Beiträge von Stefan83

    Der Berliner Fernsehturm bei Nacht, die 35mm der X100F sind leider etwas zu knapp um den Turm hochkant in einem fotografieren zu können. Aber mit zwei Fotos klappt es dann auch.

    23mm - 25sek - f8 - ISO200

    Das Problem wenn du FX Objektive an einer DX-Kamera verwendest, ist das sich der Bildwinkel des Objektivs ändert.


    Ein Vollformat 24-70mm hat an einer DX Kamera den gleichen Bildwinkel wie ein 36-105mm Objektiv.


    Leichte Vollformat Objektive gibt es z.B. bei Tamron

    Tamron 17-35mm f/2,8-4 (entspricht Bildwinkel 25,5-52,5mm)

    Tamron 35-105mm f/2,8-4 (entspricht Bildwinkel 52,5-157,5mm)

    Was willst du denn mit einem E auf Z Adapter, wenn noch kein Glas vorhanden ist?


    Dann nimmt man den FTZ, wenn man schon nicht nativ will, der funktioniert auf jeden Fall und F Glas gibt es mehr als E.

    Außer natürlich du willst E auf Z + EF auf E um dann altes Canonglas an ner neuen Z zu nutzen.

    Hab mich etwas suboptimal ausgedrückt. Der Adapter ist der Techart TZE-01. Und adaptiert Sony Linsen an eine Nikon Z Kamera, inklusive AF.

    Schon mal vielen Dank für eure Tipps.


    Ich hab mir jetzt mal eine Liste erstellt:

    - Brandenburger Tor

    - Funkturm von der ParkInn Dachterrasse

    - Ullsteinhaus und Tempelhofer Hafen

    - Flughafen Tempelhof

    - Museumsinsel

    - Haus der Kulturen der Welt

    - Futurium

    - Reichtstag am Morgen

    - Hackeschen Höfe

    Und mal schauen was sich sonst noch so ergibt.


    Für weitere Anregungen bin ich sehr dankbar.

    Hallo zusammen,

    Ende des Monats fahre ich für ein paar Tage nach Berlin und wollte die hier anwesenden Berliner/innen mal nach guten Fotostelle, abseits der Touristenspots wie z.b. Brandenburger Tor, fragen. Ich fotografiere normalerweise Architektur/Landmarks zur goldenen oder blauen Stunde, schrecke aber bei Touristenspots auch nicht vor den frühen Morgenstunden zurück. Als Kamera hab ich nur die Fuji X100F mit (fotografiere also mit festen 35mm KB).


    Danke schonmal für eure Hilfe

    Gruß Stefan

    Also für Nikon Z gibt es jetzt einen Adapter auf Sony E. Den wird es garantiert auch demnächst für Canon RP Mount geben.


    Schaut euch mal das Video von Krolop & Gerst dazu an. Das Teil funktioniert tatsächlich. Ein Adapter von 2,5mm dicke

    Schau mal beim Foto Erhardt hat die 80D als Rückläufer bzw. Ausstellungsstücke für 841€ und die 77D für 572€ (jeweils nur Gehäuse) im Angebot.


    Der Calumet hat ein großes Angebot an gebrauchten Kameras.


    Aber Ausstellungsstücke, Rückläufer gibt es eigentlich bei allen großen Fotoläden. Manchmal verkaufen die auch über Ebay Kleinanzeigen (Saturn und Mediamarkt machen das teilweise auch).

    Und der Vorteil einer DSLR ist das du sie bei Wildlife Fotografie auch als Fernglas benutzten kannst ohne die Kamera einzuschalten.


    Das wichtigste ist aber das dir die Kamera gut in der Hand liegt, den sonst macht fotografieren keinen Spaß.

    Wenn dir das jemand beantworten könnte, wäre das der Chef dieser Seite. Aber selbst wenn er etwas wüsste, dürfte er dir mit 99% Wahrscheinlichkeit nichts darüber erzählen. Da Firmen die Journalisten und YouTubern vorab Geräte zeigen oder geben, diese auch direkt eine Verschwiegenheiterklärung unterschrieben lassen und wer dagegen verstößt, ist raus.


    Ein Großteil der Videos die nur Minuten nach der Bekanntgabe einer neuen Kamera herauskommen sind meistens schon ein paar Tage alt.

    Also die klassischen Streetbrennweiten sind eigentlich 28mm und 35mm am Vollformat.

    Das entspricht bei einem Cropfaktor von 1,5 also 18,6mm bzw. 23,3mm an einem APS-C Sensor.


    z.B. Samyang 24mm AF f2.8


    Ich würde aber auf jedenfall nach einem E-Mount Objektiv schauen.

    Der Videomodus bei der D7500 ist nicht schlecht, der Autofokus ist im Videomodus nicht der Beste.


    Beim Fotografieren ist der AF der D7500 richtig gut. Und gerade beim Dynamikumfang ist die Nikon besser als die Canon.

    Also, die Nikon D7500 und die Canon 80D tun sich recht wenig im Bereich der Fotografie.


    Der wichtigste Tipp ist, geh in einen Laden und nimm die Kameras in die Hand, schau wie du mit der Bedienung und dem Menü klar kommst. Den gerade weil die Kameras heutzutage technisch so nah beieinander sind, sind Eigenschaften wie Haptik oder das Menü wesentlich wichtiger geworden.


    Den was bringt dir das wenn dir jetzt hier 8 Leute zur Canon raten und 6 Leute dir erzählen das die Nikon doch besser ist, du dir die Canon kaufst aber die Kamera dir nicht gut in der Hand liegt und dir das fotografieren deshalb keinen Spaß macht.