Nikon D3300 und Zubehör?

  • Hallo liebes Forum ;)


    Ich hab da mal ne Frage.
    Erstmal zu mir, ich bin neu in der Fotografie Szene und möchte auch keineswegs professionell werden. Lediglich Hobby Fotograf zu verschiedenen Anlässen wie beispielsweise im Urlaub.
    Außerdem habe ich immer mal vor. Auch kleine Videos drehen zu wollen. Seien einfach nur bewegte Aufnahmen am Meer oder ein Kurzfilm.
    Nun habe ich sicherlich schon einige Reviews von ValueTech gesehen um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Diese fiel definitiv auf die Nikon D3300. Preislich optimal und auch die Funktionen die mir gefallen.
    Jedoch bin ich mir noch unsicher was ich dazukaufen soll.
    Also welches Objektiv (Kit oder doch ein richtiges?), evtl. ein Mikrofon (passt da das Rode VideoMic Go?) und vllt. einen Blitz oder eine Ringleuchte? Bringen "Billigfilter (FDL,CPL und UV-Filter) etwas? Gegenlichtblende notwendig?
    Ich möchte bei allem keine High-End Qualität. Es reicht mir, wenn es alles in allem gut funktioniert und gut aussieht.


    Könnt ihr mir da helfen? Was würdet ihr empfehlen? Was ist ein Must-Have für einen Neuling? Womit muss ich vorsichtig sein?


    Als Budget für ALLES, würde ich so ca. 800€ ausgeben. Ist das realistisch?


    Grüße
    Nero/Dominik

    Noch keine DSLR :(


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Kannst Du noch etwas näher spezifizieren was Du genau fotografieren und ggf. filmen willst? Urlaube sehen sehr unterschiedlich aus: Manch einer verbringt selbigen am Pool, in der Disco, in anderen Städten oder streift wie ich beim Wandern auch mal durchs Gestrüpp um Tiere zu fotografieren. Kurzum: Ohne zu wissen was Du grob vorhast kann man kein Objektiv, Mikrofon, Filter usw. empfehlen ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • So gaaanz genau kann ichs leider nicht sagen. Gerne natürlich Portraitfotos am Meer bzw. auch Landschaftsfotos am Meer.
    Wandern und Tier bzw. Pflanzen fotografieren werde ich sehr wahrscheinlich nicht machen. Viel mit Menschen/Familie und der Landschaft.
    Filmen habe ich auch keine konkreten Pläne, eben was vor die Linse kommt. Das Meer. Die Stadt. Menschen...
    Ja, sorry, aber wirklich präzise kann ich da noch nicht sein. :/
    Habe mich noch nie wirklich mit Fotografie beschäftigt und weiß dementsprechend noch nicht, was gerade mir liegt oder Spaß macht.
    Aber grob wird es sehr viel mit Menschen(Portraits) und Landschaften zu tun haben.
    Ich hoffe das hilft dir jetzt irgendwie weiter.

    Noch keine DSLR :(

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Das kann ja eine ganz schön lange Liste werden... :)


    Zuerst mal: Die D3300 ist sicher eine sehr schöne Kamera und eine gute Wahl. Die wichtigste Entscheidung die dazu gehört, ist vermutlich das Objektiv oder besser die Objektive. Natürlich kommst Du in vielen Situationen auch nur mit einem einzigen Objektiv klar, aber das schöne an Systemkameras wie DSLRs ist ja, dass man eben Spezialobjektiv kaufen kann, die einem fehlen...


    Und da liegt auch schon der Hund begraben: Wenn Du noch gar nicht so richtig weißt, was Du gerne fotografierst weil Du eben gerade erst damit loslegst, dann weiß ich nicht wie sinnvoll es ist, jetzt schon nach Spezialobjektiven zu schauen... Ich würde Dir wahrscheinlich empfehlen, vor allem mal die Kombination aus zu kaufen. Vorsicht: Erstaunlicherweise kostet das momentan bei Amazon genau so viel wie der und das getrennt, das ist ungewöhnlich. Es kann gut sein, dass Du das woanders günstiger kriegst, Du kannst zur Not eine Preissuchmaschine fragen. Das Objektiv ist deutlich besser als das oft mitgelieferte 18-55mm, und es wird auch bei eventuellen zukünftigen Upgrades nicht "unnütz", weil es als sehr gutes Reiseobjektiv taugt. Damit würde ich dann erstmal eine Weile arbeiten und schauen, was Dir genau fehlt. Ein häufig als zweites gekauftes Objektiv ist eine Festbrennweite, weil man da für relativ wenig Geld schon eine sehr großen Offenblende kriegt und deshalb auch bei weniger Licht fotografieren kann und ein Objekt besser freistellen, also den Hintergrund verschwimmen lassen. Wenn Du eher in die Porträt-Richtung gehen willst würde sich das anbieten. Wenn Du eher die Gesamtszenerie erfassen willst, dann das etwas weitwinkligere .


    Mit diesen beiden Sachen wärst Du schon recht nahe an Deiner Budgetgrenze dran. Wie gesagt würde ich aber womöglich wirklich zuerst mal nur das Kit-Objektiv holen und dann schauen, was (wenn überhaupt) Dir da fehlt, bevor Du nach einem zweiten Objektiv schaust. Ich würde nicht beim Kit-Objektiv sparen und das nehmen. Da zahlst Du zwar etwa 100 Euro weniger, aber das Objektiv macht mehr an der Bildqualität aus als die Kamera, und das 18-55mm hinkt da einfach ein bisschen hinterher.


    Zum restlichen Zubehör: Du solltest auf keinen Fall das Rode VideoMic Go kaufen!!! Die Qualität ist eher mittelmäßig, vor allem müsstest Du aber für eine Aufnahme die Vorverstärker im Mikro-Eingang Deiner DSLR nutzen, und das führt zu (vergleichsweise) wirklich schlechtem Sound. Ich hab dazu sogar mal ein Video (auf Englisch) gemacht. Ich würde also wenn dann das empfehlen, das zwar deutlich teurer ist aber viiieeel bessere geeignet als die Go-Variante. Für Aufnahmen am Meer oder Eindrücke unterwegs würde ich mir das aber auch gut überlegen, ich selber leg bei sowas eigentlich immer Musik unter die Bilder und brauch den Ton eher selten... dann tut es womöglich auch das eingebaute Mikro. Und für Kurzfilme ist die Situation sowieso schwierig, da brauchst Du unbedingt jemanden der das Mikro nahe an den Schauspieler hält. Die Entfernung ist da das wichtigste, und ein Mikro oben auf der Kamera eine ganz schlechte Idee, egal wie gut es ist. Das VideoMic Pro könnte man mit einem Verlängerungskabel verwenden, das ist für sowas die günstigste Variante.


    Eine Ringleuchte brauchst Du nur (oder zumindest vor allem), wenn Du Makro-Fotografie planst. Ich hab eine, und ich hab sie noch nie für was anderes benutzt. Einen Filter würde ich auch erstmal nicht holen. Filter sind immer für Spezialeffekte da, und wenn Du nicht konkret Aufnahmen planst für die Du diesen Spezialeffekt brauchst, dann ist der Filter nur zusätzliches Gewicht und Kosten. Ein UV-Filter ist eigentlich nur dazu geeignet, die Objektivlinse zu schützen, und das macht nur Sinn wenn das Objektiv entsprechend teuer war, davon würde ich also auch absehen.


    Ein Blitz ist sehr praktisch und hilfreich, wenn Du Studioarbeit machen willst, also geplante Fotos mit Model oder sowas. Zum spontanen Fotografieren aber meistens eher nicht, da werden Fotos leider oft schlechter als ohne Blitz, wenn man entweder frontal draufblitzt oder eben von der nicht konstanten Decke reflektiert. Es gibt sicher viele Leute, die das besser meistern können als ich, aber ich verwende einen Blitz eigentlich nur wenn ich in Ruhe und mit Plan fotografiere, nicht spontan.


    Gegenlichtblenden sind oft bei Objektiven dabei. Die brauchst Du, um Reflexionen zu vermeiden wenn Du mit Gegenlicht fotografierst. Die musst Du also nicht extra kaufen, Du solltest nur wissen (oder bemerken) wann Du sie brauchst.


    Was hingegen viel wert ist, ist eine Tasche um die Kamera zu tragen. Da müsstest Du Dir aber mal überlegen ob es eher was Kleines sein soll für den Gürtel oder zum Umhängen oder eher ein Rucksack oder so.


    TL;DR: Ich würde Dir erstmal empfehlen, Dir die zu holen. Wenn Dir Ton beim Filmen wichtig ist, dann das dazu (auf keinen Fall die Go-Version!). Und dann erstmal warten und erkunden, welche Brennweitenbereich für Dich wichtig sind und wie Du eventuell mit einem zweiten Objektiv erweitern willst. :)


    Das sind zumindest meine Meinungen, anderen sind da auch gerne gesehen!

  • Danke dir für deine ausführliche Antwort. Dann wirds wahrscheinlich die und danke für die Warnung über Amazon ;)
    Ja vielleicht sollte ich erstmal so starten und schauen was draus wird. Ist bei dem Angebot oben eine Gegenlichtblende dabei oder bei Kit-Objektiven generell nicht?
    Eine Tasche war auch geplant. Wobei ich da eher zu einer kleinen Umhängetasche tendiere. Was macht ein Rucksack besser? Und was würdest du mir in beiden Kategorien empfehlen?
    Gerade am Strand ist ja sehr viel Wind. Gibt's da ne Möglichkeit das interner Mikrofon entsprechend zu schützen? Das ist eigentlich, was mich hauptsächlich daran stört und warum man dann jede Aufnahme ohne Ton nutzen muss.

    Noch keine DSLR :(

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • Bei den Kit-Objektiven ist eigentlich immer eine Gegenlichtblende dabei, auch bei diesem (behauptet Nikons Homepage).


    Ein Rucksack ist zum einen praktisch, wenn Du entweder mehr Zubehör hast (viele Objektive oder so) oder eben auch noch andere Sachen mit Dir rumschleppen willst. Außerdem ist es eben viel bequemer und und weniger störend als sowas an der Hüfte hängen zu haben. Meine Frau schwört auf ihren Fotorucksack, da ist unten die Kamera drin mit zusätzlichem Objektiv und ein bisschen Schnickschnack, und oben ist noch ein Fach für Sonnenbrille, Mütze, Geldbeutel, ... was man halt so dabei hat. Es ist außerdem für Diebe weniger auffällig, dass da jemand mit einer teuren Kamera rumläuft... Von Rucksäcken hab ich allerdings nicht wahnsinnig viel Ahnung, da lass ich gerne jemand anders empfehlen.


    Ich selber find die Gürtel-/Umhängetasche ganz praktisch wenn ich eh nur ein Objektiv dabei hab, weil die Kamera schneller erreichbar ist. Einen normalen Rucksack hab ich dann auch dabei, in den ich die Kamera samt Tasche einfach reintun kann wenn sie mich stört oder ich sie gerade nicht brauch. Ich hab die und bin zufrieden damit, aber ich hab sie geschenkt gekriegt und es gibt sicher günstigere Taschen als die von Crumpler... :)


    Wind ist ein Problem bei Ton. Und echten Wind (zum Beispiel am Strand) wirst Du nicht ohne weiteres kontrollieren können. Ich kenne nur zwei Situation, mit denen man solchen Wind auch nur ansatzweise in den Griff kriegt: Entweder mit einem guten , das ist aber recht teuer. Oder indem man das Mikrofon (oder die Kamera) an eine windfreie Stelle stellt. Ich selber versuch manchmal, einen Regenschirm zwischen Wind und Mikrofon zu halten. Das funktioniert schon ganz okay, und auf jeden Fall besser als z.B. das zum VideoMic Pro gehörige . Das hält leichte Windbrisen minimal besser ab als der sowieso schon angebrachte Schaustoff, aber sobald es etwas windiger wird kann man das vergessen.


    Ich weiß also leider keine (bezahlbare) Patentlösung gegen Wind. Außer eben den Ton wegwerfen und Musik drunter legen. :)

  • Ich würde auch sagen, einfach noch ein Stativ mitkaufen. Es muss kein extrem teures sein, solange es genügend standfest ist. So kannst Du dann auch, wenn Du möchtest z.B. in der Nacht fotografieren oder einfach nur zum besseren Filmen, denn nichts nervt so viel wie ein wackeliges Bild ;)
    Aber beachte: Lieber mit den billigen Stativen nicht Schwenken, denn dafür brauchst Du teure Fluidköpfe, also dann einen lieber ein "Cut" machen und so weiterfilmen ;)
    Ansonsten stimme ich @floh völlig zu!

  • Gut okay, danke euch beiden.
    Werde mir dann wohl mal versch. Fotorucksäcke anschauen. Ist vielleicht doch ganz praktisch, mal schauen was da was akzeptables kostet.
    Dann wird wohl bei den Urlaubsvideos doch Musik statt dem O-Ton mitlaufen :D


    Stativ habe ich noch ein recht akzeptables hier. Müsste also reichen ;)


    Edit: Brauch ich den etwaiges Reinigungsutensil? Ich sehe da wird viel Angeboten,aber kaum einer spricht darüber. Was würdet ihr da empfehlen?

    Noch keine DSLR :(

    Einmal editiert, zuletzt von Nero ()

  • Ich weiß nicht, ob dir ein schwenkbares Display, GPS, mehr AF Punkte und Wifi wichtig sind, die 5300er gäbe es gerade mit dem Kitobjektiv 15-55mm beim Mediamarkt um 499€
    Ich glaub nur noch heute

  • Oh WOW.. Die haben die Aktion echt nach Ladenschluss schon beendet. Ich dachte, dass sie online noch bis Mitternacht gilt. So ein Mist, tut mir Leid. N Kumpel hat sich die um 19.30 noch um 499€ geholt..

  • Kurz zum Thema "Reinigung" :
    Also ich benutze eigentlich nur ein kleines Putztuch, was mal mit einem Filter zusammen war, um hin und wieder mal ein paar Staubkörner wegzuwischen ;)

  • Hmm, naja schade, aber halb so schlimm ;)


    Ah okay, weil ja echt viel Zeug dafür angeboten wird.

    Noch keine DSLR :(

  • Ich sage auch mal dazu,dass ich eigentlich nie irgendwas anderes zum Putzen vermisst habe. Und ich war schon viel unterwegs und die Kameras waren auch schon richtig dreckig ;) Aber so ein Putzset brauchte ich zumindest noch nie.

  • Oh, danke, aber versenden die auch?
    Würde sich ja lohnen, schätze ich.
    Würde da die 5300 nehmen oder macht die 5200 mehr Sinn?
    Wie lange gilt das da noch?

    Noch keine DSLR :(

  • Ja, versenden tun sie wohl auch.
    Argh, soll ich es machen? Wollte ja eigentlich noch ca. 2-3 Monate warten, aber bei so einem Angebot :/

    Noch keine DSLR :(

    • Offizieller Beitrag

    Angebote gibt es immer wieder. Mal eine offizielle Cashback-Aktion, mal günstige Bundles, mal eine Lagerräumung, Saisonangebote... ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL