Canon EOS 6D

  • Hallo zusammen :)


    erst einmal möchte ich ein großes Lob an das Forum sowie für eure Arbeit auf YouTube aussprechen!


    Nun zu meinem Anliegen. Ich möchte mich gerne näher der Fotografie widmen. Die Vodeografie interessiert mich eher weniger und würde Nebensache sein. Welches Sachen möchte ich fotografieren?
    - Landschaften
    - Portraits
    - Nachtaufnahmen
    - Streetfotografie
    - später eventuell Makro


    Wenn es nach mir geht würde ich mir gerne folgendes anschaffen:
    - Canon EOS 6D
    - Objektiv
    - Zubehör wie Rucksack, Akku, Stativ
    Budget: Kamera+Objektiv: ca. 2000€


    Warum gleich die 6D? Weil mir die gewissen Vorteile eines Vollformatsensors zusagen. Anfang nächsten Jahres soll die 6D Mark II rauskommen. Lohnt es sich zu warten oder soll ich jetzt mit der 6D starten und später mit mehr Erfahrung und Können upgraden?


    Als Objektiv würde ich gerne zunächst ein Standardzoom als Allrounder kaufen. Mit diesem würde ich verschiedene Brennweiten austesten und nachfolgend Festbrennweiten kaufen.


    So, soviel dazu. Über Ratschläge bezüglich Kamera, Objektiv und Zubehör freue ich mich sehr :) Das Budget dient zur Orientierung, darf auch etwas drüber oder darunter liegen. Danke im Voraus!

    Einmal editiert, zuletzt von bokeh6d ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Die 6D II kann nächstes Jahr herauskommen, oder auch nicht. Canon ist sehr gut darin solche Infos unter Verschluss zu halten. Da man nicht einmal im Ansatz etwas über die finalen Spezifikationen weiß, heißt es eben abwarten. Aber ganz ehrlich: Ich rechne eher mit einer Evolution (primär Verbesserungen beim Sensor und AF) als Revolution.


    Ich würde Dir für den Start das vorschlagen. Das Objektiv ist günstig und zum Ausprobieren reicht es allemal aus. Mit 1.700 EUR ist es auch noch locker im Budget, selbst inkl. Zubehör.


    Bei letzterem würde ich aber gleich auf Qualität setzen, sonst kaufst Du am Ende nur doppelt. Als Stativ z.B. das , beim Rucksack müsstest Du noch sagen was grob hineinpassen sollte.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Was macht denn deiner Meinung zur Zeit mehr Sinn? Kaufen oder abwarten? :D


    Ist das Kit-Objektiv denn zu empfehlen? Sonst wird ja immer davon abgeraten. Ist es in diesem Preissegment etwas anderes oder gibt es keinen "guten" Allrounder?


    In den Rucksack soll die Kamera + 4-5 Objektive passen, welche ich mir mit der Zeit sicher noch zulegen werde. Kabel usw sollten auch rein passen und eventuell ein Stativ. Bezüglich Stativ. Da wollte ich mir sowieso ein gutes kaufen. Es heißt nicht umsonst, "wer billig kauft, kauft zweimal" :)

    • Offizieller Beitrag
    • Wie geschrieben: Man weiß nichts konkreten. Ohne zu wissen wann die Kamera (in den Handel) kommt und was sie kann, lässt sich die Frage nicht beantworten. Vielleicht wird sie im Februar vorgestellt (also grob im Mai im Handel) und ist DER Bringer, oder sie kommt erst 2017 und ist nur ein minimales Upgrade. Wenn Du jetzt eine Kamera willst/brauchst, dann kauf dir jetzt eine ;)
    • Wenn Du eh später Festbrennweiten holen willst, dann passt das Kit-Objektiv schon. Hier findest Du auch eine Review zum 24-105 mm IS STM.
    • 4-5 Objektive... Das ist schon ziemlich viel (je nach Größe). Zumindest meine Erfahrung sagt mir, dass man eigentlich nie alle Objektive mitnimmt (und auch nicht mitnehmen muss). Beim Stativ musst Du schauen. Das ist oft prinzipiell möglich, aber die großen, stabilen Stative sind eben auch groß und schwer. Das ist am Rucksack wenig bequem. ich habe deshalb z.B. ein Reisestativ und ein stabiles.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Die Frage ob ich mir die 6D kaufen soll, oder auf die 6D Mark II warten soll habe ich mir auch schon gestellt.


    Ich habe mir vor einige Jahren die 70D mit dem Sigma 18-35 f1.8 gekauft. Ich mache auch primär Landschaftsaufnahmen, und stehe auf sehr scharfe Bilder, also war das keine schlechte Wahl... Aber mit dem Wissen von heute hätte ich vielleicht auch gleich auf eine Vollformat Kamera gekauft. Mich stört manchmal das Bildrauschen in meinen Bildern. Es ist Jammern auf hohen Niveau, aber so ist es eben.


    Ich würde ein Objektiv mit Stabilisator nehmen. Mein Sigma ist nicht stabilisiert, und das sieht man wenn man beim Wandern/Klettern in den Bergen außer Puste ist und Bilder macht. Ich hab da oft keine ruhige Hand. Außerdem nehme ich manchmal absichtlich eine sehr kleine Blende (also hohe F Zahl) um die Sonne strahlen zu lassen. Wenn man keine Poster ausdruckt oder Pixel Peeping wie ich betreibt ist es wohl okay, aber meine eigene Gewichtung geht inzwischen mehr Richtung Stabilisator im Gegensatz zu Blende. Mit einem Stativ sieht das natürlich wieder anders aus...


    Ich habe mir in Vorbereitung auf den Wechsel zu Vollformat das Canon 24-70 f4L IS gekauft, denn das Sigma passt nicht auf eine 6D. Da das Canon 24-70 f4L auch eine Makrofunktion hat, wäre es vielleicht ein guter Tipp für dich. Mit der Brennweite kannst du alles machen was du aufgelistet hast. Allerdings ist es nicht billig. Für APS-C ist es auch a. nicht so scharf wie auf Vollformat, und b. vielleicht nicht weitwinkelig genug. Blende 4 hat bei für Portraits zuviel Tiefenschärfe - erst Recht bei APS-C... Aber da kann man sich für 100 Euro ein 50mm 1.8 besorgen. Sollte es also eine APS-C Kamera werden und kein Wechsel zu Vollformat geplant ist, würde ich eher das Tamron 18-50 f2.8 oder je nach Geldbeutel das Canon 17-55 f2.8 nehmen... Das Sigma 18-35 f1.8 ist schärfer wie die beiden, aber ohne Stabilisator.


    Ich weiß ich sprenge das Budget von 2000 Euro, aber sollte morgen die 6D Mark II raus kommen wird sie vermutlich schon 2000 Euro kosten. :p


    Ich habe die Zeit auf die 6D Mark II zu warten. Auf ein Klappdisplay, Touchscreen und mehr Fokuspunkte würde ich nämlich nicht mehr verzichten können, sonst kätte ich mir schon längst eine gebrauchte 5D Mark II geholt...

    Fujifilm X-T2 Black | Fujinon XF 23 mm f2 R WR | Samyang 12mm f2 |
    Das löst 4+ Kg an Canon Equipment ab. :D