Beiträge von Stereotype

    Hoi.


    Ich habe das 24-105 mm f/4 zum Testen bekommen.


    Nutzen tue ich es an der EOS 6D. Nach jedem Foto hört man ein Summen / Brummen. Zudem ist dieses Vibrieren deutlich zu spüren. Egal ob ich am Objektiv AF, MF, OS on oder off eingeschaltet habe - es jammert.


    Ja, es ist ein weinerliches Geräusch das mich extrem nervt. Das ist nun schon das vierte Objektiv mit Problemen.


    Sigma 18-200 mm

    6 bis 8 Pixel dicke CA's


    Sigma 18-35 mm f/1.8

    Frontfocus massivster Sorte


    35 mm f/1.4

    Frontfocus, schon wieder!


    Und jetzt auch noch das!! :cursing:


    Was kann das Problem sein? So langsam frage ich mich, was da alles durch die Qualitätskontrolle sickert. Das gäbe es bei uns nicht. Ich will nun nicht sagen das Irix besser ist, aber zumindest aufmerksamer. X/

    Wir haben vor kurzem das Konzert von Michael Buble in der Olympiahalle besucht. Ich fand das Areal sehr ansprechend und es gibt aufgrund der Dachkonstruktionen sicher echt tolle Bilder. Zudem waren bei diesen kalten Temperaturen nur sehr wenige Leute unterwegs. Auch das Areal vom BMW-Werk ist sehr zu empfehlen. Michael Buble mache noch Witze, als er daran vorbei chauffiert wurde. Er fragte den Fahrer, was das für ein Gebäude ist, da es faszinierend anzuschauen und so mega toll beleuchtet war. Der Fahrer antwortete: "Das? Ach, das ist nur BMW." :D


    Ich konnte nicht mehr, als er das beim Konzert so erzählt hat. Live gesehen musste ich ihm aber Recht geben. Wunderschönes Areal.

    Ich würde dir definitiv das 70-300 mm IS II USM empfehlen. Verarbeitung, Preis, Features - all das macht es zu einer echten Empfehlung. Zudem gibt dir der sehr, sehr schnelle Autofokus das Gefühl, einen grossen Schritt nach vorne gemacht zu haben, vor allem wenn man noch den Klassiker, die 500D nutzt.

    Das sollte eigentlich nur eine Formalität für die Entwickler sein, aber da tut sich Skylum etwas schwer, aber da sind die nicht alleine. Schau auf Windows.. seit Jahren kann man keine CR3-Dateien mit der normalen Foto-App anschauen oder bearbeiten. Ich denke, da musst du noch lange warten. Mir ging es auch so. Antworten gab es keine und wenn doch, hiess es nur, man soll upgraden - keine befriedigende Antwort für mich.


    Bin nun eh auf Mac (bald) und Lightroom umgestiegen. Es kostet einen kleinen Betrag im Monat, aber man hat ein hervorragendes Tool mit regelmässigen Updates.


    Schreibe Skylum mal an. Versuche es aber eher über Social Media (Twitter, Facebook), da kaum auf eine eMail über deren Homepage geantwortet wird.

    Ich sehe da auch keinen nennenswerten Vorteil. Manchen YouTubern gehen halt die Ideen aus. Im Grunde macht der Typ das, was viele machen.. schaffe eine Kontroverse, lass die Leute schön ausgiebig darüber in den Kommentaren diskutieren. So wird dein Video höher platziert, und was das heisst, wissen wir doch alle.

    Hallo.


    Ich gebe es zu.. ich bin ein iPhone-Nutzer (XS Max). Oft tut man sich fast schon etwas dafür schämen, aber das hat seit gestern ein Ende.


    Das Samsung Galaxy Note 10+ - ich bekam es zum Testen.


    Gefreut habe ich mich definitiv. Das Design schimmert in Regenbogenfarben und das fast randlose Display machte mich schon auf den Fotos an. Das gefiel mir sehr gut. Gestern kam es hier an und ich habe mich am Abend auf das Sofa gepackt, die Packung geöffnet und mich mal mit dem Teil befasst. Die Verpackung war halt wie immer, aber es gab erstaunlich viel Lieferumfang, aber das ist kein Profi-Review, daher gehe ich nun nicht sonderlich darauf ein, denn die Lust an diesem Gerät ist mir vergangen.


    Kommen wir doch zum Handy..


    Als erstes viel mir auf, dass das Teil wehtut. Ja, richtig gehört. Es ist sehr eckig designt und tat mir im Handballen schon nach 2 Minuten weh. Ständiges Umgreifen war die Folge. Es nervte einfach. Da war mir schon klar, dass das nichts wird. Ein echter Dealbreaker. Dann ging es weiter zum Einrichtungsprozess. Da viel mir wieder auf, die Einheitlichkeit nicht auszusehen hat. Diverse Anmeldebildschirme für eMail und Passwort waren anders gestaltet, hier und da unterschiedliche Schriftarten und wild gemixte Schriftgrössen - hässlich. Das durchgestanden, habe ich mich den Optionen gewidmet. Das Hintergrundbild ändern war schon mal ein Stolperstein. Dafür wurde extra eine Samsung-App benötigt - neeeeeeeerv!! Wallpaper kosten CHF 0.49 - Abfahrt! Selber eines im Internet auf Google gesucht, das ging schneller. Da viel mir auch direkt der Samsung-Browser auf. Wer Safari kennt und um seine Vorzüge weiss, schaut mit dem totalen Cringe-Face auf den Browser von Samsung. Bekannte Websites quellen über vor Werbung und Popups - so einen Quatsch kenn' ich nicht von Safari. Wie ihr schon merkt.. der Browser ist schon einmal nix. Aber gut, lädst du halt Chrome runter, dachte ich mir. Aber das war nicht wirklich anders. Out of the box nicht zu gebrauchen.


    Gut, schauen wir mal weiter und kümmern uns weiter um die Einstellungen. WiFi.. klar gekennzeichnet, jedes Gerät kann sich verbinden - ausser das Note 10+! Schon im Einrichtungsbildschirm hat dies nicht funktioniert. Gut, erst einmal Softwareupdates installieren. Danach ging es immer noch nicht. Gerät neu gestartet. Immer noch nicht. Erneut neu gestartet und dann ging es endlich. O.M.G.! Aber okay.. ruhig Blut, nicht durchdrehen. Weiter in den Optionen alles eingestellt und die nicht einheitlichen Animationen bewundert. Aber okay, ist halt mal was Neues und kein iOS 13.


    Weiter ging es zum Kalender. Auf meinem iPhone habe ich einfach einen Outlook-Account eingerichtet und BOOM - es funktioniert in der Mail- und Kalender-App. Beim Samsung hingegen hatte ich nicht einmal die Option, ein Outlook-Konto einzurichten, so lange die Outlook-App nicht installiert war. Der Kalender ist für mich sehr wichtig, daher muss dieser auch funktionieren, intuitiv einzurichten sein und ohne viel Tamtam benutzbar sein. Nein.. ich muss extra die (auf Android) hässliche Outlook-App nutzen und extra den Kalender öffnen, statt einfach wie bei iOS nach links zu wischen oder einfach die Kalender-App zu öffnen. Dealbreaker #2!


    Okay, der Puls war schon bei 180, aber durchatmen. Softwareseitig gibt es halt Unterschiede - damit sollte man irgendwann klar kommen. Kommen wir daher in dem Fall mal zur Hardware, wo erneut Fragezeichen auftauchten ..


    12 GB Arbeitsspeicher, aber dennoch schaft es das Handy nicht, durchgehend flüssig zu laufen. Der Browser baut sich nicht gleichmässig auf, Texte ruckeln nach, bauen sich versetzt auf - was soll das? Wenn man den App-Drawer aufruft, kommt es auch immer wieder vor, dass sich diverse Ruckler dazugesellen, ebenso in allen anderen Bereichen, wo "die schönen" Animationen zu sehen sind. Selbst die App-Übersicht ruckelt immer noch nach. Dealbreaker #3! Dann noch der S-Pen, der sich nur schwer aus dem Gehäuse ziehen lässt. Schade. Man kann schon schöne Dinge damit anstellen, aber es gibt leider auch absoluten Käse, den kein Mensch braucht. Zugegeben.. die Kamera mit dem Stift fernauslösen fand ich echt toll. Das ist nützlich, in manchen Situationen. Das Gehäuse ist auch gut verarbeitet. Nicht ergonomisch, aber gut. Wobei.. wenn ich das Handy schüttle, klappert etwas lautstark innen drin. Kann doch nicht sein, dachte ich mir! Habe zunächst den S-Pen entfernt - das Klappern ist immer noch da. Dann habe ich das Ladekabel abgezogen - klapperte immer noch. Was zum.. ??? Unfassbar! Ein neues Handy, klappert vor sich hin. Dealbreaker #4!


    Okay, Puls auf 200 angeschwollen.. beruhigen wir uns und kümmern uns mal um die Töne. Erst suchte ich einen Standard-Nachrichtenton. Die Auswahl ist sehr gut und es sind viele entspannte Töne dabei. Ich habe mich gefreut, denn das Note 10+ soll ja super Lautsprecher haben. News Flash - nein, hat es nicht. Man kann diverse Dinge einstellen, aber super toll wird da dennoch nichts wiedergegeben. Okay, schauen wir weiter.. Klingelton herausgesucht. Dabei musste ich feststellen, dass genau in der Mitte eine starke Vibration auszumachen ist, Das ganze Handy pulsiert quasi in deiner Hand. Das fühlte sich extrem unangenehm an und dann noch der Schmerz von den Gehäusekanten - ein super Nutzererlebnis. Das rückseitige Glas wirkt extrem dünn und auch wenn man YouTube schaut, spürt man jeden Bass, jedes Wort, sogar Windgeräusche! Das kann doch nicht sein! Ich habe auch den Ton ganz nach unten geschraubt, aber selbst wenn Videos und Musik sehr leise eingestellt wurden, vibriert das Teil noch immer vor sich hin. Dealbreaker #5!


    Ich gehe nun gar nicht erst auf die Kamera, die Gesichtserkennung (langsam) oder andere Details wie Akkulaufzeit oder Ladedauer ein, denn ich mag dieses Handy nicht. Es ist eine absolute Frechheit für so etwas CHF 1.100 zu verlangen. Ich habe das Handy dann zurückgesetzt, oder habe es zumindest versucht. Man muss einen Samsung-Account dafür haben, den ich extra anlegen musste. Ein Passwort konnte ich nicht wählen. Egal, weg mit dem Teil, dachte ich mir. Erneut versucht, es zurückzusetzen - diesmal muss ich mir selber eine eMail mit meiner Passwortänderung schicken, die einfach nicht ankam! Stundenlang nicht. Heute am Morgen konnte ich dann endlich ein Passwort setzen und das schreckliche Teil zurücksetzen.


    Fazit


    Das Galaxy No... ach, vergiss es. :cursing::thumbdown:


    P.S: Nach diesem Ausflug in die Samsung-Welt bin ich dann wieder auf dem iPhone unterwegs gewesen. Man kuschelt sich förmlich wieder in eine Welt aus Harmonie, eleganter Optik und super Performance ein. In einer Welt, wo Hardware noch Hardware ist, wo nichts vibriert, klappert oder ruckelt. Ich mag diese Welt viel lieber.

    Mit der App wollte ich hauptsächlich Toneinstellungen oder on/off Zeiten einstellen, falls überhaupt möglich oder notwendig.


    Der Rockster wäre echt 'ne feine Sache, wirkt mir aber doch zu massiv. Vor allem wäre der BT-Speaker ja eher für das Wohnzimmer gedacht, oder in der Küche beim Schnibbeln oder wenn sie ein Bad nimmt. Sollte schon etwas kompakter sein. ^^


    In dem Fall ist der Bose noch im Rennen. :thumbup:

    Hallo.


    Sorry an alle, war krank und war nur auf der PS4 unterwegs. Daher erst jetzt eine Rückmeldung. ^^


    Matze


    Jopp, das habe ich vergessen zu erwähnen. Sollte eher in die mobile Sparte passen. Das von Mola angepriesene Gerät ist in der Tat echt was Gutes. Konnte das Teil mittlerweile mal antesten und war schon sehr angetan. Dazu noch das Case und ab geht's. Echt gut.

    Bose hat allgemein wohl für jeden Geschmack etwas zu bieten. Gibt es denn eine passende App von Bose dazu?

    Hallo, Leute.


    Meine Frau hört oft Musik auf dem Handy. Sie nutzt dafür das Samsung Galaxy S8, was leider furchtbar quakig tönt und nur selten zu ertragen ist.


    Daher möchte ich ihr (und vor allem mir) eine Freude machen und ihr zu Weihnachten einen Bluetooth-Lautsprecher schenken. Da ich ich eher einen verwöhnten Gehörgang habe, muss das Teil natürlich auch was taugen.


    Leider kenne ich mich mit solchen Gerätschaften so gar nicht aus und bin da auf eure Hilfe angewiesen. Ich meine mal gelesen zu haben, dass JBL und Bose gute Geräte haben sollen. Aber wie gesagt, bin ich da schon etwas überfordert. Das Budget liegt bei maximal 400 Franken/Euro und das Teil soll optisch was hermachen. Natürlich soll der Ton sehr ausgewogen sein und das Gerät sollte sich sehr einfach mit dem Handy koppeln lassen.


    Danke für eure Hilfe! :)

    Danke für deine Antwort.


    Ich hab mich nun mal um den Artikel gekümmert, aber alles konnte er mir nicht beantworten. Wenn man das iPhone zurücksetzt, wird man nach dem 4-stelligen Code gefragt, dann noch nach dem Passwort vom iCloud-Account. Erst dann kann man das Handy zurücksetzen, was auch am Ende geklappt hat. Der Käufer konnte das Telefon komplett neu einrichten und sich mit seinen Daten anmelden. Zum Glück muss man also keine Bäume ausreissen, wenn man etwas verkaufen will.


    Erst dachte ich, dass das Handy spätestens dann meckert, wenn man ein Update installiert oder etwas aus dem Store kaufen will, aber bisher, so seit 2 Tagen, hat der Käufer keine Einschränkungen gemerkt und ich keine nicht persönlich getätigten Käufe auf meiner Kreditkarte - alles bestens also. ^^

    Hallo.


    Ich möchte mein iPhone XS Max bald verkaufen und frage mich, ob ich da Vorkehrungen treffen müsste. Ich habe mal von so etwas wie iCloud-Lock gehört. Ich nutze iCloud auf meinem Handy, aber mir wäre neu dass das iPhone dann gesperrt wäre. Reicht es nicht, das Handy einfach auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen? Das sollte doch im Grunde so funktionieren, oder?


    Besten Dank für Eure Rückmeldung.

    Die Offenblende 1.8 reicht mir vollkommen aus und die schärfe ist perfekt.

    Das darfst du nicht zu laut sagen, denn die Schärfe ist keineswegs perfekt. Bei einigen Testbildern war die rechte obere Ecke etwas schärfer als die obere linke Ecke. Kurios. Zudem geht das Thema Schärfe erst bei f/2.0 erst so richtig los.


    Aber ich stimme dir im Grunde zu. Die Schärfe ist absolut top - für den Preis.