Canon Kamera und Objektiv Set

  • Hallo alle,


    Ich bin neu in diesem Forum, habe aber die tollen Videos zu diversen Themen auf Youtube sehr aufschlussreich gefunden.
    Ich wuerde mich als ambitionierten Hobbyphotographen bezeichnen. Meine Kamera inkl. Objektive sind alle bei meiner Ex-Frau geblieben.
    Ich sehe das als Chance mich neu zu orientieren! Ich stehe also vor dem Erwerb einer neuen Kamera und diverser Objektive.
    Ich moechte mir wieder eine Canon kaufen, da ich mit der Menuefuehrung vertraut bin und gute Erfahrungen hatte.


    Meine erste Frage: ich schwanke zwischen der 700D, der 70D und ev die 7D Mark I.
    Video ist fuer mich komplett uninteressant. Die 750D oder 760D schliesse ich aus, da es fuer fast den gleichen Preis die 70D oder die alte 7D gibt.


    Meine erste Frage:
    700D fuer knapp ueber 400 Euro, oder lieber 850-900 Euro fuer eine der anderen Kameras.
    Ich photographiere Architektur (klassische Staedtereisen), Natur, Portraet, Schnappschuesse im Theater, in Bars und auf oeffentlichen Plaetzen.
    Zahlen sich die 400 Euro Mehrkosten aus, oder lieber in ein Licht-starkes Objektiv investieren.


    Meine zweite Frage:


    Welche Kombination von Objektiven empfehlt ihr:
    1) Canon EF 18-55mm STM + Canon EF 55-250mm STM, oder
    2) Canon EF 18-55mm STM + Tamron 70-300mm, oder
    3) Habt ihr ganz andere Vorschlaege, um die eine Brennweite von 18-300 mm abzudecken?
    Zum Budget: Lieber eines nach dem anderen, dafuer was gescheites


    Ich weiss, dass ich auf jeden Fall das EF 10-18mm STM und das 50mm 1.8 STM haben muss.
    Ich bitte um eure Meinung!


    Gruss,
    C


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Bei deinem Anwendungsfeld wäre die EOS 7D eindeutig übertrieben. Die Kamera richtet sich ja eher an Fotografen im Bereich Sport- und Tierfotografie, also da wo es auf Geschwindigkeit ankommt.


    Von daher würde ich folgende Kombination vorschlagen, unter der Voraussetzung, dass mit "Natur" Tieraufnahmen gemeint sind:

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Herzlichen Dank! Das hilft mir schon einmal sehr viel weiter.
    Bzgl Natur: NEIN, keine Tierphotographie.


    Bei der 700D bekommt man das 18-55mm STM um 90 Euro Aufpreis dazu.
    Oder anders gefragt: welches Kit Objektiv empfiehlst du?
    Vor dem 18-135mm schrecke ich ein wenig zurück, weil es ein Kompromiss ist, und dafür allerdings relativ teuer.
    Welches Objektiv ist die bessere Ergänzung zum 18-55mm? Canon EF 55-250mm STM oder das Tamron 70-300mm?
    Ich hatte das Canon EF 55-250mm IS II und war eigentlich sehr zufrieden.
    Das STM ist offensichtlich wesentlich besser und im Moment für 175 Euro zu haben.
    Du schwärmst allerdings sehr für das Tamron (Verarbeitung etc). Der Preisunterschied wäre mir egal. Dazu gibt es ja noch zusätzliche 50 mm Brennweite...


    Oder lieber nur body und Objektive separat?


    Der Preis der beiden Canon Objektive (EF 18-55 + 55-250) liegt unter dem des Sigma.
    Ist das Sigma dennoch zu bevorzugen? Der Charme liegt sicher darin, dass es ein allround Objektiv ist.
    Aus deiner Empfehlung schliesse ich, dass du es dem Canon 18-135mm vorziehen würdest.


    Vielen Dank für die Hilfe!

    • Offizieller Beitrag

    Wie wäre es wenn Du einfach einmal sagst, was Du mit dem sperrigen begriff "Natur" meinst? ;) Darunter kann man sich eben alles vorstellen. Dann weiß man auch eher, welches Objektiv man empfehlen sollte.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Unter "Natur"-Aufnahmen verstehe ich fuer mich alles ausser Tiere. Also Panoram-Aufnahmen, Lichtschattenspiele, Einfangen von Stimmungen (Licht, Sonnenuntergang/aufgang), Spielen mit Spiegelungen auf ruhigen Gewaessern, etc. Also alles unbewegt...


    Ich habe vergessen zu erwaehnen, dass ich eigentlich mit der DSLR Photographie wegen meinen Kindern begonnen habe. Da geht es ohne kurze Verschlusszeiten einfach nicht... Das Canon EF 55-250 IS II hat mir da gute Dienste erwiesen, da man Kinder am besten aus einer gewissen Entfernung, wenn sie sich "natuerlich" geben, photographiert. Geht man zu nahe ran, verlieren sie jede Natuerlichkeit und Spontanitaet.


    Vielen Dank fuer die konstruktive Hilfe!!!

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke ich bleibe bei der Empfehlung von oben. Du hast ja einerseits recht allgemeine Anwendungsgebiete, andererseits mit Portraits und Landschaftsaufnahmen auch zwei etwas speziellere - zumindest was das Objektiv angeht.


    Letztendlich bräuchtest Du ein Portrait-Objektiv mit langer Brennweite, aber die passen so oder so nicht ins Budget.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Lieber Matze,


    Ich schrecke ein wenig vor dem 18-200 mm zurueck. Ich wuerde gerne ein groessere Brennweite abdecken (300mm), und daher lieber von dem SIGMA 18-200mm auf 2 Objektive umschwenken. Das TAMRON 70-300mm lache mich an und ich bin jetzt am ueberlegen, mit welchem Objektiv ich den Test abdecken soll...


    Ich muss dich noch mal um deine Meinung bitten:
    Ich schwanke zwischen dem


    und dem



    Das letzte hast du in einem anderen thread gelobt.


    Herzlichen Dank fuer die Hilfe bei der Entscheidungsfindung. Man kauft ja nicht alle Tage ein Objektiv und daher tendiere ich eher dazu ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen und dafuer in ein paar Monaten nicht zu hadern...



    Danke!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von coesterr ()

    • Offizieller Beitrag

    Wofür brauchst Du denn unbedingt 300 mm? Wenn sich deine Anforderungen von Oben nicht geändert haben, sollten 200 mm eigentlich locker ausreichen.


    Mit dem Tamron 70-300er als Tele würdest Du auf jeden Fall nicht falsch machen. Ob das 17-50er oder das 17-70er ist recht egal, solange Du dir trotzdem noch das 50 mm f/1.8 STM (siehe oben) für Portraits holst. Falls nicht: Lieber das 17-50er mit höherer Lichtstärke.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL