Low Budget Monitor für Bildbearbeitung

  • Moin zusammen,



    ich bin auf der Suche nach einem günstigen Monitor für Bildbearbeitungen meiner RAW-Dateien in Lightroom.


    Aktuell besitze ich den LG 24GM77-B (TN-Panel, 144 Hz), der damals fürs Gaming angeschafft wurde. Dafür soll dieser auch behalten werden, allerdings bekomme ich regelmäßig die Krise bei der EBV. Farben/Sättigung/Helligkeit stimmen auf anderen, höherwertigen Displays einfach überhaupt nicht... Der LG ist mit einem SpyderX Pro kalibriert.


    Daher soll nun ein zweites Gerät mit hoher Farbreinheit her. Meine Specs dafür:


    - 27" (WQHD) oder 24" (FHD) -> da sich die Preise nicht groß unterscheiden, tendiere ich zu der 27" Variante

    - max. 300€

    - IPS-Panel

    - möglichst hohe Farbgenauigkeit (zumindest dem Preisrahmen entsprechend)

    - wenn möglich höhenverstellbar und neigbar (ist aber kein Ausschlusskriterium)

    - Eignung für Gaming o.ä. kann absolut vernachlässigt werden, da ich ja noch den LG habe...

    - Wie schon erwähnt besitze ich einen SpyderX Pro, womit der Monitor kalibriert werden könnte




    Ich habe natürlich schon recherchiert und bin bisher auf diese Produkte gestoßen:


    27": https://www.displayspecificati…/de/comparison/523411fd45

    - rein technisch scheint hier ja der Hannspree mit 156% sRGB herauszustechen. Aber irgendwie scheint mir der Wert abstrakt hoch zu sein...



    24": https://www.displayspecificati…/de/comparison/642711fd58

    - auch hier gibt es mit dem Philips und einem Wert von 129% sRGB ein Modell, was sich zumindest auf dem Datenblatt abhebt.



    Da es zu den genannten Modellen kaum/z.T. auch keine Testberichte gibt, wende ich mich nun an euch. Gibt es Erfahrungen zu den genannten Geräten oder gar andere Empfehlungen? Mir ist bewusst, dass diese qualitativ nicht an die Premium EIZO Schirme herankommen, aber ich fotografiere hobbymäßig und da schon etliche Euros in das Kameraequipment verplant wurden, soll das Budget von 300€ nicht überschritten werden.


    Der Monitor würde an einem i7 7700k und einer GTX 1070 betrieben werden.




    Vielen Dank im Voraus!


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Mir ist bewusst, dass diese qualitativ nicht an die Premium EIZO Schirme herankommen, aber ich fotografiere hobbymäßig und da schon etliche Euros in das Kameraequipment verplant wurden, soll das Budget von 300€ nicht überschritten werden.

    Wie wäre es dann mit einem gebrauchten Eizo-Monitor?
    Bei guten Angeboten auf eBay wird die Anzahl der Betriebsstunden genannt:

  • Farben/Sättigung/Helligkeit stimmen auf anderen, höherwertigen Displays einfach überhaupt nicht... Der LG ist mit einem SpyderX Pro kalibriert.

    Ich habe mir mal den Test zum Monitor auf prad.de durchgelesen und sooooo schlecht schneidet das Modell nicht ab - zumindest kalibriert. 94% sRGB-Abdeckung, deltaE-Werte um 1-2 und eine recht gleichmäßige Ausleuchtung. Klar sind die Blickwinkel TN-typisch schlecht, aber sonst...


    Was ich damit sagen will: "Höherwertige" Displays müssen nicht zwingend ein natürlicheres Bild anzeigen. Ein guter, kalibrierter Office-Monitor kann problemlos ein 1000-Euro-Gaming-Display in den Werkseinstellungen überflügeln.


    So mit der Klassiker um 300 Euro und auch günstigste Einstieg in die EBV dürfte der sein.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Wie wäre es dann mit einem gebrauchten Eizo-Monitor?

    da werde ich auch mal die Augen offen halten! Muss mich dann aber wohl mal genauer mit den Modellen befassen. In welcher Spanne bewegen sich denn "gute" bzw. geringe Betriebsstunden?


    Ich habe mir mal den Test zum Monitor auf prad.de durchgelesen und sooooo schlecht schneidet das Modell nicht ab - zumindest kalibriert.

    Den Test habe ich tatsächlich auch schon mal gelesen - aber irgendwie haut es bei mir nicht so richtig hin. Zumindest gleicht es oft einer Lotterie, ob das Ergebnis zufriedenstellend ist. Oft passt es, aber ebenso oft auch nicht... Insbesondere bei "faded" Looks stimmt es häufig nicht. Liegt wahrscheinlich an den Schwarzwerten. Und insgesamt scheint der LG irgendwie ein bisschen entsättigt darzustellen :-/


    So mit der Klassiker um 300 Euro und auch günstigste Einstieg in die EBV dürfte der sein.

    Über den bin ich auch schon gestolpert. Scheint aktuell aber sehr vergriffen zu sein. Zumindest finde ich den nur für 336€ bei einem der größeren Anbieter (großer Planet mit S....) wäre lt. Idealo Höchstpreis. Vielleicht sollte ich wegen der Verfügbarkeit da trotzdem zeitnah zuschlagen :/

  • Oh, stimmt: Auf die Lieferzeiten habe ich gar nicht geachtet^^ In der Tat scheint gerade eines der letzten verfügbaren Modelle zu haben. Womöglich kommt demnächst ein Nachfolger, oder langsam sind wirklich die Lager leer (bei Elektronik-Produkten verschleppt sich der Corona-Shutdown in China mehrere Monate durch die Zulieferketten bis in die Regale).

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11