Beiträge von Delta~Force

    Grundsätzlich gilt die Gewährleistung und Garantie für den Erstkäufer. Aber sofern die Rechnung nicht personalisiert ist, kann keiner Nachweisen wer den Artikel gekauft hat. Wer die Rechnung hat ist schlichtweg Eigentümer.

    Nein, die funktion wirst du nicht bemerken. Die Funktion ist dafür gedacht, die Monitorwiederholrate auf das eingehende Signal anzupassen um Tearing und Ruckler zu verhindern/abzumildern. Die 1050ti wird in Video und Audioprogrammen immer mehr als 60Fps auf den Bildschirm zaubern können, bzw. kommt es in den Programmen zu keinem Tearing das du erkennen könntest.

    Der Filter-Adapter ist wahrscheinlich ausgelegt, wie der an den 400+mm Tele Linsen. Also ein Fach, in den man den Filter steckt, um den dann in den Adapter zu schieben. Außen am Adapter soll sich ein Rad befinden, mit dem man bei variablen Pol- und ND-Filtern die Stärke einstellen kann.


    Und was den Nano USM betrifft, hab ich zumindest noch nichts dagegen gelesen.

    Warum verwundert das 5000+ Punkte AF System so? Die Kamera nutzt eben den Dual Pixel AF und hat soviele oder sogar mehr Sensoren eingebaut. Die Sonys haben ja auch unglaubliche 600+ Phasen-AF Punkte eingebaut.

    LCDs können schon auch schwarz. Schauen wir uns z.b. den Sony ZD9 an, der in der 65" Variante 648 Dimming Zonen hat, in den noch größeren Modellen noch mehr. So sind die Dimmingzonen nur einige Quadratzentimeter groß. Für Sterne, die halt nur einen Pixel groß sind, sind die Zonen aber trotzdem noch zu groß, weswegen die Hintergrundbeleuchtung deutlich reduziert wird-> Sterne nicht wirklich hell. Aber mit dem ZD9 hat man wenigstens nicht das Problem, dass ein Viertel des Schirms grau ist, nur weil oben in der Ecke RTL2 steht.

    Problem ist einfach, dass die Hersteller glauben, sie müssten 6mm dünne Fernseher herstellen, die dann nur unten im dicken Bereich Platz für die Hintergrundbeleuchtung bieten. Verstehe den Dünnheitswahn hier genauso wenig wie bei den Smartphones. Der TV wird immer größer, aber schlechter ausgeleuchtet, und das Handy wird immer dünner, aber ich kanns schon gar nicht mehr richtig halten.

    Nachdem du also tolles schwarz möchtest, würde ich dir 1000%ig zu einem OLED raten.

    Auf Geizhals sind die Daten sehr genau. Bei Panel steht dann entweder Edge-LED oder Direct-Lit.

    4 Spalten bedeutet, dass die Hintergrundbeleuchtung die im unteren Rand sitzt, in 4 Spalten aufgeteilt ist, einzeln angesteuert werden kann. Da es aber nur 4 Spalten sind, braucht z.b. nur ein kleiner weißer Punkt in einer der Zonen sein und sie läuft volle pulle, du hast da also statt schwarz nen grauen Balken. Das Logo eines Tv-Senders in der rechten Ecke reicht also schon aus, dass aus einem schönen Bild ein schlechtes wird.


    Hast du da einen Händler, der dir im Vergleich zur Konkurrenz auf Geizhals 30% Rabatt gibt?

    Im Furmark kann man viel testen, was aber nichts hilft, wenn in Spielen die Leistung durch schlechte Implementierung nicht umgesetzt werden kann. Wie gesagt, Computer Base hats in mehreren AAA Titeln getestet und mehr Probleme als Abhilfen gefunden.

    Also einen Edge LED TV wie den FXW784 würde ich für knapp 2000€ nicht empfelen, wenn der LG 65B7 für den gleichen Preis direkt daneben steht. Wenn der FXW dem EXW Vorgänermodell entspricht, dann hat er nur 4 Local Dimming Spalten, was für den Preis einfach lächerlich ist. Wenn er 600€ billiger wäre könnte man darüber nachdenken, aber bei knapp 2000€ nicht.

    angerdan

    Hast du möglicherweise den Bericht von Computer Base vom vorherigen Monat schon gesehen? Getestet wurden Vega 64, RX580 und GTX 1080. Die Ergebnisse waren durch die Bank einfach schrecklich. Die Vega viel dabei am schlimmsten aus, von den Frametimes, als auch von den wenigen % an Leistungsplus. Im Durchschnitt gewann die Vega nur 2% FPS dazu, während RX 580 und die GTX 30 und 43% dazugewannen. Im Artikel sprachen sie dann auch noch von nicht berechneten Modellen und anderen Fehler aufgrund von CF und SLI.

    Also eigentlich absolut nicht zu empfelen.

    Wer also einigermaßen brauchbare FPS in 4K braucht muss zur 1080ti greifen, oder zur 2080ti, die aber gewaltig das Budget zersprengt.

    Samsung fertigt aber nur kleine Panels. Die Panels in den Fernseher sind alle von LG.

    Ich kann dir nur sagen, dass mein 65B7 einfach klasse ist. Wenn du komplett abdunkeln kannst, dann stört es auch nicht, dass er nur 500-600nits Maximalhelligkeit schafft. Aber das Schwarz ist halt wirklich geil, da sitzt du bei Schwarzblenden im schwarzen Zimmer und weißt nicht wo der TV überhaupt steht.

    Wenn du bei Restlicht schaust, kanns auch ein LCD sein, die dann auch heller sind, außer die Details werden sehr klein, und etwaig vorhandenes Local Dimming ist auf maximal gestellt, denn dann sinkt die Helligkeit unter OLED Niveau (auf 100-200nits max). Also Sternenhimmel wirst du mit einem LCD nie zufriedenstellend darstellen können. Da bleibt entweder der Stern grau, oder eben der Himmel dahinter.

    Also: Auch wenn es gute LCDs gibt (der Z9 ist so einer), wirst du für 2000€ keinen sau guten LCD bekommen, der an den Kontrast eines OLEDs rankommt. Für kleines Geld gibt eben nur EDGE LED Beleuchtung, der überhaupt nicht gut Dimmen kann, oder Full Array HG-Beleuchtung, die in nur 30-40 Zonen unterteilt ist.

    Und ja, Vorjahresmodelle kann man kaufen, denn z.b. der B8 unterscheidet sich nur im Detail vom B7.

    Ich bin halt echt kein Experte um zu bestimmen was die ganzen Cookies tun, aber der ITler der meinem Stiefvater vor Jahren die Seite eingerichtet hat, hat zumindest auf die Cookies Seite (die man per Link erreicht, der in der "Cookies-akzeptieren-Zeile" steht) geschrieben, dass Google A. zur Analyse der Seitennutzung, Cookie Nachrichten und Wordpress Cookies die zur Verwendung von CMS dienen, eingerichtet sind. Und natürlich auch das ganze Gedöns wie man die Cookies deaktiviert. Müsste ich da dann nur die GA rausnehmen? Bzw. was bedeutet das andere. Sind das die betriebsnotwendigen Cookies die man nicht besonders kennzeichnen muss?

    Ich find die DSGVO echt be********. Mein Stiefvater ist Unternehmensberater und hat eine einfache Wordpress Website mit Kontaktformular, und eben Google Analytics Cookies und noch ein paar anderen. Und nachdem sich mein Stiefvater nicht auskennt, hänge ich mich jetzt dahinter, was alles in die Erklärung reinmuss, oder ob ich mir das spare und die Website einfach offline geht. Denn ich komm einfach nicht dahinter, was da jetzt alles reingehört, und wie man das als Privatperson überhaupt stemmen soll. Und irgendeine Erklärung von ner anderen Website zu nehmen und umzuändern führt wohl auch nicht zum Ziel.

    Einfach zum Kotzen.

    Gluckwunsch zum zufriedenstellenden Kauf. Bisher war es bei mir immer so: Lieber einmal teuerer kaufen, als einmal billig und dann teuer.

    Teufel zu Quadral ist natürlich ein gewaltiger Unterschied. Viel Spaß beim Hören.

    Ich würde weg von der , hin zur Dali Spektor Serie gehen. Die Teufel Ultimas waren immer im unteren Preissegment der Preis/Leistungs Tipp, durch den absolut günstigen Einstieg mit den Dalis ist das aber ziemlich hinfällig. Ich würde also 2 mal die Dali Spektor 2 für Vorne links und rechts + 3 mal Dali Spektor 1 für den Rest einplanen. Nach Geizhals Preisen bin ich da bei 555€. Ein sauberer Einstieg beim Subwoofer wäre der Quadral Qube 7 für knapp 200€ in schwarz.


    Der 3400H ist defenitiv ein sehr gutes Gerät, hätte den auch empfohlen.

    Sofern du keine feinen Texte am Fernseher liest, wird der 2. die beste Performance liefern.


    Zum MU6279 würde ich nicht greifen, der hat anscheinend nichtmal ein 8Bit+FRC Panel, sondern nur 8Bit. Ebenfalls hat der Pana direct LED.

    Als erstes kam mir das relativ neue Rode Videomic Pro+ in den Sinn, das ist aber mit rund 299,- in deinem "Eher nicht"-Bereich. Also würde sich die Vorgängerversion ohne "+" lohnen, die ist allerdings nicht Stereo, sondern leitet per Klinke ein Dual-Mono Signal. Was du wohl suchst wäre das "Stereo Videomic Pro Rycote".

    George hat wohl über Kinostandards geredet. Das Logitech Z906 ist z.B. weit davon entfernt ein solches Siegel zu verdienen.


    Ach lassen wirs, es kommt nichts sinnvolles dabei raus.