ND Filter für Sonnenfinsterniss

  • Hey Leute.


    Am 20.03.15 gibt es ja eine fast totale Sonnenfinsterniss, die ich gerne Fotografieren möchte. Nun ist meine Frage dazu ob ich dafür lieber so eine Astrofolie kaufen soll, wovon ich eigentlich nicht so begeistert bin, oder die Gelegeneheit nutze und mich direkt mich ND Filtern eindecke.
    Eine Lange Brennweite macht in diesem Fall ja sinn also bräuchte ich etwas mit 82mm Filtergewinde. Macht es Sinn mir so ein dreierset mit 8, 64, 1000 zu kaufen für rund 100-150 Euro?
    Stäter habe ich schon vor an Flüssen oder am Meer Dauerbelichtungen zu machen, aber ich habe halt keine Ahnung was für Stärken von ND Filtern ich da brauche.

    Canon EOS 70D

    Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L IS II USM|Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM|Sigma 100-400mm F5-6,3 DG OS HSM|Canon EF 50mm f/1.8 II


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Zur Stärke: ND-Filter funktionieren da ganz mathematisch. :) Sagen wir mal, Du willst gerne bei ISO 100 und Blende F/8 fotografieren, weil Dein Objektiv und Dein Chip da am schönsten sind. Dann gibt die Kamera Dir dafür eine Belichtungszeit, wenn Du im Blendenprioritätsmodus bist. Vermutlich wird die noch beim Maximum der Kamera liegen, da die Sonne einfach seeehr hell ist. Wenn Du jetzt einen "ND 8" Filter drauf schraubst, wird die angezeigte Verschlusszeit um den Faktor 8 verlängert, wenn Du die gleiche Belichtung erzielen willst. Entsprechend würde "ND 1000" eben die Belichtungszeit um den Faktor 1000 verlängern.


    So würdest Du auch an eine Meer-Dauerbelichtung rangehen, weil bei den starken ND-Filtern die Messautomatik der Kamera streikt: Frag die Kamera mit fester Blende und ISO-Zahl, was sie für eine Belichtungszeit wählen würde. Dann schaust Du einfach, mit was Du diese Belichtungszeit multiplizieren musst um in wirkliche Langzeitbelichtung zu kommen, also zu 30 Sekunden oder so. Und dieser Faktor (oder eben das nächste erreichbare) ist dann das was Du als ND-Zahl draufpacken musst.


    Ich finde ein Dreierset wirklich sehr praktisch. Vor allem deshalb, weil Du eben je nach Lichtsituation sehr unterschiedliche ND-Filter brauchst, und die drei Stück ja sogar noch kombinieren kannst! Du kriegst also nicht nur 3 Filter, sondern 7 Stück, von ND 8 bis ND 512.000, wenn Du alle Kombinationen durchgehst. Für die Sonne würde ich Dir auch wirklich einen ordentlichen ND-Filter empfehlen, der dann sowieso fast so teuer ist wie das 3er-Set! Das Problem ist einfach, dass Du Dir ganz leicht und ohne es zu merken das Auge ruinieren kannst, wenn Du mal durch den Sucher schaust. Die Blende ist dann noch ganz offen (es sei denn Du hälst den DOF-Preview-Knopf gedrückt) und bei einem ordentlichen Tele um die Sonne auch möglichst groß zu kriegen brätst Du Dir da ratz-fatz die Netzhaut durch. Wenn Du ohne oder mit weniger starken ND-Filtern und dafür mit sehr kleiner Blende und kurzer Belichtungszeit arbeitest, dann würde ich Dir dringend empfehlen, niemals direkt in den Sucher zu schauen, sondern einfach ein Blatt Papier hinter den Sucher zu halten, so dass die Sonne da drauf projiziert wird. So kannst Du auch Einstellungen vornehmen.


    Ich selber hab noch nie mit einer DSLR die Sonne fotografiert, wenn dann nur mit fettem Teleskop. :) Deshalb kann ich nicht einschätzen, was dabei an Belichtungszeit rauskommen würde. Hat da schon jemand Erfahrung?

    • Offizieller Beitrag

    Das hängt natürlich etwas von der Blende ab, aber einen sehr starken Filter dürfte man bei der Sonnenfinsternis eigentlich nicht brauchen. Selbst wenn Du direkt in die pralle Sonne fotografierst (Sagen wir beim Sonnenuntergang) und etwas abblendest (f/8 etc.) kommst Du mit 1/4000 s oft halbwegs hin. Die Frage ist eben wie viel "Zeichnung" man in den hellen Bereichen haben will.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Super praktisch, so ein Forum bei dem sofort jemand mit Erfahrung beitragen kann! :)


    Dann würde ich vermutlich mit einem arbeiten. Da kommst Du mir 1/500s Belichtung immernoch garantiert verwacklungsfrei hin und hast noch Raum nach unten falls Du mehr Zeichnung in der Sonne haben willst, kannst die Kamera aber "normal" benutzen ohne Dein Augenlicht zu riskieren. Du siehst die Sonne noch durch den Sucher, wenn auch vermutlich nicht mehr so viel anderes... :)


    Ich weiß nicht, ob sich dann für die Sonne schon ein komplettes Set lohnt. Da würde ich mal vergleichen, wie viel Du tatsächlich sparen würdest mit so einem Set. Wenn das eh fast genau so teuer wie drei einzelne Filter ist, dann kannst Du ja auch erstmal probieren, was für Situationen Dir über den Weg laufen und ob Du den ND 1000 überhaupt brauchst. Der ist schon ganz schön extrem, aber für verwaschene Wellen oder Wolken halt notwendig.


    Wenn Du an einem sonnigen Tag fotografierst, landet Deine Belichtungszeit selbst bei ISO 100 normalerweise jenseits der 1/100s, und dann brauchst Du den Faktor 1000 um auf 10 Sekunden Belichtung zu kommen, was ja ungefähr so ein Ziel wäre, vermutlich sogar noch einen zweiten Filter.

  • Vielen Dank schon mal für die Ausführlichen Antworten.
    Mit welchen Herstellern habt ihr denn schon so Erfahrungen gesammelt? Kann man einfach möglichst teuer kaufen oder könnt ihr da was empfehlen. So ein Set ist für mich denke ich schon Sinnvoll. Langzeitbelichtung von fließendem Wasser finde ich schon sehr interessant und ich würde das gerne mal ausprobieren.

    Canon EOS 70D

    Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L IS II USM|Canon EF-S 10-18mm 1:4.5-5.6 IS STM|Sigma 100-400mm F5-6,3 DG OS HSM|Canon EF 50mm f/1.8 II

    • Offizieller Beitrag

    B+W und Hoya dürften so die bekanntesten Hersteller von hochwertigen Filtern sein, NiSi habe ich in Japan kennengelernt und war auch ganz angetan.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Matze

    Hat das Label Filter hinzugefügt.