Sigma 50-500 oder 60-600 an Nikon D5300

  • Hallo, ich besitze eine Nikon D5300 und habe ein Sigma 17-50mm Objektiv. Jetzt suche ich einen Ersatz für mein Tamron 70-300, da mit die 300 mm zu wenig sind.


    Benutzen würde ich das Objektiv unter anderem bei Ausflügen in Zoos und Tierparks, wo mir der große Brennweitenbereich sehr entgegen kommt. Aktuell gibt es das Sigma 50-500 für etwa 1000 Euro, wohingegen das Sigma 60-600 noch knappe 1700 Euro kostet. Meine Frage ist nun, ob die Leistung des neuen Sigma den für mich sehr großen Mehrpreis rechtfertigt? Der Unterschied von 500 mm zu 600 mm sollte denke ich keine all zu große Auswirkung haben. Oder vertue ich mich da? Ich habe mal testweise bei einem 400mm Objektiv von 300 mm auf 400 mm gezoomt und musste feststellen, dass sich für mich der Schritt zu einem 100-400mm Objektiv nicht lohnt. Der Autokokus soll schneller sein, die Bildleistung denke ich mal ist auch besser. Aber merke ich das als reiner Hobbyfotograf überhaupt? Zumal man ja ordentlich an Gewicht mit sich rum schleppt.


    Über Tipps wäre ich sehr dankbar.


    Viele Grüße,

    Andreas

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Sagen wir es so: Wenn Du primär mehr Brennweite suchst, reicht das 50-500er aus. Das ist jedoch ein komplett neues Design, im Bereich Bildschärfe auf einem ganz anderen Niveau unterwegs und vor allem: Du hast einen optischen Stabilisator, den das 50-500er nicht hat. Und das finde ich bei 500 mm schon ziemlich wichtig.


    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Falls der untere Brennweitenbereich von 50-150mm mit diesem schweren Objektiv nicht unbedingt abgedeckt werden muß, kannst du dir auch mal die 150-600mm - Objektive von Sigma u. Tamron anschauen. Sind beide unter 1000 Euro zu bekommen, wiegen so um die 2 Kg, haben 2-fachen - bzw. 3-fachen Bildstabi (bei Freihandaufnahme auf größerer Entfernung unverzichtbar) u. sind Staub- u. Spritzwasser geschützt.

    Das Sigma 150-600mm C ist etwas preiswerter u. nur für APS-C - Kameras, das Tamron 150-600mm G2 ist auch für Vollformat geeignet.


    Es gibt hier von Matze auch einige Test dazu. Hab´sie jetzt auf die Schnelle nicht parat, aber kannst sie dir ja raussuchen.

    Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 90D,

    Sigma 10-20mm F3.5 DC, Sigma 17-50mm F2.8 DC, Sigma 120-300mm F2.8 Sports, Sigma TC 1401 (1,4x), Tamron 70-200mm F2.8 G2, Tamron 150-600 mm F5.0-6.3 G2, Tamron 90mm F2.8 Macro, Tamron TC-14 (1,4x)

  • Das 50-500 hat auch einen OS. Jedoch befürchte ich, dass der auf Grund des Alters einfach merklich langsamer ist. Außerdem liest man in vielen Foren, dass die Objektive zum justieren zu Sigma müssen, ehe sie wirklich scharf sind.


    Das Sigma 60-600 hatte ich schon in der Hand. Ist ein tolles Teil, aber mir definitv zu schwer.


    Habe mir heute intensiv die 150-600er von Sigma und Tamron angesehen. Mir fehlt dann halt die Brennweite im Bereich 50mm bis 150mm. Und ich habe zu wenig Erfahrung, um sagen zu können ob das für meinen Anwendungsfall dramatisch wäre oder vernachlässigbar. Außerdem schwanke ich zwischen den beiden Objektiven, wenn es denn eines werden soll. Vom Tamron habe ich oftmals gelesen, dass es nicht wirklich scharf sein soll am langen Ende. Dafür ist es besser gegen Spritzwasser und Staub geschützt. Außerdem hat den Zoom-Lock, ohne zu wissen ob ich den wirklich jemals brauche. Das Sigma ist knappe 200 Euro incl. USB-Dock günstiger. Ob ich den wirklich brauche weiß ich auch nicht. Aber ich rechne den einfach mit ein.


    Matze


    In einem anderen Thread hast Du geschrieben, dass Du das Tamron vorziehen würdest, weil die Erfahrung wohl zeigt, dass die Schärfeunterschiede gar nicht so da sein sollen. Ich habe bereits Objektive von Sigma und Tamron gehabt und war jeweils mit denen zufrieden. Lohnt der Mehrpreis für den Objektivschutz, den flexiblen Zoom-Lock und die Arca-Swiss-Stativschelle?

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE

  • Mir fehlt dann halt die Brennweite im Bereich 50mm bis 150mm

    Den Bereich kannst du ja weitgehend mit deinem 70-300mm - Objektiv abdecken. Ist dann auch viel handlicher.


    Im Test war das Sigma 150-600mm Sports am langen Ende etwas schärfer als das Tamron G2. Ob das für das Sigma Contempary auch zutrifft weiß ich jetzt nicht genau. In der Praxis wird der Unterschied auch kaum sichtbar sein. Ich bin mit dem Tamron sehr zufrieden, auch am langen Ende. Der Zoom-Lock war für mich nicht wichtig, aber inzwischen finde ich ihn ganz praktisch und benutzte in immer häufiger. Bei Einsatz von Stativ ist die Arca-Swiss-Stativschelle sehr sinnvoll.

    Beim Tamron finde ich auch die 3.Stufe des Stabis sehr gut. Da wird das Bild nicht im Sucher stabilisiert lediglich beim Auslösen quasi eingefroren. Ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr effektiv.


    Falls du nicht in naher Zukunft auf Vollformat umsteigen möchtest, ist es eher eine Geschmaksfrage. Am Besten mal in einen Laden gehen und beide Objektiv in die Hand nehmen und ausprobieren.

    Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 90D,

    Sigma 10-20mm F3.5 DC, Sigma 17-50mm F2.8 DC, Sigma 120-300mm F2.8 Sports, Sigma TC 1401 (1,4x), Tamron 70-200mm F2.8 G2, Tamron 150-600 mm F5.0-6.3 G2, Tamron 90mm F2.8 Macro, Tamron TC-14 (1,4x)

  • Das 70-300mm wollte ich verkaufen. Ich lasse es einfach drauf ankommen. Letztlich möchte ich das Tele für Tierfotografie nutzen. Und bin für Landschaft und Architektur im kurzen Bereich erst mal versorgt. Sollte ich merken, dass ich die Lücke merke und etwas vermisse, würde ich nach einem Objektiv im Bereich 70-200mm oder dem 35-150mm von Tamron schauen. Dann aber Lichtstärker, weil ich ja dann weiß, was ich damit machen will.


    Ich tendiere momentan mehr zum Tamron 150-600mm. Ausschlaggebend ist Momentan der Spritzwasser- und Staubschutz. Denke, das ist nie verkehrt. Aber ich werde mir beide Objektive an meiner Kamera in Köln im Geschäft anschauen und ausprobieren. Denke, es wird dann ne Bauchentscheidung werden. Die Berichte, die man liest bezüglich Schärfe dürften auf eine gewisse Serienstreuung hindeuten. Und was man selbst für Erwartungen hat.

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE

  • Das ist der richtige Weg. Beide mal ausprobieren und dann entscheiden. Und wenn du für den unteren Brennweitenbereich was neues suchst, dann würde ich auch ein lichtstärkeres mit durchgehend F2.8 oder so nehmen.

    Der Staub- u. Spritzwasserschutz war für mich auch ein wichtiger Punkt für den Kauf, bringt allerdings nur etwas wenn die Kamera ihn auch hat;)

    Das Sigma 150-600mm C ist etwas preiswerter u. nur für APS-C - Kameras

    =ODa habe ich natürlich Quatsch geschrieben. Das Sigma 150-600mm Contemporary ist auch für Vollformat geeignet (Wenn es dich momentan auch nicht betrifft).

    Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 90D,

    Sigma 10-20mm F3.5 DC, Sigma 17-50mm F2.8 DC, Sigma 120-300mm F2.8 Sports, Sigma TC 1401 (1,4x), Tamron 70-200mm F2.8 G2, Tamron 150-600 mm F5.0-6.3 G2, Tamron 90mm F2.8 Macro, Tamron TC-14 (1,4x)

  • So, Entscheidung ist gefallen. Es ist ein Tamron 150-600 G2 geworden. Leider hatte ich natürlich meine Kamera beim Kauf vergessen und heute Morgen kam der Schock. Fotos werden gemacht, sind aber komplett schwarz 8|


    Mache ich da was falsch? Firmware der D5300 ist aktuell und Objektiv laut Tamron kompatibel zur D5300. Woran kann das liegen?

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE

  • Um mal die offensichtlichen Dinge auszuschließen: Objektivdeckel ist ab und Du fotografierst mit den richtigen Einstellungen (also z.B. nicht aus versehen im Modus M mit viel zu kurzer Belichtung)?

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Im Modus M fotografiere ich eigentlich nie. Aber ausschließen will ich erst einmal nichts. Fehler können immer passieren, zumal man ja fast den Body am Objektiv suchen muß, so groß ist das irgendwie.

    Ich kontrolliere nachher zu Hause noch mal alles.


    Wobei ich spontan überlegt habe, die D5300 gegen eine gebrauchte D7500 zu tauschen. Hab da ein Angebot für eine D7500 mit knapp 1000 Auslösungen und 1 Jahr Restgarantie für 670€. Ist das ein fairer Preis? Und worauf achtet man bei einem Gebrauchtkauf am besten?

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE

  • 1000 Auslösungen und 1 Jahr Restgarantie für 670€. Ist das ein fairer Preis?

    Jaein, würde ich sagen. Bis vor knapp einer Woche gab es 200 Euro Sofortrabatt auf die Nikon D7500, da hast Du die neu vielerorts für 720-750 Euro bekommen. Jetzt liegt der Preis wieder bei 900+ Euro und 670 für eine Gebrauchte erscheinen halbwegs realistisch, aber so ein bisschen Beigeschmack bleibt natürlich.

    Und worauf achtet man bei einem Gebrauchtkauf am besten?

    Die Anzahl der Auslösungen ist schon mal ein guter Indikator. Bei "1 Jahr Restgarantie" dürfte die Kamera ja eh nagelneu sein.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Das mit dem Sofortrabatt habe ich auch schon gesehen und ärgere mich maßlos gerade. Aber so ist das im Leben nun mal.

    Nikon D500

    NIKKOR AF-P DX 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G, NIKKOR AF-S 50 mm 1:1,8G, Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2, Walimex pro 8/3,5 Fisheye II APS-C Nikon F AE