Passendes Objektiv für die EOS RP

  • Hallo,

    Ich würde mir gerne die EOS RP zulegen (bisher benutze ich eine 700D) und überlege aktuell, welches Objektiv ich als Standardobjektiv zur Kamera dazu kaufen soll.

    Dabei bin ich auf das RF 24-105mm f/4L IS USM, sowie das EF 24-105mm f/3.5-5.6 IS STM gestoßen. Bei den aktuellen Preisen würde letzteres im Kit mit der Kamera inklusive Cashback knapp 500€ (insgesamt 2128€ vs. 1639€) weniger kosten.

    Lohnt es sich trotz des großen Preisunterschieds, das L-Objekiv zu kaufen? Ich konnte leider keine vergleichbaren Fotos finden...


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ich denke, das ist ein wenig eine Frage des Anspruchs.


    Leider kann ich dir auch keinen direkten Vergleich liefern, ich gehe aber stark davon aus, dass der Unterschied nicht ganz trivial ist.


    Von der Bildqualität abgesehen, gibt es aber auch andere Gründe, die für das L-Objektiv sprechen:

    • Es ist viel kompakter, nicht nur, weil du keinen Adapter nutzen musst
    • Der neue Bildstabilisator ist effektiver
    • Du hast den durchaus praktischen Controlring am Objektiv
    • Der Nano USM AF des RF Objektivs ist definitiv schneller als der STM AF
    • Die konstante Lichtstärke
    • Objektive der L-Serie sind robuster und gegen Staub und Spritzwasser geschützt

    Für das EF 24-105mm STM spräche wirklich nur der Preis.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Hallo ero12.


    Ich hatte sowohl das STM an meiner 6D2 als auch das RF an meiner EOS R und sehe das ein wenig anders als Jensj.


    Ja das RF ist ein wenig schärfer und schneller als das STM, hier geht es aber nicht um Welten.


    ABER:

    Das RF ist ist zwar um 2 cam kürzer als das STM mit Adapter, nur ist das STM um 200 Gramm leichter und vor allem nicht so frontlastig als das RF, denn das fällt richtig unangenehm auf.


    Der Stabi mag in der Theorie effektiver sein, aber in der Praxis habe ich davon nichts bemerkt.


    Der Kontrollring auf dem RF ist in der Theorie super, nur ist er in der Praxis viel zu weit vorne angebracht und drei Räder können schon einmal zuviel werden und ich habe da öfters dann am Falschen gedreht.


    Konstante Lichtstärke kannst du - sofern du kein Profi Videograph bist - aussen vor lassen.


    Der Nano USM mag etwas schneller sein, nur ist er auch deutlich hörbar und das RF neigt zu Fehlfokussierungen.


    Ob das RF robuster als das STM ist, wage ich zu bezweifeln, da beide aus Kunststoff gefertigt sind.

    Gegen Staub und Spritzwasser sind heutzutage die meisten Objektive geschützt, auch das STM.


    Im Nachhinein betrachtet würde ich zu jeder Zeit das nur halb so teure STM dem RF vorziehen.


    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • DerDude Richtig, das STM Objektiv ist mit 515g ca. 200g leichter als das 700g schwere RF Objektiv. Bei der Rechnung lässt du allerdings den 110g Adapter außen vor. Da landet man unterm Strich bei einem doch eher nichtigen Unterschied von 75g.


    Das EF 24-105mm STM ist definitiv nicht gegen Staub- und Spritzwasser geschützt, weder am Mount, noch im Inneren des Objektivs befinden sich die typischen Gummiabdichtungen.

    Der Kontrollring auf dem RF ist in der Theorie super, nur ist er in der Praxis viel zu weit vorne angebracht und drei Räder können schon einmal zuviel werden und ich habe da öfters dann am Falschen gedreht.

    Und das, obwohl der Controlring anders texturiert ist? Fühlt man den Unterschied nicht?


    Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff, da gibt es verschieden gefertigte Materialien, zwischen denen Welten liegen. Zu behaupten, dass L-Objektive die selbe Verarbeitungsqualität wie ein Kitobjektiv hätten, halte ich tatsächlich für gewagt.


    Den Unterschied zwischen STM und USM bzw. gar Nano USM würde ich nicht vernachlässigen. Ich finde den STM AF meines 50mm f/1.8 STM zum Fotografieren echt nervtötend langsam. Bei den EF-M Objektiven geht es einigermaßen. Vermutlich funktioniert der STM AF generell besser mit DSLM Kameras. Das Nano USM System ist wiederum aber ohne Frage das schnellste AF System seitens Canon und eine gute Ecke schneller als ein herkömmlicher Ring USM, gerade für Videoaufnahmen in der Nachführung aber umso präziser.


    Den Rest lasse ich mal unkommentiert, da ich wie gesagt selbst keinen direkten Vergleich ziehen kann. Ich möchte nur nochmal auf mein erstes Statement zurück, denn ich denke nicht, dass das STM Objektiv per se schlecht ist. Je nachdem, welche Ansprüche man hat, kann das genügen. Sind wir uns in dem Punkt nicht einig?

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Servus Jens.

    Fakt ist, das das RF viel kopflastiger als das STM ist und DAS merkt man sehr stark. Gewichtsunterschied hin oder her.


    Staub und Spritzwasserschutz sind mir relativ egal, hatte in über 20 Jahren noch nie ein Problem damit.


    Die andere Texturierung des Kontrollringes könnte man ertasten, in der Praxis ist er aber einfach zu weit vorne und wenns kalt ist geht mit Handschuhen sowieso nichts mit Tastgefühl.


    Ich merkte keinen Qualitätsunterschied in den möglicherweise unterschiedlichen Kunststoffen. Metall würde man merken, hat aber keines davon.


    Du kannst das 50er stm nicht mit dem 24-105er stm von der Geschwindigkeit vergleichen. Das 24-105er ist um Längen schneller.


    Vielmehr bekomme ich den Eindruck, das du weder das 24-105er STM noch das RF wirklich aus der Praxis kennst.

    Würdest du das, dann wäre deine Argumentation vielleicht eine andere.


    Mich hat das RF wie gesagt starkt genervt und deswegen empfehle ich es auch nicht weiter. Das STM hingegen war ein super Allrounder, der nicht im Weg steht.


    Aber egal, schönen Sonntag noch.

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Hallo,


    Sorry erstmal, dass ich erst so spät auf eure Nachrichten eingehe.


    Danke für eure Tipps und Meinungen, hat mir auf jeden Fall weitergeholfen. Ich bin jedoch weiterhin nicht ganz entschlossen, tendiere allerdings etwas zum RF, werde mir aber wohl beide mal im Laden ansehen.

  • Stimme da DerDude voll und ganz zu.


    Das RF sieht auf dem Papier echt toll aus, aber in der Praxis ist es nicht wirklich berauschend. Da hätte ich ebenfalls keine Probleme, das STM zu empfehlen. Plus Adapter nur unwesentlich leichter als das RF, aber am Ende vom Tag merkst du da schon einen kleinen Unterschied. Das RF ist (für mich) eher enttäuschend und gehört mit zu den schlechtesten L-Objektiven bisher.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich verstehe die aktuelle Canon Politik rund um das RF Mount sowieso nicht.

    Das RF 24-105 F4 ist wahrlich nicht spektakulär.

    Das RF 35 F1.8 kostet 450 Euro und hat keine Gummidichtungen und ein antiquiertes Fokussystem.

    Der Rest der Objektive kostet EUR 2000,00 +++ und wiegt 1 kg und mehr.


    Wie gesagt, vielleicht kann jemand den Sinn hinter dieser Roadmap erklären, denn ich verstehe ihn nicht.

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Aktuell bauen sie erst einmal die Basics auf: Weitwinkel-Zoom (15-35), Standard-Zooms (24-105 f/4, 24-70 f/2.8, 28-70 f/2), Tele-Zoom (70-200 f/2.8), die wichtigsten Festbrennweiten (35, 50, 85 mm) und immerhin ein Reisezoom (24-240), das auch für EOS-RP-Nutzer etwas bringen könnte. Ein günstiges Standardzoom fehlt aber weiterhin.

    Das RF 35 F1.8 kostet 450 Euro und hat keine Gummidichtungen und ein antiquiertes Fokussystem.

    Was ist an einem Schrittmotor (STM) antiquiert? Etwas anderes nutzen Tamron (RXD), Nikon (Z-Objektive) und viele andere Hersteller auch nicht. Schrittmotoren eignen sich einfach gut für die Zusammenarbeit mit DSLM-Kameras.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die Basics sind schon klar, nur war das Versprechen von Canon, das "mit dem kürzeren Auflagemaß der DSLMs kompaktere Objektivkonstruktionen möglich sind".

    Was bitte ist am 24-105 F4, 15-35+24-70+70-200 F2.8 kompakt?

    Defakto sind diese Objektive alle mindestens so groß und schwer als deren Vorgänger.

    Über die Mondpreise von diesen Objektiven brauchen wir gar nicht erst zu reden wie ich finde.


    Betreffend dem RF 35 mm habe ich das antiquierte FOKUSSYSTEM und nicht den Motor angesprochen.

    Antiquiert deshalb, da ja das Objektiv um bis zu 2 cm ausfährt beim Fokussieren. Wer baut denn so einen Schmarrn heutzutage noch in ein modernes Objektiv ein?

    Also wer ausser Canon meine ich jetzt ;-)).

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Canon ist der Alfa Romeo der Fotowelt. Da muss man sich nicht wundern. Canon machte schon immer schrullige Sachen. Mich persönlich stört es nicht. Die 6D Mark II und das 24-105 mm f/4 L II USM sind frei von solchen Spielereien. Daher kann es mir egal sein, was Canon so an "Innovationen" raushaut, die am Ende keine sind. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Tja da ist schon was dran ;-)).

    Ich meine, ich hatte ja die EOS R und mit dem Adapter zeigt sich eine signifikante Verbesserung der Bildqualität der alten Objektive im Vergleich zur 6DII.

    Aber es fehlt einfach das IBIS und das stört, da ja die meisten Festbrennweiten und gewisse Zooms auch keine Stabilisierung haben.

    Für das Filmen aus der Hand und ein ruhiges Sucherbild ist IBIS einfach heutzutage Pflicht da es so praktisch ist.

    Hat man sich einmal daran gewöhnt, gibt man es nich mehr her.

    Da hat Canon - neben den neuen RF Objektive die für mich Mist sind - einen brutalen Bock geschossen.

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Hat man sich einmal daran gewöhnt, gibt man es nich mehr her.

    Teste gerade die Lumix G9, aber dieses Feature ist nicht zwingend ein Vorteil, jedenfalls für mich nicht. Den IBIS muss ich nicht unbedingt haben und vermisse diesen auch nicht wirklich an meiner 6D Mark II. Nicht mal beim 50 mm STM fällt es mir störend auf. Sicher ist der IBIS für ältere Objektive interessant, aber naja.. Geschmäcker sind halt verschieden.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Also alleine das ruhige Sucherbild gefällt mir schon sehr gut.
    Aber vor allem für kurze Videos aus der Hand oder etwas längere Belichtungen bei wenig Licht ist der IBIS ein Traum.

    Aber wie du sagst, die Geschmäcker sind verschieden.


    Wie gefällt dir die G9?

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Hallo zusammen,

    ich selbst verwende weder die passende Kamera, noch habe ich das Objektiv. Ich habe nur auf meiner Suche nach Objektiven für meine Canon gesehen, dass es das Glas gerade im Angebot gibt.
    Ob es was taugt oder sich der Preis lohnt bitte hier im Forum klären oder Matze's Erfahrungen vertrauen.

    Schönen Samstag

    Link zum Angebot

    PS: Matze falls das unangebracht sein sollte bitte löschen, wollte euch nur ein paar Euro sparen helfen ;)

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

  • Wie gefällt dir die G9?

    Bei diesem Stück Technik habe ich gemischte Gefühle.


    Überwiegend negativ, muss ich sagen. Der Sucher hat mit FPS-Problemen bei Übergängen zwischen hell und dunkel zu kämpfen. Der Griff wird durch den Akku an wärmeren Tagen doch schon störend heiss. Bilder rutschen viel zu oft ins Blaue hinein und wirken unnatürlich, die Kamera verwendet also einen falschen Weissabgleich. Dann kommt noch das Ghosting vom Leica-Objektiv dazu. Echt furchtbar. Da ist sogar das 50 mm STM an APS-C deutlich besser. Aber mal ernsthaft.. das Ghosting ist ein riesiges Problem. Man ist konstant am Nachbearbeiten.


    Bedienung und Ergonomie ist hingegen aber okay. Aber ganz ehrlich.. nicht mein Favorit.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ah danke für das Feedback.


    Überraschende Erkenntnisse muss ich schon sagen.


    Wenn du mal etwas cooles probieren willst, dann schnapp dir eine Z6 mit dem 24-70 F4 - die ist Hammer!!!

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Merci, aber ich bin happy mit meiner 6D Mark II. Und das locker zu 40% auch wegen dem sehr, sehr guten Menü und der Struktur dahinter. Zudem passt sie perfekt, wirklich perfekt, in meine Hände. Sie und ich .. <3

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Hehe - hört sich gut an.

    Mir geht es jetzt so mit der Z6. Es gibt einfach nichts was die nicht kann und dann noch dazu diese Balance mit dem 24-70 F4/50 F1.8 - einfach toll.

    Gibt keine Kamera die ich lieber angreifen würde - von daher verstehe ich dich glaube ich ganz gut ;-))).

    Nikon Z6, FTZ Adapter, Nikon S 24-70 F4, Nikon S 50 F1.8, Nikon AF-P 70-300 F4.5 - 5.6

  • Jeder hat da so eine Vorlieben. Canon hat da aber leider z.B. mit der RP nicht sonderlich überlegt. Das Ding hat einen recht kleinen Body und dann noch die Klopper vorne dran, und unter anderem auch mit dem Adapter für EF-Objektive dazu. Letztens einen gesehen mit der RP und dem 100-400 L vorne dran. Der Typ hatte wahrhaftig massive Handling-Probleme.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram