Beiträge von Moviefilmer

    Hi ValueTech-Community,


    Dieses Mal bin ich auf der Suche nach einem Monitor, der sich für Officearbeiten und Bildbearbeitung gut eignet. Das Budget beläuft sich auf 260€. Dabei achte ich auf ein schickes weißes Design (auch von der Rückseite), Lautsprecher sollten an Bord sein, und er sollte einen HDMI Anschluss besitzen. Wichtig wäre, dass der Monitor mindestens 27" groß ist, wenn möglich noch größer.
    Könntet ihr mir einen empfehlen?


    Danke im Voraus!

    Oder wie schon erwähnt auf ein Stativ... Vom Røde SmartLav+ halte ich irgendwie nicht so viel, beim Test von Mike Suminski klang es ja doch irgendwie recht dünn... Wie wäre denn das Tascam DR-05 in Kombination mit dem SmatLav+? Ich habe noch nicht so viel Erfahrung mit Tonbearbeitung, inwiefern kann man da noch was rausholen?

    Ok, ich werde dieses Mikrofon dann wahrscheinlich an meinem iPod touch nutzen, ist das möglich? Und wie muss ich den Equalizer von der Rode App stellen, damit ich mehr Bässe bekommen kann? Wirklich schade dass ich das Sennheiser Me2 nicht nutzen kann, bist du dir da zu 100% sicher?

    Hallo Greatpic,
    In einer qualifizierten Fotozeitschrift habe ich gelesen, dass das Cullman Magnesit x400 sehr gut sein soll, es ist mit Mittelsäule 136cm groß, die Mindesthöhe ist 10 cm, es wiegt gerade einmal 1,09 kg, die maximale Belastung ist laut Hersteller 4kg, hat allerdings leider nur Gummifüße. Die Gesamtwertung kommt auf 82,7 Punkte, und es ist mit gerade einmal 100€ erster Platz geworden!


    LG

    Unter Stimmen verstehe ich keinen musikalischen Gesang, sondern eher Erklärungen zu Dokumentarfilmen, Reviews oder Interviews... Ansteckmikrofon, und/oder Diktiergerät, oder ein Mikro welches man auf der Kamera befestigen kann, wie z. B. das Rode Videomic Rycote? Danke im Voraus!

    Hallo Zilli,


    ich benutze den WU-1a an meiner Nikon d3200, und bin alles andere als überzeugt. Der Funkadapter stürzt sehr oft ab, vor allem beim Fernauslösen. Er hat laut Nikon eine Reichweite von maximal 15 Metern, ich könnte allerdings auf 20-30 Metern auch noch auslösen, dies klappt aber nur manchmal. Das Übertragen läuft auch alles andere als gut, man muss erstmal entsprechend der Anzahl der sich auf der Speicherkarte befindeten Bilder lange warten, was schon bei ca. 400 Bildern ungefähr 5 Minuten dauern kann, diese sind dann als niedrig aufgelöste Thumnails anzusehen und schon in der Galerie zu finden, was auch schon ordentlich viel Speicherplatz in Anspruch nimmt. Dann kann man entweder ein Bild in Originalgröße, Empfohlen oder Gering downloaden, was dann auch wieder in der entsprechenden Auflösung in der Galerie zu finden ist. Ich benutze ihn selten, vor allem für einzelne Bilder für z. B. Instagram, sonst eher wenig weil man sich nur mit dem seltenst funktionierenden 50€!!! WLAN Hotspot blamiert. Im Prinzip keine schlechte Idee, aber sehr schlecht umgesetzt. Zum Beurteilen der Bilder reicht dies völlig aus, allerdings wenn man in Raw fotografiert, ist das überhaupt nicht nötig weil man alles zu Hause am PC oder Laptop mit einem guten, kalibrierten Display macht.


    Für Instagram gut, für Fernauslöser eher wenig.


    Ob sich die 50€ für dich lohnen kannst nur du beurteilen, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!


    LG!!

    Hi Matze,


    das Aufnehmen von Instrumenten ist hierbei eher zweitrangig, Stimmen sind hier sehr viel wichtiger. Wenn das Mikrofon für Instrumente zum Einsatz kommen sollte dann für Blechbläser oder Holzbläser, aber wie gesagt nicht ganz so wichtig. Eher Richtung Review, oder Interview. Wieso kann man ein das Sennheiser Me-2 nicht an ein Diktiergerät anschließen? Aber wie schon erwähnt, ein Mikrofon für auf die Kamera schließe ich auch nicht ganz aus!


    LG!

    Hi Valuetech Forum,


    Ich bin auf der Suche nach einem Audio Allrounder. Ich möchte damit vor allem Stimmen und/oder Instrumente aufnehmen, dabei begrenzt sich mein Budget auf ca. 150€. Daher schließe ich eine Funkanlage für Ansteckmikros schon mal aus... Ich habe bereits ein Diktiergerät, allerdings ein ziemlich altes, einen Sony ICD-P620. Meine Frage wäre jetzt, ob es Verluste bei der Tonqualität geben würde, wenn ich an diesem Diktiergerät ein sehr gutes Ansteckmikrofon wie z. B. das Sennheiser, welches ihr öfters benutzt, verwenden würde, oder ob ich gleich ein besseres Diktiergerät oder ein Mikrofon mit Blitzschuhadapter kaufen soll.


    Was würdet ihr mir empfehlen?


    (Ich filme mit einer Nikon d3200)


    Vielen Dank im Voraus!