Beiträge von highsider75

    Hallo und willkommen hier im Forum.


    Also ich habe auch eine M5 und auch ein EF-M 11-22. Was stört dich an dem Objektiv? Bei mir ist die Schärfe ok. Könnte mich nicht beklagen.


    Hast du vielleicht mal ein Beispielbild an dem man die Schärfe beurteilen kann? Oder besser gesagt ein Bild mit dem du unzufrieden bist?

    Ich bin jetzt nicht so der Macro Spezialist. Ich wollte dir nur aufzeigen dass es auch Macro Objektive von Canon gibt, die in deinem Budget liegen.


    Ich würde aber vorschlagen du testest mal beide Objektive an deiner 80D. Dann fällt es dir bestimmt leichter zu entscheiden. Ich denke der Händler deines Vertrauens überlässt dir bestimmt mal beide Objektive zum testen. ;)


    Oder vielleicht meldet hier noch jemand der mal beide Objektive hatte, und einen Vergleich anstellen kann.

    Hallo und willkommen hier im Forum.


    Die 77D ist schon eine sehr gute Einstieigerkamera. Damit machst du erstmal nichts falsch.


    Nun zu deinen Gedanken mit den Objektiven.
    Ja es stimmt wenn du sagst das die Objektive oft wichtiger sind als die Kamera. Aber ich würde mir als Anfänger niemals nur Festbrennweiten kaufen. Warum? Ganz einfach, du weißt noch gar nicht wirklich wie du Fotografierst. Was deine Lieblingsbrennweite ist. Was deine Lieblingsmotive werden. Vielleicht wird es was ganz anderes werden als du dir gedacht hast. Wenn du z.B. Landschaft fotografieren willst, dann sind beide FB‘s die du verlinkt hast schon mal raus. Da solltest du etwas weitwinkligeres in deinem Portfolio haben (20mm oder weniger).


    Hier nun meine Meinung was du tun könntest.
    Nimm die 77D mit Kit Objektiv.
    Wenn du das Geld hast, dann nimm dir vielleicht eine der beiden Linsen noch zusätzlich.
    Eventuell kannst du auch noch ein Reisezoom dazu nehmen. Dann hättest du auch noch ein Tele in deinem Portfolio.
    Diese Kombi aus Body (700D) + Kit Objektiv + eine FB (50mm) + Reisezoom (18mm - 200mm von Canon) war übrigens meine Einsteigerkombi damals. Damit hab ich sogar eine Hochzeit und mehrere Festlichkeiten fotografiert.


    Entscheiden musst letzten Endes du. Ob du nun das Kit oder nur den Body nimmst bleibt dir überlassen.

    Na da schließe ich mich doch mal an. Danke Stereo


    Ich wünsche euch allen besinnliche Feiertage im Kreise eurer Familien.
    Und immer dran denken daß die gemeinsame Zeit viel wichtiger ist als die Geschenke.



    Liebe Grüße
    Torsten

    Dem würde ich mich mal anschließen.
    Frei nach dem Motto: „probieren geht über studieren“ :rolleyes:


    Aber vielleicht kannst du uns ja dann darüber berichten. Ein paar Bilder dazu posten und deine Meinung bzw. Erfahrung mit dem Objektiv hier kund tun.

    Dann definiere mal günstig.


    Aber mal im ernst. Ich würde dir ein Rollei c5i oder c6i empfehlen. Kommt ein bisschen auf die gewünschte Arbeitshöhe und das Gewicht an.
    Sind alles beide super Einsteiger Stative. Hab es ja schon in einem anderen Thread geschrieben, das c5i ist wohl das meistverkaufte Stativ im Einsteigerbereich.


    Du kannst auch für unter 100€ im Internet ein „China Stativ“ kaufen.
    Aber auch beim Kauf eines Stativs gillt: Wer billig kauft, der kauft zweimal.

    Also da würde ich doch mal das Rollei c5i oder das Rollei c6i in den Ring werfen.
    Sind beide in der Alu Version unter deinen 150€. Gibt aber beide auch in Carbon, allerdings musst du dann etwas mehr ausgeben.


    Zum c5i würde ich mal sagen dass es eins der meistverkauften Stative bei Anfängern ist. Es ist ein Grundsolides Stativ. Auch der mitgelieferte Kugelkopf ist durchaus brauchbar.
    Das c6i ist soweit ich weiß baugleich nur etwas größer.

    So hier nun der versprochene neue Thread.


    Also wie schon anderweitig erwähnt wollte ich mir eine neue Kamera zulegen. Siehe hier > KLICK <


    Ich war zuerst auf ein Angebot einer 5D Mark III aufmerksam geworden. Leider konnte ich mich nicht schnell genug entscheiden, und daher war das Angebot als ich kaufen wollte nicht mehr gültig. Nun ja dachte ich mir. Es wird wieder ein Angebot geben. Dann wartest du eben noch ein bisschen mit dem Kauf.


    Nach ein paar Tagen intensiver Internetrecherche bin ich dann auf eBay ein Angebot für eine 5D Mark IV gestoßen. Ein unbenutztes Hochzeitsgeschenk mit 0 Auslösungen. Das Brautpaar kann nichts mit dieser Kamera anfangen da sie einen anderen Hersteller benutzen, und deshalb soll sie verkauft werden. Das ganze zum Preis von 2.750€.


    Ok. Dachte ich mir. Bist du mal unverschämt und machst ein Angebot über 2.499€. Ca. einen halben Tag später kam die Ablehnung des Preisvorschlags, und kurz darauf war das Angebot als verkauft gekennzeichnet.


    Naja .... Ich war wohl zu unverschämt dachte ich mir. Egal was Solls, gehe ich eben weiter auf die Suche.


    Ich hatte die Kamera schon abgeschrieben als zwei Tage später von dem Verkäufer eine Nachricht über eBay mit der Frage ob ich die Kamera immer noch kaufen wollte kommt. Auf meine Rückantwort warum er mich das fragt kam dann das der andere Käufer abgesprungen sei. Und da ich ja auch ein Angebot gemacht habe, würde er mir die Kamera für 2.500€ verkaufen.
    Ich sagte ihm das ist ok und er möchte sie doch wieder einstellen. Worauf er meinte das ginge leider nicht. Er könne ja nur als Privatmann maximal 5.000€ pro Monat verkaufen bzw. einstellen. Er bot mir einen Kauf außerhalb von eBay an. Und da hätte ich bereits stutzig werden sollen. Oder noch besser das ganze abbrechen. Aber nein, man ist ja immer der schlauste.
    Ich muss auch sagen das der Kontakt sehr nett und vertrauenswürdig war. Keine Spur von irgendwelchen komischen Worten oder Redewendungen wie von einem Übersetzungsprogramm o.ä.


    Also habe ich den Betrag überwiesen und auf das Paket mit der 5D Mark IV gewartet. ...... aber nix kam.


    Kurz gesagt hab ich das ganze inzwischen einem Anwalt übergeben, und Anzeige wegen Betrug erstattet. Die Chancen dass ich mein Geld wieder sehe schätzt der Anwalt auf 50/50.


    FAZIT: Augen auf beim Kamerakauf!!! Zu günstige Angebote sind meistens zu schön um war zu sein!



    Ebaynamen und so weiter kann bzw. darf ich, auf Anraten meines Anwalts, nicht sagen so lange das Verfahren noch läuft.



    So und jetzt steinigt mich für meine Blödheit. Wie ich auf so einen * piiieeeep :evil: ... piep :cursing: ... piep X( ... piiieeeep :evil: * reinfallen konnte, ist mir selbst ein Rätsel. Aber so ist es nun leider.

    Hier bin ich auch noch eine Antwort schuldig. :)


    Also um es kurz zu machen, es ist eine 5D Mark III geworden. Ich habe sie in sehr gutem Zustand mit wenig Auslösungen gebraucht erworben.


    Eigentlich wollte ich ja ursprünglich eine neue kaufen, aber das ist ehrlich gesagt ein anderes Thema. Also ich meine warum es keine neue geworden ist. Ich werde dazu aber noch nen anderen Thread aufmachen.


    Ich möchte hier auch nicht vergessen allen zu danken die mir hier geholfen haben eine Entscheidung zu treffen. Ihr seid klasse.

    Also da kannst du meiner Meinung nach schon was sparen. Ich denke Rebuy gibt da eine Gewährleistung drauf (weiß ich aber nicht genau). Im Prinzip sind sie ja auch nix anderes als ein Händler. Nur handeln sie eben mit Gebrauchtwaren.


    Ich hab auch schon Objektive bei eBay gekauft bzw. ersteigert. Kann man Glück haben und ein Schnäppchen machen, kann man aber auch Pech haben. Wie bei allem gebrauchten eben.

    Aber wie Zahlen nun mal sind, spielt das eigentlich keine Rolle. Ich würde auch lieber diesen kleinen Knuffel hier fahren, als eine EUR 60.000 Limousine. :)

    Naja. Da würde ich jetzt lieber die 60.000€ Limousine fahren wollen. :thumbsup:


    Aber zurück zum Thema. Das Angebot für die Mk III von dem ich oben hatte ist leider nicht mehr gültig. Aber ganz abgeschrieben ist sie noch nicht. Ich muss mal schauen wo ich die zu nem annehmbaren Preis her bekommen kann. Oftmals ist sie nicht mehr zu bekommen. Im Gegensatz zu der 5Ds oder 5DsR oder der 6D.


    Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für die Hilfe bei der Entscheidungsfindung.


    Ich werde euch auf dem laufenden halten was es wird.

    Das stimmt natürlich. Die 5D ist schwerer als meine 700D. Aber das war mir schon klar. ;)
    Und das mit dem Release Date ist mir auch aufgefallen. Das ist natürlich schon ein paar Jahre her.


    Die 80D ist ja so gut wie neu am Markt. Da wird der Sensor, was den Dynamikumfang angeht, wohl nicht sooo schlecht sein. Zumindest was ich gehört/gesehen hab. ^^



    Aber bis jetzt bin ich noch nicht weiter. Kann mich einfach (noch) nicht entscheiden. :rolleyes:

    Hallo liebes Forum,


    ich bin neu hier und will deshalb erst mal etwas zu meiner Person sagen.
    Also ich heiße Torsten bin 41 Lenze alt, und wohne im schönen Südwesten von Deutschland. Genauer gesagt in Nordbaden.


    Das Hobby Fotografieren hat mich erst vor etwa 5 Jahren gepackt. Ich habe mir damals eine 600D von einem Bekannten gebraucht gekauft. Diese hab ich nach ca. 12 Monaten gegen eine 700D getauscht, die ich auch heute noch benutze.


    Motive sind Hauptsächlich Landschaft, Tiere, teilweise auch mal was im Makrobereich, aber auch jegliche Familenfeste.


    Mein Objektivpark ist inzwischen sehr umfangreich. Hier mal meine Auflistung:


    Canon 24-104 f4
    Canon 24-70 f2,8
    Canon 70-200 f2,8
    Canon 40 f2,8
    Canon 50 f1,8
    Kit Objektiv 18-55



    Ich würde mir gerne eine neue Kamera kaufen. Ich würde zur 5d M III tendieren. Diese gibt's gerade in einem Angebot für 1700€.
    Aber die 80D hat ein Bekannter von mir und ist damit sehr zufrieden, und diese würde vom Preis natürlich billiger sein.


    Jetzt zur eigentlichen Frage.
    Lohnt der Aufpreis für die 5d?
    Ist diese von der Qualität so viel besser?
    Was sind eure Erfahrungen?


    Freue mich auf Eure Antworten.


    Grüße
    Torsten