Telekonverter beim Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

  • Liebe Community,


    ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Einige werden wahrscheinlich bei meiner Anfrage auch sicher die Augen verdrehen.


    Ich überlege mein tamron 70-300mm f/4 - 5.6 VC USD gegen das gute tamron 70-200mm f/2.8 Di VC USD zu ersetzen.


    Nun meine Frage, hin und wieder nutze ich schon die 300mm meines aktuellen tramron (Sport/ Wildpark). Würde es daher Sinn machen mir zusätzlich zum tamron 70-200 einen Konverter mit 1.4x zu zu legen?
    Falls ja welchen würdet ihr empfehlen? Bitte versteht mich nicht falsch, ich fotografiere ausschließlich im RAW wenn ich als ohne Konverter nachträglich den Bildausschnitt so wählen kann (bzw. vergrößern), dass am Ende das gleiche Ergebnis raus kommt wie mit Konverter so würde ich keinen benötigen. Wenn ich Ergebnis sage, meine ich die Bildqualität und vorallem die Bildschärfe. Man hat ja mit Konverter auch Verluste was die Bildqualität angeht, nicht zuvergssen verliert man an Lichstärke.


    Ich bin echt gespannt was ihr meint.


    VG, Basti

    Canon EOS 70D / Canon EF 50 1.4 USM / Tamron 70 - 200 SP 2.8 Di VC USD / Sigma 17 - 70 DC HSM OS 2.8 - 4.0 / Sigma 18 - 250 DC HSM OS 3.5 - 6.3

    Einmal editiert, zuletzt von Basti2504 ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • ja den habe ich schon gelesen, der ist leider etwas älter, es gibt von Kenko schon neure Modelle.


    ich habe hierbei das Modell Kenko Teleplus HD DGX 1,4x im Auge.



    Mich würde halt interessieren, da sich die Blende von f/2.8 auf f/4 verkleinert wie dann das Ergebnis im Vergleich zu ohne Konverter bei f/4 und eben um x% Vergrößerung am PC
    aus sieht. Bzw. ganz einfach die Frage, kann ich den Konverter auch durch die Bearbeitung ersetzen?

    Canon EOS 70D / Canon EF 50 1.4 USM / Tamron 70 - 200 SP 2.8 Di VC USD / Sigma 17 - 70 DC HSM OS 2.8 - 4.0 / Sigma 18 - 250 DC HSM OS 3.5 - 6.3

    Einmal editiert, zuletzt von Basti2504 ()

    • Offizieller Beitrag

    Als Faustregel: Digitaler Zoom wird nie an die Qualität eines optischen Zooms herankommen. Außer der Telekonverter ist echt, echt, echt mies ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    • Offizieller Beitrag

    Ich hatte den Vorgänger (ohne HD) und fand schon den echt gut. Von daher denke ich, kannst Du da wenig verkehrt machen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Puhh, das war nix!!! Habe mir den neuen Kenko 1.4 HD gekauft, habe kein einzig brauchbares Bild hinbekommen. Habe gestern bei sonnigem Wetter
    an einem Baum getestet. Erst mit dem Konverter bei 280mm und dann ohne bei 200mm. Habe mir die Bilder am PC angeschaut und die ohne Konverter auf die gleiche Größe ausgeschnitten. Der Unterschied war aber so extrem, die Bilder mit dem Konverter waren allesamt total unscharf. Habe bei beiden Tests mit f/4 fotografiert und bei 1/1000 sek aus der Hand, Entfernung zum Motiv ca. 20m. Also croppen war wirklich um Welten besser als den Konverter zu verwenden. Ich habe den Test auch noch ma wiederholt, gleiches Ergbebnis. Habe zwar aus der Hand fotografiert, aber 1/1000 sollte das doch OK sein. Es war als ob der Bildstabilisator ausgeschaltet war, kann es mir nicht erklären.


    Das ein gewisser Verlust entsteht war mir absolut klar, aber nicht in dem Ausmaß.


    Das ältere Modell Kenko 1.4x MC4 DGX soll besser sein als der Pro 300, überlege noch mal den zu testen. Hat evtl. jemand Erfahrungen mit dem Teil?

    Canon EOS 70D / Canon EF 50 1.4 USM / Tamron 70 - 200 SP 2.8 Di VC USD / Sigma 17 - 70 DC HSM OS 2.8 - 4.0 / Sigma 18 - 250 DC HSM OS 3.5 - 6.3

  • Oh das hätte ich nicht erwartet. Bei meinem Analogen 2x Konverter von Tamron bekomme ich schärfere Bilder ab Blende 4, wobei es immer besser wird je stärker ich Abblende. Bei Blende 8 hatte ich das Maximum. Du könntest noch einmal Versuchen und stärker Abblenden. Die Verschlusszeit muss garnicht so hoch sein denke ich (200mm *1,4*1,6= 448, Theoretisch wären 1/500s möglich). Wie waren denn die ISO Werte? Bei meinem Vergleich habe ich darauf geachtet, dass die Iso immer gleich bleibt. Da du sonst ja auch wieder mehr Rauschen bekommst und es dadurch matschiger werden kann. Ich habe deswegen mit Stativ getestet, weil das Licht für aus der Hand nicht ausgereicht hat.


    Mit anderen Modellen habe ich leider keine Erfahrung.

    Analog und Digital <3

  • Es war wie gesagt sonnig, ISO war immer 100. Habe auch mal abgeblendet bis f/5,6, keine Verbesserung. habe den Test gerade noch mal gemacht, leider bei schlechtem Licht. Trotzdem, schau selbst, für mich absolut indiskutabel. Mit dem Stativ hast du recht, trotzdem dürfen die Unterschiede nicht so groß sein. Habe wie gesagt auch jedes mal um die 10 Bilder gemacht...Ich habe die Bilder von gestern mit dem guten Licht leider schon gelöscht


    Beispiel heute bei schlechtem Licht:



    280mm (mit Konverter)
    f/4
    1/400 sek
    ISO 6400



    280mm (mit Konverter)
    f/4
    1/500 sek
    ISO 2000



    200mm (ohne Konverter)
    f/4
    1/250 sek
    ISO 3200



    200mm (ohne Konverter)
    f/4
    1/320 sek
    ISO 1250



    Mir ist klar, dass die ISO Werte sehr unterschiedlich sind, trotzdem ist der Unterschied in meinen Augen zu extrem. Wo bitte soll hier der Nutzen eines Konverters liegen, für 190€???

    Canon EOS 70D / Canon EF 50 1.4 USM / Tamron 70 - 200 SP 2.8 Di VC USD / Sigma 17 - 70 DC HSM OS 2.8 - 4.0 / Sigma 18 - 250 DC HSM OS 3.5 - 6.3

    Einmal editiert, zuletzt von Basti2504 ()

    • Offizieller Beitrag

    Mir ist klar, dass die ISO Werte sehr unterschiedlich sind, trotzdem ist der Unterschied in meinen Augen zu extrem. Wo bitte soll hier der Nutzen eines Konverters liegen, für 190€???

    Um alle anderen Faktoren auszuschließen würde ich Dir empfehlen, den Test mit ISO-100, Stativ und 2-10 Sekunden "Selbstauslöser" aufzunehmen. Ebenfalls: Manuell fokussieren. Zumindest scheint mir aufgrund der CA in der Bildmitte der Fokus nicht richtig zu sitzen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Habe den Test nun noch mal mit Stativ f/4 ISO 100 und 200mm bzw. 280mm (mit Konverter) gemacht. Bildstabilisator ausgeschaltet und mit Fernauslöser.
    Habe eine Testreihe Automatisch fokussiert und einmal Manuel. Auch diesmal habe ich ca. 3-5 Testbilder je Einstellung gemacht.


    Ich spare mir jetzt die Bilder hoch zu laden, das Ergebnis im 100% Ausschnitt ist mit Konverter wieder extrem schlecht.


    Das Croppen ist auch hier um Welten besser.


    Matze: Das der Fokus evtl. nicht genau mittig saß, lag wahrscheinlich daran, dass ich einen Bildausschnitt gewählt habe, dieser war nicht genau mittig, ich denke das daher der Eindruck entsteht das der Fokus nicht genau sitzt. Ich hatte eh direkt nach dem Kauf einen Fokustest gemacht und einen leichten Backfocus festgestellt, diesen habe ich jedoch mit dem internen Kameramenü justiert. Habe es gerade auch noch mal probiert sowohl bei 70mm als auch bei 200mm sitzt der Fokus da wo ich ihn haben will.

    Canon EOS 70D / Canon EF 50 1.4 USM / Tamron 70 - 200 SP 2.8 Di VC USD / Sigma 17 - 70 DC HSM OS 2.8 - 4.0 / Sigma 18 - 250 DC HSM OS 3.5 - 6.3

    Einmal editiert, zuletzt von Basti2504 ()

  • In Englisch gibt es eine gute Erklärungen:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Prinzip sagt er das sich Teleconverter nur für Vollformat, und dann auch nur bei guten Objektiven lohnen. Auf APS-C wo ohnehin schon ein Crop bei VollFormat Objektiven statt findet erreicht man nicht mehr Schärfe wenn man noch weniger Ausschnitt von dem Objektiv nutzt.


    Die Brennweite macht auch einen Unterschied. Von 200 auf 280 zu gehen ist was anderes wie von 400 zu 560. Da wird der TC vermutlich besser sein, denn TC+ 400mm + APS-C habe ich schon in vielen Videos im Einsatz gesehen.


    Ich selber habe aber keinen Teleconverter. Vielleicht ist das Teil auch einfach nur defekt...

    Fujifilm X-T2 Black | Fujinon XF 23 mm f2 R WR | Samyang 12mm f2 |
    Das löst 4+ Kg an Canon Equipment ab. :D