70D als Kit oder Body + Objektiv einzeln?

  • Ich würde nicht den Fehler machen in deinem Fall eine 1100D oder etwas in der Richtung zu nehmen - da kommt erfahrungsgemäß wirklich schnell der Wunsch nach etwas größerem auf ;)

    Da hat Matze recht, die 700D sollte dir als Einsteiger erst mal nicht so schnell den Geschmack auf mehr machen. Und wenn solltest du diesen mit Objektiven stillen. ;) :P


    Matze klar gibt sein Budget mehr her aber ist auch ne Frage was für Erwartungen er hat an die Bilder. Und muss man als Einsteiger das Budget direkt voll ausnutzen. Vielleicht sollte er sich steigern und erst mal anfangen zu fotografieren. Als Einsteiger war ich mit meinem 450D voll zufrieden und hab mich auch weiter entwickelt.

    Einmal editiert, zuletzt von eltownsven ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Mir ging es bei der Budget-Frage auch eher um die Frage, ob man 700D + bessere Objektive oder 70D + Kit und vielleicht noch das 50er nimmt ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ich müsste mal sehen wo genau die Unterschiede sind zwischen der 70d und der 700d.
    Dann könnte ich besser entscheiden was mir wichtiger ist.
    Die 70d als kit mit dem 50mm von canon
    oder die 700d mit den anderen Objektiven

  • Vielleicht hilft Dir dabei ja der Vergleich 700D vs 70D vs 7D - zumindest nach Spezifikationen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Vielleicht hilft Dir dabei ja der Vergleich 700D vs 70D vs 7D - zumindest nach Spezifikationen.

    Super Test ;) Auf dem Papier und in allem ist die 70D natürlich besser, alles spricht für sie, außer Preis und eventuell das Gewicht (natürlich mehr wiegt auch mehr und kann mehr) . Frage ist nur ob es auch das Richtige für ihn ist und ob er alles brauch.


    Vielleicht auch mal den Test Canon EOS 700D und 100D: Kein/Klein-Update anschauen, Canon 700D (T5i) vs 600D (T3i) - Which One Should You Buy?
    oder Canon 70D Review and vs T5i(700D) - Differences Explained. Letzteres bringt es ganz gut auf den Punkt. Ein Test mit 600D, 700D und 70D wäre vielleicht auch mal interessant.


    @ Sothros: Klar ist du machst mit beiden Kameras sicherlich nichts falsch. Du musst einfach für dich wissen was du willst, wie effektiv du die Kamera nutzt, was du erwartest und ob dir der höhere Preis das alles Wert ist. Meine Kaufempfehlung ist klar die 70D, aber teste doch einfach mal die 700D.

    Einmal editiert, zuletzt von eltownsven ()

  • Werde im laden auf jeden Fall beide mal ausprobieren
    es wäre im grunde auch nicht schlimm wenn ich für 3-4 monate erst mal nur mit 2 objektiven zurechtkommen müsste (zb kit- und 50 mm festbrennweite)

  • Warum jetzt auf einmal 50mm Festbrennweite du wolltest doch ein weitwinkel?

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung

  • Portrait Bilder kannst du doch mit dem Kit Objektiv mach oder etwa nicht?

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung

  • Prinzipiell ja
    aber vorteilhaft bei festbrennweite ist hald das die für gewöhnlich ne bessere Auflösungvermögen und höhere lichtstärke

  • Das mit der lichtstarke stimmt aber das Auflösungsvermögen ist das selbe das nimmt sich nichts

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung

  • Auch wenn das 50er 1.8 sicherlich nicht das schärfste Objektiv ist, ist bei Portriats die Lichtstärke einfach wesentlich wichtiger. Das Objekt vom Hintergrund freizustellen ist einfach einmal elementar für ein gutes Portrait und das kannst Du mit Blende f/5.6 nicht. Mit f/2.5 und größeren Blendenöffnungen ist das hingegen super möglich.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Er schreibt aber das er nur gelegentlich Menschen fotografiert und hauptsächlich Landschaftsaufnahmen macht,dann reicht doch das Kit Objektiv für Personen + ein Weitwinkel für Landschaftsaufnahmen so wie er es selber geschrieben hat. Ds ist zumindest meine Meinung

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung

  • Er hat auch geschrieben, dass er Einsteiger ist und einen Rahmen von 1600€ hat. :D :P


    Ich habe es irgendwie geschafft als Einsteiger mit 600€ auch ohne Festbrennweite und Weitwinkelobjektiv Bilder zu machen. Kaum vozustellen.


    Deswegen sag ich ja auch, dass er nicht direkt eine 70D braucht und anfangs so viel Geld ausgeben muss.

  • Also ich brauchte damals 750 :S und das hat lange gehalten

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung

  • Der Grund, warum ich direkt die 70D kaufen will ist, das ich auch wenn ich Einsteiger bin, mir direkt gutes Equip zulegen will.
    dann spar ich mir die Mühe später den body von der 700D beispielsweise zu verkaufen und dann wieder geld auszugeben für n neuen body.
    wodurch ich rein theoretisch auch geld sparen würde (zumindest ein wenig)


    wie bereits erwähnt wäre es auch nicht schlimm wenn ich ein paar monate nur mit 2 Objektiven auskommen müsste.
    dann würde ich hald 2 nehmen die den größten bereich den ich zurzeit fotografiere abdecken.


    Klar werden die Bilder eventuell nicht sooo unglaublich gut anfangs aber das kommt halt alles mit der Zeit, ob bei einem Anfänger-modell oder einem Semi-profi modell.


    Zu den Objektiven : Ich bin etwas skeptisch bei dem 50mm von canon . Ist die Brennweite wirklich ausreichend für Portraits oder wären zb 70mm besser geeignet damit man nicht immer alzu nah ran muss (habe portraits von Katzen gesehen und habe selbst auch 3 katzen und die lassen sich nich gerne fotografieren aber eventuell würde es von weiter weg klappen) und das nächste was mich bei diesem Objektiv interressieren würde : Eignet sich des auch für People-Fotografie? oder brauch ich da wieder was anderes.


    ich hab auch irgendwo mal gelesen dass das Kit-Objektiv von Canon 18-55 schon recht Weitwinklig sein soll (war vlt sogar hier im Forum ich weiß nich mehr ^^)
    wenn das stimmt würde das für den Anfang vermutlich auch ausreichen


    dann wäre ich gerade mal bei 1100 euro ungefähr was ja noch weit unter dem budget ist das ich dafür angesetzt hatte (mit Zubehör wie Stativ etc ca 1300 euro)


    vlt wäre es allerdings sinnvoller das Kit-objektiv 18-135 zu nehmen + 50mm Canon ( 1433 euro ca ) dann hätte ich einen größeren Zoom-Bereich


    keine ahnung sind nur ein paar überlegungen


    sagt mir eure meinung ;)

  • Ich habe mir Mitte letzten Jahres eine Nikon d5200 gekauft. Hab das 18-105 kit dazugenommen, bei Canon 18-135mm und muss sagen, 18-55 wären mir eindeutig zu wenig und bereue es nicht.
    18mm sind schon im Weitwinkelbereich aber eher am Ende.

    Nikon D5200 | AF-S NIKORR 18-105mm 1:3.5 - 5.6G ED | Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD

  • Hab noch nie gehört, dass sich Katzen wie Menschen verhalten und immer perfekt einen oder zwei Meter vor dir stehen bleiben. Vielleicht holst du dir auch ein Canon 100mm dann musst du nicht so nah dran , auch bei Menschen, und das soll auch sehr "weitwinklig" sein wenn man waagerecht fotografiert. Macht ja auch irgendwie Sinn.
    Am besten holst du dir die 7D die ist noch besser da bist du für die Ewigkeit gerüstet.
    Vielleicht gilt dann die Regel mit dem, dass das Objektiv wichtiger ist als der Body nicht. ;) :D

    Ne jetzt mal im ernst. Mit jedem Objektiv kann man Fotos machen du kannst mit einem 18-55 mm sogar Landschaft und Menschen fotografieren. Einfach alles. Sogar kleine Sachen sind möglich. Aber es geht immer besser, deshalb gibt halt einfach Weitwinkel, Ultraseitwinkel, tiltshift, fisheye, Reisezoom, Telezoom und Festbrennweite USW.. Eine Festbrennweite bringt dir in jeder Lage egal welche Brennweite das beste Ergebnis, da die Konstruktion im Objektiv einfach anders ist und man keinen Zoom einbauen muss. Somit kann man diese objektive so aufbauen, dass sie mehr licht rein lassen. USW. Und sofort. Nur da sich das keiner leisten kann kauft man halt objektive mit Brennweitenbereich. Will jetzt nicht die Geschichte von Spiegelreflexkameras und Objektiven erklären das kannst du auch googeln.


    Scheinbar denkst du die 700D wäre eine schlechte Kamera, du persönlich wirst beim ersten Blick 100% keinen Unterschied zwischen Bilder mit 700D und 70D bei gleichem Motiv und Objektiv feststellen.


    Entschuldigung wenn ich das so sagen muss. Wir geben dir hier alle auch nur Tipps, schlussendlich musst du wissen was du möchtest. Wenn du lieber die 70 D willst dann hol sie dir bitte. xD

    Einmal editiert, zuletzt von eltownsven ()

  • @ eltonwnsven ich verstehe nicht warum du ihm so die 70D ausreden willst wenn sich jemand was in den Kopf setzt dann is das doch ok oder etwa nicht.


    Ich will hier keine Streit losbrechen jeder hat Tipps gegeben und erst soll sich das raus suchen was erst für richtig hält!
    Jedoch muss ich sagen ich würde mir nicht gleich mehrere objektive kaufen er soll erst einmal lernen worum es wirklich geht und versuchen mal alles so hin zu bekommen. Es ist toll jede menge Sachen zu haben die einen Spaß machen doch ich glaube nicht das man gleich mehrere Sachen am Anfang benötigt. Es gibt für jeden Anlass und jede Art der Fotografie ein passendes Zubehör ( objektiv,Stativ usw) doch ob das alles kleich sein muss nach einem ausleihen von einer Kamera?


    Ich finds toll das er sich wie wir alle dafür begeistert :thumbsup:

    Nikon D5200 VR 18-55mm Kit Objektiv,Nikon ML-L3,Opteka 52mm Filter Set,Lowepro Flipside 400AW,
    Metz 58 AF-2,Nikkor 50mm 1,8 G,YN-622N I-TTL Funkauslöser,Dynasun Stativ+50x50 Softbox+Blitzhalterung