Beiträge von Dutze

Liebe Nutzer,


derzeit gibt es leider immer wiederkehrende Probleme auf Seiten unseres Server-Anbieters (Strato), die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Konkret kann es immer wieder zu sehr langen Antwortzeiten bzw. Time-Out-Meldungen kommen. Wir bitten dies zu Entschuldigen.


Im folgenden der Hinweis von Strato im Wortlaut, Stand 13.05.2020, 16 Uhr.

Aktuell kommt es zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit und Performance einiger virtueller Server.


Wir arbeiten bereits intensiv mit unseren Partnern, die unsere Virtualisierung entwickelt haben, an einer Lösung. Ziel ist, die Performance und Stabilität nachhaltig zu verbessern, so dass Ihr Server wie gewohnt erreichbar ist.


Das alles geschieht so schnell wie möglich – einen konkreten Zeitpunkt können wir leider nicht nennen.


Wir bedauern die Unannehmlichkeiten.

    Danke dir für die Infos RichardDeanAnderson!


    Ich hab mittlerweile schon verschiedene Kameras und Objektive ausprobiert und hab momentan die A5100 da. Und jetzt merk ich, dass es scheinbar nicht möglich ist, über ein "externes" Wifi-Netzwerk eine Verbindung zwischen Kamera und Remote App auf dem Smartphone herzustellen - kannst du das bei deiner A6300 bestätigen?


    Bei meiner alten Lumix G70 ging das einwandfrei und auch bei Canon (zB bei der M50) scheint das möglich zu sein - aber bei Sony gaaarnicht? X/


    Wär also super, wenn du das mal nachtesten kannst - im Netz find ich nich wirklich Infos dazu... Danke schonmal im Vorraus! :)


    Edit:


    Unter diesem Link (und hier auch noch) steht auch, dass die Sony RX0 die einzige Kamera sei, die über nen externes Netzwerk mit dem Handy verbunden werden kann... ^^

    JensJ danke dir für den Tipp mit dem Speedbooster, behalte ich mal im Hinterkopf :)


    MauDal Ich schau einfach immer mit dem DOF Simulator (wenn das so funktioniert, wie ich denke ^^) - so komm ich auf die 24 Meter.


    Ja, evtl könnte dann auf APSC nen 135er besser geeignet sein - ich hab nur keine Ahnung, ob ich da was günstiges gebrauchtes finden kann für den Anfang ^^


    Edit:


    Obwohl ich dann mit dem 135er wieder das Problem hätte, dass ich nicht so flexibel bin, wegen der festen Brennweite. Gibt's denn außer 70-200 Objektiven noch andere lichtstarke Telezooms für Canon, die etwas weniger Brennweite haben, und trotzdem noch einigermaßen günstig gebraucht zu kaufen sind?

    Joa, sind halt auf APSC mit dem Vollformatobjektiv (70-200 2.8) nochmal größere Entfernungen, um Ganzkörper aufs Bild zu kriegen (~24m ohne Crop, mit 4K-Crop eben noch mehr) - aber das bin ich ja von der G70 gewohnt.


    Irgendwo muss ich ja Kompromisse machen, wenn ich so wenig ausgeben will ^^

    Jo das ist klar, Adapter ist mit eingerechnet :)


    Jetzt hab ich nur grad gesehn, dass das 4K von der M50 ja doch nen recht starken Crop hat, vielleicht gibts ja noch ne andere gute Systemkamera von Canon? (4K ist auch nicht zwingend nötig, Hauptsache FullHD Video mit so wenig Crop wie möglich)

    Also ich meine das Fokussieren über die Remote App am Handy, nicht einfach nur an der Kamera.


    Aber ich hab jetzt auch gemerkt, dass die 6D keinen Sinn macht für mich - und Sony Kameras auch nicht, weil die Remote App nicht besonders zu sein scheint.


    Ich hatte jetzt noch die Canon M50 entdeckt - die würde eigentlich perfekt auf meine Bedürfnisse passen. Aber lohnt ein Umstieg von MFT (G70) auf Canon? Ich vermute mal ja, weil's bei Canon sehr viel Objektivauswahl gibt, richtig? Und das Adaptieren von vielen Objektiven ist bei Canon auch oft einfacher als bei MFT, oder? Die Canon Remote App gefällt mir auf den ersten Blick auch sehr gut - ich schau sie mir heute nochmal im Laden in der Praxis an.


    Aber grundsätzlich wär ja die M50 zu empfehlen, oder? :)

    Nen Speedbooster ist doch aber auch ziemlich teuer, oder? Und dann bräucht ich ja immer noch zusätzlich nen passendes Teleobjektiv.


    Ich denk, ich werd mir einfach gebrauchte Sachen holen, die man nochmal zurückschicken kann - dann kann ich ja alles gefahrlos ausprobieren :)


    Edit:


    Nochmal ne Frage an JensJ und alle anderen, die die 6D haben / gut kennen:


    Kann man denn wirklich im Videomodus (vor der Aufnahme) noch das Liveviewbild auf dem Handy sehen, den Fokus setzen und dann die Aufnahme vom Handy aus starten? Oder geht das überhaupt nicht bei der 6D?


    Hab im Netz leider noch keine aktuellen und eindeutigen Infos gefunden...


    Edit Nr. 2:


    Die Remote App der Sony A7 scheint auch nicht wirklich brauchbar zu sein - Fokus setzen übers Handy (mindestens im Videomodus, vielleicht sogar im Fotomodus) scheint nicht möglich zu sein.


    Da Sony scheinbar eher eine sonderbare Taktik fährt, die Funktionen der Remote App je nach Kameramodell freizuschalten, werd ich jetzt vielleicht doch erstmal einen Bogen um die Sony's machen...

    So, die Entscheidung steht fest, dass ich zu Vollformat wechseln will.


    Jetzt ist nur noch die Frage, welche der beiden Kameras besser für Video geeignet ist: Canon 6D oder Sony A7?


    Ich würd mich sehr über noch ein paar Meinungen darüber freuen! :)


    Edit:


    Hier nochmal die Zusammenfassung meiner wichtigsten Wünsche / Prioritäten, was die Funktionalität der Kameras angeht:


    - Die Möglichkeit des dauerhaften AF im Videomodus wäre toll (muss nicht super schnell sein)

    - Der Videodreh soll per Remote Handy-App start- und stoppbar sein

    - Veränderungen der Kamera-/ Objektiveinstellungen während der Videoaufnahme per Remote Handy-App sind NICHT zwingend notwendig


    Danke schon mal für die Antworten :)


    Edit Nr. 2:


    Beide Kameras können ja FullHD Video - aber die Sony A7 kann 60fps, und die Canon 6D nur 30fps (nur bei 720p kann sie dann 60fps), richtig?

    JensJ Ok gut, danke dir für deine Hilfe! :) Hab grad nochmal rumrecherchiert - 4K bei Vollformat passt dann eben erstmal nicht in mein Budget, dann muss eben FullHD erstmal ausreichen.


    Dann werd ich mal die Sony A7 und die Canon 6D austesten und schauen, ob die Videoqualität und der Autofokus usw. für meine Zwecke ausreicht :)


    Also um's nochmal zusammenzufassen - Die Canon 6D wäre in meinem Fall wahrscheinlich die günstigste Lösung:

    - 6D Body (~500€)

    - Sigma 70-200mm f2.8 (~350€)


    Und die Sony-Variante wär eben 250€ teurer aufgrund des Objektivadapters:

    - A7 Body (~500€)

    - Sigma 70-200mm f2.8 (~350€)

    - Sigma MC-11 (250€)


    Um nochmal sicherzugehen: Das Objektiv hier ist doch für Vollformat, oder?


    Und dann hab ich doch noch ne Frage:

    Brauche ich nun eigentlich bei nem Sigma-Objektiv, was für Sony gebaut ist, evtl trotzdem noch nen Objektivadapter, damit der AF funktioniert? Also vermutlich in dem Fall, dass das Objektiv für Sony A-Mount gemacht ist, und nicht für Sony E-Mount, richtig?


    Edit - hier noch die Antwort an MauDal :

    Ja, das sieht tatsächlich doch interessant aus, das Oly 40-150 f2.8 - aber es liegt mit gebraucht 700-800€ nochmal über den Vollformatlösungen (wenn ich alles richtig verstanden hab ^^) und stellt aber nicht so gut frei wie die Vollformat-Tele's...


    Aber es wär vielleicht ja doch ne Überlegung wert, weil ich ja schon 4K Video an meiner G70 hab... ^^

    JensJ Ich werds aber denk ich trotzdem mal ausprobieren (höchstwahrscheinlich eher mit der Sony A7) - vielleicht reicht die Videoqualität ja für meine Zwecke aus :)


    Welche Vollformatkamera käme denn eurer Meinung nach für Video eher in Frage? Sie müsste eben nur gebraucht so günstig sein wie möglich (500-1000€ vllt)...


    Sind denn die Spiegelreflexkameras (Vollformat) grundsätzlich eher weniger für Film geeignet als Systemkameras? Oder nimmt sich da (je nach Modell) nicht soo viel?


    Edit:

    Oder noch konkreter - Welche Vollformatkamera kennt ihr, die 4K Video kann und trotzdem gebraucht noch recht günstig ist? Evtl die Sony A7s?

    Seikusa Da ist mir das Motiv dann aber zu nah dran an der Kamera - also nen Teleobjektiv a la 70-200 geht schon eher in die richtige Richtung :)


    An alle, die die Canon 6D haben:

    Kann man irgendwie die 6D auch im Videomodus per Handy-App fernsteuern (also v.A. Fokus verändern und Aufnahme starten / stoppen)? Ich würde die Kamera nämlich zu 99% im Videomodus nutzen - und wenn das bei der 6D nicht geht, dann wirds die Sony A7 :)

    Wie das Bokeh aussieht ist mir relativ wurscht, hauptsache gute Freistellung.


    Stereotype schau dir mal im DOF Simulator an, wie viel Freistellung man bei ner Ganzkörperaufnahme (zB 15m Abstand zwischen Kamera & Motiv) bei 200mm f4 hat - das sieht irgendwie nicht nach viel aus, oder? Ich tendiere deswegen ja sehr stark zu nem 2.8er Objektiv - das ja in diesem Fall sogar einiges günstiger wäre als das 70-200 f4 von Sony.


    Aber mittlerweile kommt ja evtl auch neben der Sony A7 noch die Canon 6D in Frage (etwa gleicher Gebrauchtpreis)... Ich werd bald mal beide Kameras in die Hand nehmen und schauen, wie's so ausschaut :)

    Ah ok, super - danke dir für den Hinweis!


    Dann schau ich mich mal ein bisschen um, welche Vollformat-Spiegelreflexkameras es günstig gibt.


    Obwohl ich ja die Kompaktheit der Systemkameras schon nice finde...


    Also falls jemand noch Tipps / Erfahrungen zu den Objektivadaptern bei Sony Alphas hat, immer her damit :)

    Hi Stefan,


    Danke dir für die Begrüßung im Forum :)


    Soo knapp ist mein Budget nun auch nicht, ich würde sagen, maximal 1000€ fürs Objektiv - aber wär super, wenn ich mit weniger auskomme. Ich will halt nur keine 2000€ für nen Objektiv ausgeben.


    Das Ding ist halt einfach, dass ich mit MFT oder APSC keine ordentlichen unscharfen Hintergründe bei Ganzkörperaufnahmen hinkriege - Ich bräuchte schon 10km Platz zwischen Motiv und Hintergrund, oder ein wirklich teures MFT-Teleobjektiv ^^ Und dazu kommt, dass mir bei MFT das Motiv einfach oft zu weit weg von der Kamera ist (ca. 30m) - das wär ja bei Vollformat viel besser (müsste genau die halbe Entfernung sein).


    Momentan hab ich für die Lumix das 12-60mm Kit-Objektiv und ne alte 50mm f2 Festbrennweite. Für die Tele-Aufnahmen hab ich immer ein Sigma 55-200mm f4-5.6 (für Pentax K, also mit Adapter) genommen. Die Lumix hab ich nämlich erst etwa nen Jahr und vorher hatte ich ne Pentax K-S1...


    Ich hab mir mal grad die beiden von dir erwähnten Objektive im DOF Simulator angeschaut, aber mit denen kriegt man bei größeren Motiven halt echt kein unscharfen Hintergrund hin.



    Lange Rede, kurzer Sinn - diese Fragen sind nun noch für mich offen:


    #1 - Gibt es noch günstigere Vollformat-Kamerabodys als die Sony A7 (500€)? Ich bräuchte zwingend eine Fernsteuerung des Fokus per Handy - und das geht ja wahrscheinlich nur mit Systemkameras, und nicht mit Spiegelreflexkameras, richtig?


    #2 - Gibt es einen günstigeren Objektivadapter für die Sony A7 (für Vollformat-Objektive von anderen Herstellern) als den MC-11 (250€), der auf jeden Fall Autofokus übertragen würde? Der Autofokus muss auch nicht schnell sein - Hauptsache, er geht überhaupt.


    #3 - Welches Teleobjektiv für die Sony A7 ist am meisten zu empfehlen, um einen weichen Hintergrund bei Ganzkörperaufnahmen hinzukriegen, ohne mehr als 1000€ zu kosten?



    Falls noch irgendwas unklar ist, einfach fragen :)