Beiträge von Stereotype

    Hallo.


    Ich möchte mein iPhone XS Max bald verkaufen und frage mich, ob ich da Vorkehrungen treffen müsste. Ich habe mal von so etwas wie iCloud-Lock gehört. Ich nutze iCloud auf meinem Handy, aber mir wäre neu dass das iPhone dann gesperrt wäre. Reicht es nicht, das Handy einfach auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen? Das sollte doch im Grunde so funktionieren, oder?


    Besten Dank für Eure Rückmeldung.

    Die Offenblende 1.8 reicht mir vollkommen aus und die schärfe ist perfekt.

    Das darfst du nicht zu laut sagen, denn die Schärfe ist keineswegs perfekt. Bei einigen Testbildern war die rechte obere Ecke etwas schärfer als die obere linke Ecke. Kurios. Zudem geht das Thema Schärfe erst bei f/2.0 erst so richtig los.


    Aber ich stimme dir im Grunde zu. Die Schärfe ist absolut top - für den Preis.

    dass sie in dunklen Bildbereichen (dunkelgrau bis schwarz) sichtbar stärker rauschen als in hellen

    Das kann ich bestätigen. Aber ob das so ein riesiges Problem ist, muss jeder selber entscheiden. Wohl kaum schlimm, da die 6D Mark II nicht wirklich von Profis genutzt wird. Jedenfalls habe ich den Eindruck.

    Wenn du für einen kleinen Aufpreis zu Vollformat wechseln kannst, würde ich das persönlich definitiv machen. Sicher wird die 90D viele neue Spielereien haben, aber essenziell Wichtiges zum Fotografieren findest du definitiv auch bei der EOS RP.


    Die Canon EOS RP ist eine sehr gelungene Kamera. Der Sensor aus der 6D Mark II verspricht ansehnliche Bilder. Dazu mit verbessertem Bildprozessor. Das Rauschverhalten ist zudem um Welten besser als bei APS-C-Sensoren. Kaum schlechter (oder quasi gleich gut) wie die A7 III von Sony, was das Rauschen angeht. Vor allem das geringe Farbrauschen des Sensors fasziniert mich immer wieder. Bilder sehen bis in hohe ISO-Bereiche sehr natürlich aus.


    Und wenn ich mal ganz ehrlich bin.. ein No-Brainer wie das RF 35 mm f/1.8 IS (Gott, will ich das Teil haben!!!) rechtfertigt für mich schon den Kauf. Dann noch das RF 24-205 L dazu und du kannst mich in die Klapse schicken. ^^

    Ich würde straight zum 50 mm f/1.8 STM greifen! Das Teil macht einfach Laune und produziert an der 6D Mark II schob bei f/2 tolle und scharfe Bilder. Zudem ist es sehr leicht und mit der passenden Gegenlichtblende auch noch gut anzuschauen. Die chromatische Aberration hält sich an FF-Sensoren echt in Grenzen.


    Ich möchte es an meiner 6D Mark II nicht missen.

    An einer ASPC Kamera würde ich das 16-35 auch nicht nutzen. Da stimmt Preis/Leistung dann nicht mehr.

    Wieso nicht?


    Alle sind damals auf das 18-35 mm von Sigma gesprungen, dabei hat das Teil nicht mal einen Bildstabilisator und kommt meistens aus der Packung schon falsch korrigiert und hat weniger Weitwinkel.


    Das EF 16-35 mm hat halt minim mehr Weitwinkel und einen IS an Bord. Was Besseres für eine Reise kann ich mir kaum vorstellen, ausser das vom Chef genannte Tamron. Wer mit der lauten Natur vom Objektiv leben kann, findet hier ein tolles Walk-Around - meiner Meinung nach.

    Vielleicht ist es auch bis auf die CA toll.

    Ist es auch. Abgesehen von den CA's ist es ein tolles Objektiv - keine Frage. Scharf, recht leicht und der Fokus arbeitet leise - relativ. ^^

    Mich würde einmal interessieren, welche "älteren Versionen" die Person am Telefon meinte.

    Das frage ich mich auch. Aber wenn die Meldung 1996 von Canon selber kommt, kann es ja nur so sein. Werde es der IT mitteilen. Die sollen das Erscheinungsdatum ändern. Es ist stark irreführend, wenn man 2010 stehen hat statt 1996, wenn ihr mich fragt.

    Stimme da Matze zu.


    Vor allem muss man bei dem 16-35 mm L starke Nerven haben. Der Fokus ist extrem Laut und der IS knackt und poppt nur so um sich. Für Ästhetiker oder Wundernasen keine echte Option. Da muss man schon absolut schmerzhaft sein und Bildqualität vor Kettensäge stellen.

    aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es erst 14 Jahre später nach Europa gekommen ist.

    Ich habe mal in Wallisellen angerufen. Die Dame am Telefon hat mir versichert, dass dieses Objektiv viel später in der Form gebaut worden sei und das sich das Jahr 1996 eher auf die älteren Versionen beziehen soll. Das ist mir aber alles irgendwie zu vage. Eine richtig brauchbare Antwort konnte ich nicht bekommen. Laut dem DOF-Code wurde das Objektiv 2016 gefertigt. Glaubt ihr, dass Canon ein Objektiv sooooo lange baut?! Hm.. erscheint mir doch etwas lang. Aber wenn überall 1996 steht, wird es wohl so sein.


    Fragt sich nur, wieso es 2010 in Zürich vorgestellt wurde?! Es standen 30 Stück zum Probieren bereit, alle fanden es toll und super. :/

    Ich finde, es sieht eher moderner aus als es das Jahr 1996 vermuten lässt. Dafür sprechen die kleinen, gut eingefassten Schieberegler und das keine anderen Farben wie grün oder "gold" auf dem Objektiv zu finden sind. Auch die Schriftart auf dem Objektiv für die ganzen Bezeichnungen passen zur heutigen Canon-Schrift.


    Für mich passt das Jahr 2010, das wir so in der Datenbank stehen haben. Aber merci für den Hinweis, das muss ich doch direkt mal genauer überprüfen. Aber damals 2010 wurde es in Zürich offiziell vorgestellt, daher bin ich nun sehr verwirrt. Zudem heisst es nur, dass es das 1996'er Modell "abgelöst" hat und noch bis heute produziert wird.


    Davon mal abgesehen ..


    Die absolut hässliche chromatische Aberration passt schon ins Jahr 1996. Das wäre eine Erklärung

    Tagchen.


    Ich muss mal schnell bei euch nachfragen ..


    Hat jemand von euch das EF 200 mm f/2.8 L II USM? Ich habe es mir vor einigen Tagen zum Testen geben lassen und bin doch etwas enttäuscht. Die chromatische Aberration ist extrem heftig und zerstört anfangs einfach so gut wie alle Bilder (siehe Anhang). Sicher, mit Lightroom kann man das easy und zu 100% entfernen, aber das ist dann doch schon krass. Liegt bei mir ein Defekt vor? Irgendein Coating nicht gut drauf?! Jeder YouTuber oder viele Testberichte haben nichts von derart hässlichen CA's berichtet.


    Der Fokus ist flott und die Bilder sind scharf, aber die CA ist mir dann doch zu krass. Viel zu krass.


    Hat das auch jemand bei euch?