Objektiv für Canon 90D

  • Hallo liebe Community,


    nun wage ich es doch mich anzumelden. Alles durchforsten der Foren zu trotz, finde ich keine Antwort meine Entscheidung zu treffen und stelle mich eurer professionellen Meinung und eurem Rat.

    Ich stehe kurz vor dem Kauf einer Canon 90D.

    Diese wird mit dem Kit Objektiv EF18-135MM IS USM angeboten.

    Jetzt ist mir ein bisschen bange, ob das Objektiv der Kamera gerecht wird und besonders ob es meine Anforderungen erfüllen kann.

    Wunsch: Stabi, geringes Gewicht, gerne mit Möglichkeit eines Zwischenrings für Marco, aktuell bitte keine Festbrennweite

    Ich Frage also nach eurer Meinung: Welches Objektiv würdet ihr nehmen/ schlagt ihr vor?


    Objektiv 1 (um 1000€) :

    - Landschafts- und Naturfotos (sowohl am Strand bei viel Sonne, als auch im Regenwald bei wechselnden Lichtverhältnissen oder auch bei Nebel und starker Bewölkung)

    - Hotel aufnahmen (inkl. Zimmer und Architektur/ Außenaufnahmen)

    - gelegentlich ein Portrait

    Canon EF-S 17-55mm f/2.8 IS USM ?


    Objektiv 2 (um 1000€) :

    - Tierfotos (Wale, Säugetiere im Regenwald, für Vögel werden die 300mm wohl nicht ausreichen und ich werde auf euch zurückkommen sobald die Objektivkasse wieder gefüllt ist.)

    Hier lacht mich das Canon EF 70-300 mm IS II USM an, lass mich da aber vielleicht vom Preis und dem ValueTech Youtube Video begeistern. 😉


    Ich freue mich auf eure Vorschläg!


    Beste Grüße,


    Hans


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Erst einmal willkommen im Forum :)


    Das 18-135er Kit-Objektiv ist OK, aber auch nicht das beste Standard-Zoom aller Zeiten. So würde ich es zumindest umschreiben. Leider gibt es auch nicht so viele gute Alternativen. Das von Dir genannte Canon EF-S 17-55 mm F2.8 ist beispielsweise bereits 14 Jahre alt, wurde also entwickelt, als APS-C-Kameras 8-12 MP hatten und so etwas wie "Videoaufnahmen mit DSLR-Kameras" noch ein paar Jahre entfernt war.


    Eines der wenigen modernen Standardzooms ist das und auch halbwegs lichtstark. Das wäre zumindest in meinen Augen der beste Kompromiss aus "neuer Konstruktion", Lichtstärke und Brennweite.


    Im Tele würde ich direkt deinen Vorschlag übernehmen und das (Testbericht) auf die Liste setzen. Der Autofokus ist einfach extrem flott und egal ob Du über den Sucher oder das Display arbeitest, nicht der limitierende Faktor. Weiterhin eines meiner Lieblingsobjektive aus Preis/Leistungs-Sicht.


    Und solltest Du es noch nicht haben: So ein gehört für mich in jede Sammlung^^ Kostet bei Canon ~100 Euro und Du kannst vor allem im Bereich Portrait super experimentieren.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11