Braucht jemand einen DIY-Kamerakran mit etwas Überholungsbedarf?

  • Hallo zusammen!


    Ich bin nach wie vor dabei, meinen Schuppen auszumisten und Dinge, die ich vermutlich nie wieder oder selten brauchen werde, wegzuschmeißen oder zu verschenken. Ich bin dabei über einen Kamerakran gestolpert, den ich vor einigen Jahren (als ich noch sehr knapp bei Kasse war) selbst gebastelt hab. Das ist natürlich vor allem für Leute interessant, die in der Nähe von Stuttgart wohnen und ihn abholen wollen, weil es sich glaub ich wirklich nicht lohnt, das Ding zu verschicken, wenn es überhaupt möglich ist.


    Der Kran an sich ist eigentlich noch recht ordentlich und funktioniert auch. Er hat einen relativ großen Schwenkradius (ich würde schätzen zwischen 2,00 und 2,20 Meter) und ist zum Transport in zwei Teile zerlegbar (jeweils 1,50 Meter lang). Weil ich selber kein extrem stabiles Stativ hatte (und immernoch nicht hab), hat der Kran einen Aufsatz für ein Boxenstativ-Flansch. Boxenstative sind nämlich recht günstig (zum Beispiel für 24 Euro, dessen Vorgänger ich selber auch hab) und sehr stabil sowie hoch genug ausfahrbar. Das Stativ würde ich gerne behalten, da ich auch dazu passende Boxen hab. :)


    Das einzige Problem, das der Kran hat, ist, dass das Holzrad, an dem die Kamera befestigt wird, nicht mehr so gut läuft wie es das am Anfang tat. Es dreht sicher eben einfach eine Metallstange in einem Loch im Kran, und die Reibung ist im Laufe der Zeit doch erheblich geworden. Mit einer kleineren Kompaktkamera oder einem Camcorder funktioniert der Kran noch recht gut und zuverlässig, aber bei größerer Last wie z.B. einer DSLR bleibt das vordere Rad hängen. Vielleicht kann man mit Schmierfett hier noch ein bisschen nachhelfen, aber eigentlich müsste man für schwerere Kameras dieses vordere Rad durch eines ersetzen, das auf einem Kugellager läuft. Da gibt es bestimmt für 10 Euro im Baumarkt was passendes zu kaufen (zum Beispiel für Garagentore), aber es bedarf halt einer gewissen Bastelfreude... :)


    Ich hab den Kran nochmal aufgebaut falls jemand wirklich daran interessiert ist:
    (Video entfernt)


    Ich verstehe, dass das Angebot nicht besonders attraktiv ist (selbst für umsonst), weil man eben ein großes Teil rumliegen hat, das eben noch ein bisschen Liebe braucht bis es für DSLRs funktioniert, und für das man ggf. auch noch ein Boxenstativ bräuchte. Aber ich dachte, fragen kostet ja nichts. Falls also jemand im Forum den Kran gerne haben will, dann sagt Bescheid. Oder falls ihr noch Fragen habt, dann am besten hier im Thread.


    EDIT: Inzwischen ist der Kran weg und hoffentlich bei einem glücklichen neuen Besitzer. :)

    2 Mal editiert, zuletzt von floh ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo hast du den noch? Würde mich darüber sehr freuen!
    Bin leider aus der Schweiz aber könntest du den nach Konstanz Liefern? Würde die Lieferkosten natürlich bezahlen?

  • Hallo auch!


    Ich hab den Kran inzwischen tatsächlich weitergegeben. Das mit dem "nicht versenden" war auch nicht wegen der Kosten, sondern wegen der Sperrigkeit und dass er ein bisschen blöd zu verpacken ist... insofern hätte ich den vermutlich eher nach Konstanz gefahren als ihn einzupacken. ;)


    Hat sich aber erledigt, weil er inzwischen weg ist. Tut mir leid, ich hätte den Originalpost updaten müssen.


    Lieben Gruß,


    Floh

  • Matze

    Hat das Label Stativ hinzugefügt.