Welche Kamera nutzt ihr für (Fern)Reisen?

  • Hallo Fotofreunde,

    nachdem der Sommer endlich seine ersten warmen Tage sehen lässt und meist die Urlaubszeit auch nicht mehr weit ist, habe ich überlegt welche Kamera ich auf meine nächsten Reisen mitnehmen werde. Wie handhabt ihr das? Spiegelreflex für Wochenendtrips und Shootings und kleine Kamera extra für Urlaube und Fernreisen? Aktioncamera in die Hosentasche für den Strandtag und sonst nur Handy?

    Meine Überlegungen kommen daher, dass ich vermutlich für 2-3 Wochen durch Kuba oder Guatemala reisen werde und dort nicht meinen derzeitigen Knochen ( Canon 6D + Canon EF 24-105mm) mitschleifen wollte. Bilder sind aber natürlich als Erinnerung wichtig, also wollte ich ungern nur eine GoPro einpacken.


    Danke für eure Meinungen.

    Schönen sonnigen Tag euch.
    Wum

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Wie handhabt ihr das?

    Mir ist es ziemlich egal, wohin ich in die Ferien gehe. Die 6D Mark II muss definitiv mit. Ohne wenn und aber. Vor allem aber am Strand verzichte ich zu 100% auf meine DSLR, denn das könnte schnell zum Tode führen. Vor allem luftet es am Meer so gut wie immer und Staub bzw. salzige Luft möchte ich nicht an meiner Kamera ausprobieren. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Warum solltest du auf deine DSLR verzichten auf so einem Trip? Wird es ein reiner Rucksackurlaub?

    Wofür hat man sie denn wenn nicht für sowas.


    Wenn es denn unbedingt leicht sein soll, kommt dann sowas wie Micro 4/3 in Frage?



    Stereotype Mein poplige D5500 hat Strand, Meer und Wüste überlebt (alles an einem Tag 8o) da sollte deine 6D das doch auch ab ;) Aber klar, ist verständlich

    Nikon D5500

    Nikon Z6

  • Hi zusammen,

    ich habe einfach überlegt mir eine kleine Alternative zu der doch sehr schweren und großen 6D anzuschaffen. Ja es wird rein Rucksack und viel viel Laufen werden. Da ich das Gepäck klein halten wollte war die Überlegung schon Richtung A6000 aber daher wollte ich ja eure Gewohnheiten hören ;) wie ihr so durch die Welt tingelt.

    Danke :)

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

  • In deiner Signatur steht noch eine EOS 77D, gibts die nicht mehr?


    Gut bei reinem Rucksacktrip für 2 Wochen würde ich es mir auch zwei mal überlegen, sofern Fotografieren nicht dein Hauptmotivator ist.


    Also ich persönlich würde nicht ohne Kamera auf so eine Reise gehen. Die D5500 mit 2 Objektiven wiegt aber auch nicht die Welt.


    Schau dir mal an was ein alternativ Kit kostet und wie viel weniger es wiegt. Da kommt es dann natürlich auf deine Ansprüche an.


    Optionen kleiner zu werden hast du ja allemal von der 6D (Fuji XT3, A6000, Lumix).

    Ein wahloses Beispiel:


    Fuji XT3 mit 18-55 2.8: 800g

    Alpha 6500 mit 18-135: 780g

    6D mit 24-100: 1290 g


    Knapp 500g gespart und das ist viel im Rucksack

    Nikon D5500

    Nikon Z6

  • Hi Calga,

    Nein die 77D habe ich meiner Schwester geschenkt, mir lag die (gebrauchte) 6D einfach besser in der Hand, außerdem war es gerade bei den Nachtaufnahmen eine gute Entscheidung.

    Ohne Kamera möchte ich nicht los, jedoch überlege ich eben mir entweder eine Zweitkamera anzuschaffen gerade für Reisen bei denen so eine Große unpraktisch ist oder langfristig vielleicht auf etwas kleines zu wechseln. Mal sehen.

    DANKE für deine Ideen und Meinung

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

  • Beim letzten Wochenendtrip in Hamburg hatte ich nur dir Canon G7X II mit und es hat Spaß gemacht. Den das Problem was wir alle haben ist das man denkt man müsste alle Objektive mitschleppen. Wenn man sich aber festlegen z.b. auf eine festbrennweite macht es gerade bei Städtereisen mehr Spaß als mit einem Zoomobjektiv.


    Ich persönlich spare gerade auf eine Fuji X100F oder eine Ricoh GR III als Kamera für Städtereisen (eine Leica Q2 ist mir einfach zu teuer).

    Fujifilm X100F |Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und auf Instagram

  • .. da sollte deine 6D das doch auch ab

    Theoretisch schon, aber ich und der Strand - wir sind keine Freunde.


    Einmal in Australien.. da hatte ich zum ersten mal eine Systemkamera dabei, die echt tolle Sony NEX F-3. Die habe ich dann leider durch eine kleine, aber "saugende" Welle dann im Salzwasser versenkt. Augenscheinlich hat sie es überlebt, aber auch nur eine Woche. Dann ist später innen alles verrostet. Schade. War eine tolle Kamera.


    Aber ich habe daraus gelernt und bin nun mehr als nur vorsichtig.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Nachdem ich nur eine Kamera besitze (abgesehen von der, die sich in meinem Handy befindet :D ), fällt mir die Frage eigentlich recht leicht. :)

    Momentan nutze ich eine Canon EOS M50. Diese ist als DSLM sehr klein und leicht im Vergleich zu beispielsweise einer DSLR. Und tolle Fotos macht sie auch, denn da ist ja so & so das Objektiv oft wichtiger. Günstig ist sie auch, also was will man mehr? :D

  • Die M50 ist in der Tat eine gute kleine Knipse zu der es dann doch zwei oder drei interessante M-Objektive gibt. Vor allem das 22 mm f/2 ist echt ein gutes Walk-Around-Objektiv.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich stemme da Sterotype vollkommen zu, meine Spiegelreflex kommt nicht mit an den Strand, schlechte Erfahrungen *hehe

    Die EOS M50 wäre natürlich eine von vielen kleineren Optionen wo man mit nur einer Linse sehr wenig Gewicht dabei hat. Dann bleibt wieder die Entschiedung: Festbrennweite oder einem kleinen Zoom wie 15-45mm oder etwas längeres.

    Alternativen wären hier wieder: A6000/6300; OM-D E-M5/10; Fuji X-t20 und die anderen üblichen Verdächtigen.

    Denke ich geh doch mal in einen Fotoshop und fasse an. Gerade für reisen wäre die Überlegung wirklich da eine Zweitkamera oder eine leichtere Hauptkamera anzuschaffen.

    Danke für eure Hilfe und Meinungen :)

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

  • Moin Ihr Lieben,


    da der Urlaub nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt und Primeday an die tür klopft schwanke ich gerade zwischen diesen Optionen.

    -


    LUMIX G DMC-G70 + 14-42mm 465€
    Sony Alpha 7M2 + 28-70mm 1085€ - 150€ Cashback
    Sony Alpha 6300 + 16-50mm 699€
    Sony Alpha 6000 + 15-50mm 399€
    Canon EOS M50 + 15-45 Kit 525€


    Kann mir jemand einen Schubser in die Richtige Richtung geben? Bei jeder kann ich mit passendem Adapter meine Canongläster draufhängen, aber jetzt sollte es erstmal als "kamera und ein Objektiv" Paket für die Reise herhalten.


    Danke für euren Input <3


    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

  • Meine Meinung zu den Kameras:

    1. Lumix G70: Bestes P/L-Verhältnis für Filmer (4K-Video, Mikrofon, dreh- und schwenkbares Display)
    2. Sony A7 II: Vollformat, sonst aber keine Vorzüge gegenüber der...
    3. Sony A6300: Wohl der beste Allrounder mit der größten Objektivauswahl
    4. Sony A6000: Ist meiner Ansicht nach die am wenigsten Empfehlenswerte in der Runde
    5. EOS M50: Guter Allrounder, kommt aber natürlich nicht an die A6300 heran, schon gar nicht bei der Objektivauswahl. Dafür die sorgenfreiste Option für dein Canon-Glas.

    Ich würde an deiner Stelle zwischen drei Optionen schwanken:

    1. mit 16-50er Kit, einem Adapter und dann zukünftig langsam auf native E-Mount-Objektive wechseln.
    2. Das Angebot bei der mit 18-150er Kit-Objektiv mitnehmen (als Ersatz für das 24-105) und über den ein bisschen Vollformat-Look mit adaptierten Objektiven zur M50 zurückholen.
    3. Und jetzt bringe ich noch eine neue Option ins Spiel: Die inkl. Adapter gibt es aktuell für 1.250 Euro. Technisch in vielen Punkten moderner als die A7 II und auch hier wenig Probleme beim Adaptieren, da von Canon auf Canon.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hi Matze,

    danke für die Idee mit der Canon EOS RP, hatte diese auch schon im Kopf. Lohnt sich dann aber "nur" wenn ich entsprechend die Canon 6D verkaufe, sonst fahre ich ja redundant. Die Sony A7M2 war auch nur mit auf der Liste, weil ich ein Vollformat-Kit für 950 Euro (Nach Cashback usw) schon extrem heiß finde.

    Vorteil der A6300 ganz klar => Größe und Gewicht.
    Wenn ich zur EOS RP übergehe, habe ich mit Glas fast ähnliches Gewicht wie die 6D.

    Danke aber für deine ausführliche Meinung, jetzt habe ich M50 und A6300 aus der obigen Liste und wieder eine neue Idee dazu bekommen :D so wird das nie was... und jetzt kann ich nicht mal eine Münze flippen ;).

    Danke euch schonmal.


    PS: Habe gerade nochmal ein bisschen nachgelesen.
    Canon M50 + 18-150MM gibts es 30€Cashback/40Guthaben.
    (Gilt auch nur für Body oder Kit+ 14-45mm)

    Canon EOS 6D | Canon EF 50mm 1:1.8 STM | Samyang AF 14mm F2.8 | Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L

    Einmal editiert, zuletzt von Wumpus ()