Beiträge von Wumpus

    Hey Stereotype,
    danke für deine Einschätzung. Das Thema Serienbild habe ich auch schon mitbekommen. Aber ob Akku und Serie mir die fast 1k Aufpreis zu R wert sind wage ich mittlerweile einfach zu bezweifeln. Die Eierlegende Wollmilchsau habe ich einfach noch nicht gefunden, aber man wächst mit seinen Aufgaben, also werde ich mich in den nächsten Wochen für eine neue Kamera (oder neues System) entscheiden und dann einfach try&error spielen ;).

    Werde auf jeden Fall weiter berichten.

    Moin ihr Hübschen.

    Wollte mich mal zurückmelden. Bisher kein Kauf erfolgt, aber war mal schön Kameras testen und bin echt baff.
    Den guten Eindruck den ich bei der A6000, die ich verschenkt habe hatte, haben die 6400/6500 und die A7M3 weggeputzt, die Habtik sagt mir nicht zu und auch die Bedienung wirkt komplizierter als zb Canon R. Da konnte ich R und RP gegeneinander stellen und muss gestehen, dass die einzigen Vorteile für mich das Display auf der Schulter und die längere Akkuleistung wären. Wie gesagt für mich - Profis mögen das anderes sehen, aber als Hobby und auf Reisen, lege ich mehr wert auf leicht/klein und überall dabei, als auf die letzten perfekten Prozent in den Messergebnissen ;). Ansonsten ist die RP nach meinem kurzen Test über einen Nachmittag eine geile Kamera. Auch die 24-105 und 24-200mm Objektive haben so Ihre Vorteile. Muss gestehen, dass mein eigentlich angedachter System als auch Markenwechsel jetzt erstmal auf Eis gelegt ist.

    Auch der Gedanke eine zweite kleine Kamera anzuschaffen, wie zb. die Kombi aus A6000/6100 und dazu eine Vollformat ist hinfällig, da die R/RP leicht/klein genug sind, dass Sie wunderbar für Reisen zu nutzen sind. Leider konnte ich keines der Nikonmodelle wie Z6 oder Z7 oder die kleine Z50 dagegen testen, das werde ich noch nachholen. So wie es jedoch aussieht wird mein Wechsel von der Canon 6D zu der RP gehen. In diesem Zuge werde ich mein altes 24-105 F4 auch verkaufen, und vermutlich das passende Glas zur RP anschaffen oder vorerst auch weglassen. Die 50er und 14mm Festbrennweite die ich rumliegen habe, lassen sich per Adapter ja wunderbar nutzen. Fehlen mir nur die 35mm Sigma oder Tamron "Bokeh"Brenntweite ;) und ein Tele für Reisen.

    Danke Dunkelweiss für den Schupps in die richtige Richtung.


    Hallo Dunkelweiss,

    danke, ich werde am Wochenende in den nahegelegenen Fotoshop fahren und einfach mal anfassen. Habe relativ große Hände und da muss es einfach angenehm sein. Die R wäre natürlich noch ein Stückchen toller, aber ob ich sie wirklich ausnutze bezweifle ich stark.
    Die RP bietet mir eben so viele Neuerungen, dass ich schwach werde. Besonders klabbares Display und der Sucher sind der hat. Wie ist deine Erfahrung mit den Akkus? 250Bilder pro Ladung machbar?

    PS: Danke Ich habe viel über Tamron und Sigma gelesen, Tamron ist schwerer (200g)und gerade auf Fotografie soll Sigma geiler sein. Habe leider keine Erfahrungswerte dazu. Matze hat mal hier in einem video alle 3 möglichen Linsen verglichen.

    Gruß
    W.

    Hallo Forum und Hallo Matze,

    gestern Abend war ich mal wieder kurz davor mir das allseits hochgelobte Sigma 35mm 1.4 zu kaufen, und konnte mich dann wieder nicht zwischen Diesem
    und dem Sigma18mm-35mm 1.8 entscheiden. (Warum sind die beiden auch einfach geil und man möchte beide haben! ;) ).
    Wie es eben so oft ist, kam ich vom Hundertste ins Tausende:

    Wie ist eure Meinung von einem Umstieg meiner Canon 6D zu einer EOS RP?
    Die Canon EOS R wäre natürlich schöner, aber preislich ist das für mich als Hobby einfach außerhalb des machbaren, genauso wie Sony Alpha 7Mark3/4 oder der NikonZ6/Z7.
    (Wer hier eine sehr günstig abgeben möchte, darf sich natürlich jederzeit melden :P )
    Mich würde bei dem Umstieg einfach der Wechsel in den Systemkamerabereich reizen. Und natürlich sind Punkte wie Klappdisplay und co spannend.
    Mir ist bewusst, dass ich Abstriche im Bereich der Laufzeit des Akkus machen müsste, aber die Gewichtseinsparung an dem Body kann man dann ja in 2-3 Ersatzakkus stecken ;).
    Die EOS RP ist was ich gesehen habe relativ gleichwertig zu der CANON 6DMARK2.


    Einsatzzweck wie immer: 70%Natur, 20%Urban, 10%Menschen.
    Damals bin ich von der 77D auf die 6D umgestiegen, weil mich Vollformat gereizt hat und Nachtaufnahmen deutlich besser wurden,
    nun ist der Umstieg eher aufgrund des Interesses an der Technik geweckt worden. Machen oder Lassen?


    Danke für eure Meinungen und Erfahrungen.

    Und gerne auch Kritik oder andere Ideen raushauen :)

    Besten Gruß
    W

    Ich besitze seit 1,5 Jahren das Canon 24-105 4.0 L IS (die erste Version) ....

    Moin,
    Ja ich habe seit Anfang des Jahres auch dieses Glas und bin schon sehr zufrieden. Zusammen mit der Alten 6D ist es ein rundes Paket, einziges Manko ist natürlich das Gewicht.
    Mich würde wie du schon sagst der Direktvergleich von version 1 auf 2 interessieren.

    Die 77D ist etwas leichter als die 80D, ich persönlich finde die 80D liegt jedoch angenehmer in der Hand.
    Hatte die 77D in Island und Portugal dabei. Die 80D in Irland, also sind beides tolle Kameras mit jeweiligen Vorteilen.
    Wenn das Budget da ist würde ich selbst eher zur 80D greifen.

    Ich wüsste nicht wann ich das letzte mal mit 1/8000 ausgelöst habe, wenn überhaupt je, aber das ist wohl Geschmackssache.
    Was fotografierst du? Sport? Tiere?

    Der gleiche Tipp wie immer: Ab in den Fotoladen und anfassen und probieren.

    Viel Erfolg.

    Eine Frage habe ich noch: Kann ich 16mm und 30mm bei Amazon bestellen, testen und zurückschicken? Oder gibt das Probleme? Habe hier keine Erfahrung wie eigen die mit Kameralinsen sind?

    Kann es einfach aus dem Bauch heraus nicht entscheiden, muss es sehen und anfassen. Falls jemand noch eine Idee hat, her damit. GGf fahre ich auch zum Fotoladen und schau da mal durch. Wollte nur gerne über Matzes Link kaufen.


    Danke für eure Hilfe!


    PS: Sorry für Doppelpost. hab ich gerade erst gecheckt. Sorry!

    Hallo nochmal,

    @Seikusa: Wirklich vielen Dank, sehen gut aus, aber ich möchte nicht auf Autofokus verzichten.

    Matze: Danke, das hatte ich eben auch im Kopf. Kann nur gerade nicht Einschätzen ob ich mehr Weite im Bild brauche (Landschaft und Straßenzüge) Oder ob ich mehr Menschen und fokussierte Aufnehmen machen werde. Ist etwas schwer, das vor der Reise festzulegen. Möchte nur den Fotorucksack einmal daheim lassen. Frau sagt 30mm, Bauchgefühl eher 16mm.

    @Stefan83: Danke 24mm wäre zumindest günstiger als die Anderen und man ist das klein. Der Wahnsinn. Jedoch macht mir die kleinere Blende da etwas Sorgen. Hast du Erfahrung wie die Linse sich auf einer A6000 in den Abendstunden verhält? Trotz Youtube werde ich nicht ganz schlau.

    Tja.. Münze werfen geht bei 3 Möglichkeiten nicht mehr...Mist;).


    Danke nochmal für eure Meinung würde gerne morgen bestellen. :)
    Gute Nacht.
    W.

    Hallo Forum,

    habe heute spontan auf Ebay Kleinanzeigen eine A6000 geschossen, das Kit welches dabei ist, ist die ältere ("größere") Version vom 18-55mm, aber bei dem Schnapper werde ich sicherlich nicht meckern ;). Eigentlich war mein Ziel die damals mit Matze empfohlene A6300, aber der Aufpreis im Vgl zu den knappen 190 Tacken, war es mir dann doch nicht wert. ;)

    Nun meine Frage: Wollte die Cam + eine Festbrennweite in den Urlaub mitnehmen. Um Bilder von Frau und bisschen Stadt machen. Möchte mir also kein Reiseobjektiv ala 18-200mm zulegen, damit ich nicht wieder so viel rumtragen muss. Sondern ein Glas mit einer schönen Tiefenunschärfe und guten Stil für schöne Gassen. Denke nach dem 4 Cuba libre werden die Bilder eh etwas aus der Hüfte geschossen.

    Habe hier im Forum leider schon zu allen Objektiven gutes gehört daher: Welches kauf ich nun? :D

    - Sigma 30mm f/1.4 DC DN Contemporary - knappe 305€

    - Sigma 16mm F1,4 DC DN Contemporary Objektiv - um die 369€
    - Sony SEL-35F18 Standard-Objektiv - runde 395€

    Und da die Frage des Einsatzgebietes sicher genauer gewünscht wird: 50% Stadt/Straßen/Urban; 30% Personen; 10% Strand;10% Wald/Dschungel.
    Vermutlich 1/4 der Bilder im Lowlight/Abends/Nächtlichem Bereich.


    Für bessere Ideen bin ich jederzeit offen, da die Welt von Sony bis vor 3 Stunden ein unbekanntes Gebiet war.
    Danke schon einmal für euer Wissen und Erfahrung/Vorlieben.


    Schönen Abend
    und besten Gruß
    W.

    (PS: ich weiß, dass 16mm eher UWW-Bereich ist wobei Dank APSC Crop lande ich ja wieder bei ca 25, was an sich vergleichbar mit dem 24mm Pancake auf der Canon, relativ angenehm ist)

    Hi Matze,

    danke für die Idee mit der Canon EOS RP, hatte diese auch schon im Kopf. Lohnt sich dann aber "nur" wenn ich entsprechend die Canon 6D verkaufe, sonst fahre ich ja redundant. Die Sony A7M2 war auch nur mit auf der Liste, weil ich ein Vollformat-Kit für 950 Euro (Nach Cashback usw) schon extrem heiß finde.

    Vorteil der A6300 ganz klar => Größe und Gewicht.
    Wenn ich zur EOS RP übergehe, habe ich mit Glas fast ähnliches Gewicht wie die 6D.

    Danke aber für deine ausführliche Meinung, jetzt habe ich M50 und A6300 aus der obigen Liste und wieder eine neue Idee dazu bekommen :D so wird das nie was... und jetzt kann ich nicht mal eine Münze flippen ;).

    Danke euch schonmal.


    PS: Habe gerade nochmal ein bisschen nachgelesen.
    Canon M50 + 18-150MM gibts es 30€Cashback/40Guthaben.
    (Gilt auch nur für Body oder Kit+ 14-45mm)

    Moin Ihr Lieben,


    da der Urlaub nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt und Primeday an die tür klopft schwanke ich gerade zwischen diesen Optionen.

    -


    LUMIX G DMC-G70 + 14-42mm 465€
    Sony Alpha 7M2 + 28-70mm 1085€ - 150€ Cashback
    Sony Alpha 6300 + 16-50mm 699€
    Sony Alpha 6000 + 15-50mm 399€
    Canon EOS M50 + 15-45 Kit 525€


    Kann mir jemand einen Schubser in die Richtige Richtung geben? Bei jeder kann ich mit passendem Adapter meine Canongläster draufhängen, aber jetzt sollte es erstmal als "kamera und ein Objektiv" Paket für die Reise herhalten.


    Danke für euren Input <3


    Man man man, es ist zu früh für Lesen. Und das mit Prime, dachte ich zumindest, wäre schon wenn man in Deutschland einen Primeaccount hätte? Habe es noch nie versucht ehrlich gesagt. Leider ist für mich mit dem 35mm kein Angebot gekommen bisher und auch auf die Reisekamera warte ich noch. :D

    @ Matze: Danke für die Richtigstellung der Länder/Links.

    Ich komme auf das Glas, weil ich schon sehr viele Fotografen gesehen habe, die sehr von dem Objektiv begeistert waren.
    Nicht "nur" Portrait, sondern auch Ganzkörper usw... dachte es wäre ein guter kompromiss für einen sonstigen "nur Naturfotografen".

    Danke für deine Meinung:

    PS:
    Daher kam eben die Überlegung anstatt 85 oder 105mm ein weites Glas zu nehmen im Bereich 30-35mm.
    - Sigma 35mm F1.4

    - Sigma 30mm F1.4

    - Sigma 18-35mm F1.8
    - Tamron 35mm F1.8

    Bisher reizt mich das Sigma 35mm, aber Preislich sind dann Tamron und 30mm Sigma spannender und die Variationsmöglickeit des Zoom ist auch nicht zu vergessen.

    Nabend,

    darf ich in diese Fragerunde mal einhaken. Habe zwar eine Vollformat (Canon 6D) aber suche hierzu entsprechend auch wie der Fragesteller ein Portraitobjektiv.

    Ich schwanke sehr stark zwischen dem Sigma 35mm F1,4 DG und Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM Art.
    Das Canon 16-35mm 1:4 L IS USM ist ja preislich/licht schon eine Nummer weniger ansprechend.
    Bei dem tamron f/1.8 VC habe ich noch keinerlei Meinung.

    DANKE an Matze hier schon mal, habe mir fleißig deine Videos auf Youtube angeschaut, klasse gemacht. Leider bin ich immernoch unsicher.

    Schönen Abend
    W.

    Und welche wird es nun? Finde das Thema schon sehr interessant.
    Nach dem Video von Matze wäre es bei mir direkt Canon aber vllcht doch etwas sparen und nur die Canon R holen.

    Besten Gruß
    W