DJI Ronin-SC Gimbal

  • Moin zusammen.

    Ich habe mir bei Gearflix für eine Woche o g Gimbal gemietet. Gestern kam das Teil an, leider ohne Netzteil.

    Die mitgelieferten Kabel haben nur einen USB-C Anschluss. Ich habe weder Netzteil, noch Powerbank o Ä dafür.

    Hat jemand von Euch eine günstige Idee, wie ich Strom in USB-C bekomme?

    Danke und allen einen schönen Sonntag:thumbup:

    Canon

    EOS 6D Mark II

    EOS 90D

    16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 II L | 70-200 2.8 II L IS

    @Alters-Teilzeit: Canon EOS 50D

    ——————————————————————————————

    Davor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Früher: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-5.6 VC

    Ganz früher Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Wir haben auch diverse USB-C-Ladegeräte getestet: https://www.usb-akku.guru/-Rangliste/USB-C-Charger ;)


    Optional kannst Du auch einfach ein USB-A-/USB-C-Kabel holen und das dann an einem vorhandenen USB-Port nutzen. Zumindest schreibt DJI auf dr Webseite von "Ladedauer: 2,5 Stunden (5 V/2 A)", also gibt es offensichtlich keine Schnellladefunktion wie USB Power Delivery oder Qualcomm Quick Charge.


    Allerdings wird USB-C eh der Standard der nächsten Jahre werden. So gesehen ist die Investition in ein entsprechendes Netzteil auch nicht verschwendet.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die mitgelieferten Kabel haben nur einen USB-C Anschluss. Ich habe weder Netzteil, noch Powerbank o Ä dafür.

    Hat jemand von Euch eine günstige Idee, wie ich Strom in USB-C bekomme?

    Wenn du zusätzlich unterwegs mittels Powerbank laden möchtest, empfiehlt sich gleich ein Modell mit zukunftssicherem QC:

  • angerdan Ich weiß nicht, wie zukunftssicher Qualcomms Quick Charge als proprietärer Standard noch ist.


    Selbst Qualcomm ist mit QC 4.0(+) schon partiell zum offiziellen USB Power Delivery (PD) gewechselt, ab QC 4.0 zwingend kompatibel zu USB PD, und die meisten neuen Geräte mit hohem Stromverbrauch setzen auf USB PD: Notebooks, Kameras (Canon, Fujifilm, Olympus, Panasonic...), Monitore (als Hub zusammen mit DP) und viele Smartphones sind zumindest kompatibel zu USB-C PD (wenn auch nicht immer mit max. Ladegeschwindigkeit wie bei den hauseigenen Bastellösungen).


    Ich denke es hat einen Grund, weshalb Quick Charge seit 2017 nicht mehr, wie sonst alle 12-18 Monate, ein Update erhalten hat und selbst QC 4.0(+) in kaum einem Gerät zur Anwendung kommt (Quelle; QC 4.0 füllt nicht mal eine Seite, QC 3.0 neun). Und es sind eben auch nur Smartphones/Tablets, die mit passendem Qualcomm-SoC betrieben werden. Sonst nutzt das niemand mehr in Endgeräten. Und selbst heute werden viele neue Powerbanks bzw. Netzteile, wenn denn überhaupt noch, meist mit QC 3.0 ausgerüstet und höhere Leistungsklassen mit USB Power Delivery.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Und selbst heute werden viele neue Powerbanks bzw. Netzteile, wenn denn überhaupt noch, meist mit QC 3.0 ausgerüstet und höhere Leistungsklassen mit USB Power Delivery.

    So macht es auch Sinn - QC für USB-A und PD für USB-C.
    Das ganze kommt natürlich immer auf den Preis der Geräte an - für einfache Hardware benötigt es noch kein PD.

  • Jungs, vielen herzlichen Dank für die guten Hinweise und jeder Menge Hintergrundwissen.

    Und das am Sonntag !!!:thumbsup::thumbup:

    Die Lösung lag für mich viel näher, als gedacht: im Kinderzimmer meines Sohnes gab es ein Ladekabel für die JBL Flip 5.

    Er war so nett, es mir zu leihen.

    Habe es inzwischen sogar zurück gegeben.8o


    Jetzt hapert es an dem Kabel vom Gimbal in die Kamera. :cursing::cursing::cursing:

    Aber ist ja auch verständlich, schließlich hat meine 6 D II ja auch diese „exorbitant seltenen“ USB Mini

    Canon

    EOS 6D Mark II

    EOS 90D

    16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 II L | 70-200 2.8 II L IS

    @Alters-Teilzeit: Canon EOS 50D

    ——————————————————————————————

    Davor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Früher: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-5.6 VC

    Ganz früher Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM