Neue Kamera (DSLM) - Upgrade von der 80D

  • Hallo zusammen,


    ich bin im Moment am überlegen, meine Kamera zu upgraden. Aktuell besitze ich eine Canon 80D mit folgenden Linsen

    - Sigma 18-35mm 1.8

    - Canon EF 50mm 1.8

    - Tokina 11-16mm 2.8 (vor 2 Monaten erst gekauft)


    Hauptsächlich nutze ich meine Kamera für Lanschaft- & Portraitaufnahmen, sowie zum Filmen (für YouTube) und bin auch mit dem Dual Pixel-AF im Videomodus sehr glücklich geworden.


    Der Grund wieso ich auf eine DSLM umsteigen will, sind einmal das leichtere Gewicht. Und zum anderen, der bessere Autofokus (z.B. Augen-AF).


    Und nun kommen wir zum "Problem". Und zwar kann ich mich nicht wirklich entscheiden, welche DSLM ich nehmen soll. Ich hatte mir für meine Zwecke mal ein paar rausgesucht.


    Canon EOS M6 Mark II

    Wäre für mich eine Überlegung wert, da ich meine vorhandenen APSC-Linsen (speziell das kürzlich erworbene Tokina) weiterverwenden kann.

    Auch die Videofunktionen sind für mich soweit erstmal ausreichend. Der Preis ist auch super, meiner Meinung nach.


    Canon EOS R6

    Die R6 habe ich mir hauptsächlich wegen der guten Videofunktionen und dem Vollformat-Sensor ausgesucht. Die 20MP machen mir für Fotos etwas sorgen, obwohl der für Instagram-/Webveröffentlichung dicke ausreichen sollte und großartig Fotos drucken/croppen habe ich bisher nicht gemacht (was nicht heißt, dass ich es nicht irgendwann machen würde^^).
    Der einzige Nachteil für mich wäre, dass ich sogesehen nur mein 50mm 1.8 übernehmen könnte vorerst, bis ich weitere (teure) RF oder EF Linsen habe. Natürlich ist der Preis im Vergleich zur M6 II wesentlich höher.


    Sony A7 III

    Ich hatte mir auch mal die Sony A7 III angeguckt, welche ja auch einen guten AF hat. Auch den Vollformatsensor würde ich begrüßen. Nur, dass ich neue Objektive kaufen müsste, wäre halt wieder so eine Sache. Wenn ich die alte Kamera + die 3 Linsen für gutes Geld verkauft bekomme und mir dann 1-2 Tamron Linsen für Sony hole, wäre ich wohl auch erstmal gut dabei.



    Vielleicht habt Ihr auch noch Vorschläge, die ich so noch garnicht auf dem Schirm gehabt habe. Auch über einen kompletten Systemwechsel wäre ich nicht abgeneigt. Ich war auch schon am überlegen, ob ich die seperat eine Kamera zum Fotografieren und eine zum Filmen nehmen soll, was aber dann wieder mehr ins Geld geht.



    Gruß,

    Marc


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Der einzige Nachteil für mich wäre, dass ich sogesehen nur mein 50mm 1.8 übernehmen könnte vorerst, bis ich weitere (teure) RF oder EF Linsen habe.

    Stimmt nicht ganz.

    Zumindest zum Filmen wäre das Sigma 18-35mm auch an der Vollformat DSLM eine ernstzunehmende Option. Die Kamera kann bei APS-C Objektiven in einen Crop-Modus umschalten, man hat nur im Fotomodus eine geringere Auflösung zur Verfügung.

    Such mal nach Videos mit dem Sigma 18-35mm an einer Canon EOS R, das kann sich schon sehen lassen und wird bestimmt auch an der R6 in der Form möglich sein. Zum Fotografieren wirst du aber die teuren RF Objektive haben wollen.


    Was kann die M6 II denn, was deine 80D nicht kann? Sehe da keinen Vorteil durch den Wechsel. Viel Gewicht sparst du nicht, wenn nur der Body leichter ist und das Sigma ist schon ordentlich schwer, wenn du da aus der Hand fotografierst kann das unangenehm sein. Auf dem Stativ natürlich kein Problem.


    Zur Sony A7 III habe ich keine Meinung. Die Tamron Objektive (wie 28-75, 70-180) finde ich aus Preis/Leistungssicht grundsätzlich auch interessant, die könnte es aber vielleicht auch bald für das RF System geben? Tamron hat zumindest angekündigt, für den RF Mount zu entwickeln. Vielleicht werden das aber auch ganz neue Designs.

  • Zumindest zum Filmen wäre das Sigma 18-35mm auch an der Vollformat DSLM eine ernstzunehmende Option. Die Kamera kann bei APS-C Objektiven in einen Crop-Modus umschalten, man hat nur im Fotomodus eine geringere Auflösung zur Verfügung.

    Stimmt, daran habe ich garnicht gedacht.


    Wenn ich mich für die M6 entscheiden würde, würde ich auch noch ein paar EF-M Objektive dazu nehmen (Sigma 16mm,30mm z.B.), um auch etwas kompakter zu sein. Welche Features der M6 für mich interessant wären, wäre halt das 4K Video, 120fps Slow Motion und der Augen-AF. Die M6 zusammen mit dem Sigma 30mm 1.4 wäre für mich auch eine gute Kombination für Videoaufnahmen mit Gimbal.


    Das wären so die Gründe, wieso ich mit der M6 II liebäugel.

  • Das einzige was mich persönlich an der EOS M6 II stört ist, dass sie keinen fest verbauten Sucher hat. Aber das lässt sich mit dem ja recht günstig lösen. Beim Autofokus musst Du natürlich beachten, dass die DSLR-Optiken eben für DSLR-AF-Systeme entwickelt wurden. In der Regel klappt das mit dem Augen-AF trotzdem, aber in den meisten Fällen nicht so flott wie mit nativen DSLM-Optiken oder den neusten DSLR-Objektiven (z.B. Nano-USM bei Canon).


    Die EOS R6 wäre mir persönlich aktuell zu teuer (da UVP), während man die Alpha 7 III für deutlich weniger Geld bekommt und mindestens ein solides Objektiv zusätzlich bekäme.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Wenn du von einer EOS 80D wechseln willst, um mehr aus deinen Fotos rauszuholen, dann würde ich für Portraits und v.a. Landscape einen Vollformatsensor empfehlen. Die Sony A7 II hat mich wirklich begeistert, die A7 III ist wahrscheinlich noch überall einen Tick besser. Vielleicht leihst du dir die einfach mal bei gearflix oder calumet etc. aus und vergleichst direkt mit deiner EOS 80D...


    Grundsätzlich glaube ich aber eher, dass du z.B. mit einem hochwertigen Objektiv wie dem Sigma ART 1.8/14 mehr erreichst als mit einem Kamerawechsel. Deine EOS 80D ist eine wirklich gute Kamera... Und der Grundsatz bleibt: "Das Glas macht den Unterschied"...


    Viel Spaß und Erfolg

  • Hallo,


    der Thread ist ja schon einige Monate alt. Ist die Entscheidung bereits gefallen?

    Ich halte deine drei Alternativvorschläge nicht für schlüssig und zu Ende gedacht.

    In Puncto Gewicht hast du nix gespart.:/

    Kamera und Objektive von Panasonic µFT

    Studiolicht von Bowens und Elinchrom