D5500 Starter Objektiv für Portraits und/oder Allrounder

  • Hallo,


    ich habe heute eine Nikon D5500 ersteigert, allerdings ist kein Kit Objektiv dabei.

    Wirklich viel Geld will ich nicht ausgeben, da ich absolut neu in dem Gebiet bin und bisher nur mit meinem Smartphone und ganz wenig mal mit einer EOS 500D vor Jahren experimentiert habe.
    Ich habe keine Ahnung was genau mein Ding später wird aber definitiv will ich anfangs Portraits machen, das ist jedenfalls mein erster Ansatz und weshalb ich mir die Kamera gekauft habe.


    Gerne auch gebrauchte Objektive, die Kamera ist auch von eBay.

    Am besten so günstig wie möglich mit halbwegs guter Qualität. Falls es irgendwas allroundartiges gibt wäre das vielleicht auch interessant.

    Gibt es dafür generelle Empfehlungen oder Preis/Leistungssieger? Habe einiges gelesen und geguckt aber wirklich schlau bin ich daraus nicht geworden.


    Danke und Grüße


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Der Klassiker für Portraits an APS-C-DSLRs von Nikon ist das . Kostet neu um die 200 Euro, gebraucht auf ab etwa 100, wenn man ein wenig Geduld hat.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Das 50mm ist super, eine größere Flexibilität bietet dir das 35mm 1.8.


    Dafür ist es für klassische Porträts (Kopf und Oberkörper) fast etwas kurz

    Nikon D5500

    Nikon Z6

  • Das Nikkor AF-S DX 35 mm f 1.8 bekommst du neu im Moment am günstigsten (ca. 150 Euro). Die Frage ist aber, wie weit du dich beim Bildwinkel einschränken willst. Porträts kannst du sowohl mit 50 mm als auch mit 35 mm an APS-C-Kameras wie der Nikon D5500 machen. Bei 50 mm wirst du aber einen unschärferen Hintergrund erhalten. Das 35 mm könntest du hingegen besser für Porträts verwenden, bei dem du die Umgebung mit einbeziehen willst. Außerdem kannst du das 35 mm auch besser für Straßenszenen verwenden, bei denen du zum Beispiel Fassaden fotografierst. Das 50 mm schränkt dich da schon stärker ein und wenn es eng wird, kannst du damit eher Detailaufnahmen machen. Das hängt natürlich auch immer vom Platz ab, der dir zu Verfügung steht. Für Gruppenporträts in kleineren Räumen kann auch das 35 mm schon zu lang sein. Dennoch sind diese beiden Objektive hinsichtlich der Bildqualität schon mit am besten, wenn es um Preis- Leistungsqualität geht.