Beiträge von Tinsh

    Ich habe nochmal ein bisschen gesucht und folgende zwei gefunden:


    https://www.notebooksbilliger.…17+m18bvd+gaming+notebook


    https://www.notebooksbilliger.…17+m18xfz+gaming+notebook


    Beide sind von SCHENKER XMG A517 und haben 15,6 Zoll, i7 (8.Gen., 6 Kerne), 16GB RAM, Nvidia GTX 1060, 256GB SSD + 1TB HDD Festplatte.

    Bis auf die Taktung des RAM scheinen keine Unterschiede vorhanden zu sein, preislich mit dem Acer zu vergleichen bzw. sogar günstiger.

    Hallo Max,


    da ich momentan auch nach einen Laptop in gleicher Preislage schaue, denke ich, dass du mit den von Matze vorgeschlagenen Notebooks nichts falsch machen wirst. Es gibt noch von anderen Marken (MSi, Omen) ähnliche Laptops und preislich nahezu identisch. Ich würde dir auf alle Fälle empfehlen, einen Laptop mit 16GB zu kaufen (vor allem, wenn du mit diesem ein paar Jahre glücklich werden willst).


    Matze Ist ACER mittlerweile ein zuverlässiger Laptophersteller? In der Vergangenheit hatte ich nur negative Eindrücke von Freunden und Bekannten gehört^^ und ist die GTX 1060 spürbar besser als die GTX 1050 Ti?

    Ich habe mal eine naive Anschlussfrage (so als Neuling in der Fotografie): warum kauft man sich dann lichtstarke Objektive, wenn man sie dann eh auf beispielsweise Blende 8 abblendet, um das Foto auch bis an die Ränder komplett scharf zu bekommen? Dann kann man doch gleich ein Objektiv auswählen, was eine Anfangsblende von 4 hat und spart dann wahrscheinlich noch viel Geld gegenüber einem lichtstarken Objektiv.

    Ja, ein Stativ hab ich und auch schon mehrmals eingesetzt.:) Manchmal fotografiere ich auch tagsüber mit Stativ.


    Bezüglich der Anfangsblenden habe ich bei dem Sigma 17-70 folgende gefunden:

    17 mm f/2.8 - 24 mm f/3.0 - 28 mm f/3.2 - 35 mm f/3.3 - 50 mm f/3.8 und 70 mm f/4.0


    Ich werde es mir noch ein bisschen überlegen und wie oben angesprochen die bisherigen Fotos nochmal durchgehen. Ansonsten werde ich mir wohl erst einmal das Canon 50mm 1,8 STM zulegen. Das wollte ich so oder so kaufen. Danke nochmals für die Hilfe:)

    Ich kann dir auch die 77D empfehlen. Das ist meine erste Kamera und ich habe sie jetzt etwa 2 Monate im Gebrauch. Der Autofokus ist mega schnell und liegt bei 9 von 10 Fällen auch richtig (inwieweit da das 18-55mm eine Rolle spielt weiß ich allerdings nicht). Dazu ist die Kamera leicht und handlich. Der Serienbildmodus ist auch nicht zu verachten:) Ich würde sie wieder kaufen.

    Vielen Dank für die Hilfe:)


    Also würdet ihr mir als Ersatz für das Kit-Objektiv das Sigma 17-50mm 2,8 empfehlen? Ich bin da ehrlich gesagt ein bisschen hin und hergerissen, weil ich schon gern ein bisschen mehr Brennweite hätte:S, so wie beim Sigma 17-70mm 2,8-4 oder wie beim Canon 15-85mm 3.5-5.6. Gibt es in Sachen Bildqualität Unterschiede zwischen diesen drei Objektiven? Ansonsten werde ich mir mal meine bisherigen Fotos nochmal anschauen und überprüfen, wie oft ich mit 55mm fotografiert habe. Eventuell reichen die 50mm des Sigma 17-50mm 2,8 ja doch aus.:)


    Okay, dann werde ich mir wohl das Canon 55-250mm für den Telebereich zulegen und das Canon 10-18mm für den WWBereich. :thumbsup:


    @MaulDal: an das Sigma 18-35mm 1,8 Art hatte ich auch schon gedacht. Als gebrauchtes Objektiv wäre es durchaus interessant, wenn es noch ein bisschen weitwinkliger wäre...so 14-35mm oder so.

    Hallo liebe Valuetech-Community,


    erstmal vielen Dank für dieses Forum. Ich fand es sehr hilfreich bei meiner Suche nach einer Kamera.

    Zur Überschrift. Ich würde gerne meinen Objektivpark erweitern für meine Canon EOS 77D. Ich habe mir zusammen mit dieser Kamera das Kit-Objektiv 18-55mm 4-5,6 IS STM gekauft und bin im Grunde genommen auch zufrieden mit diesem Objektiv. Im Grunde genommen heißt, es könnte lichtstärker sein und an beiden Enden eine bessere Brennweite haben^^ Deswegen überlege ich schon seit ein paar Wochen mir weitere Objektive zuzulegen bzw. das Kit-Objektiv zu ersetzen. Nun sehe ich durchs recherchieren den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Was mache ich mit der Kamera? Also da es meine erste „richtige“ Kamera ist versuche ich mich an verschiedenste Motive. Von Landschafts-, Street- und Portraitfotografie ist eigentlich vieles dabei. Besonders Aufnahmen bei Nacht, egal ob in der Stadt oder auf einer freien Wiese haben es mir angetan. Tierfotografie interessiert mich hingegen gar nicht.


    Bei meiner bisherigen Objektivrecherche finde ich folgende Objektive besonders interessant:


    Als Ersatz zum Kit-Objektiv:

    Sigma 17-70mm 2,8-4 DC Makro OS HSM

    (eventuell auch Sigma 17-50mm 2,8)

    Canon 18-135mm 3,5-5,6 IS STM

    Canon 15-85mm 3.5-5.6 IS USM

    Canon 24-70mm 1:4L IS USM


    Für den Weitwinkelbereich:


    Sigma 10-20mm 3,5 EX DC HSM

    Canon 10-18mm 4,5-5,6 STM

    Tokina ATX 11-16mm 2,8mm 2,8 PRO DX II

    Walimex PRO 14mm 2,8


    Im Internet habe ich zu allen aufgelisteten Objektiven Lobeshymnen und vernichtende Rezessionen gelesen, was mich dadurch total verunsichert, welches denn nun von diesen WW-Objektiven überhaupt sein Geld wert ist.


    Für den Telebereich:


    Canon 55-250mm 4-5,6 IS STM

    Sigma 18-200mm 3,5-6,3 DC Makro OS HSM Contemporary (hierbei hätte ich auch gleich ein Reiseobjektiv)


    Der Telebereich ist für mich eigentlich eher uninteressant. Es wäre eher ein nice to have.


    Festbrennweiten


    Canon 50mm 1,8 IS STM

    (eventuell noch das Canon 24mm 2,8 STM)


    Die Frage ist nun, welches Objektiv ist in Sachen Bildqualität das Beste in den jeweiligen Bereichen. Vor allem, ob das Sigma eine bessere Alternative zum Kit-Objektiv ist. Einen größeren Brennweitenbereich und eine höhere Lichtempfindlichkeit hätte es schonmal, aber ist es auch schärfer? Falls euch noch preislich (auch gebraucht) ähnliche Alternativen einfallen, bin ich dafür gerne offen.


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.