Beiträge von Querillo

    24" sind schon sehr klein für meinen Schreibtisch ;) Wenn nicht, dann gebe ich mich auch mit 27" und 1080P zufrieden. Wenn ich mir dann vor allem den Monitor 2x kaufen will, dann kommt meine gtx 970 mit zwei WQHD Monitoren auch nicht mehr soooo gut klar... Wie sieht es eigentlich mit dem Dell U2515H aus? Wei eignet sich der zur Bearbeitung von Bildern? Das ist ja auch ein WQHD Monitor und 25" wären so das, was noich gerade so gehen würde :P


    Die Frage ist dann halt, ob sich der Monitor gegenüber einem 27" full-HD Monitor auszahlt---

    Gibt es denn gute WQHD Monitore, die 1. noch in meine Preisvorstellungen passen würden und 2. eine gute Farbwiedergabe haben und sich somit zum Bearbeiten von Fotos eignen würden? ;)

    Hey,


    ich suche einen 27" Monitor, den ich für Bildbearbeitung und natürlich auch zum gelegentlichen Spielen nutzen kann. Der Monitor sollte maximal um die 300 Euro liegen. Welche Frage sich für mich vor allem stellt: WQHD oder 1080p für Bildbearbeitung und fürs Gaming?


    LG Querillo

    Okey alles klar, dankeschön :) Die Aufrüstung auf den i7 scheint mir sinnvoll. Eien andere Frage hätte ich noch: Für welche zwecke benötigt man die 4GB Variante der Grafikkarte? So etwas wie anspruchsvolles Grafikdesign oder so werde ich nicht machen. Und über einen Windowsrechner habe ich auch schon nachgedacht, aber ich glaube man kann sagen, dass ich schon ein kleiner Apple-Famboy bin. Aber spätestens, wenn ich die 4GB Grafikkarte benötigen würde, bestimmt mein Geldbeutel meine Wahl :)

    Liebe Community,


    ich überlege mir für Bild- und Videobearbeitung den neuen iMac 27" 5k zu kaufen. Meine erste Frage wäre: Taugt der iMac dafür überhaupt? ;)
    Wenn ja, dann stellt sich mir noch eine Frage: Reicht es für den iMac, wenn man den günstigeren Prozessor (3,2 GhZ; turbo 3,6 GhZ) kauft, und dann das gesparte Geld in z.B. mehr Arbeitsspeicher investiert? Oder muss es ein 4490k sein, um die Pixel ordentlich hin und her zu bewegen?


    Danke schonmal im Voraus.

    Hallo liebe Community,


    ich habe mir kürzlich eine Nikon D7200 gekauft und bin vollends zufrieden. Nun möchte ich auch mal ein wenig semi-semi-professionell filmen und bräuchte dafür eine gute Objektivempfehlung. Ich habe in dem Bereich keinerlei Erfahrung und daher wäre es super, wenn Ihr auch Die Kaufgründe für das Objektiv angeben könntet und optimal wäre natürlich ein Video, bei dem das Objektiv verwendet wird. Preislich sollte das Objektiv noch im Rahmen bleiben. (bis ca. 300 €)


    LG Querillo

    Also ich habe gehört, dass Canon jetzt so neidisch auf Nikon´s D7200 ist, dass sie sie kopieren wollen....
    Nein also jetzt ernsthaft weiter: Gibt es beim Fotografieren Vorteile, die die Nikon D7200 gegenüber der Canon EOS70D besitzt? Und worin liegen die, bzw. sind sie "verkraftbar"? ;)

    Hallo liebe Community.


    Dies ist mein erster Foreneintrag und ich freue mich die Chance zu bekommen mich hier mit erfahrenen Leuten auszutauschen. Wie ich im Titel schon erwähnt habe Suche ich eine Spiegelreflexkamera, die ungefähr im Preissegment unter 1300 Euro liegen sollte. Ich Filme und fotografiere eigentlich gleichviel, daher sollte sie dies beides gut können... Ich besitze noch keinerlei Objektive, daher ist die Firma in dem ZusMmenhang nicht wichtig. Ich weiß nicht wie wichtig der Autofokus beim Filmen ist, aber da ich noch nie wirklich manuell scharf gestellt habe (also z.B. Wenn sich ein Objekt relativ schnell bewegt) ist ein guter Autofokus vielleicht ganz gut. Ich habe bisher mir die Nikon D7200 angesehen. Sie macht zwar gute Fotos, aber der Autofokus ist leider weniger zu gebrauchen. Dies habe ich jedenfalls Testvideos im Internet entnommen. Aber hier ist halt auch wieder die Frage, wie wichtig der Autofokus ist.


    Ich freue mich auf eure Ratschläge!


    LG