Dritthersteller-Objektive für den Nikon-Z-Mount

  • Hallo Zusammen,


    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin mit meiner Frage, wollte aber nicht direkt einen neues Thema aufmachen...


    Sind für Nikons Z-Mount von Sigma/Tamron Objektive geplant, oder von anderen Herstellern?

    Matze , hast du auf der CP da was von mitbekommen?


    Habe eine Z6, kann mit dem Adapter auch gut leben.

    Ein 24-70er 2.8 fehlt mir u.a. noch...das kommende Z Objektiv von Nikon übersteigt allerdings deutlich meine Schmerzgrende beim Preis.

    Wäre von Fremdherstellern ja sicherlich erschwinglicher...


    VG

    Thomas


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Erst einmal willkommen im Forum :) Und ein neues Thema war durchaus angebracht, da dein Beitrag nicht zum anderen Thread gepasst hat.


    Zur Frage: Die Antwort gibt es demnächst als YouTube-Video. Quasi ein kurzes "CP+ Recap". Kurzfassung vorab: Konkrete Produkte nein, aber die Firmen schauen sich das durchaus an.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ein 24-70er 2.8 fehlt mir u.a. noch...das kommende Z Objektiv von Nikon übersteigt allerdings deutlich meine Schmerzgrende beim Preis.

    Hast du dir das denn nicht vorher überlegt? Das die neu entwickelten Objektive ein Vermögen kosten würden, war doch klar. Auf so etwas muss man immer schauen. Ein neuer Mount bringt auch neue, teure Objektive mit. Und da die Hersteller wie Panasonic, Canon oder Nikon quasi nur noch Premium-Objektive für ihre neuen Mounts bringen oder gebracht haben, kostet das natürlich.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Hi Stereotype,


    Ich stehe vor demselben Problem wie TomVomLande, die neuen Objektive sind für mich zudem von der Brennweite her nutzlos und durch den Preis auch außer Reichweite. Aber wofür gibt es den FTZ-Adapter?

    Der fügt einfach nur den Abstand, der durch den neuen Mount entfallen ist wieder hinzu. Man profitiert dann zwar nicht von einem kleineren System, aber hat nahezu das volle Sortiment aller F-Objektive zur Auswahl und kann die restlichen Vorteile der Z-Kamera's nutzen.

    Ich habe eine Z7 und werde sie nicht mehr hergeben und das obwohl ich noch mit meinem alten Tamron 28-300 fotografiere.


    Kann mir vllt noch jemand kurz erklären, warum eine Entwicklung für den neuen Mount so lange dauert/viel kostet?
    Meine Kenntnis über den Bau von Objektiven ist gleich null, warum kann man nicht einfach das Licht am letzten Glas etwas stärker krümmen um den geringeren Abstand zu kompensieren? Es gibt ja schon min. ein Dritthersteller Objektiv mit Z-Mount (von Meike), also sind die Spezifikation und Abmessungen des neuen Mounts bekannt.

  • warum kann man nicht einfach das Licht am letzten Glas etwas stärker krümmen um den geringeren Abstand zu kompensieren?

    Weil das nichts mit Lichtkrümmung zu tun hat ;) Stell dir ein Objektiv wie eine (unglaublich komplexe) Lupe vor, bei der Du das Sonnenlicht fokussieren willst, um ein Blatt Papier anzuzünden. Wenn der Brennpunkt bei 40 mm Abstand zum Papier liegt, dann liegt der eben bei 40 mm und nicht bei 20 mm.


    Man kann nun entweder das Objektiv hinten verlängern, damit der Brennpunkt wieder passt (so wie es der FTZ-Adapter macht oder Sigma mit seinen "nativen" E-Mount-Objektiven macht) oder man muss die Optik komplett neu berechnen, damit die Strahlen auf der Rückseite den Brennpunkt deutlich weiter vorn haben.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11