unter anderem bei ColorFoto recht schlecht abgeschnitten, wird aber in diesem Forum und in anderen Reviews gelobt. Wisst ihr woher der Unterschied kommt?


    VG


    Ferdl

  • Ich hab mir für meine D7500 das Sigma 10-20/3,5 gekauft und bin sehr zufrieden mit der Abbildungsleistung. Ich habe es, mit etwas Jahresendrabatt an Sylvester 2018 beim Saturn für 280€ neu bekommen. Vorher hatte ich ein gebrauchtes Sigma 10-20/4-5,6 getestet, was mir von der Schärfe in den Ecken nicht gefiel. es schien mir aber auch dezentriert. zum Glück hatte ich es online von einem händler gekauft und konnte es verlustfrei zurückgeben.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Link-Sammlung entfernt

  • Mein Tipp ist weiterhin das Tamron 10-24 mm HLD. Es ist grundlegend wetterfest, hat eine "ausreichend hohe Lichtstärke" (wenn man nicht gerade Astro-Aufnahmen machen will) und die Bildqualität geht auch in Ordnung, wenn auch nicht gerade auf dem Niveau moderner Premium-Festbrennweiten.


    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro