Kauftipps beste DSLM-Kamera Kit bis 1100 Euro

  • Leider weiss ich nicht, für welche Kamera ich mich entscheiden soll. Könntet ihr mir weiterhelfen?


    Meine Vorstellungen wären:


    - DSLM-Kamera Kit

    - Super Autofokussystem (vorallem Menschenaugen)

    - Für Landschafts- (Berge) & Familienfotografie

    - Preis bis ca. 1000/1100 Euro inkl. Objektiv

    - Eher leichteres Gewicht und handliche Grösse (wir sind viel auf Hochtouren)

    - Super Bildqualität (scharf, kräftig farbig)


    Die Marke wäre mir egal. Aufgefallen ist mir die Sony 6400, mittlerweile ist die ja aber auch schon älter aus dem Jahr 2019.


    Ich wär Euch seeeehr dankbar um jeden Tipp! 👍


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Willkommen im Forum :)


    Ich denke da hast Du schon ganz gute selbst recherchiert. Für dich sollte auch die reichen, nur leider ist die aufgrund der weltweiten Lieferkettenprobleme und Halbleiterknappheit gerade nirgends verfügbar. Hätte den Vorteil, dass man das gesparte Geld noch in eine lichtstarke Festbrennweite investieren könnte.


    Für Familienfotos , wo also vielleicht auch mal 2-3 Leute auf dem Bild sind, könnte man z.B. auf das setzen. Da hättest Du dann eine schöne Kombination, die auch nicht viel wiegt.


    Aber letztendlich machst Du mit der Sony Alpha 6400 auch nichts verkehrt :)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Was Du noch überlegen könntest wäre die . Die hat einen der derzeit besten APS-C-Bildsensoren und ebenfalls ein sehr gutes Autofokus-System. Leicht und klein ist sie auch. Vorteil gegenüber der Sony wäre die in meinen Augen bessere (da schnellere) Smartphone-App.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Auch da könnte man langfristig noch eine lichtstarke Festbrennweite dazu kaufen, beispielsweise das für ~300 Euro.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Vielen Dank!! Ich schau mir das gerne an! 👍😊


    Eine kleine Frage hab ich noch: die Sony Alpha 6400 hat 425 Autofokuspunkte, die Canon EOS M6 Mark 2 jedoch nur 143. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Bildsensor den richtigen Punkt scharf stellt, ist somit viel geringer, oder? Oder ist das nicht merkbar?

    Vielen Dank für Deine Antwort!

    2 Mal editiert, zuletzt von Sonja555 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Sonja555 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich sehe den Vorteil bei der Sony, da die AF-Felder fast den kompletten Sucherbereich abdecken. Und deutlich mehr AF-Felder ergeben für mich eine bessere Verfolgbarkeit von sich bewegenden Motiven.

    Canon 80D | EF-S 17-55 2,8 IS USM| EF 50 1,4 USM | EF 24-105 4 L IS USM

  • followtherabbit Die Canon EOS M6 II hat 88 % AF-Feld-Abdeckung (100 % in der Vertikalen, 88 % in der Horizontalen), die Sony Alpha 6400 84 % für den Phasen-AF (Kontrast-AF weniger).


    Sonja555 Mal abseits davon, dass Kameras früher 5 oder 9 AF-Felder hatten und man auch damit fotografieren kann... ;) Canon nutzt einen sog. Dual-Pixel-Autofokus, dabei ist jeder Pixel gleichzeitig ein Autofokus-Sensor. Man hat also theoretisch mehrere Millionen Autofokus-Felder (im Detail sieht das anders aus, aber das würde hier zu weit führen).


    Die 143 AF-Punkte sind die, die Du manuell über das Menü für Face+Tracking-AF als Startpunkt auswählen kannst. Da ergibt das einfach keinen Sinn, sich Pixel für Pixel vorzuarbeiten. Beim Single-AF spricht Canon schon von 5.481 Feldern.


    PS: Hier sieht Du das mal in Aktion. Also, dass es definitiv mehr als 143 Felder sind^^


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Wie immer vielen Dank für die Antwort! Die Canon EOS M6 II wäre perfekt, nur hat sie leider keinen integrierten Sucher. Da hab ich Angst, dass in den Bergen bei grellem Sonnenlicht das Bild auf dem Display nicht mehr zu erkennen ist (oder täusch ich mich?). Und einen Aufstecksucher ist mir zu gross dann alles in allem. 😔

    Gäbe es nochmals eine Alternative?

  • Klar ist ein Sucher bei grellem Sonnenlicht besser, wobei der Aufstecksucher bei der M6 II mittlerweile praktisch überall im Standardlieferumfang ist.


    Alternativen, neben der o.g. Sony... Die ist momentan so halbwegs lieferbar (je nach Farbvariante) und bringt auch einen guten Augen-AF mit. Zudem toll verarbeitet und viele mögen die leichte Retro-Optik.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo Sonja555,


    falls du noch keine Entscheidung getroffen haben solltest, dann würde ich noch eine weitere Kamera in den Ring werfen: die Nikon Z50. Aktuell gibts diese Kamera plus zwei Objektiven (insgesamt ein Brennweitenbereich von 16-250mm) für unter 1000EUR. Die Kamera ist mit dem 16-50mm sehr klein und unauffällig, aber dennoch liegt sie gut in der Hand. Der Sucher ist brauchbarer, als der einer Sony 6XXX und liegt in einer Achse mit dem Objektiv. Falls es dann fotografisch noch in eine bestimmte Richtung gehen sollte: Viltrox wird in naher Zukunft mehrere lichtstarke Festbrennweiten für den Z Mount veröffentlichen.

    Canon EOS 77D