DSLR-Einsteiger benötigt euren Rat

  • Servus,


    Bin auf der Suche nach einer DSLR und könnte euren Rat gebrauchen.


    Wofür:

    • Urlaub, Personen und Hauptsächlich für Fahrzeuge jeder Art
    • Fotografiere gerne mit wenig Licht
    • Videofunktion könnte ich immer brauchen + extra Micro

    Objektive:

    • Allzweckwaffe: Ist das 18-55mm wahrscheinlich zu kurz. Glaube mit einen Objetiv über 18-100mm besser zu fahren
    • STM oder nicht?
    • Festobjektiv mit 50mm 1:1,8 oder doch 1:1,4



    Handgefühl:
    Die Sony A57 lag super in der Hand. Noch etwas besser als die Canon.


    Bedienung:
    Ist bei der Canon natürlich super mit Touchscreen, Nikon sieht aber auch nicht kompliziert aus.

    Folgende kommen in die engere Auswahl:

    -Canon 600D bis 700D (Preisdifferenz könnte ich in gute Objektive stecken)
    -Sony Alpha 58 (Alternativ zur A57?)
    -Sony Alpha 57 (überschreitet mein Budget etwas, kein gutes Objektiv im Bundle)
    -Nikon evtl. 5200?? (noch zu wenig beschäftigt)


    Vielen Dank schon mal ;)
    Hoffe ich hab nichts vergessen :S


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Die Alpha 58 ist keine Alternative zur A57 (siehe auch unsere Review dazu). Dazu kommt das Problem, dass es für Sony nicht soooo viele Objektive gibt wie für Canon oder Nikon. Die EOS 600D dürfte aus P/L-Sicht schon sehr gut sein, da bringen Dir aber eben auch STM-Objektive nichts, zumindest im Videomodus.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die Sony A57 ist keine DSLR, da sie einen feststehenden Spiegel und damit keinen optischen Sucher hat.
    Suchst du nun eine VDSLR oder eine SLT?
    Bauformen einer Digitalkamera


    Es mag sein, dass ein Touchscreen die Einstiegshürde bei der Bedienung herabsetzt.
    Besser arbeiten in Punkto Ergonomie und Geschwindigkeit lässt es sich immer noch mit echten Bedienelementen.


    Suppenzooms mit einem Zoomfaktor >4x sind immer ein Kompromiß zu Lasten der Bildqualität und Lichtstärke.


    Bei wenig Licht benötigst du lichtstarke Objektive (Festbrennweiten) und einen lichtstarken AF (Kreuzsensoren), wenn du ohne Blitz (AF-Hilfslicht) fotografieren willst.
    Wie hoch ist dein Budget? Schau dir die Pentax K-5 mal genauer an.
    DxOMark - Compare cameras side by side
    3 Zoll Spiegelreflexkamera Speicherkarte SecureDigital HC (SDHC); bis 600 €; sonstige; Anschlüsse Mikrofon-Eingang; Fokus-Funktion Nachführ-AF (AF-C) Preisvergleich | Spiegelreflexkameras - Preise bei idealo.de


    Wenn du im Videomodus auf die manuelle Kontrolle des AF verzichten willst, benötigst du eine Kamera mit permanentem Video-AF.
    Diese sind teurer oder haben einen langsameren AF. Auf jeden Fall hast du dann nur einen elektronischen Sucher und keinen optischen mehr.

  • Ich habe vor kurzem ein wenig länger die 700d mit dem 55- 250mm(welches mir von der Bildqualität besser gefällt) und 18-55mm STM Ojektiv. Der Autofokus ist ohne LiveView sehr schnell bei STM, aber im Videobetrieb oder LiveView nicht für Fahrräder oder andere Fahrzeuge geeignet. Den Touchscreen habe ich kaum benötigt, aber das Schwenkdisplay hilft schon sehr. Aber ein Vorteil der 650 bzw. 700d ist, dass man 9 Kreuzsensoren hat, bei der 600d nur einen(die D5200 hat noch einige mehr). Wenn du/sie gerne in dunkleren Umgebungen fotografierst, hat man einen größeren Bereich, wo der Autofokus gut funktioniert. Ich konnte die D5200 auch ausprobieren, auch eine Super Kamera, diese hat mir allerdings im Videomodus nicht allzu gut gefallen. Bei der 650D und 700d gibt neben On und Off Schalter noch extra einen Videoschalter. Wenn du/sie neben der Fahrzeugfotografie viel filmen möchtest, ist meiner Meinung nach Canon die bessere Wahl. Mit den Sonykameras hab ich keine Erfahrung, da kann ich ihnen/dir nicht weiterhelfen.


    Fabian

    Ausrüstung: Canon EOS 60D; Canon EF S 18-55mm; Canon EF S 55-250mm; 50mm f/1.8; Rode VideoMic