Beiträge von Jonny

    Hi,


    ja klar kannst du das machen. Ich würde das Ganze dann vll. im Hochformat fotografieren, wobei du aber darauf achten musst dass du den Kopf nicht zu weit oben platzierst, da es sonst eben leicht zu den angesprochenen Verzerrungen kommen kann.

    So kannst du danach auch noch ein bisschen mit dem Bildausschnitt spielen!


    Prinzipiell würde ich dir aber empfehlen das davor mal auszuprobieren und ein bisschen zu trainieren das wirkt nicht nur professioneller sondern spart dir auch noch eventuelle Ärgernisse die dir erst in der Post auffallen würden ;)


    LG

    Jonny

    Also ich arbeite da 3-gleisig.
    In der Uni nutze ich Tablet und Notebook und synchronisiere das alles über iCloud mit meinem PC zuhause.

    Aber eigentlich würde mir ein Notebook reichen, da ich keinen Fokus auf Gaming lege.


    Eine Anmerkung zum Thema Tablet:

    Nur ein Tablet funktioniert leider noch nicht, da viele der Portale einen Unterschied machen und man sich dadurch die Vorlesungsunterlagen nicht runterladen kann.


    Ich kann dir aber nicht sagen wie die Synchro bei nicht-Apple Geräten funktioniert.

    Zum Thema Bildschirm beim Notebook wollte ich noch anmerken, dass es eigentlich nur wichtig ist, dass dieser Entspiegelt/matt ist.

    Nachdem ich den PC vorhin zweimal neugestartet habe, musst ich mich jedes Mal manuell mit dem WLAN verbinden, obwohl dort der Haken bei automatisch verbinden ist. Möglicherweise nur zwei ungünstige Fälle, evtl. auch ein Treiberproblem...

    Das Problem haben meine Eltern auch bei einem älteren (4-5 Jahre) Lenovo Laptop.
    Zwar etwas "erweitert", da der Laptop sich ständig versucht sich bei den Nachbarn ins WLAN automatisch einzuloggen.

    Dort sind auch die Häckchen gesetzt mit automatisch verbinden, welche sich aber nicht löschen lassen...


    Eine Lösung hat leider weder der Lenovo Service noch der Windows Service gebracht.

    Also den Pen brauch ich schon, aber spielen tue ich nicht damit.


    Also der Unterschied zwischen den beiden Varianten ist eigentlich nur, dass die erste Version mehr Speicher, aber schlechterer Proz. und die zweite Version weniger Speicher, aber besserer Proz (bzw. Grafikchip) hat?

    Hi,

    ich bin mal wieder auf der Suche nach nem neuen Laptop.

    Dabei ist mir der Lenovo Yoga 530 aufgefallen.

    Den gibt es in zwei Konfigurationen für 699€, allerdings unterscheiden sich diese und mir wäre nun wichtig zu wissen welchen von den beiden ihr wählen würdet.


    Intel Core i5-8250U

    Intel UHD 620

    256GB SSD


    AMD Ryzen 5 2500U

    AMD Radeo Vega 8 Mobile

    128 GB SSD

    +Stift


    Meine Prio liegt nicht auf dem Speicher, da ich eigentlich alles Cloud-basiert mache.
    Mir wäre nur wichtig zu wissen ob eine der beiden Konfigs einen deutlichen Performance Vorteil hat.


    Danke für die Hilfe

    LG

    Jonny


    PS.: Wenn ich noch andere Vorschläge habt, die einen Touch und ungefähr in der Größe sind (eher kleiner) immer her damit.

    Hi,


    ich habe in letzter Zeit sehr gute Erfahrungen mit den Filtern von Gobe gemacht.

    Allerdings hab ich da den variablen ND Filter noch nicht selbst ausprobiert, da mein älterer Filter grad noch seinen Dienst tut.

    Ein Freund von mir ist da Brand Ambassador und hat mir gesagt dass der Filter sehr gut sei.


    Ich hab auf meinem Sigma 35mm grad noch einen Tiffen Filter, der sehr gut, aber auch teurer ist.

    Auf meinem Sigma 85mm ist ein nicht variabler ND Filter von Gobe drauf, den ich aber noch nicht wirklich ausgetestet habe.

    Und auf mein 14mm passt leider kein Schraubfilter drauf.


    Wenn der var. ND Filter die gleiche Quali hat wie z.B. der CPL Filter, denke ich das du den ohne Sorgen kaufen kannst.


    Zu dem Thema mit den Step-Up Ringen kann ich dir leider nix sagen, da ich genau weiß, dass ich die Ringe nach 5min vermutlich verloren hätte :D


    Lieber Gruß

    Jonathan

    Erstmal sorry für die späte Antwort, hatte die letzten Tage ein bisschen viel um die Ohren.


    Also da kenn ich mich dann doch zu wenig auf dem Gebiet aus um dir technisch-wertvolle Tipps zu geben.


    Bei sowas bin ich eher der Bastler :D

    Hi,

    ich hatte die Patona Akkus.

    Gehalten haben die halt deutlich kürzer als die Sony Akkus und nach ca. 1 Jahr konnte man der Batterieanzeige beim runterzählen zuschauen.

    Was ich von anfang an zu bemängeln hatte war, dass sie sich im Ruhezustand (also nur in meiner Tasche gelagert) sehr schnell entladen haben...


    Vll. sind also die 10€ mehr gar nicht so schlecht angelegtes Geld.


    Edit: Und die Ladestation von den Patona Akkus ist ein richtiges Klump. Des ist beim ersten mal Akkus Laden so warm geworden, dass ich Angst hatte des Plastik schmilzt gleich (rhet. Übertreibung) und nach gefühlten 5mal Laden hat gar nichtmehr funktioniert.

    Hi Sven,


    eine wichtige Frage vorweg: Wie viel darf das ganze Kosten?

    Denn wenn ich so deine Faktoren richtig zusammenfasse, dann könnte das durchaus teuer werden.

    • Brennweite: ca. 18mm - ca. 100mm
    • Lichtstark: f2.8
    • gute Abbildung
    • evtl. für Vollformat geeignet

    Ein paar Gedanken von mir dazu und davor noch eine andere Frage: Sollen das eher Bilder für die Zeitung werden oder künstlerische Bilder werden.

    Wenn du wirklich nur die gezeigte Situation fotografieren willst, wäre es doch einfacher wenn du einfach zur anderen Bank gehst und das Team fotografierst.

    Denn 70mm sollten auf die Entfernung zwar ausreichen um das ganze Team zu fotografieren, jedoch wirst du die einzelnen Spieler nicht ablichten können.

    Du wirst bei f2.8 eh das Problem haben, dass du die Reihe an Spielern, die dir nicht direkt ggü. stehen (d.h. du fotografierst schräg auf sie), nicht scharf bekommst. Da ja bei Offenblende der Bereich der Scharf ist in die Tiefe abnimmt.


    Und Bedenke bitte, dass 70mm nicht 100mm sind und da ein, nicht geringer, unterschied dazwischen liegt.


    Ich denke du wirst dich entscheiden müssen zwischen irgendwas von 70-200mm oder 18-70mm.
    Diese anderen Superzoom Objektive sind nämlich weder Lichtstark, noch wirklich für ihre gute Abbildungsleistung bekannt.

    Ein Tipp von mir. Leihe dir doch vll. mal zwei dieser Objektive aus und teste dich ein bisschen damit.


    LG

    Jonny

    Hallo Zusammen,


    da ich über den August im Urlaub sein werde, möchte ich mir davor für meine Sony Alpha gerne ein paar "billigere" Retro-Objektive zum rumspielen holen.

    Offenblende wäre natürlich schön und das Objektiv muss jetzt nicht so scharf wie mein Sigma 35mm sein ;)

    Brennweitentechnisch wäre was weitwinkliges gerne gesehen, aber so bis 80mm am VF bin ich dabei ;)

    Was ich dann auch noch bräuchte, vermute ich, sind ja Adapter und bei denen bräuchte ich dann auch eure Hilfe, da ich mich da bei den Altgläsern überhaupt nicht mit den Anschlüßen auskenne.


    LG

    Jonny

    Reichts dir wenn die Spots still stehen oder willst du richtige Movingheads?


    Und was meinst du mit 5-10m? Ist des die Höhe auf der die Hängen oder ist des die Länge des Dancefloores? :D

    Ich war mir da früher auch nicht sicher, ich hatte mich dann einfach mit nem Freund zusammengetan und uns selbstständig gemacht.
    Ich weiß auch immer noch nicht, wie das ist wenn man nicht Selbstständig ist, z.B. mit Rechnungen schreiben usw.

    Nachträglich wirst du des kaum anpassen können.

    Es wäre einfacher wenn du einfach gleich ne neue Komposition erstellst und das gesamte Intro neu erstellst.


    Sonst bekommst du leicht Probleme mit der Skalierung bzw. Position von den einzelnen Objektiven.