Bildschirm bis ca. 400€ gesucht

  • Hi zusammen,


    ursprünglich wollte ich mir einen neuen, preiwerten Bildschirm zulegen, da ich aktuell (und wohl auch zukünftig viel) aus dem Home Office arbeite. Mein Budget lag dazu bei ca. 150-200€.

    Da ich privat allerdings auch ein bisschen in die Bildbearbeitung mit Lightroom einsteigen möchte, werde ich den Bildschirm auch dafür nutzen und habe mein Budget etwas aufgestockt. Da ich aber erst am Anfang stehe und das nur "für mich zum Spaß" und nicht professionell mache, möchte ich kein Vermögen ausgeben und mein Budget liegt bei ca. 400€.


    Ich kenne mich bisher bei Bildschirmen gar nicht aus & wollte deswegen mal fragen, worauf ich achten muss. Bis auf die Größe, 24/25-27 Zoll, habe ich keine Anforderungen.

    Beruflich arbeite ich mit einem HP Elite Notebook, privat mit einem Macbook Air aus 2016.


    Viele Grüße

    Anna


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Kannst Du das HP Elite Notebook vielleicht etwas genauer benennen? Also am besten die Modellnummer (EliteBook 735 G6, 8MK78EA#ABD o.ä.). Je nach Modell könnte ein Monitor mit USB-C-Dock ganz spannend sein, da das MBA2016 das auch unterstützt. PS: Sehe gerade, die frühen MBA scheinen noch Thunderbolt 2 zu nutzen...


    Das Budget reicht auf jeden Fall aus um einen ordentlichen Monitor für Office und EBV zu holen. Klar, kein Profi-Modell, aber ich denke das scheint auch nicht das Ziel, wenn ich das richtig verstehe :)


    Sollte das mit USB-C hinhauen, finde ich den sehr spannend. Der USB-C-Anschluss liefert bis zu 65 Watt, unterstützt USB 3.1 mit DisplayPort 1.4 und hat sogar einen Gigabit-LAN-Anschluss, den er ans Notebook durchschleifen kann. Dazu insgesamt 4 USB-A-Anschlüsse für Zubehör inkl. genug Strom zum Laden von Smartphones o.ä. Mal abseits von einem Kartenleser quasi ein vollwertiger USB-C-Hub.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Bei dem Notebook handelt es sich um ein HP Elitebook 840 G6. Die Möglichkeit mit dem USB-C Dock finde ich super, das sollte bei dem HP Notebook auch funktionieren. Mittelfristig soll das Macbook durch etwas Neues (ob wieder ein Mac oder Windows weiß ich noch nicht) ersetzt werden, sodass es auch dafür interessant wäre.


    Ne, ein Profi Modell muss es nicht werden. Der Dell Bildschirm sieht schon gut aus. Ich hatte in einem anderen Thread gesehen, dass du da den Dell S2719DC empfohlen hattest. Auf den ersten Blick sehe ich nicht viele Unterschiede, außer dass sich das U-Modell drehen lässt. Gibt es da sonst gravierende Unterschiede?


    Gibt es auch etwas Vergleichbares von HP? Da könnte ich nämlich eventuell über meinen Arbeitgeber Rabatt bekommen.

  • Die Möglichkeit mit dem USB-C Dock finde ich super, das sollte bei dem HP Notebook auch funktionieren.

    Es wird wohl vorerst nur mit dem HP Elitebook klappen^^ Im Datenblatt steht "1 Thunderbolt™ (USB Type-C™ Anschluss)" und das wird Thunderbolt 3 sein (TB 1/2 nutzen kein USB-C und TB 4 ist zu neu). TB 3 stellt neben PCIe immer USB 3.1, DisplayPort und Stromversorgung bereit. Aber ja, alle neueren MacBooks nutzen meines Wissens USB-C respektive Thunderbolt 3/4.

    Auf den ersten Blick sehe ich nicht viele Unterschiede, außer dass sich das U-Modell drehen lässt. Gibt es da sonst gravierende Unterschiede?

    Ja, ein paar. Der o.g. U2721DE hat primär mehr und bessere Anschlüsse:

    • +3,5 mm Klinke (Kopfhörer, Lautsprecher)
    • +Gigabit-LAN
    • USB-Ausgang: 4x USB-A 3.0 (inkl. 2x Schnellladefunktion) vs. 2x 3.0 + 2x 2.0
    • DisplayPort 1.4 + Daisy Chain vs. DisplayPort 1.2 + Daisy Chain

    ...und noch einmal etwas schmalere Ränder. Dafür hat der P2720DC ein 10-bit-Panel, was mangels Wide Gamut oder HDR (bei beiden Modellen) jetzt aber kein echter Beinbruch ist. Da würde ich in deinem Fall eher die deutlich bessere Hub-Funktion wählen.


    Nach diesem Test hier hat der U2721DE, nach einer Kalibrierung, auch sehr gute Resultate für Bildbearbeiter. Um das Thema Display-Kalibrierung kommst Du so oder so nicht herum. Muss ja kein Spyder X oder X-Rite i1Display Pro sein, aber gibt es mit etwas Glück ab 30 Euro.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11