DSLR/DSLM für Motorsport und Video

  • Hallo,


    ich bin eher ein Anfänger auf dem Gebiet Video- und Fotografie. Habe allerdings für einen Schulprojekt mal einen Kurzfilm gedreht und geschnitten.
    Vor wenigen Monaten habe ich mir eine Action Cam gekauft, genauer gesagt die Xiaomi Yi. (Sehr gute Bildqualität für grade einmal 60€!)
    Mit der Action Cam nehme ich meine Motorrad Fahrten auf und bearbeite diese später mit Premiere Pro. Im nächsten Jahr möchte ich gerne die Videos bei Youtube hochladen. Den Sound nehme ich derzeit mit einen Samson Go Mic auf, welches via OTG Kabel mit meinem Galaxy S6 Edge verbunden ist. Beide liegen dann im Tankrucksack. Ergibt zwar keinen Kinosound, aber schon einen recht brauchbaren Ton.
    Insgesamt würde ich sagen, dass ich einen recht hohen Qualitätsanspruch habe. Es muss sich aber definitiv nicht auf Profi Niveau begeben. Außerdem bin ich relativ IT Affin (Daher studiere ich auch Dual Informatik) und habe auch Spaß an "Bastlerlösungen".


    Ich möchte nicht zu viel von Thema abschweifen, daher nun zum eigentlichen:
    Ich habe derzeit eine BridgeCam, und zwar die Fujifilm Finepix S2800HD. Ich persönliche würde diese Kamera als Fehlkauf (vor 5 Jahren gekauft - als ich noch dumm war ^^) werten. Die Bildqualität entspricht bei weiten nicht mehr meinen Anforderungen - selbst mein S6 Edge macht erheblich bessere Fotos.
    Somit würde ich nun gerne auf eine andere DSLR/DSLM upgraden. Als Budget habe ich ursprünglich 500€ eingeplant, allerdings schnell bemerkt, dass es für diesen Preis eigentlich nur etwas auf absoluten Einsteiger Niveau gibt. Somit würde ich mein Budget auf ca. 800€ für Kamera + (1)Objektiv festsetzen.


    Mit der Kamera möchte ich hauptsächlich Fotos von meinem Auto + Motorrad machen, sowohl im fahrend als auch stehend. Ebenfalls fahre ich ab und zu zum Nürburgring und fotografiere dort auch gerne mal ein paar Autos. Da ich ebenfalls plane ein Youtube Kanal für Motorrad Touren zu eröffnen, sollte die Kamera auch Video tauglich sein. Ab und zu werde ich auch gezwungen bei einigen Familienfeiern Fotos zu schießen. Dies sollte ebenfalls machbar sein. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass ich meistens draußen und am Tag fotografiere.


    Die Videoauflösung sollte mindestens bei 1080p liegen. Schön wäre wenn die Kamera hier 50FPS+ schaffen würde. 30FPS würde an sich aber auch genügen. 4k finde ich persönlich auch sehr interessant, allerdings in meinem Preisbereich beinahe unmöglich. (Bis auf Systemkameras)
    Als Mikrofon würde derzeit die bereits oben erwähnte Lösung in Frage kommen. Sollte sich rausstellen, dass ich Spaß am Videodreh mit der Kamera habe würde ich später auch gerne noch auf ein besseres Mikro wie den Rode VideoMic upgraden. Somit ist ein Anschluss für ein externes Mikrofon pflicht.


    Da ich mich bisher wenig mit professioneller Fotografie auseinander gesetzt habe. Weiß ich überhaupt nicht, welches Objektiv für mich das richtige ist. Natürlich könnte ich später immer noch ein zweites kaufen (oder vll. sogar direkt). Auf jeden Fall kann ich sagen, dass ich in der Regel weder Makro noch Superzoom benötige.


    Für die Nachbearbeitung ist ein potenter Rechner + Creative Cloud von Adobe vorhanden.


    Bisher habe ich die Nikon D5500, die Canon 760D oder 70D und die Panasonic GH70 oder FZ1000 im Auge.


    Vielen Dank für Empfehlungen!


    Mit freundlichen Grüßen,


    Marv


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hi! Welcome to this forum.
    I hope, I can give you some tips.


    Ich kann dir bei Nikon gerne behilflich sein. Ich besitze selbst eine D3300, deshalb kenne ich die Bedienung von der 5000er Serie sehr gut. Du kannst die Kamera sehr leicht bedienen. Allerdings musst die ein Paar Umwege gehen, wenn du die Kamera voll und ganz Manuell bedienen willst, da du nur EIN Einstellrad hast. (Das kann einem hin und wieder "reizen" wenn man anderes (D750) gewohnt ist.)


    Nun zu deiner eig. Frage. Ich kann die eine Nikon D5300 + sehr empfehlen. Das übersteigt zwar dein Budget um €50,-, aber ich hoffe das soll dich nicht davon abhalten dir das Paket etwas besser anzusehen.
    Ich würde dir AUF JEDEN FALL, und ich kann es gar nicht oft genug sagen, VOM KIT OBJEKTIV !AB!RATEN & ZU den Sigma raten, da das Preis/L - Verhältnis einfach TOP ist.


    Du kannst mit der D5300 Videos in FullHD mit 60fps aufnehmen und hast natürlich die Möglichkeit den Ton extern aufzuzeichnen.


    Die Bildqualität ist bei der D3300, D5300 und D7100 gleich, die Unterschiede liegen in der "Bedienung und Benutzerfreundlichkeit" bzw. technische Merkmale z.B. hat die D5300 mehr Af- Punkte und 9 Kreuzsensoren im Gegensatz zur D3300 aber weniger als die D7100.


    Im Großen & Ganzen kann sie dir sehr empfehlen. Du hast damit sicher einen guten Allrounder, da du mit der Brennweite Innen fotografieren bzw. Videos machen kannst und auch deine Sportfotos mit 200mm und Bildstabi. aufnehmen kannst.
    Bitte denke an meinen Rat, egal welche Kamera du dir zulegst vergiss das Kit Objektiv. Vor allem wenn du eine bessere Qualität erzielen möchtest. Wenn du iwann mal Youtube machen willst oder das Videographieren mehr in den Vordergrund Rückt, wirst du sicher einmal auf ein offenblediges Objektiv wie z.B. 35mm 1,8 oder 50mm 1,8 umsteigen. Stichwort: Hintergrundunschärfe.



    Gibt bescheid falls du dich entschieden hast oder noch weitere Fragen hast. Würde mich sehr interessieren. :P
    Falls du Beratung zu Canon, Sony, Pentax, Olympus usw. suchst bitte ich andere darum dies zu erledigen. Ich kenne mich bei den andern Marken nicht so gut aus, dass ich eine Kaufberatung dafür abgeben könnte


    freundliche Grüße
    PT

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Hallo Philipp,


    danke für deine schnelle Antwort. Die Nikon D5300 finde ich auf jeden Fall schon mal sehr ansprechend. Fraglich für mich wäre ob es sich nicht lohnt die 100€ mehr für den Nachfolger D5500 auszugeben? Von den Sigma 18-200C habe ich schon von euch das Video gesehen. Das Objektiv gefällt mir auf jeden Fall schon mal recht gut. Vor allem der Preis ist wie du schon sagtest unschlagbar. Dafür erhöhe ich das Budget gerne noch etwas.


    Auch wenn ich es mir jetzt definitiv noch nicht kaufen werde: Welches offenblendige Objektiv wäre denn mit 35mm 1,8 oder 50mm 1,8 empfehlenswert. (Ist eigentlich genau die Richtung an Objektiv die ich auch noch als zweit Objektiv im Hinterkopf hatte)


    Und zu guter letzt, auch wenn du es dann wahrscheinlich nicht beantworten kannst: Was haltet ihr von den Konkurrenten 750D bzw. 760D von Canon?


    Ich werde dann auch berichten was es geworden ist. Ein paar Wochen bis Weihnachten habe ich auch noch zeit!

  • Wenn ich die Wahl hätte würde ich noch zur D5300 greifen auch wenn sie nicht das allerneueste Modell der Serie ist. Die D5500 bietet mir einfach zu wenig - keine Vorteile gegenüber der D5300 (ausgenommen Design).


    Zum Objektiv:
    Du wirst merken, was du brauchst. Ich hatte selbst das 35mm 1,8 habe es dann aber verkauft, da mein Vater sich ein 50mm 1,4 von Sigma zugelegt hat und ich sehr wenig damit fotografiert habe. Wenn du gerne etwas mehr auf dein Bild bringen möchtest oder eine kleiner gute Festbrennweite nimm das 35mm. Wenn du gerne auf 50mm fotografierst nimm das 50mm.



    Von den neuen Kameras von Canon:
    Ich kann dir da wirklich nicht viel sagen. <<Ich mag die 760D, da ich gerne 2Einstellräder (weiß aber nicht, wie man die belegen kann auf z.B. ISO oder VZ) und einen Schulterdisplay habe. Ich weiß, dass sich die Bildqualität im Vergleich zu den älteren Modellen verbessert hat... ?(:S >>



    PS: Weil du gesagt hast, dass du UNSER Video schon gesehen hast. Ich bin selbst nur Forum-Mitglied / also so wie du :saint: . Ich habe mit den Videos was kommen praktisch nichts zu tun ;) .


    Grüß
    PT

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Hallo,


    nach etwas längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder. Die Entscheidung mir eine Spiegelreflexkamera zu holen steht quasi fest.


    Ebenso habe ich mich mehr oder weniger für die Nikon D5300 entschieden. Der Aufpreis zur D5500 lohnt sich nicht und die Canon sind mir zu teuer (da würde ich dann gleich zu der 70D greifen)


    Als Zubehör möchte ich noch eine SD Karte und ein Stativ kaufen. Eine gescheite Kamera Tasche ist bereits vorhanden.
    Später kommt dann vll. noch ein Rode VideoMic, eine Glidecam und ein 2. Akku dazu.


    Das "Problemthema" bei mir ist derzeit noch das Objektiv.


    Ich denke auf jeden Fall, dass das Sigma 18-200C sowohl von der "Allround-Fähigkeit" als auch von der Qualität als sinnvoll für mich einzustufen ist.
    Bedenken habe ich nur dabei, ob ich die 200mm Brennweite überhaupt brauche und daher eher ein Objektiv mit geringerer Brennweite, welches eventuell qualitativ Hochwertiger oder günstiger ist, kaufen sollte?


    Außerdem bin ich am überlegen mir gleich zwei Objektive zu kaufen, da ich von einer Festbrennweite schon sehr angetan bin, aber diese allein wohl nicht "alltagstauglich" ist.


    Als 50mm würde mich folgendes Interessieren (ein 1:1.4 wäre zwar noch viel toller, aber auch deutlich teurer)


    Allerdings hätte ich dann für das hauptsächliche Objektiv nur noch ca. 250€ übrig.
    Da ich bei Rennen oä. Bilder von bewegten Objekten mache, ist ein "schneller" Focus eigentlich pflicht!


    Ich weiß: Ich bin kompliziert, aber es ist sehr schwer das bzw. die richtigen Objektive zu finden bzw. zu kaufen.



    PS: Mit "eure" Videos meinte ich die Videos von diesem Forum bzw. vom Admin. Ich habe mich da falsch ausgedrückt - sry.

    • Offizieller Beitrag

    Gerade im Bereich Motorsport können Brennweiten um 200 mm definitiv nicht schaden, da würde ich mir keine Sorgen machen, dass es "zu viel" sein könnte. Mit dem 2. Objektiv würde ich ggf. noch etwas warten. Das Geld wäre zumindest meiner Ansicht nach in einem Mikrofon besser angelegt und für ein gutes Stativ zahlst Du ja auch ein paar Euro.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Hallo Matze,


    danke für deine schnelle Antwort. Ich habe mir das Sigma 18-200mm C nochmal angeguckt. An sich wäre es ein Super Objektiv, nur liest man in vielen Testberichten, dass es zu einer starken Vignettierung bei geringer Brennweite kommt. Kannst du dies bestätigen? Und wenn ja: Ist dies störend? (Erstaunlicherweise berichten dies ausschließlich Nikon Nutzer)


    Ansonsten müsste ich mich nach einer Alternative, ich sag mal bis etwa 400€, umsehen.

    • Offizieller Beitrag

    Ob dich Vignettierung stört musst Du selber wissen. Bei Portraits fügt man sie oft sogar künstlich hinzu. Wenn sie dich extrem stört: In der Nachbearbeitung kann man das ohne weiteres beheben.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • So. Ich habe mir den ganzen Nachmittag für Recherchen Zeit genommen und bin zu den Entschluss gekommen, dass ich mir eine Nikon D5300 + Sigma 18-200mm C + 64GB Transcend SD Karte kaufen werde. Hab dies natürlich auch direkt dann bei Amazon bestellt. Müsste also Samstag da sein ... und dann heißt es noch bis Weihnachten warten - eine gefühlte Ewigkeit :(


    In der Zwischenzeit verbessere ich dann meine Lightroom Skills.


    Auf jeden Fall vielen Dank an euch beiden für die tolle Unterstützung. Ich werde mich melden wenn ich ein paar schöne Aufnahmen gemacht habe.


    PS: Bin schon als "Fotograf" bei einer Geburtstagsfeier "gebucht" (Gegen einen Apfel und nen Ei)


    Zudem freut sich mein Vater bereits über mein Geschenk ...