Beiträge von Victoria

    Vielen Dank für die Antwort.


    Hast du Erfahrungen mit dem Sigma Objektiv? Aber wäre mit dem Cropfaktor 1,6 nicht schon zu weit für Porträts oder denkst du das ist eher unproblematisch?


    Mein Wunsch ist schon seit langem ein 35mm Objektiv, da mir das 50mm an der APSC teilweise zu nah ist und ich dachte das 40mm wäre eine günstigere alternative. Dafür hatte ich mir dann stattdessen das 17-40 gekauft und ein wenig flexibler zu sein, bis aber trotzdem immer eher der Festbrennweiten Fan.

    Hallo,


    ich möchte ein wenig in die Makrofotografie einsteigen und kann mich nicht entscheiden zwischen dem:


    Canon EF-S 60mm f/2.8 USM Makro

    Sigma 105mm f/2.8 APO EX DG OS HSM Macro


    Ich fotografiere mit meiner Canon 77d und habe folgende Objektive:

    • Canon 10 - 22mm
    • Canon 24mm
    • Canon 50mm STM
    • Canon 70-300mm
    • Canon 17-40mm

    Ich möchte mit dem Makroobjektiv gerne kleine Tiere fotografieren, aber auch ein paar Porträts. Nun stellt sich mir die Frage welches besser geeignet sein könnte. Das 60mm könnte ja schon zu kurz sein um damit Makroaufnahmen für kleine Tiere und ist für Porträts eher ein geringer Unterschied zum 50mm. Daraus würde ich schließen, dass das Sigma besser für mich geeignet wäre, habe aber keine Erfahrung mit einer 100mm Brennweite für Porträts, hierbei würde mich aber der Bildstabilisator locken.


    Ich habe noch vom Tamron 90mm Makro gelesen, habe aber hierbei keine Möglichkeit es zu bekommen. Das Canon 100mm (kein L Objektiv) könnte ich gebraucht für 400 Euro bekommen. Das Canon 60mm für 280 und das Sigma für 340. Beide zu kaufen wäre für mich keine Option.


    Unabhängig davon überlege ich mir das Canon 40mm zu kaufen, hat zu jemand Erfahrungen wie im Vergleich vom 50mm STM ist.


    Danke :)


    Victoria

    Hallo,


    ich suche ein neues Teleobjektiv für meine Canon 77d.

    Mein aktuelles Equipment sieht folgender Maßen aus:

    1. Canon 50mm STM
    2. Canon 24mm STM

    3. Sigma 10-20mm F3.5 EX DC HSM

    4. Canon 55-250mm STM

    5. Canon 18-55mm STM (soll demnächst verkauft werden)


    Zwar habe ich schon ein Teleobjektiv, allerdings stören mich ein paar Sachen, z.B. das Plastikbajonett. Der Hauptgrund ist allerdings das ich ein wenig mehr Brennweite brauche. Ich fotografiere eigentlich immer am hinteren Ende.

    Was ich fotografiere sind größtenteils Vögel und Pferde. Besonders für die Vögel wäre ein wenig mehr Brennweite ganz gut. Für die Pferde reicht es mir meistens aus.


    Meine Idee wäre nun zum Beispiel das Canon 70-300mm IS II USM, wenn man dort den Cropfaktor mit einberechnet hätte ich ja eine Brennweite von 112-480 oder? Vorteil dabei wäre, dass ich Studentin bin und bei Canon 50 Euro Cashback bekommen. Ansonsten hätte ich noch an das Sigma 100-400mm gedacht, allerdings würde ich dort es nicht neu kaufen, weil der Preis für mich nicht ganz so günstig ist. Meine Grenze liegt bei 400-500 Euro.


    Um dort nun für Reisen nicht alle 5 mitzunehmen sondern nur 3 würde ich das Kitobjektiv gegen das Sigma 17-50mm 2.8, Canon EF-S 18-135 mm F3.5-5.6 IS USM oder Sigma C 17-70 mm F2.8-4.0.


    Übrigens die Überlegung auf Vollformat zu wechseln besteht bei mir nicht, ich bin sehr zufrieden mit APSC und würde nur eventuell auf die Canon 90d umsteigen, die laut meinem Stammfotografiergeschäft im Herbst rauskommen soll.


    Ich freue mich schon auf eure Unterstützung.

    Hallo, ich besitze eine Canon 77d und mehere Objektive, unteranderem ein 55-250mm IS Objektiv, also das erste Modell dieser Objektive. Ich überlege nun auf das neuere STM Objektov umzusteigen, würde sich das großartig lohnen und würde die Bildqualität, die ich sowieso schon sehr gut finde, besser sein? Dazu ist noch zu sagen dass ich gerne und viel Tiere fotografiere, besonders mein Pferd, Katze und co.

    Lg Victoria