Kaufempfehlung Entscheidungshilfe Spiegelreflexkamera Canon EOS

  • Hallo :)


    Nachdem ich mir ein par Videos auf Youtube angeschaut habe, musste ich mich zwecks Entscheidungshilfe hier anmelden. Was Kameras und Objektive angeht bin ich absoluter Anfänger.


    Ich bin auf der Suche nach einer Spiegelreflexkamera. Vorher hatte ich eine ganz normale Digitalkamera (Panasonic Lumix DMC-TZ5).


    Es sollte eigentlich eine Canon EOS 650/700D werden. Warum gerade die Canon EOS kann ich gar nicht genau sagen, aber hab mich jetzt drauf festgelegt. Vielleicht gibt es auch bessere Alternativen dann einfach vorschlagen.


    Mein Problem ist, wenn ich bei amazon z.B. gucke gibt es für die 700D schon alleine 4 verschiedene Kit-Varianten. Welches Objektiv jetzt Vor- und Nachteile hat bzw. für was überhaupt geeignet ist weiss ich nicht (und ich will mir vor dem Kauf auch nicht tausend Seiten durchlesen).


    Hier mal ein paar Infos was die Kamera haben sollte bzw. für was ich sie verwenden will:


    Preisspanne: c.a 600 - 900,-€
    Fotos: Hobbyaufnahmen (Landschaft, Veranstaltungen (Autos)
    Video: Sollte schon eine gute Qualität haben


    Was sollte man noch beachten an Zubehör usw.?



    Lohnt es sich so ein Doppel Kit zu kaufen und gibt es das auch für die 650D (günstiger)?


    http://www.amazon.de/gp/produc…ref?ie=UTF8&psc=1&s=photo




    Schonmal Danke für jeden Tip. :)


    2 Mal editiert, zuletzt von Cottage ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich würde die Canon EOS 700D mit dem 18-55 und von Tamron das 55-250mm nehmen und für die Veranstaltungen bzw. Autos das Canon 50mm 1.8

  • Also wäre das obige Set mit den zwei Objektiven für mich sozusagen überflüssig und zu teuer für 900,-€?


    Wo liegt denn der Unterschied (in der Anwendung) bei den beiden obigen Objektiven von oben (EF 18-55mm IS STM und EF 55-250mm IS STM Double-Zoom-Kit) zu dem 50mm 1.? Passen alle Tamron Objektive für die EOS?


    Und wofür würde man das EF 55-250mm IS STM Double-Zoom-Kit nehmen? Da es in dem obigen Set ja rund 300,-€ ausmacht?


    Was für ein Objektiv nimmt man normalerweise für Videos?


    Danke. :!:


    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • Also wäre das obige Set mit den zwei Objektiven für mich sozusagen überflüssig und zu teuer für 900,-€?

    Nicht zwingend. Du willst ja sowohl Landschaftsaufnahmen anfertigen (Weitwinkel) und auf Veranstaltungen aktiv sein (Weitwinkel bis Tele) - dementsprechend brauchst Du schon einiges an Brennweite.


    Wo liegt denn der Unterschied (in der Anwendung) bei den beiden obigen Objektiven von oben (EF 18-55mm IS STM und EF 55-250mm IS STM Double-Zoom-Kit) zu dem 50mm 1.?

    Das Canon 50 mm f/1.8 II ist meiner Ansicht nach nur wenig geeignet für Dich. In dunklen Hallen mag die höhere Lichtstärke Vorteile bringen, aber das 18-55er Kit hat auch einen Bildstabilisator der das wieder kompensiert. Auf eine besonders hohe Freistellung, wie es das 50er bietet, bist Du bei dem Einsatzzweck auch nicht angewiesen. Aus meiner Sicht ist das Kit bei dem Budget einfach flexibler.


    Passen alle Tamron Objektive für die EOS?

    Im Falle der 700D passen alle Di- und Di II-Objektive von Tamron, die für Canon angeboten werden.


    Was für ein Objektiv nimmt man normalerweise für Videos?

    Das hängt etwas davon ab was man filmt, primär Objektive mit leichtem Weitwinkel bis leichtem Tele (alles zwischen etwa 24 und 70 mm kann man am Crop gut verwenden) und vor allem einem guten Fokusring. Danach musst Du bei dem Budget aber kaum gucken, wenn Du auch noch Objektive für recht verschiedene Anwendungszwecke im Bereich Fotografie benötigst.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo,


    und das EOS 700D Kit inkl. EF-S 18-55mm würde das auch erstmal für den Anfang reichen? Für was für Aufnahmen wäre das Objektiv geeignet (im Vergleich zu dem EF 55-250mm IS STM)? ISt das EF-S 18-55mm auch für Videos geeignet?


    Welches Buch könnt Ihr mir empfelen?


    Canon EOS 700D: Das Handbuch zur Kamera
    http://www.amazon.de/Canon-EOS…words=canon+eos+700d+buch



    Canon EOS 700D. Das Kamerahandbuch: Ihre Kamera im Praxiseinsatz (Galileo Design)
    http://www.amazon.de/Canon-EOS…words=canon+eos+700d+buch


    Digital ProLine Das große Kamerahandbuch Canon EOS 700D
    http://www.amazon.de/Digital-P…words=canon+eos+700d+buch


    Kamerabuch Canon EOS 700D
    http://www.amazon.de/Kamerabuc…words=canon+eos+700d+buch



    Was sollte man bei Ersatzspeicherkarte- und Akku beachten?



    Danke. :)


  • Vom Objektiv ist die Frage wieviel Brennweite du benötigst. Ich würde an meiner stelle für den Anfang einmal das 18 - 135 mm kit nehmen.
    Es ist die Frage was du Filmen möchtest, wie schon von Matze erwähnt.
    Ich habe keine Erfahrung mit Büchern zu diversen Kameras. Habe mir das Fotografieren selbst beigebracht mit ValuetechTV schauen usw.
    Zwecks Ersatzspeicherkarten schau doch mal zu den Tests und schau dir dieses Video an.

    .
    Zum Thema Ersatzakkus gibts bereits einen Thread im Forum. :)

    Nikon D5200 | AF-S NIKORR 18-105mm 1:3.5 - 5.6G ED | Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD

  • Für was für Aufnahmen wäre das Objektiv geeignet (im Vergleich zu dem EF 55-250mm IS STM)?

    Für Aufgaben wo Du näher dran stehen kannst und dementsprechend keine lange Brennweite brauchst ;) Mit maximal 55 mm würdest Du im Bereich Wildlife oder Motorsportevents keine echte Freude haben, für Landschaftsaufnahmen z.B. oder grundlegend Architektur reicht es aber.


    Welches Buch könnt Ihr mir empfelen?

    Meine Empfehlung: Keines. Wenn ich mir schon ein Buch über Fotografie hole, dann sicherlich kein Kamerahandbuch. Wenn man einmal die ganzen Kreativfilter-Müll unbeachtet lässt hast Du an der Kamera genau vier Einstellungen:

    • Brennweite
    • Belichtungszeit
    • Blende
    • Empfindlichkeit (ISO)

    Den ISO-Wert handelt man mit dem Grundsatz: "So tief wie möglich, so hoch wie nötig" direkt ab und die Brennweite ist ja am Ende für den Bildausschnitt verantwortlich und ergibt sich oft fast von selbst. Das sind schon eher Gestaltungsfragen (Perspektive, Licht etc.) und etwas ganz anderes. Bleiben also effektiv zwei Einstellungen (Belichtungszeit / Blende) um die man sich kümmern muss und für die es ein Einstellrad gibt - soweit bringt dich die Anleitung (und Videos) in der Packung auch.


    Bei einer EOS 7D mit hochkomplexen AF-System und hundert anderen Untermenüs kann man gerne drüber reden, aber bei einer Einsteiger DSLR erklären sich wahrscheinlich mehr als 90 Prozent der Menüpunkte von selbst. Da ist man am Ende wahrscheinlich genauso flink wenn man die Kamera einfach einmal 8 Stunden in die Hand nimmt und viele fotografiert und einstellt.


    Wenn Du wirklich etwas grundlegendes zum Thema Fotografie lernen willst, dann vielleicht eher der Klassiker von Feininger. Das Buch ist zwar schon etwas älter und befasst sich noch mit dem "Kampf" Schwarzweiß vs. Farbe anstelle von Analog vs. Digital, aber Grundlagen in Sachen Bildgestaltung kann man darin sehr gut nachlesen.


    Ein Ersatzakku ist beim Filmen tendenziell sinnvoll, das hängt aber davon ab wie lange Du am Stück filmen willst. Gute zwei Stunden Rohmaterial mit einer Ladung sind kein Thema. Zu den Speicherkarten hat dir simon ja schon den perfekten Link gegeben ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo Cottage,


    ich war vor ähnlicher Entscheidung und habe mich für die 700D mit dem 18-55mm STM Kit entschieden. Die 650D macht keinen Sinn, da diese für nur minimal weniger Geld aber mit dem schlechteren Kit-Objektiv geliefert wird.
    Zudem hat Canon gerade eine Cashback-Aktion und zahlt die beim Kauf einer 700D 50€ zurück.


    Warum ich mich für das 18-55mm und nicht das 18-135mm entschieden habe möchte ich kurz erläutern:
    Das 18-135mm hat zwar den größeren Einsatzbereich, jedoch ist man mit der maximal Brennweite von 135mm nicht wirklich im oberen Telebreich angekommen. Eine 200 oder 250er Brennweite ist da schon wünschenswert. Da ich viel Filme soll der Fokus möglichst leise und schnell sein, weshalb nur STM-Objektive in Frage kommen. Mit großer Brennweite gibt es da das 55-250mm, welches sich mit dem 18-135mm jedoch überschneiden würde. Schaut man sich die Kosten der Objektive an war klar, dass ich mit 18-55mm + 55-250mm besser fahre.


    Ein kleiner Tipp um zu lernen:
    Schau dir Youtube-Videos an! ValueTech hat super Videos dazu, aber auch andere Kanäle sind Klasse. (Benjamin Jaworskyj z.B.)
    Grundlagenvideos zu Blende, Iso, Verschlusszeit und Belichtung sind da hilfreich. Die verschiedenen Einstellungen zu den gegeben Situationen habe ich aus den Benjamin Jaworskyj Videos gelernt und bin gerade dabei diese in der Praxis auszuprobieren. Im Endeffekt geben sie dir eine grobe Richtlinie wie man die Kamera einstellen kann um gewünschte Effekte zu verstellen. Am meisten lernt man sowie beim Ausprobieren, also schnapp dir die Kamera und mach einfach Fotos.



    Liebe Grüße Chris

  • Ich denke mal mit der Canon EOS 700 werd ich nicht viel verkehrt machen. :)


    Gilt diese Cashback Aktion von Canon auch wenn ich die Kamera bei amazon kaufe oder nur über die Canon Seite?


    Danke für eure Tips. :!: :!: :!:


  • Canon verkauft Kameras nicht selbst. Auf der Amazon-Seite zur findest Du direkt unter dem Preis sogar eine Info-Box zur Aktion ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Habe mich jetzt für die Canon 700D inkl. 18-55 STM und dem Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv entschieden.


    Denke für den Anfang wird es ausreichen. :)


  • Willkommen im Club. Habe das gleiche Set seit nun knapp 2 Wochen im Einsatz und bin als Anfänger bisher total zufrieden :)



    Dir ganz viel Freude mit der 700D

    Canon EOS 700D // EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM // Canon EF-S 55-250mm 4,0-5,6 IS II // Canon EF 50mm 1:1,8 II

  • Wünsche euch beiden viel Spaß beim fotografieren! :)

    Nikon D5200 | AF-S NIKORR 18-105mm 1:3.5 - 5.6G ED | Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD