Beiträge von PeterF.

    Da hat ja der Landschaftsfotograf Mark Robertz gerade einen schönen Bildband rausgebracht. Der hat offensichtlich keine Bauchschmerzen, mit seiner Nikon D810 zwischen Blende 11 und 20 zu fotografieren. Das hat mich doch gewundert. Aber man muss seine Objektive halt kennen und ausprobieren, was geht.

    Dann weiß ich jetzt, wie dein fotografischer Alltag mit der 5DS R aussieht :D
    Sicher eine "scharfe" Kamera.
    Spielen Beugungsunschärfen bei kleinen Blenden in der Landschaftsfotografie eine sehr viel größere Rolle als bei z.B. 24 Mpx Kameras?

    Vielleicht habe ich da gedanklich auch nur ein Brett vor dem Kopf :rolleyes:


    Also ich habe auf einem Full HD Monitor ca. 2 Millionen Pixel zur Verfügung (1920 x1200). Angenommen ich hätte eine 2 Megapixel Kamera. Dann wäre auf dem Monitor jedes Pixel eins zu eins besetzt. Wie sieht das dann bei einer 50 Megapixel Kamera aus? Werden in jedes Monitorpixel die Informationen von 25 Kamerapixeln gequetscht (50 Millionen Kamerapixel verteilt auf 2 Millionen Monitorpixel) oder wie muss man sich das vorstellen? :D

    @Matze smile.png


    Wie zufrieden bist du eigentlich mit deiner Canon 5DS R ? Ist sie alltagstauglich ?
    Alltagstauglich im Sinne von ich kann damit auch normal aus der Hand fotografieren und bekomme scharfe Fotos. Das ich dafür sehr gutes Glas brauche, weiß ich bereits und ich kenne auch die Objektivempfehlungen von Canon. Wie ist es mit den Verschlusszeiten bei nicht ganz so gutem Licht? Brennweite mal 3 ist da ja die Empfehlung. Bin ich da nicht zu sehr eingeschränkt?


    Viele Grüße,
    Peter

    Auf die Selbstkalibrierung und den Lichtschutz könnte ich wohl verzichten. Mal abwarten, was da kommt.
    Was ich bisher nicht verstanden habe - wie wirkt sich das Foto einer 50 Mpx Kamera gegenüber einer 18 Mpx Kamera auf einem Full HD Monitor aus? Ich habe doch insgesamt "nur" 1920 x1200 Bildpunkte zur Verfügung. Im Netz habe ich zu dieser Frage noch nichts an Beispielen gefunden ?(

    Also ich entnehme deinen Worten, dass für die Bildbearbeitung 4K schon knackiger in den feinen Strukturen ist, aber so richtig viel viel viel besser ist es nicht. Für 2100€ müsste es für mich gigantomanisch besser sein :whistling:

    Meinst du, dass die Sony Marktstrategie so einfach gestrickt ist? :D
    Ein bißchen chaotisch sind sie ja schon.
    Also muss man wohl erst wieder abwarten, bis Sony und Zeiss neue Objektive für die A99 II auf den Markt bringen :sleeping:

    Der Preisunterschied zwischen dem 15-30mm von Pentax und dem von Tamron ist schon krass. Das Pentaxobjektiv ist 700€ teurer. Das relativiert den günstigen K1 Body natürlich etwas :rolleyes:
    Wann habt ihr denn den Test zur Kamera geplant?

    Denkst du, dass Nikon zur Photokina einen Nachfolger für die D810 bringt???


    Zusammen mit der Pentax K1 ist die Nikon D810 momentan vielleicht am interessantesten in Punkto Landschaftsfotografie UND alltagstauglichkeit. Die Sensoren sind einfach Top. Über die Sony A7R II hatte ich auch kurz nachgedacht, aber als ich die beim Händler in der Hand hatte, war klar, dass sie es nicht wird. Die ist mir zu klein und der elektronische Sucher hat mir auch nicht so zugesagt. Der hat mich bei der Panasonic FZ1000 schon gestört.

    Die Pentax K1 bietet viel und die Bildqualität kann mit den Besten mithalten. Das kann man z. B. sehr gut bei Dpreview sehen.
    Die Verwendung von Pixelshift erzeugt allerdings RAW's die ca. 170 MB groß sind. Ich frage mich, wieso Pentax dann nicht den schnelleren USB 3.0 Anschluss verbaut hat. Für ein paar Fotos mit Import und Bearbeitung mag das mit einem schnellen PC ja gehen, aber darüberhinaus wird es dann mühsam.
    Auch bin ich mir über die generelle Qualität der Pentax Objektive nicht im Klaren. Wo sind diese qualitativ einzuordnen?

    Hallo :)


    In welches Kamerasystem würdet ihr zur Zeit investieren, wenn ihr euch was richtig gutes aufbauen wolltet und es auch ruhig was kosten darf über die Jahre?
    Meine Ausrüstung sieht momentan so aus:


    Canon EOS 100 analog
    Canon EOS 100D
    EF-S 10-18mm IS STM
    EF 70-210 f4 Macro
    EF 28-70 f3.5-4.5 ii
    EF 50mm f1.8 ii
    Monitor EIZO CS240
    Stativ Sirui N3004X


    Mein Hauptinteresse liegt auf der Landschaftsfotografie. Aber andere Bereiche der Fotografie sind für mich auch interessant oder können das noch werden. Ich will da gar nichts ausschließen.
    Meine erste Kamera, die analoge Canon EOS 100 habe ich mir vor 25 Jahren für eine Reise nach Neuseeland gekauft. Ich hänge aber nicht an der Marke Canon. Gerade im Bereich Landschaften bauen andere Hersteller vielleicht bessere Kameras.


    Gruß Peter