Beiträge von rob1rob2

    Die STM Objektive sind ja auch die günstigeren... so verbaut Canon in den L Objektiven den USM Motor. Den Fokus oder den IS wirst du beim Filmen mit dem internen Mikro eigentlich immer hören. Grade der IS in den älteren Objektiven ist hörbar.

    Dazu möchte ich noch sagen das die A72 kein 4K kann!


    Die einzige Vollformatkamera die 4K kann und unter 2000€ kostet ist die Sony Alpha 7S, diese kann alerdings 4k nicht intern aufzeichnen. Du brauchst also einen Rekorder. Für Fotos ist diese Kamera mit 12 Mpx auch nich die erste Wahl.


    Was wäre dir wichtiger 4K oder Vollformat?

    Moin moin und wilkommen im Forum!


    Du hast schon 3 sehr gute Objektive (neubeschafftungswert ca. 2000€) deswegen würde ich zu Nikon tendieren.


    Da wird interessant ob du Vollformat brauchst oder nicht.


    Die passt fast perfekt in deine Anforderungen, ohne 4K dafür aber Vollformat wäre die




    Wie schaut es denn mit Budget für Objektive aus, falls es keine Nikon wird?

    Um mal auf das Thema zurückzukommen, Autofokus braucht man grade im Weitwinkel nicht umbedingt. ABER dass heißt nicht das man einfach auf kurz vor unendlich stellt und alles Scharf ist, grade wenn man etwas Offenblendig arbeitet.


    Bei Sternenfotos hilft sonst nur ISO, deine 80D solltest du bei f/2.8 locker bis ISO6400 schicken, damit das Bild nicht verschwommen ist.

    Ich nutze selber das das liegt etwas über deinem Budget, gebraucht ist es aber gut unter 500€. Leider sind alle diese Objektive bei Offenblende nicht sonderlich scharf, unter Blende f/8 nutze ich meines eigentlich nie. Scharf bis in die Ecken ist im UWW gar nicht so leicht zu bekommen, auch mein Canon lässt da deutlich nach. Wenn es Dunkel ist kommst du um ein Stativ und Manuell fokussieren nicht herum.

    Der Preis wäre recht gut! Anfassen solltest du die Kamera einmal selber, ich finde sie etwas "wabbelig" wie du sagst, da ich aber sehr viel Wert auf so etwas lege ist für mich fast jede Kamera klapprig. Ich würde die verarbeitung mit der, der 760D vergleichen.


    Wenn die Kamera in dein Anwendungsgebiet passt (technische Daten) sind 734€ wirklich ein guter Kurs.

    Also generell verlierst du durch so einen Adapter kein Licht. Um welches Modell handelt es sich denn? Es gibt Adapter mit Glaselementen und welche die einfach nur ein Ring sind. Dazu muss man aber sagen das man bei der M5 mit Adapter und Sigma 18-35 schon aufpassen muss, da Objektiv + Adapter sehr schwer sind. Nicht das der Bajonetring beschädigt wird.

    Also Mit dem Fleshbender kannst du sehr gut Bilder auf der Feier machen. Du musst dir aber bewusst machen wie die Bilder damit aussehen, wenn die Location sehr Dunkel ist wird beim Blitzen der Hintergrund fast schwarz und nur die Menschen sind gut beleuchtet. Das kann gut wirken und hat den Charme von Partybildern ;) (dass willst du ja eigentlich) wenn du Stimmungsvolle Bilder machen willst, auf denen auch die Umgebung gut sichtbar ist, würde ich ohne Blitz fotografieren oder einfach mit wenig Power "Nackt" an die Decke Blitzen.


    Um zu deiner Frage zurück zu kommen mit dem Flashbender und etwas Erfahrung und wissen um die Funktionen deines Blitzes wirst du die besseren Bilder machen als mit einem normalen Plastik Diffusor

    Moin moin,


    Wilkommen im Forum, dein Setup ist recht schwer. Da brauchst du etwas stabiles, hast du einen Stativkopf? Was willst du ausgeben? Wie hoch soll es max. sein? Ich kann die Sirui empfelen, günstige Stative in guter Qualität. Bei einem Einbein würde ich auf Carbon setzten, dass macht das Ganze sehr leicht und transportabel.

    Mach dir wegen dem Wasser nicht zuviel streß, etwas Bier sollte keiner Kamera so richtig schaden. Wie oft passiert es denn? und wie viel Flüssigkeit kommt wirklich an die Kamera?

    Wenn starker Nebel ist wird es nichts mit Bildern. In der Nachbearbeitung kann man da etwas machen, aber viel ist es nicht. Kannst du evtl. mal ein Beispielbild suchen? So wie ich mir deine Idee vorstelle ist es quasi unmöglich, weil 1) ohne, dass du dich richtig mit dem Thema befasst 2) für 500€

    Ich kann meinem vorredner nur bedingt zustimmen.


    Erstmal zur Situation, wo legt ihr denn auf? wenn es nur privat Feiern sind? Wie Groß sind die Räume?


    Geht es bei den Bildern darum die Gäste zu fotografieren oder die Stimmung einzufangen?


    Wenn es darum geht die Gäste zu fotografieren wird man um einen externen(!) Blitz nicht herumkommen. Da sich die Lichtverhältnisse in kürzester Zeit ändern, kommt keine Kameraautomatik mit. Ein externer Blitz, mit dem du nicht direkt auf das Motiv Blitzt würde scharfe Bilder in gleichmäßiger ausleuchtung von Personen machen. Anders wäre es wenn die Gäste zu vernachlässigen sind und auch mal verschwommene Gesichter in ordnung sind, so wäre die Stimmung besser einzufangen. Grade für Spannende Bilder von euren Lichtern wäre ein Blitz hinderlich.


    Natürlich geht auch beides, beschreibe doch einfach mal was du so vor hast.

    @Freddy0271


    Gegenlichtblenden müssen exakt auf das Gewinde passen, dazu dürfen sie nicht zu viel Schatten geben damit es nicht zu Randabschattungen kommt. Ich hatte mal ein 18-55 in der Hand mit einer unpassenden billig GeLi Blende, das Gewinde war nicht richtig geschnitten und dadurch ist das Gewinde am Objektiv kaputt gegangen. Ich sage ja gar nicht man soll das Original kaufen aber für diese günstigst Preise gibt es auch viel schlechte Qualität

    Du wirst auch alles auf Youtube finden, musst dann aber selber suchen. Ich finde Onlinekurse super, habe selbst trainings von 10€ bis 300€ pro Film gekauft und es nicht bereut. Beim Jaworskyj kommt dazu, dass die Filme echt geil produziert sind und neben dem Fachwissen auch Unterhaltung bieten.


    Ich finde wissen muss etwas kosten! Alternativ kannst du auch trainings bei einem fotografen buchen oder workshops besuchen, dass muss nicht immer die Welt kosten: ich biete beispielsweise Einzelunterricht und auch Gruppenunterricht an, frag doch einfach bei lokalen Fotografen nach.