Beiträge von Lanze

    Nun gut ich werde mich da jetzt schlau machen.. gehen wir mal davon aus das funktioniert.. wenn auch kein TTL..
    kann ich die YN560 IV anstatt von Studioblitzen ganz normal verwenden? dann müsste ich mir nur noch 2 Softboxen kaufen und 2 Diffusoren bauen oder?


    Also die eigentliche Frage ist nur ob die YN genauso funktionieren wie z.b das Walimex set für 600€? Jetzt nur auf meine Zwecke bezogen.

    kann jetzt natürlich sein das ich hier mit Fehlinformationen ankomme aber meinen Recherchen nach funktioniert die Canon und Nikon Version des YN-560-TX sehr wohl auf der Sony! Kann ich dann das Walimex durch 3-4 YN Blitze ersetzen? oder wie hast du das gemeint?


    und diese Daylight-Teile sind aber nur Lampen wenn ich das richtig verstehe oder? funktionieren die genauso gut?


    Wenn die YN-560TX auf einer A7 funktionieren.. werden sie auch auf einer A77ii funktionieren oder?

    Also..
    Ich hoffe ihr seit noch gewillt mir zu helfen.. ich habe nun Ferien und Zeit mich um das Thema zu kümmern..
    Der Raum, der mir zur Verfügung steht ist pi mal Daumen 3,9x3,9 Meter groß..
    Das Budget ergibt sich aus der Rechnung von ca 50 verschiedenen Flaschen und den Kosten von ca 17 € pro Flasche wenn mans wo anders macht auf ca 850€.. Im Notfall noch 100-200€ mehr)..
    Also benötige ich nun einen Blitz für den Hintergrund, ein Aufhell-Licht (für das Etikett), zwei Blitze für die äußeren Reflektionen, Papier für den Hintergrund,einen Untergrund für die Flasche, und einen Fernauslöser.. sowie ein Objektiv, ggf Diffusoren(die würde ich selbst Bauen)


    würdet ihr mir jetzt immer noch zu dem Walimex set raten? Denn ich denke das würde ein wenig mein Budget sprengen. Das Manfrotto Stativ ist mir für meine Zwecke ein wenig zu teuer.. die Blitze für Hintergrund und das Etikett können ja billige Aufsteckblitze sein oder?


    Also brauch ich von euch nur noch einen Rat für zwei günstige und für meine Zwecke ausreichende Blitze für die Reflektionen(Falls es sich nicht lohnt hier zu sparen muss ich wohl zum Walimex greifen..) und welche Brennweite ich nun Verwenden soll.. ich tendiere immernoch zu 90mm, was auf Vollformat ja ca. 144 wären oder? Ich kann nur nicht einschätzen ob der Raum dafür reicht..


    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe :-)
    und falls ich dann irgendwann zu einem Ergebnis komme werde ich es euch natürlich ausführlich berichten.. ;-)

    Vielen vielen Dank erstmal für eure Antworten.


    Das mit den Ambienteshots hab ich mir auch schon überlegt.. jedoch benötige ich die Flaschen aus dem Studio für Composings und in der Preisliste.
    Für die Ambientefotos kann ich die Blitze ja dann ebenfalls gut einsetzten.


    Also zu welcher Brennweite würdet ihr mir raten, nun die Frage ob ein Makro Objektiv von nöten ist, ist mir immernoch offen?


    Ich kann ja auch einfach 2 Bilder machen, eins auf die Flasche korrekt Belichtet und eins auf die Flasche, und die dann in Photoshop zusammensetzen oder?




    Ich muss das jetzt erstmal mit meinem Vater genauer besprechen und werde mich dann nochmal melden.

    Hallo,


    Wie angekündigt melde ich mich zurück zum Thema Weinflaschenfotografie. Inspiriert von diesem Video(ich hoffe ich darf das hier verlinken) : https://www.youtube.com/watch?v=SqmrGusO_cs habe ich vor die Weinflaschen des Weinguts meines Vaters selbst zu fotografieren. Schon mal im Vorraus: Mein Budget würde so bei 1000- max. 2000€ liegen. Ich habe einen kleinen Raum zur Verfügung, in dem ich mein `Studio` einrichten kann. (Leider billiger Laminat Boden, macht das irgendetwas aus ? Raum per Rollladen abdunkelbar.)


    Da noch kein Equipment vorhanden ist außer bald der Sony alpha 77 Mark ii und dem Sony SAL 1650 2.8 wollte ich hier mal meine Fragen stellen:


    • Welches Objektive wäre am besten geeignet? (habe im Internet irgendwas in Richtung 90mm Makro gelesen?)
    • Kann ich mit meinem Budget einigermaßen gute Resultate erreichen/erwarten? Oder doch lieber zum Profi?
    • Studioblitz oder Aufsteckblitz? Und Welche? Das Ganze ist noch Neuland für mich.
    • Welche Stative, Acrylbox, Hintergund etc.?
    • Würdet ihr anders vorgehen als er im Video? Für allgemeine Tipps und Tricks bin ich gerne offen.
    • Die Flasche von Hinten wie er im Video mit einem Styroporklotz oder doch eher einem kleinen Blitz ausleuchten?
    • Muss ich bei Rotweinflaschen irgendetwas beachten? Die Spiegeln ja besonders gerne…


    Der vorraussichtliche Verwendungszweck der Bilder wird auf der Homepage/im Webshop/evtl. Werbung und auf Preislisten sein.


    Bei Unklarheiten einfach Fragen :-)



    LG,


    Nicholas

    Okay Danke,


    Zur Kamera fällt mir gerade noch ein das ich von meinem Vater(Winzer) die Aufgabe bekommen habe seine Weinflaschen zu fotografieren.
    Aber ich denke die kann ich mit jeder Kamera fotografieren oder? Und wenn es so weit ist und es um das Thema Equipment und Vorgehensweise dafür geht, in welchem Thread soll ich meine Fragen dazu stellen? Zubehör oder Tipps, Tricks und Ratschläge?

    Erst mal vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Das hat mir wirklich sehr geholfen.


    Okay, da ich Fotografie und Film ja `nur`hobbymäßig betreiben will, wird mir die `geringe` Objektivauswahl genügen.
    Mir stellt sich nur die Frage ob die bis jetzt vorhandenen Objektive weiterhin neuwertig zu erwerben sind wenn das A-Mount "ausstirbt"?


    Da ich gerade ein recht gutes Angebot bekommen habe und leider nicht bis Mai warten kann, werde ich mir wahrscheinlich die Sony Kamera zulegen.


    Ich habe daheim noch ein Stativ von meiner alten Nikon daheim rumstehen. Das kann ich ja auch an der Sony verwenden, wenn ich mich nicht irre? Mit Blitzen müsste das ja genauso sein?


    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die Arbeit mir der Kamera. :D


    LG,
    Nicholas

    Hallo,
    Ich will mir eine neue Kamera kaufen und tendiere stark zur Sony a77ii.
    Vorher habe ich eine Nikon D5100 von meinem Onkel benutzt. doch nun ist es wie ich finde Zeit sich für ein System zu entscheiden und eine eigene Kamera zu kaufen.
    Die Sony hat mich wegen der schnellen Serienbildfunktion, dem Dynamikumfang , dem DSLR-artigem Gehäuse und dem 60fps Videomodus überzeugt. Den elektronischen Sucher erachte ich als sehr praktisch(fokus peaking etc..
    Die Objektive die ich mir in der nächsten Zeit vorstellen könnte zu kaufen sind soweit für das A mount vorhanden(16-50 2.8, Fisheye, 50mm 1.8, 35mm 1.8, und vielleicht noch irgendeins in Richtung 70-200)



    Mein Anforderungsbereich sind: ein guter Videomodus, Sportfotografie, Landschaftsfotografie, Street, Lost Places und ein paar Portraits.


    nun zu meinen Fragen:
    - lohnt es sich noch in das A-Mount zu investieren? Was denkt ihr wie es mit dem A-Mount weiter geht? Als Alternative käme nur die 70D/80D in Frage.
    - meine Überlegung war, da ich mir eigentlich vorstellen könnte im Bereich DSLM zu bleiben, könnte ich dann später meine bis dahin vorhandenen A mount Objektive an eine E-mount Kamera adaptieren kann. (nur eine Zukunftsüberlegung)
    - hat die A77ii einen starken Nachteil in Low-light Situationen gegenüber den Nikon(D7200) und Canon(70D/80D) Revalen?
    - Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
    - Was hat die Sony in Sachen Nachbearbeitungspotenzial beim Thema Videos zu bieten im Gegensatz zu einer Canon Kamera(Magic Lantern)?


    Bei Unklarheiten gerne Nachfragen


    LG,
    Nicholas