Beiträge von Ripsaw

    Hallo zusammen,


    Ein Kollege aus der Firma mit dem ich fotografieren gehe (er Anfänger, ich im Canon Lager) sucht nun für seine Panasonic gx800 ein Telezoom objektiv.


    Da ich mich nicht im mft Lager auskenne und er keine großen Ansprüche hat dachte ich ich frage euch einmal.


    Budget ist wie immer so günstig wie möglich so teuer wie nötig.


    Hier bin ich fündig geworden aber da bin ich echt überfragt und möchte keinen zu großen scheiss empfehle.



    Vielen Dank für alle Ratschläge ps ich tippe mal das so bei ca 350 Ende der fahnenstange wäre.


    Gruß malte

    Vielleicht hilft dir das ja weiter


    Die Befürchtung mit den Fremdobjektiven kannst du glaube ich zur Seite schieben.


    Ich denke das sigma sollte deine ansprüche schon erfüllen.

    Ich schliesse mich den jungs mal an.


    Die Linse und deine Erfahrung machen da mehr aus als der Body.


    Was fotografierst du denn ?
    Landschaft ?
    Sport ?
    Low light ?


    Den sprung von einer 700d zu einer 80d empfinde ich als viel geringer wie den sprung von einer kit linse (wobei man sagen muss die stm objektive sind schon um welten besser als die alten kit linsen früher) zu den premium objektiven die Tim dir zb genannt hat..


    Lange rede kurzer sinn : wenn der bidy tausch was in der bildqualität bringen soll dann eher ne vollformat kamera. Aber auch da kommen die tollen ergebnisse erst mit tollen objektiven ;-)


    Tante edit sagt: ohne zu wissen was du fotografierst ist es eh schwer dir was zu empfehlen.


    Aber lei dir dochmal ein premium objektiv. Kostet nicht die welt.
    Mir zb hat das sigma 18-35mm 1.8 ne neue welt eröffnet ;-)

    Schonmal danke an euch beide. Über weitere Erfahrungen würde ich mich freuen.


    Ich werde mich mal näher mit den stativen befassen. Das kaufen eilt noch nicht so.
    Der nächste trip ist noch etwas hin.


    Ja die pistolengriffe wirken für mich auch etwas anfällig bei transporten.


    Darum bin ich auch an meinungen interessiert.

    hey vielen dank schonmal ich schaue es mir mal an.


    Ja das wa am handy... kurz runter gescrollt und zack in der falschen Rubrik gelandet. Darum die anfrage nach dem verschieben ;-)


    Voll ausfahren werde ich es glaube ich sehr selten. Bin mehr der so bodennah wie möglich fan ;-)

    Hm ich bin mir nicht sicher ob ich extra ein eigenes Thema aufmachen sollte oder nicht...
    Nun ist es zu spät :P


    Ich suche ein Stativ bis ich denke mal so 150-250€ für die landschaftsfotografie.
    Gewicht spielt für mich nicht so die Rolle.
    Beim Kopf bin ich mir unsicher und bin auch etwas überfordert. 3 wege ? Kugelkopf oder kugelkopf mit pistolengriff hmmm :-(


    kleiner einblick was ich so fotografiere sieht man beim canon 10-18mm. Also landschaft und schon gerne langzeitbelichtung.


    Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen.


    Gruss
    Malte


    Tante Edit sagt: zu blöd um die es richtig einzustellen...
    Mag das wer zum foto zubehör verschieben ?

    Ich will auch, ich will auch... *hüpf*


    Man verzeihe mir die Stümperei und den so ziemlich jedes mal schiefen Horizont...
    der krasse lila bzw rotstich kommt dann doch gerne mal vom (eher günstigen) Cokin filter der vorne dran war ;-)
    Verwacklungen hmmm naja man sollte doch nicht umgedingt das günstigste Stativ mit an den Stürmischen wolkenverhangenen Strand nehmen.


    an merkt ich bin am üben und ausprobieren.

    Hm ok also unter sagen wir 1000€ das tamron.


    Das sigma 2.8 ist halt wieder die gewichtsfrage.


    Ähnlich beim canon. Und ich kenne mich, wenn ich mir sage gewicht ist egal dann greife ich gleich oben ins regal und nehme das canon 2.8 is ii


    Also fällt die Entscheidung wohl zwischen dem günstigen tamron für knapp 300€ und dem canon 70-200 f4 is


    Oder halt gleich das f2.8 is ii


    Arghhh armer armer geldbeutel.


    Danke für eure Beratung.

    Festbrennweiten sind sonst auch meine vorlieben, aber hier gung es mir tatsächlich mal um den sprung vom tamron zum canon wie gross der ist.


    Die 2.8 sind ja auch lange im blickfeld gewesen aber da kam dann das gewicht ins spiel.


    Wenn du den ganzen tag auf so einer veranstaltung rumrennst merkst du irgendwann jedes Gramm.


    Und da ich wahrscheinlich schon mein sigma 18-35 1.8 für den innenraum mitschleppe.....


    Also wenn dann das tamron 70-300 oder das canon 70-200 f4 mit is und nicht die ohne wie es scheint.


    Grrr immer dieses Entacheidungen treffen müssen.


    Also ihr meint so viel schlechter ist das bild beim tamron nicht als bei der non is version ?

    Jo das ist es halt... Es schwankt bei mir halt. Nimmst du was günstiges (das tamron) oder lohnt sich die kleine canon variante schon...


    Oder greiffst du doch gleich lieber in die vollen und holst dir das tamron oder sigma 2.8....


    First world problems...


    Das schlimme ist halt das ich noch nochtmal weiss ob ich diesen Brennweiten Bereich wirklich exzessiv nutzen werde (spricht eigentlich für die Billig Variante) aber ich kenne mich andererseits auch wieder. Gefällt mir der Bereich kauf ich mir doch eh wieder das nächst beste "grummel"


    Ich danke euch zumindest schonmal für euren Input, das hilft auf jeden fall weiter.
    mal sehen ob noch mehr Meinungen kommen

    Das geld spielt da nichtmal primär die Rolle.
    Das mit is hatte ich halt auch schonmal in betracht gezogen.


    Wie schaut das mit dem bokeh aus ?


    Den link schau ich mir heute abend mal an.
    Aber vielen dank schonmal für deine Antwort.


    In Innenräumen werde ich das Objektiv wohl eher nicht nutzen. Geht schon primär um draussen.
    Z.B. Auf der rollenspiel conventien wo ich jetzt Rpg leiten werde die leute in gewandung draussen auf der larp wiese fotografieren.


    Mit freundlichen Grüßen


    Malte

    An alle die mit den beiden Objektiven Erfahrung haben.


    Klar das canon 70-200L wird dem Tamron überlegen sein aber:....


    Ist es ihm so weit überlegen das sich die 300€ mehr lohnen ?


    Fokusgeschwindigkeit spielt nicht sooo die hyperrolle. Eher wie viel besser oder schlechter ist welches Bokeh und selbes spiel bei der Bildschärfe.


    Lange rede kurzer Sinn: ist das canon sooo viel besser das es doppelt soviel kostet?


    Ich stehe nämlich vor dieser Wahl wie ihr eich sicher denken könnt.


    Einsatzzweck liegt eher im fotografieren von langsam gehenden oder stehenden leuten.
    Also eher menschen und landschaft


    Vielen dank an alle die sich melden.


    Malte