Beiträge von Ripsaw

    Kein thema für und wider aufzuzählen ist doch gut.. naja eine nacht auf der hütte da würde ich wohl den grossen rucksack nehmen. Ist auch mehr so ein gedankenspiel. Zur not geht der grosse rucksack auch.


    Denke mit kleiner tasche will ich mich auch zwingen nicht alles einzupacken hehe..


    Kam auch auf die tasche weil ich da dann doch mal eher zur kamera greife als jedes mal den rucksack mit Bauch und brustgurt abzunehmen ;-)

    Bin im hotel oben auf der seiser alm und werde ein oder zwei nächte auf hütten sein.

    Wegen nach sonnenuntergang oder davor alleine in bergen... keine gute idee.


    Der fastpack 250 (gibt ja verschiedene) ist zum laufen und auch wandern ganz ok. Aber da geht hslt so viel rein und er hat ein ganz ordentliches eigengewicht das ist schon etwas viel. Hab ich in harz gemacht da war so ein tag mit allem gedöns dann doch unangenehm. Und ich schwitze schnell am rücken..


    Ich dachte tatsächlich an eine umhängetasche. Darum ja wenig gewicht.

    Die cosespeed (gürteltasche)die der wiesner immer bewirbt ist mir zu klein.

    Ja moin zusammen,


    Vielleicht sagt die Überschrift ja schon alles...


    Ich werde ende august Anfang September i. Die Dolomiten fahren.

    Mit dabei mein großer Rucksack in dem alles ist.. Lowepro fastpack 250ii oder so...


    Auf einer wandertour die nur einen halben tag oder eben abend dauert muss man ja nicht sein ganzes gedöns mitschleppen.


    Jetzt suche ich etwas leichtes in das folgendes passen sollte (muss)


    Canon 700d mit angesetzten 70-200

    Canon 10-18

    Steckfilter

    Fernsuslöser

    Kleines tischstativ


    Nice to have: Befestigung für ein Stativ (rollei c5i)


    Tasche wäre idea damit der rücken nicjt so durchschwitzt..


    Trinken befestige ich per karabiner da muss kein platz für sein. Vielleicht noch für ne stulle aber das war es auch.


    Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

    Hsbe mir die vanguard sedona 28 oder so angesehen das geht in die richtige Richtung ist aber schon fast klobig.


    Also danke nochmal für jede Wortmeldung die da kommen solte

    Cagla schonmal danke.

    Denke auch die objektive sind ok. Man möchte ja doch einfach das beste rauskitzeln. Daher die frage ob euch was besseres einfällt. Das tele ist gut da mache ich mir keine gedanken. Das 10-18 hat halt gerne mal mit bäumen zu kämpfen wegen chroma.. aber auch das sollte gehen.


    An das 14mm 1.8 hatte ich gedacht da ich es in zingst mal probiert hatte und es abends kürzere verschlusszeiten erlaubt thema bewegung der sterne. Und die 700d rauscht

    Halt schon bei iso 800 ganz nett...wie man an dem screenshot hier auf dem handy sieht.. ist ein jpeg das auf amrum geschossen habe. Aus der raw datei kann ich sicher mehr rausholen... aber man sieht was ich meine ?


    Das war übrigens das 50mm 1.4 ;-)


    Ok dann geht das geld erstmal in bessere filter..

    Hey schwarmintelligenz :-)


    Ich werde Ende August- Anfang September in die Dolomiten auf die Seiser Alm reisen..


    Nun kommt da natürlich der wunsch nach etwas neuem auf..


    Was ist vorhanden (alter canon apsc body, was neues bei der kameraentwicklung zur zeit?) 700d, canon 10-18 ultra weitwinkel, 18-55 stm..., canon 24 2.8 stm. Sigma 50mm 1.4

    Und canon 70-200 f4l

    Filter sind vorhanden aber das alte stecksystem wird wohl durch das neue haida ersetzt..


    Meine frage ist also fällt euch ein sinnvolles upgrade ein ? Objektiv oder body ?


    Fokus wird wie erwartet landschaft sein. In den bergen geht ja beides uww und tele..


    Budget setzen wir mal auf 1000€ ist aber noch dehnbar.. mein gedanke war ein lichtstarkes uww ich hatte mir in zingst mal das sigma 14mm 1.8 geliehen das war schon geil.. aber ohne filter ? Und der preis ist dann langsam grenzwertig...


    Ihr sehr der wunsch nach kaufrausch ist da nur was :-(

    Ich denke so wie es klingt hat er sie irgendwo aus ner Auflösung des haushaltes oder so etwas...


    Mich hat es auch stutzig gemacht, auch das er mir nicht sagen konnte ob die Kamera für foto oder film genutzt wurde..


    Ich werde da noch einmal etwas genauer nachfragen. Ja wenn spiegel oder ähnliches gemacht werden muss lande ich ja schnell wieder über 1000€ gesamt ubd da kriege ich ne gute gebrauchte oder fast ne eos rp wobei die mich nich abschreckt.


    Danke für deine Einschätzung


    Ich werde wohl mal schauen ob ich mir ein tool auf dem Laptop installiere. Ich kann mir die kamera ja Vorort ansehen und testen.

    Ich hab tatsächlich eher bedenken bei selbstabholung ausgeraubt zu werden hmmmm

    Also geld erst holen wenn ware habe.

    Aber generell was sagst du 600€ für ne 5d3 ok ? Vorausgesetzt die auslösungen sind im rahmen?

    Hey leute, heute hat mir mein Facebook ein Marktplatz Angebot angezeigt bei dem ich mal nachfragen musste..


    Irgendwie schrillen bei mir aber die alarmglocken.


    Es ist in meiner nähe so das ich die kamera ansehen kann aber ich frage trotzdem mal da es mir zu gut vorkommt und der wichtigste parameter nicht bekannt ist..


    Eine canon 5d3 im karton mit rechnung.. body soll sehr guter Zustand sein...


    So weit so gut.. nun das was mich stutzig macht.. von 950 auf 700 runter.. und keine auslösungen bekannt (auf nachfrage meinerseits)


    Ich bin mir recht sicher das ich auf 600 drücken kann.. was ja quasi geschenkt ist aber hmmm ihr versteht meine bedenken ? Oder ist der canon 5d3 markt so eingebrochen ? Ich habe aufgrund des nachrichten verlaufs das gefühl er muss schnell verkaufen. Das kann gutes aber auch schlechtes zeichen sein ?


    Was meint ihr wenn ich ihn auf 600 kriege ist es dann auch noch rentabel wenn man doch den spiegel tauschen muss ?

    Gehen wir mal davon aus ich bleibe im aps c lager.

    Gibt es eine vergleichbare aps c linse zum 16-35 L ?

    Das 10-18 stm von canon ist schön. Ich bin auch sehr zufrieden damit aber eine steigerung wäre in Sachen Bildqualität und randschärfe schon schön.

    Ich bin mir halt nicht sicher ob das tamron ein merkbares update ist.


    Das erste geld geht jetzt eh erstmal in ein neues filter system.


    Das ist ja der hauptgeund für den vollformat gedanken. Das 16-35 lacht mich immer so an.

    Genau das. Das die Bilder nicht besser werden ist mir klar ;-) der hauptfaktor warum ich ins vollformat wechsel ist ja auch eher das objektiv upgrade...


    Ein Vollformat ultra weitwinkel an apsc ist irgendwie sinnbefreit...


    Die dynamic range war auch nur bei der 6d mk ii bedenklich. Aber auch das wäre verkraftbar.


    Nochmal deutlich: ich erwarte garnicht das meine fotos dadurch bei der selben art fotografie besser werden.


    Es geht eher darum objektive wie das 16-35 l oder das sigma 14 mm f 1.8 (steht auch auf der liste) auszureizen :-)


    Schauen wir mal. Bin auf jeden fall dankbar für eure Erfahrungen

    Das objektiv zählt nicht in das budget ;-)

    Daher die 3k maximum sind rein für den body. Zur not warte ich noch einen monat und steiger das Budget.


    Vorhandene vollforamt objektive.

    Sigma 50 mm 1.4

    Canon 70-200 f4 L

    Mir ist aufgefallen das ich den Standard bereich 18-50 (crop) also 24-70 fast nie nutze. Da ich sehr gezielt fotografieren gehe.


    Wie zufrieden bist du mit den 16-35 und der 6d ?

    Die eos r oder die 6 als low budget und schauen was canon noch macht sind irgendwie die hauptgedanken.


    Nikon ist raus wegen objektiven und ich mochte die handhabung nicht.


    Edit Stefan83 das budget geht in gutes glas mit den 16-35 mm L und ich denke sooo schlecht sind meine bilder nicht ;-)


    Die 700d bleibt auch.

    Es geht wirklich nur un das haben wollen.

    Das ich dadurch kein besseres foto mache solange ich mich nicht weiterbilde ist doch klar.

    (Das hier ist kein : ich will bessere bilder daher neue kamera thema ;-) )


    Edit 2: video bzw 4 k ist garkein thema für mich.

    Lange rede kurzer Sinn..

    In den nächsten 2-3 monaten also eher januar als dezember steht bei mir der wechsel ins Vollformat an.


    Ja ehrlich gesagt ist das eher ein: ich will haben als ein Sinnvoller Aufstieg.


    Ich fotografiere hauptsächlich Landschaft.

    Ganz selten mal etwas rollenspiel events und etwas porträit.


    Im dezember würde ich mir halt gerne das canon 16-35 f4 holen (ja das tamron 15:30 ist auch in der verlosung, falls es keine canon wird aber ich mag filter und naja gebogene frontlinse?)


    Das budget schwankt zwischen 1500-3000€

    Je nachdem wie die dezember zuschläge ausfallen...


    In der verlosung sind:

    Canon 6d und 6d mk ii

    wobei mir bei der mk 2 der dynamikumfang sorgen macht. Man lässt dich da ja doch sehr schnell verunsichern und ich drehe doch schnell mal an den aufhell Reglern


    Canon 5d mk3 gebraucht oder gar 4

    Canon eos R


    Sony ist so eine sache die mk ii und mk iii reizen schon aber ich mag die menüs so garnicht...


    Nikon das selbe spiel und ich besitze halt auch schon Canon glas..


    Apsc hmmm jaaa sagen wir mal so im vergleich zu meiner 700d wird vermutlich sogar die 80d ein riesen Sprung sein,

    Aber der will haben reflex...


    Was meint ihr als hobby fotograf mit etwas anspruch der maximal in a2 galery prints machen wird, merke ich das dynamik problem der 6d mk ii überhaupt bei langzeitbelichtung und meistens iso 100- max 3200?


    Die eos r ist sonst mein favorit. Mich stört 1 slot so garnicht.

    Vielleicht hilft dir das etwas zu verdeutlichen was ein wenig brennweite Veränderung,

    Bei selber position (stativ) bedeutet.


    Das eine bild ist mit den 10-18mm bei ca 11mm gemacht.

    Das andere bei ca 70 (näher an deinem 50mm) ohne den dtandort gewechselt zu haben.


    Ich persönlich nutze mein 70-200 sehr selten, aber hier hat es für einen völlig anderen bildlook bzw ausschnitt gesorgt.

    Sehr späte Rückmeldung:

    Sensationeller Weise (und als Beweis es gibt noch nette Menschen) Wirde die kamera im taxi gefunden und tatsächlich abgegeben.


    Ich danke euch für eure mühe und behalte die tipps im hinterkopf. Denn irgendwann wird sie ihnen sicher im urlaub verloren oder kaputt gehen.

    Ich tendiere bei ihnen ja auch eher zu einer kompakten. Und keine wechselobjektive...


    Aber ich grase da lieber einmal alles ab. Als 5x ;-)


    Die sensor grösse und der zoom werden tatsächlich eher den ausschlag geben.

    Zoom war bei der g12 5fach optisch. Das sollte wieder drinne sein.