Neuer PC für Video-/Bildbearbeitung + Spiele

  • Hallo,


    aktuell nutze ich mein MacBook Pro 13" late 2013 für die Bildbearbeitung.

    Ausstattung: SSD, 16GB RAM, Intel Core i5 (DualCore), Intel Iris Grafik


    Das MacBook ist von der normalen Performance immernoch wie am ersten Tag (wirklich gut).


    Aber in Lightroom müsen Bilder kurz geladen werden: ca, 2 Sekunden beim Wechsel des Bildes und nochmal 2-3 Sekunden bei Zoom auf 100% Ansicht.


    Geplant ist aufgrund des (zu) hohen Preises der neuen iMacs ein Windows System. Auch weil damit Spiele wie das neue CoD oder Anno laufen (was beim Mac nciht geht.)


    Konfiguration:

    - AMD Ryzen 3000 Serie

    - AMD RX 5700 Serie

    - Mainboard mit X570 Chipsatz

    - 32GB RAM

    - SSDs


    Werde ich dadurch einen merklichen Performance Gewinn erhalten?


    Videobearbeitung findet aktuell noch nicht so wirklich statt, möcte ich künftig aber erste Erfahrungen Sammeln. Könnt Ihr ein Programm empfehlen?


    Vielen Dank.

    Nikon D7200 | Nikon AF-S DX 16-80mm f2.8-4E VR | Nikon AF-P DX 10-20mm f4.5-5.6G VR | Nikon AF-S DX 35mm f1.8G | Tamron SP 90mm f2.8 Di Macro VC USD | Tamron SP 70-300mm f4-5.6 Di VC USD


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hey,


    Also du wirst definitiv einen Sprung in der Performance merken.

    Gerade Lightroom profitiert aber zum Beispiel auch sehr stark davon, das die Bilder auf einer SSD liegen. Da so die Daten schneller geladen werden können.


    Ich würde an deiner Stelle zu DaVinci gehen. Du kannst dir auch Premiere (falls in deinem Adobe Abo enthalten) anschauen. Aber Black Magic macht mit Resolve momentan vieles richtig und dreht die Branche etwas um.

  • Sehe ich ähnlich: Die o.g. Hardware ist auf jeden Fall um Welten potenter, aber ohne die passende Software... Ich musste letztens mal wieder mit LR CC Classic arbeiten und das war eine ziemlich träge Angelegenheit, vergleichen mit dem was Capture One auf meinem Notebook ermöglicht.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Wie sehr stört dich denn die leichte Performance-Bremse auf deinem Laptop? Denn es gibt noch die Option namens ShadowPlay. Da werden dir die Spiele quasi auf den Laptop gestreamt, eine extrem potente Hardware ist so nicht notwendig. Einzig eine flotte und vor allem stabile Internetverbindung. Schon einmal in Betracht gezogen? Immerhin kann man so auch wieder extrem viel Geld sparen.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/4 L IS II USM - EF 50 mm f/1.8 STM

    Instagram Flickr

  • Ich bin grundsätzlich mit dem MacBook Pro sehr zufrieden. Allerdings brauche ich künftig nicht mehr so oft wirklich ein Notebook und dachte darum darüber nach wieder auf etwas potenteres und auch besser gekühltes umzusteigen. ein iMac ist mir aber irgendwie zu teuer. Monitor ist ein guter 25" QHD vorhanden mit dem ich auch schon jetzt Bilder bearbeite. das MacBook fungiert somit zu Hause wie ein Desktop.


    Wenn ich mal Videospiele spiele dann nutze ich aktuell die PS4 Pro. Die nächste PlayStation wird aber auch auf jeden Fall gekauft. Was ich mit dem PC machen möchte habe ich bereits eingangs erwähnt. Ich würde gerne ohne Wartezeit meine RAWs bearbeiten und auch schnell in JPEG exportieren. Das dauert dann beim Mac doch schon seine Zeit. Darüber hinaus muss ich auch noch die eine oder andere Wissenschaftliche Arbeit schreiben. Für Windows gibt es da durchaus bessere Tools, die das Schreiben und vor Allem das zitieren unterstützen. Die Statistik Software läuft unter Windows auch besser.


    Das sind aber natürlich alles Dinge die ich mit dem Mac auch hinbekommen.


    Spiele interessieren mit vor Allem jene die es für Konsole nicht gibt. Wie aktuell bspw. Anno 1800.


    Abhängig mache ich den Kauf aber nicht anhand von 1-2 Spielen oder den Wissenschaftlichen Arbeiten! Der Performancegewinn in Bezug auf Bildbearbeitung wäre mir das Wichtigste. Wenn ich das alleine mit einer neuen Software hinbekomme, würde ich das durchaus auch in Betracht ziehen. Das Foto-Abo ist ja monatlich kündbar.


    Es bot sich jetzt eben an, da AMD auch ein interessantes Line-Up bringt.

    Nikon D7200 | Nikon AF-S DX 16-80mm f2.8-4E VR | Nikon AF-P DX 10-20mm f4.5-5.6G VR | Nikon AF-S DX 35mm f1.8G | Tamron SP 90mm f2.8 Di Macro VC USD | Tamron SP 70-300mm f4-5.6 Di VC USD

  • Ich würde es so formulieren: Du kannst mit besserer Software sicherlich etwas herausholen, aber die Möglichkeiten sind endlich. Ich habe mit Capture One deutlich bessere Ergebnisse erzielt als mit Lightroom CC Classic, das jedoch auch auf moderner Hardware (Dell XPS 13 9360R). Hardware aus dem Jahr 2013 unterstützt kein DirectX 12, OpenCL 2.x und andere moderne APIs, die bei der Hardwarebeschleunigung ggf. zum Einsatz kommen.


    Spätestens für Anno 1800 sind dann eine dedizierte GPU und vor allem mehr als 2 Kerne Pflicht^^

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro