Beiträge von Matze

    Okay, der geringe Leistungsschub rechtfertig den hohen Preis nicht, aber bietet der XT nicht bessere Möglichkeiten zum übertakten?

    Soweit ich das verstanden habe: Nein. AMD hat das Jahr Erfahrung für Fine-Tuning am Prozessor-Design und Prozess benutzt. Den größten Leistungszuwachs soll es bei mittleren Lasten geben, also zum Beispiel in Spielen, wenn nicht alle Kerne belastet sind und auch nicht der höchste Turbo-Takt dauerhaft anliegt.


    Bei maximalem Takt und/oder Last auf allen Kernen (Video-Encoding etc.) geht der Gewinn hingegen gegen 0. AMD hat sogar explizit gesagt, dass man keinen erweiterten OC-Spielraum erwarten soll.


    Zum gleichen Preis oder für 10 Euro mehr würde ich den XT mitnehmen, aber in meinen Augen ist es "nicht mehr" als ein neues Stepping, das unter neuem Namen verkauft wird. Und ich denke AMD sieht es auch als Chance die Preise wieder etwas anzuheben, bis dann Zen 3 kommt.

    .. aber lohnt sich denn der Aufpreis für die RTX 2070 Super ?

    Es ist nicht übertrieben viel mehr Geld bzw. je nach Herstellervariante schwankt das ja eh um 20-30 Euro. Aber im Mittel wäre es mir den Aufpreis eher nicht wert.

    Für Vorschläge bin ich offen. Wunschliste

    In meinen Augen kannst Du dir (aktuell) den Aufpreis für den 3900XT sparen. Laut erster Tests liegt der Leistungsvorsprung zwischen 0 und 4% gegenüber dem 3900X. Primär in Spielen und Single-Core-Anwendungen, Multi-Core bleibt unverändert. Dafür zahlst Du aber aktuell, kurz nach Einführung, um die 120 Euro mehr beim 3900XT.


    Den Aufpreis kannst Du also lieber in eine doppelt so große SSD oder stärkere GPU stecken. Oder einfach sparen^^

    Welches Canon 70-200mm meinst Du denn genau? Mittlerweile gibt es drei Versionen aus der L-Serie: Das ohne Stabilisierung und zwei Versionen mit.


    Ganz allgemein gesprochen: 300 mm sind eben deutlich mehr als 200 mm. Wenn dein Objekt der Begierde also weiter weg ist und Du mit 200 mm digital heranzoomen musst, bringt dir auch eine tolle Bildschärfe bei 200 mm nicht viel. Da hat ein optische Zoom immer Vorzüge. Zudem ist die Bildschärfe bei 300 mm immer noch ordentlich, selbst am Vollformat-Bildrand.


    Sollte es um das erste 70-200 mm f/4L USM gehen, also ohne Stabi: Allein das Fehlen des Bildstabilisators, in Kombination mit dem im Vergleich langsameren AF, würde mich zum o.g. 70-300er greifen lassen. Im Tele ohne jede Art von Stabilisierung zu arbeiten, vor allem aus der Hand, kann schon sehr anstrengend sein. Zudem gilt diese Version nicht als schärfstes 70-200er.

    P.S.: Handelt es sich beim obigen Link um einen Affiliate-Link?

    Ja, siehe Mouse-Over und Beschreibung im Impressum. Alle Affiliate-Links werden mit einem Warenkorb versehen, damit direkt ersichtlich ist, dass es sich um ein kommerzielles Angebot handelt.

    Willkommen im Forum :)

    und warum kann man die Ergebnisse eines EF Objektivs an einer Vollformatkamera nicht 1:1 auf einen APS-C Sensor übertragen.

    Da gibt es primär zwei Antworten:

    1. Der Bildrand oder die Bildecken bei einer Vollformat-Kamera sind viel weiter außen als bei einem APS-C-Sensor. Wenn also ein Vollformat-taugliches Objektiv an einer Vollformat-Kamera getestet wird und herauskommt, dass es an den Rändern unscharf ist... Sieht man diese Ränder am APS-C-Sensor gar nicht im Bild. Da ist der kleinere Sensor also von Vorteil.
    2. Pixeldichte. Ein APS-C-Bildsensor mit 24 Megapixel löst, im Falle von Canon (Crop-Faktor 1,6), so fein auf wie ein 61-Megapixel-Vollformatsensor 24 * 1,6² = 61,44. Wir versuchen das bei unseren Tests so oft wie möglich mit entsprechend hochauflösenden Vollformatkameras auszugleichen (Canon EOS 5Ds R, Sony Alpha 7R IV usw.). Wenn der Test aber nur mit einer derzeit üblichen Vollformat-Kamera (24 MP) gemacht wurde... Wenn dort die Bildschärfe gut aussieht, kann das an einer APS-C-Kamera mit höherer Pixeldichte wieder ganz anders sein.

    Ich persönlich würde Dir zum raten. Der Autofokus ist extrem schnell, das Objektiv ist stabilisiert und mir persönlich reicht die Bildschärfe auch am APS-C-Sensor, siehe Beispielbilder.

    Das Problem ist einfach der Preis. Die EOS 60D wäre z.B. auch nett, liegt aber gebraucht, mit Objektiv, schon eher bei 200 bis 300 Euro. Für ~180 bis 220 Euro gibt es oft nur das Gehäuse und auch das wäre schon über dem Budget. Zudem ist der Sensor der D3200 etwas besser, wenngleich die EOS 60D im Bereich Ausstattung natürlich die Nase vorn hat.

    Willkommen im Forum :)


    Von der Sony A58 würde ich die Finger lassen, da Sony das System begraben hat. Zudem war die Serie auch schon zu aktiven Zeiten nicht so weit verbreitet wie Canon und Nikon, was den Gebrauchtmarkt kleiner macht und damit die Preise tendenziell höher.


    Ich würde persönlich zu Nikon tendieren, da Nikon bei den kleineren Kameras der letzten Jahre eigentlich immer aktuelle Sensoren verbaut hat. Bei Canon gab und gibt es bei den Vierstelligen ziemlich alte Technik. Mit ein bisschen Glück sollte die samit Kit-Objektiv drin sein.

    Sony bietet bis Ende Juli eine klassische Cashback-Aktion auf einige System- und Kompaktkameras und sehr viele Objektive. Wie schon seit einiger Zeit gibt es bei drei Händlern Besonderheiten: Sowohl bei als auch gibt es den Cashback-Betrag als Gutschein-Coupon für den jeweiligen Händler. Amazon nimmt explizit nicht an der Aktion teil.


    Ferner sind nur ausgewählte Händler für Rabatte auf u.g. G-Master-Objektive berechtigt. Bei einigen dieser Spezial-Partner gibt es bei Kombination der Kameravarianten ILCE-7SM2B, ILCE-7RM3B, ILCE-7RM4, ILCE-9, ILCE-9M2, PXW-FS5M2 sowie PXW-FS noch einmal den doppelten Cashback-Betrag auf G-Master-Objektive. Eine Liste der entsprechenden Händler ist weiter unten verlinkt.


    Zu beachten ist ferner, dass die Situation rund um COVID-19 weltweit weiterhin für Verzögerungen in den Lieferketten sorgt. Folglich kann es vorkommen, dass einzelne Produkte mehrere Wochen nicht verfügbar sind.


    Aktionsseiten:

    Info-Seite & Formular: sony.de


    Teilnehmende Händler: sony.de (PDF)


    Alpha-KamerasCashback
    Alpha 9 II300 €
    Alpha 9300 €
    Alpha 7R IV300 €
    Alpha 7R III300 €
    Alpha 7S II200 €
    Alpha 7 III200 €
    Alpha 6600150 €


    Objektive (APS-C)Cashback
    SELP18110G400 €
    SEL1670Z100 €
    SEL101850 €
    SEL1655G100 €
    SEL18200LE50 €
    SEL70350G50 €


    Objektive (KB)Cashback
    SEL70200GM*100 €
    SEL1635GM*100 €
    SEL2470GM*100 €
    SELP28135G100 €
    SEL1224G100 €
    SEL70200G100 €
    SEL1635Z100 €
    SEL2470Z100 €
    SEL24105G100 €
    SEL100400GM*100 €
    SEL70300G100 €
    SEL24240100 €
    SEL85F14GM*100 €
    SEL100F28GM*100 €
    SEL90M28G100 €
    SEL85F1850 €
    SEL135F18GM*100 €
    SEL50F14Z100 €
    SEL55F18Z100 €
    SEL35F14Z100 €
    SEL35F28Z100 €
    SEL35F18F50 €
    SEL24F14GM*100 €


    *Der Kauf der mit * gekennzeichneten Produkte berechtigt nur bei ausgewählten Händlern zum Cashback. Diese sind [siehe PDF oben] gelistet und explizit ausgewiesen. Beim gemeinsamen Kauf eines der folgenden G Master oder G Objektive (SEL100400GM, SEL100F28GM, SEL1635GM, SEL2470GM, SEL24F14GM, SEL70200GM, SEL85F14GM, SEL135F18GM, SELP18110G oder SELP28135G) in Kombination mit der ILCE-7SM2B, ILCE-7RM3B, ILCE-7RM4, ILCE-9, ILCE-9M2, PXW-FS5M2, PXW-FS7M2, PXW-FX9 oder der entsprechenden Kit-Varianten, verdoppelt sich der Cashback-Betrag für das Objektiv (z.B. ILCE-7SM2B + SEL2470GM (100 € Cashback x 2) = 200 € Gesamt-Cashback für das Objektiv). Der zusätzliche Cashback wird nur gewährt, wenn der Kauf beider Produkte gleichzeitig bei einem Händler stattgefunden hat und auf einer gemeinsamen Rechnung ausgewiesen ist. Die teilnehmenden Händler für diese zusätzliche Cashback-Regelung finden Sie [siehe PDF oben]. Dieser zusätzliche Cashback kann nur einmal pro Haushalt beantragt werden.

    Letztendlich ist bei Systemkameras das Objektiv vor der Kamera mindestens so entscheidend wie die Kamera selbst. Von daher hast Du noch viele Möglichkeit die Kamera bzw. das System an deine Bedürfnisse anzupassen.


    Aber nach weiteren Objektiven zu schauen lohnt sich wohl erst, wenn Du mit dem Kit-Objektiv an die Grenzen stößt und weißt, in welche Richtung Du mehr fotografieren oder ggf. filmen willst.

    Nicht wirklich. Nur wenn Du explizit eine EOS 77D nennst, könnte es ja sein, dass es irgendein Ausstattungsmerkmal gibt, das unbedingt dabei sein soll.

    Willkommen im Forum und der Welt der Fotografie. Gute Wahl, so ganz nebenbei :)


    Das einzig große Problem an der 77D ist, dass die Kamera nur noch selten im Handel zu finden ist und wenn dann zu recht happigen Preisen. Selbst gebracht mit Objektiv bist Du 600-700 Euro los. Da es die Kamera mal neu für 649-699 gab, also kein wirklich guter Preis, da gebraucht.


    Eine Empfehlung wäre noch die . Ein gutes Stück kleiner und leichter als die 77D, der identische Bildsensor und etwas modernere Prozessor. Aber natürlich fehlen so ein paar Ausstattungsmerkmal wie ein Schulterdisplay.

    aber wenn du es selber hast wird es meinen Ansprüchen sicher genügen. 😉

    Ich nehme es mal als Kompliment^^ Es war am Ende ein Kompromiss. Ich hatte zuvor ein 70-200 mm f/4L IS, aber das habe ich irgendwann verkauft, da ich es einfach zu wenig genutzt habe. Nach 2-3 Urlauben hat mir das Tele für ein paar Tierfotos dann aber doch wieder gefehlt. Da mich der super flotte AF schon beim ersten Test auf der photokina beeindruckt hatte, wurde es dann das 70-300er IS II USM.

    Klar gibt es schärfere und besser verarbeitete Optiken, aber die Kombination aus Bildqualität, AF-Geschwindigkeit, Preis und Gewicht ist schon schick.

    Nur um auf Nummer Sicher zu gehen: Dir ist klar, dass Du in Profi-Stadien ohne Genehmigung bzw. als Nicht-Pressevertreter eher keine große Kamera mit Telezoom mitnehmen kannst?


    Aber wie oben schon geschrieben: Wenn viel Licht vorhanden ist, und das ist es in Profi-Fußballstadien, dann ist die geringere Lichtstärke kein Problem. Da würde ich dann auch zum greifen. Bzw. ich habe es persönlich schon und würde es mitnehmen^^

    Um welche Art von Stadion (also Profi oder eher Amateur) und welche Sportart geht es denn? Profi-Stadien sind z.B. so gut ausgeleuchtet, dass man selbst am Abend nicht zwingend f/2.8 benötigt. Im Amateur-Segment kann hingegen mehr Lichtstärke nicht schaden, aber auch da muss die Brennweite passen.


    "Zwischen den Stühlen" gäbe es optional noch das . Also ein Zoom mit kleinerem Bereich als das Canon 70-300er und etwas geringerer Lichtstärke als das Canon EF 200 mm f/2.8.


    UPDATE 02.07.2020: In den letzten Tagen kam es leider erneut zu Ausfällen unseres V-Servers, wenn auch glücklicherweise kürzere Intervalle als beim großen Mai-Ausfall.


    Strato ließ sich nach umfangreicher Dokumentation der Probleme davon überzeugen, dass womöglich etwas mit der Server-Hardware nicht stimmt. Die ValueTech-Webseiten wurden gestern auf ein neues Host-System migriert. In den kommenden 48 Stunden kann es noch einmal zu einem kleinen Update kommen.


    Bisher scheint die neue Hardware jedoch problemfrei zu laufen. Sollten euch lange Ladezeiten oder Timeouts auffallen, postet es gerne hier :)

    Willkommen im Forum :)


    Ich würde die Frage andersherum stellen: Was willst Du genau fotografieren ("Natur" kann von Landschaftsaufnahmen bis zu Greifvögeln im Sturzflug alles sein) und wie viel wärst Du bereit auszugeben?


    Neben der Kamera braucht es ja auch passende Objektive. Ohne die wird es schwer^^

    Wieviel % des Beitrags geht an euch und wieviel fließt als "Bearbeitungsgebühr" an Google?

    Der Split liegt bei 70:30, also 30% gehen an YouTube/Alphabet, was ganz OK ist. Würde man selbst ein vergleichbares Angebot hochziehen, müsste man sich um Buchhaltung, Steuern in mehreren Ländern (mindestens DE, AT und ggf. CH), Verträge mit Zahlungsdienstleistern (Kreditkarte, Bankeinzug, PayPal), AGB und vieles mehr kümmern. Und in den 30% sind auch schon die Gebühren von den KK-Unternehmen und PayPal enthalten.

    Allein die vielen kleinen Einzelrechnungen meiner Steuerberaterin zu geben wäre wohl um ein vielfaches kostspieliger als das was YouTube verlangt.

    Hast Du den Treiber einmal richtig deinstalliert (Display Driver Uninstaller) und neu aufgespielt. Manchmal ist einfach der Wurm drin.


    Falls das nicht hilft, würde ich die Hauptkomponenten erst einmal einzeln belasten, und dann in Kombination (Netzteil). Dazu gibt es jeweils passende Testprogramme, die den Komponenten einheizen:

    1. CPU: Prime95 @Small FFT
    2. GPU: Furmark (am besten in voller Auflösung als Stresstest)
    3. RAM: MemTest64

    PS: Was bei mir auch mal geholfen hat war, die Grafikkarte einmal aus und wieder einzustecken und die PCIe-Stromkabel abzuziehen und neu anzustecken. Wahrscheinlich ist beim Verrücken die Karte oder ein Stecker minimal verrutscht und das hat dann für Random Abstürze gesorgt.

    Liebe Forengemeinde,


    nach beinahe 2 Jahren des Wartens ist es soweit: YouTube hat ValueTechTV (endlich) für Kanalmitgliedschaften freigeschaltet. So können wir nun endlich Vorteile wie ein Early-Access-Modell bieten und direkt auf YouTube mit der engsten Zuschauerschaft interagieren. Hier geht es zur ValueTech-Mitgliedschaft.


    Zum Start gibt es zwei Stufen:

    1. Early Access (1,99 € / Monat) mit vorzeitigem Zugriff auf Reviews rund um das Thema Fotografie.
    2. ValueTechie (4,99 € / Monat) bietet zusätzlich Outtakes, Behind-The-Scenes Posts (z.B. von Videodrehs, Messen oder Hintergrundgeschichten zu Videos) und einen monatlichen, exklusiven Livestream für Mitglieder.

    FAQ

    Was passiert mit der Patreon-Kampagne? Das Patreon-Projekt ist damit de facto eingestellt. Eine externe Plattform mit gesonderter Registrierung zu haben war, vor allem in Deutschland mit geringer Patreon-Durchdringung, immer eine große Hürde um eine große Gemeinde aufzubauen. Auch Vorteile wie ein Early-Access-Modell ließen sich nicht bzw. nur sehr umständlich umsetzen. Die Zahlungen für den Monat Juli wurden bereits ausgesetzt und wir arbeiten an einer Erstattung der Juni-Beiträge.


    Wozu wird das Geld verwendet? Schon vor der Einführung gab es die Bestrebung sich finanziell breiter aufzustellen, um von einzelnen Erlösquellen unabhängiger zu werden. Mitgliedschaften bieten vor allem den Vorteil saisonal unabhängig und vergleichsweise konstant zu sein. Zudem wollen wir in Zukunft gerne mehr Inhalte bieten, dazu braucht es aber auch mehr Personal und folglich mehr Geld.


    Warum jetzt? Wir hatten schon länger geplant, Vorteile wie Early Access für Abonnenten anzubieten. Jedoch sind die YouTube-Kanalmitgliedschaften noch eine Beta und werden deshalb nicht sofort für jeden berechtigten Kanal aktiviert.

    Schließe mich dem an. Mal ganz grob und ohne Overclocking-Varianten gesprochen rangiert die RX 5700 XT so zwischen RTX 2070 und RTX 2070 Super. Je nach Spiel auch mal etwas mehr oder weniger Vorteile für Nvidia oder AMD.


    Und wie Cagla schon richtig sagt, spiel sich das grob in der gleichen Preisregion ab.