Neues Objektiv oder neue Kamera ?

  • Ich besitze seit Mai 2018 die Canon eos 2000d. 2 Objektive und benutze die Kamera hauptsächlich zum Fotografieren. Jetzt möchte ich mich auch mit Videos etc. auseinandersetzen. Sollte ich mir eine neue Kamera oder ein neues objektiv zulegen ?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Erst einmal willkommen im Forum! :)


    Welche Objektive hast Du denn noch in Besitz, was willst Du filmen, welche Qualität willst Du erreichen und wie sähe dein Budget aus?

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Mein Budget liegt bei ca. 500€. Aktuell besitze ich das Canon Standard objektiv 18-55mm und die 50mm 1.8 Festbrennweite von Canon. Qualitativ würde Full HD mit 50-60 Bilder die Sekunde reichen( 4K währe natürlich besser :)).Und am meisten stört mich eben an der Canon EOS 2000d der nicht wirklich vorhandene Video Autofokus:(.

  • Tjc10 Was möchtest du denn genau filmen? In einigen Fällen möchte man den Fokus absichtlich manuell setzen. Deshalb ist die Frage, ob du das lernen und kreativ einsetzen möchtest, oder zum Beispiel nur dich selbst vor der Kamera filmen möchtest, wie in einem VLOG oder Review. In dem Fall wäre ein guter Autofokus natürlich wünschenswert.


    Bei dem Budget wäre seitens einer anderen Kamera nur ein gebrauchtes Modell drin. Eine gebrauchte 70D liegt aktuell wohl im Bereich 450-500€ und hätte den sehr guten Dual Pixel AF (auch wenn neuere Kameramodelle eine verbesserte Version davon haben), aber ansonsten auch nur 1080p/25 respektive 1080p/30. Was ich persönlich aber auch eher verwenden würde als 60 FPS, wenn ich nicht gerade Sport aufnehme.


    Relativ nah am Budget wäre sonst noch eine gebrauchte EOS M5 oder eine neue EOS M50. Beide hätten den guten AF, letztere auch 4K, allerdings dann mit schlechtem Kontrast AF. Da du in dem Fall aber auch neue Objektive für das System und/oder einen Adapter brauchen würdest, wäre diese Option aber umso teurer.


    Seitens des Objektivs wäre natürlich auch wichtig, was du überhaupt filmen möchtest. Insofern kann ich dir da ohne weiteres keine Empfehlung aussprechen. Gerade die STM-Objektive eignen sich aber durch die leise und präzise Nachjustierung in Verbindung mit dem DPAF hervorragend zum Filmen, sind aber ansonsten nicht sonderlich lichtstark. Dein 18-55mm ist aber eher das IIIer ohne Bildstabilisator oder das ebenfalls recht alte IS II, richtig?

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM, Viltrox EF-EOS M2 0.71x

  • Filmen möchte ich Alte Industrie Anlagen,Bunker ...

    Lostplaces... (Wovon ich auch Fotos mache).

    Dabei wäre manuelles Fokussieren natürlich eine Option, aber es ist wie ich finde extrem fummelig. Zum Standard Kit objektiv,ich besitze das IS 2, und zum 50mm 1.8 STM ist ja alles gesagt.

    Ich denke ich werde mir den Manuellen Autofokus mal angucken. ;)

    Trotz alledem sollte ich mir also eine neue Kamera kaufen richtig? Haben alle genannten Kameras (m5 , m50) einen Mikrofon Eingang? Und könnte man einen guten aber günstigen Adapter für die Kameras nennen? Danke😄

    Einmal editiert, zuletzt von Tjc10 ()

  • Nein, im Zweifelsfall würde ich eher vom Kauf abraten und dazu raten, es erstmal mit der 2000D und dem Kitobjektiv zu probieren. Dann kannst du ja immernoch schauen. Oder leih dir so eine Kamera mal zum Vergleich aus, sollte jemand in deinem Bekanntenkreis eine haben.


    Ja, die haben alle einen Mikrofoneingang.


    Bei Lostplaces möchtest du ja vermutlich eher so viel wie möglich aufs Bild bekommen. Dann wäre etwas in Richtung EF-S 10-18mm STM bzw. EF-M 11-22mm STM eine Überlegung wert. Ersteres würde an deine 2000D passen, letzteres an eine EOS M-Kamera, ist allerdings ein gutes Stück teurer.


    Gerade im weitwinkeligen Bereich (und erst recht bei kleiner Blende) ist die Schärfentiefe sehr groß, weshalb du eigentlich kaum fokussieren musst und generell viel im Fokus hast. Das kannst du ja mal mit deinem 18-55mm bei 18mm überprüfen. Bei einem 50mm f/1.8 ist es natürlich erheblich schwieriger, den Fokus manuell zu treffen, das eignet sich aber auch durch den Cropfaktor an APS-C Kameras nicht sonderlich zum Filmen, erst recht nicht aus der Hand.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM, Viltrox EF-EOS M2 0.71x