Lösung für eine Wasserwaage an der M100

  • Hi,


    ich suche nach einer kreativen Lösung, um trotz fehlender Wasserwaage den Horizont mit meiner EOS M100 ausrichten zu können. Mangels Blitzschuh fallen diese Clips dafür raus.

    Gibt es irgendeinen praktikablen Lösungsvorschlag dafür?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo Sakic,

    wie wäre es mit einer „Libelle“.

    Gibt es für Bau-/Heimwerkerwerkzeuge.

    Kann man im Baumarkt, oder einschlägigen Versandhäusern sicherlich sehr preiswert erwerben.

    Befestigung mit doppelseitigem Klebeband, oder so!?

    Canon

    EOS 6D Mark II

    EOS 90D

    16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 II L | 70-200 2.8 II L IS | Extender 1.4x III

    @Alters-Teilzeit: EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    ——————————————————————————————

    Davor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Früher: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-5.6 VC

    Ganz früher Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Perfekt, nach genau so einer Lösung habe ich gesucht. Danke!

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • Oder du kaufst dir eine spezielle Wasserwage für den Blitzschuh. Das wäre auch eine elegante Lösung.

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM

  • ... um trotz fehlender Wasserwaage den Horizont mit meiner EOS M100 ausrichten zu können. Mangels Blitzschuh fallen diese Clips dafür raus.

    Oder du kaufst dir eine spezielle Wasserwage für den Blitzschuh. Das wäre auch eine elegante Lösung.

    Genau das bringt bei der Kamera wie der TO schreibt nichts, denn die Ausstattung ist so gering dass selbst daran gespart wurde.

  • Ups, glatt überlesen. Kann doch nicht sein, dachte ich mir. Aber da ist tatsächlich kein Blitzschuh.


    Alternativ wäre noch ein Stativkopf mit integrierter Wasserwaage möglich. Aber der TO hat seine Lösung schon gefunden.

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM

  • Ups, glatt überlesen. Kann doch nicht sein, dachte ich mir. Aber da ist tatsächlich kein Blitzschuh.


    Alternativ wäre noch ein Stativkopf mit integrierter Wasserwaage möglich. Aber der TO hat seine Lösung schon gefunden.

    Den Wunsch nach einem praktikablen Lösungsvorschlag hast du wohl ebenfalls glatt überlesen. ;)

  • .. hast du wohl ebenfalls glatt überlesen.

    Nein, das nicht. Er hat aber auch nicht explizit geschrieben, dass er da irgendwie frei Hand fotografieren will. Wenn man die Kamera am Horizont ausrichten will, dann doch meistens auf einem Stativ.


    Die einfachste Lösung wurde aber immer noch nicht vorgeschlagen - Gitternetz.

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM

  • Hat die M100 denn Gitternetz ?😅

    Bzw. was macht man, wenn es keine Waagerechten Linien gibt, an denen man sich orientieren kann?

    Canon

    EOS 6D Mark II

    EOS 90D

    16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 II L | 70-200 2.8 II L IS | Extender 1.4x III

    @Alters-Teilzeit: EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    ——————————————————————————————

    Davor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Früher: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-5.6 VC

    Ganz früher Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Hat die M100 denn Gitternetz ?

    Dass ist eigentlich bei Digitalkameras seit gefühlt 200 Jahren eigentlich eine Option, die es zu 99.9% immer gibt.

    was macht man, wenn es keine Waagerechten Linien gibt, an denen man sich orientieren kann?

    Wenn der TO nicht gerade 20 m vor einer riesigen Kathedrale steht (wo die "Libelle" eh nutzlos wäre) und den Turm fotografieren will, sollte das Gitternetz im Grunde ausreichen. Zudem kann man sich auch etwas Mühe geben und nicht nur die Kamera hochhalten und irgendwie abdrücken.

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM

  • Das ist unbestreitbar. Aber viel Glück beim Positionieren des Motivs + Augen nach oben zur Libelle. :evil:

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM

  • Dass ist eigentlich bei Digitalkameras seit gefühlt 200 Jahren eigentlich eine Option, die es zu 99.9% immer gibt.


    Zudem kann man sich auch etwas Mühe geben und nicht nur die Kamera hochhalten und irgendwie abdrücken.

    😅😅😅 ich erinnere mich dunkel an meine erste Canon Power Shot...die hatte das tatsächlich auch schon. Ich dachte man konnte die Ironie hinter meiner Frage entdecken...


    Mühe geben macht immer Sinn, nicht nur beim Fotografieren 😉

    Canon

    EOS 6D Mark II

    EOS 90D

    16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 II L | 70-200 2.8 II L IS | Extender 1.4x III

    @Alters-Teilzeit: EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    ——————————————————————————————

    Davor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Früher: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-5.6 VC

    Ganz früher Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Das ist wohl war. So oder so muss der TO mal die Libelle testen. Bin auf sein Feedback gespannt.

    Kamera

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L USM