Canon EF Extender 1.4x III am Tamron 150-600 G2

  • Wieso? Gibt es einen geeigneten Extender-Modus?

    Nicht das ich wüsste. Viele benutzen aber den manuellen Fokus, weil der AF einfach zu langsam wegen der allgemeinen Adaptierung und der geringeren Lichtstärke ist. Aber ich frage mich gerade.. Du musst dank dem x 1.4 Konverter ja kein 300 mm mitschleppen, was ja im Grunde ein Vorteil ist. Zudem hast du ja mit dem 70-200 mm f/2.8 dann ein 300 mm f/4 dabei, quasi. Also dein gezeigtes Bild macht das im Grunde für mich wieder wett.


    Andernfalls würde ich dir den TC-X14 (für EF, glaube ich) empfehlen. Der kommt von Tamron und passt direkt zum 150-600 mm G2. Vielleicht wäre das noch eine Idee. Die Bilder sollen sehr gut ausfallen. Ich meine, so richtig gut. Kostet aber grob einen Hunderter mehr als das Canon-Pendant.

    Kameras

    Canon EOS 6D Mark II - Sony NEX-F3

    Objektive

    EF 24-105 mm f/4 L IS II USM - 24 mm f/2.8 IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM

    Zubehör

    Rollei LB 110 mm - EW-65B - ES-68

    Flickr


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Das mag sein, dass ich wenn ich alles verkaufen würde EINE Nikon mit EINEM guten Tele zu bekommen.

    Wie gesagt, das Tamron und ein gewisser Aufschlag reichen aus für ein 500mm f4.5 mit EF-Bajonett.

  • Also ganz offen gesagt: ich bin nicht bereit weiteres Geld für einen zusätzlichen Konverter mit selber Vergrößerung auszugeben. Entweder es geht mit dem Canon, den ich habe, oder das Tamron kommt nur an der 90D zum Einsatz, wenn es auf kleine Vögel usw los geht.


    angerdan

    Ich finde das Tamron aber jetzt auch nicht so grauslig, dass ich es wieder verkaufen möchte. Und ich möchte auch ehrlich gesagt keine 500 mm Festbrennweite haben. Dann hätte ich wenig Flexibilität, um spontan mal etwas weitwinkeliger zu arbeiten.

    Ich bin irgendwie mehr der „Zoom-Typ“

    😉🤷🏼‍♂️

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Der Einstieg: Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Also, das Geld für den passenden TC-X14 Tamron-Konverter kannst du dir sparen. Ich habe diese Kombi und die Ergebnisse sind auch nicht berauschend, wie ich dir in einem ähnlichen Beitrag ja schon mitgeteilt habe.

    Bei starren Objekten, wo mit langer Verschlußzeit gearbeitet werden kann, mag das ja noch funktionieren, aber bei wildlebenden Vögel oder anderen Tieren in größerer Entfernung, die du fotografieren möchtest, ist die Verschlußzeit einfach zu lange oder der ISO-Wert so hoch, dass du keine zufriedenstellenden Ergebnisse erreichen wirst.


    Steck dir an Stelle des Konverters die 90D als zweiten Body in den Rücksack. Mit der bist du näher dran und die Ergebnisse sind meines Erachtens meist besser als mit FF und Konverter.


    Wenn du mehr Brennweite haben willst, gibt es eben nur noch die lichtstarken, hochwertigen, aber eben auch teureren und schwereren Objektive. Da harmonieren, zu mindest die Canon-Objektive problemlos mit den Konvertern.


    Über das Tamron 150-600mm G2 kann man für den Preis nicht meckern. Ich selbst bin recht zufrieden damit, aber mit Konverter wird es eben schlecht bis gar nicht funktionieren.

    Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 90D,

    Sigma 10-20mm F3.5 DC, Sigma 120-300mm F2.8 Sports, Sigma TC 1401 (1,4x), Tamron 24-70mm F2.8 G2, Tamron 70-200mm F2.8 G2, Tamron 150-600 mm F5.0-6.3 G2, Tamron 90mm F2.8 Macro, Tamron TC-14 (1,4x)

  • Ja, so werde ich es zukünftig machen:

    5D fürs Grobe bis 200 mm

    90D an das Tamron und aus die Maus :thumbsup:


    Beim nächsten Lottogewinn dann eben das EF 600 f4 L II oder III :)

    Und sobald ich dann die erste Canon Flüstertüte Supertele-Festbrennweite habe, merke ich das mir das Ding zu groß und schwer ist :D


    @Alle Antworter:

    Vielen Dank für eure Ideen und Hinweise.

    📷

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Der Einstieg: Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

    Einmal editiert, zuletzt von DaRowl () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von DaRowl mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Und ich möchte auch ehrlich gesagt keine 500 mm Festbrennweite haben. Dann hätte ich wenig Flexibilität, um spontan mal etwas weitwinkeliger zu arbeiten.

    Ich bin irgendwie mehr der „Zoom-Typ“

    😉🤷🏼‍♂️

    Für kurze Brennweiten lässt sich ja dann zusätzlich die 5D mit Weitwinkelzoom mitführen :)
    Lichtstarke (Fest)brennweiten sind teilweise sogar leichter als das Tamron:
    heise.de/preisvergleich/?cmp=143873&cmp=1194298&cmp=44458&cmp=1502567

    Hier ging das 400mm DO II für nur 960€ über den Tisch:


    Aber ja, ähnlich wie die Entscheidung für/Gegen einen Sucher ist es auch mit Objektiven. Manchen liegt das eine mehr, anderen Zooms.

  • Ok, klar das 400 mm 5.6 ist leichter als mein Tamron. Aber was hilft mir ein 400er mit f5.6?

    Wenn ich an das 400er meinen 1.4x er Extender (+400g Gewicht!) schraube, habe ich dann zwar fast wieder die 600 mm (560), aber eine noch schlechtere Lichtstärke von f8.

    Das hilft nun so gar nicht weiter, sorry.

    Also für mich würde allerhöchstens das 400 mm f2.8 Sinn machen, das hätte dann mit Extender wenigstens bei 560 mm noch f4.

    Aber da reden wir ja nun eher von Kosten eines Gebrauchtwagens...


    Dass die 5D jetzt Tamron-Verbot bekommt, darüber waren wir uns ja schon einig 😉

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Der Einstieg: Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Wenn ich an das 400er meinen 1.4x er Extender (+400g Gewicht!) schraube, habe ich dann zwar fast wieder die 600 mm (560), aber eine noch schlechtere Lichtstärke von f8.


    Also für mich würde allerhöchstens das 400 mm f2.8 Sinn machen, das hätte dann mit Extender wenigstens bei 560 mm noch f4.

    Aber da reden wir ja nun eher von Kosten eines Gebrauchtwagens...

    Als preisgünstige Alternative gibt es das EF 500mm f4.5 L USM für 1.640€:


    Ein EF 400mm 2.8 L IS USM bekommst du gebraucht für 2.800€ - als nur ein Bruchteil (14%) eines durchschnittlichen Gebrauchtwagens, der bei 20.000€ liegt.

    autozeitung.de/gebrauchtwagen-preis-196138.html

  • Ein EF 400mm 2.8 L IS USM bekommst du gebraucht für 2.800€ - als nur ein Bruchteil (14%) eines durchschnittlichen Gebrauchtwagens, der bei 20.000€ liegt.

    autozeitung.de/gebrauchtwagen-preis-196138.html

    Also die von mir gekauften Gebrauchtwagen waren eher im vierstelligen Bereich. Aber Danke Dir trotzdem für den Ausflug in die Statistik der Autozeitung 😉

    Ich werde erstmal die 90D vermehrt am Tamron ausführen und dann sehen, ob mir dann immer noch etwas fehlt. Ich finde den Look und die Schärfe des 150-600 G2 nämlich echt nett. Gemessen am Preis dürfte dies sogar als überragend bezeichnet werden.

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Der Einstieg: Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM

  • Roland Z.


    Seltsam. Ich habe recht gute Erfahrungsberichte von diversen Personen mitbekommen.

    Kameras

    Canon EOS 6D Mark II - Sony NEX-F3

    Objektive

    EF 24-105 mm f/4 L IS II USM - 24 mm f/2.8 IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM

    Zubehör

    Rollei LB 110 mm - EW-65B - ES-68

    Flickr

  • Roland Z.


    Seltsam. Ich habe recht gute Erfahrungsberichte von diversen Personen mitbekommen.

    So unterschiedlich sind die Einschätzungen :)

    Mag sein, dass es Leute gibt, die damit gut zurecht kommen. Kommt eben drauf an was man fotografiert.


    Ich hab´das 150-600mm mit den 1,4x Konverter an FF gehabt und die Ergebnisse waren nicht besser, als das 150-600mm ohne Konverter an der 90D. Zudem bin ich mit der 90D etwas näher dran und der AF funktioniert zügig und treffsicher, was ich bei der Kombi mit Konverter nicht gerade sagen kann.


    Aber das sind eben nur meine Empfindungen. Wenn jemand mit der Konverter-Kombi klar kommt, um so besser für ihn.

    Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 90D,

    Sigma 10-20mm F3.5 DC, Sigma 120-300mm F2.8 Sports, Sigma TC 1401 (1,4x), Tamron 24-70mm F2.8 G2, Tamron 70-200mm F2.8 G2, Tamron 150-600 mm F5.0-6.3 G2, Tamron 90mm F2.8 Macro, Tamron TC-14 (1,4x)

  • Danke Roland Z. für die Einordnung.

    Ich werde es ab dem WE sowohl mit Extender, als auch 90D ausprobieren können.

    Ich finde den AF des Tamron im Vergleich zum Canon 70-200 2.8 II ohnehin etwas träge und nicht ganz so treffsicher. Die Geschwindigkeit wird sicher durch die schweren Glasmassen zu erklären sein. Bei der Treffsicherheit bin ich mal gespannt, wie es sich an der 90D macht. Evtl. liegt es ja auch etwas an der 5D !?

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Der Einstieg: Canon EOS 1000 FN QD | 35-70 mm | 70-300 USM