Equipment für das Fotografieren von Weinflaschen

  • Hallo,


    Wie angekündigt melde ich mich zurück zum Thema Weinflaschenfotografie. Inspiriert von diesem Video(ich hoffe ich darf das hier verlinken) : https://www.youtube.com/watch?v=SqmrGusO_cs habe ich vor die Weinflaschen des Weinguts meines Vaters selbst zu fotografieren. Schon mal im Vorraus: Mein Budget würde so bei 1000- max. 2000€ liegen. Ich habe einen kleinen Raum zur Verfügung, in dem ich mein `Studio` einrichten kann. (Leider billiger Laminat Boden, macht das irgendetwas aus ? Raum per Rollladen abdunkelbar.)


    Da noch kein Equipment vorhanden ist außer bald der Sony alpha 77 Mark ii und dem Sony SAL 1650 2.8 wollte ich hier mal meine Fragen stellen:


    • Welches Objektive wäre am besten geeignet? (habe im Internet irgendwas in Richtung 90mm Makro gelesen?)
    • Kann ich mit meinem Budget einigermaßen gute Resultate erreichen/erwarten? Oder doch lieber zum Profi?
    • Studioblitz oder Aufsteckblitz? Und Welche? Das Ganze ist noch Neuland für mich.
    • Welche Stative, Acrylbox, Hintergund etc.?
    • Würdet ihr anders vorgehen als er im Video? Für allgemeine Tipps und Tricks bin ich gerne offen.
    • Die Flasche von Hinten wie er im Video mit einem Styroporklotz oder doch eher einem kleinen Blitz ausleuchten?
    • Muss ich bei Rotweinflaschen irgendetwas beachten? Die Spiegeln ja besonders gerne…


    Der vorraussichtliche Verwendungszweck der Bilder wird auf der Homepage/im Webshop/evtl. Werbung und auf Preislisten sein.


    Bei Unklarheiten einfach Fragen :-)



    LG,


    Nicholas

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Gehen wir die Fragen mal der Reihe nach durch:

    • Das passende Objektiv: Kommt auf den Bildlook an. Die Weinflasche vor einer weißen (oder anders einfarbigen) Fläche: 90, 100, 135 mm... Ja, etwas in dem Bereich wäre zu empfehlen. Man kann aber natürlich auch Ambient-Shots (also z.B. die Flasche auf einem Tisch beim Essen) anfertigen, dafür würde das 16-50er schon wieder passen. Oder ein Portrait-Objektiv.
    • Mit dem Budget kommst Du auf jeden Fall zurecht
    • Bei Blitzen sehe ich das so: Wenn man keine speziellen Funktionen braucht (TTL, HSS etc.), müssen die ja erst einmal nur Licht machen. Leider gibt es von Yongnuo wenig für Sony. Vielleicht kennt da hier ja wer (günstige) Alternativen.
    • Beim Stativ für die Kamera sollte es schon etwas besseres sein, das erspart später Ärger. Z.B. das
    • Das Video zeigt ja nur eine Möglichkeit von vielen. Und es hängt ja auch immer von den räumlichen Möglichkeiten ab. Meine Erfahrung ist, dass ein großer weißer Tisch schon viel ermöglicht ;)
    • Ich würde die Flasche weniger von Hinten beleuchten. Ich denke seitlich sowie etwas von oben (ggf. über die Decke reflektiert) würde schon passen.
    • Gegen Spiegelungen hilft vor allem ein Polfilter. Mit dem würde ich mich aber erst beschäftigen, wenn das Objektiv steht.


    Wenn Du noch nicht so viel Erfahrung hast, sind auch Sets wie das vielleicht ein guter Start.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • mmmh.... das sieht ja ganz interessant aus. So etwas würde mich auch interessieren. :D:P Vielleicht kann ich ja mal so etwas probieren (falls es die Zeit zulässt) und die Resultate mitteilen, dann werde ich schon sehen, was man dazu braucht. Matze hat das aber schon recht gut beantwortet. :thumbup:


    Bedenke nur, dass Studioanlagen, Hintergrundsysteme, Tische usw. recht viel Platz wegnehmen. Wenn du dann auch noch mit 90mm Brennweite oder mehr Arbeiten möchtest, musst du die Kamera auch noch weiter vom Motiv entfernen als bsp. mit 45mm. Du solltest also ausreichend Platz haben.


    Filter dann später nach den größten Gewindedurchmesser kaufen. Durch Step Ringe / Adapterringe kann man die Filter dann an kleineren Durchmessern anbringen. (Ausgenommen sehr sehr starke ND Filter, da solltest du wenn möglich die richtige Größe kaufen)


    Falls du mal einen Hintergrund kaufen solltest, nimm auf keinen Fall einen Stoff. Papier ist hier die beste Lösung, denn Stoff hat meistens Falten und ist schwer zusammenzulegen...ich finde die Sache mit Stoff ziemlich umständlich.

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Das Video ist gut und zeigt den Grundsatz "Nie direkt anblitzen" sondern einspiegeln oder mit Diffusoren arbeiten sehr gut. Die Walimex Studioblitz Sets werden dir bei deiner Aufgabe wohl guten Dienst leisten, mit günstigen Systemblitzen und Diffusoren wird das aber sicher auch funktionieren. Wie Matze aber schon meinte würden Ambient Shots sicher auch gut wirken und den Eindruck euren Kunden einfacher wiedergeben. Der Wein bei einem schönen Steak lässt den Leuten gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen, da wollen sie gleich mehr. Den typischen Studio-shot kann jeder, so wird auch im Diskounter-heftchen abgebildet.
    Wenn der Wunsch dennoch auf Studio-fotos liegt: Bei den Fotos wäre die Frage wie groß ihr das Bild präsentieren wollt. Im Video ist das Problem mit der Lesbarkeit des Ettikets aufgetaucht. Viele retouchieren einfach das Ettiket im Nachhinein auf die Flasche, damit 1. es nicht durchs Licht unleserlich wird und 2. die Krümmung der Flasche nicht stört.(z.b. Hier bei einem Weinbauern aus meiner Gegend) Um das aber glaubhaft zu machen muss die Flasche mit mehr als 100mm fotografiert werden, sonst fällt die Krümmung am Flaschenhals auf, ist das Ettiket unten nicht gekrümmt wirds auffällig.


    Was du also ganz bestimmt brauchst: Hintergrund (am besten starker feinporiger Karton aus dem Papierladen)
    Plexiglasscheibe in Schwarz oder Weiß als Untergrund
    Stativ
    3 Blitze (Hauptlicht, Aufhelllicht, Hintergrundlicht, eventuell Effektlicht)+ Fernauslöserset von z.b. Walimex+ Sony<-> norm Blitzschuh Adapter.
    Dünnes Papier als Diffusor oder ordentlicher weißer Karton als Aufheller

    5D mark 3+BG, 50/1.4 USM, Tamron 24-70, 70-200/4L non IS, 100/2.8L, 17-40/4L; GH5, 7-14/4, 20/1.7, 12-35/2.8 OS, 35-100/2.8 OS


    Nubert Nubox 481 (x2), Nubert Nubox 313 (x3), Nubert Nubox WS-103 (x4), Marantz SR7012 (Dolby Atmos&Auro 3D), Vota Sub 16, Dayton UM18-22 in 115L

  • Vielen vielen Dank erstmal für eure Antworten.


    Das mit den Ambienteshots hab ich mir auch schon überlegt.. jedoch benötige ich die Flaschen aus dem Studio für Composings und in der Preisliste.
    Für die Ambientefotos kann ich die Blitze ja dann ebenfalls gut einsetzten.


    Also zu welcher Brennweite würdet ihr mir raten, nun die Frage ob ein Makro Objektiv von nöten ist, ist mir immernoch offen?


    Ich kann ja auch einfach 2 Bilder machen, eins auf die Flasche korrekt Belichtet und eins auf die Flasche, und die dann in Photoshop zusammensetzen oder?




    Ich muss das jetzt erstmal mit meinem Vater genauer besprechen und werde mich dann nochmal melden.

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8

  • Also zu welcher Brennweite würdet ihr mir raten, nun die Frage ob ein Makro Objektiv von nöten ist, ist mir immernoch offen?

    Wie es @Philipp ja schon richtig gesagt hat: Ohne deinen Raum zu kennen, lässt sich das unmöglich beantworten. Wir können Dir hier jetzt gerne ein 150 mm empfehlen. Wenn Der Raum nur 3 Meter tief ist, hast Du dann trotzdem ein Problem ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Also..
    Ich hoffe ihr seit noch gewillt mir zu helfen.. ich habe nun Ferien und Zeit mich um das Thema zu kümmern..
    Der Raum, der mir zur Verfügung steht ist pi mal Daumen 3,9x3,9 Meter groß..
    Das Budget ergibt sich aus der Rechnung von ca 50 verschiedenen Flaschen und den Kosten von ca 17 € pro Flasche wenn mans wo anders macht auf ca 850€.. Im Notfall noch 100-200€ mehr)..
    Also benötige ich nun einen Blitz für den Hintergrund, ein Aufhell-Licht (für das Etikett), zwei Blitze für die äußeren Reflektionen, Papier für den Hintergrund,einen Untergrund für die Flasche, und einen Fernauslöser.. sowie ein Objektiv, ggf Diffusoren(die würde ich selbst Bauen)


    würdet ihr mir jetzt immer noch zu dem Walimex set raten? Denn ich denke das würde ein wenig mein Budget sprengen. Das Manfrotto Stativ ist mir für meine Zwecke ein wenig zu teuer.. die Blitze für Hintergrund und das Etikett können ja billige Aufsteckblitze sein oder?


    Also brauch ich von euch nur noch einen Rat für zwei günstige und für meine Zwecke ausreichende Blitze für die Reflektionen(Falls es sich nicht lohnt hier zu sparen muss ich wohl zum Walimex greifen..) und welche Brennweite ich nun Verwenden soll.. ich tendiere immernoch zu 90mm, was auf Vollformat ja ca. 144 wären oder? Ich kann nur nicht einschätzen ob der Raum dafür reicht..


    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe :-)
    und falls ich dann irgendwann zu einem Ergebnis komme werde ich es euch natürlich ausführlich berichten.. ;-)

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8

    • Das Walimex-Set ist dann wahrscheinlich wirklich zu teuer. Eine Low-Budget-Lösung wäre z.B. 2x das .
    • Beim Blitz bin ich weiterhin überfragt. Für Canon und Nikon alles kein Problem, auch entfesselt wirklich günstig. Bei Sony fällt mir keine günstige Lösung ein.
    • Beim Stativ geht es auch etwas günstiger, beispielsweise mit dem . Viel billiger würde ich nicht werden wollen. Es soll ja auch stabil sein und mit einem 0815-Stativ hast Du im Studio wenig Freude.
    • Beim Objektiv könnte es mit den 90 mm knapp werden. Du kannst das Tamron bestellen, aber am besten erst wenn der Rest da ist und Du es zur Not zurückgeben kannst. Auch wenn der Raum grob 4x4 Meter hat, geht ja für Stativ, Fototisch und Co locker über ein Meter weg. Es könnte aber wirklich gerade passen.

    Das Problem hier ist wirklich die Sony-Kamera. Für Canon oder Nikon würde man einfach ein für 40 Euro holen, dazu 3-4 und hätte für unter 300 Euro das Thema Licht gegessen - mal abseits von ein paar Lampenstativen. Bei Sony bin ich vor allem bzgl. des entfesselten Blitzes überfragt wie das zu dem Budget funktionieren soll.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • kann jetzt natürlich sein das ich hier mit Fehlinformationen ankomme aber meinen Recherchen nach funktioniert die Canon und Nikon Version des YN-560-TX sehr wohl auf der Sony! Kann ich dann das Walimex durch 3-4 YN Blitze ersetzen? oder wie hast du das gemeint?


    und diese Daylight-Teile sind aber nur Lampen wenn ich das richtig verstehe oder? funktionieren die genauso gut?


    Wenn die YN-560TX auf einer A7 funktionieren.. werden sie auch auf einer A77ii funktionieren oder?

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8

  • "Einfach so" wird es vielleicht nicht funktionieren. Yongnuo hat Adapter im Angebot, vielleicht geht es ja mit dem YN-H3? TTL hast Du auf jeden Fall nicht zur Verfügung, aber das ist im Studio eh nicht so wichtig. Bei Sony ist das etwas kompliziert, da sie viele Jahre keinen Standard-Blitzschuh verbaut haben. Ich habe weder die A77 II noch einen entsprechenden Blitz. Von daher kann ich Dir da nicht wirklich weiterhelfen bzw. eine halbwegs verbindliche Auskunft geben.


    PS: Wenn das so funktioniert, wäre es auf jeden Fall meine Empfehlung. Yongnuo ist vor allem beim entfesselten Blitzen "der Tipp" schlechthin geworden. Es ist von der Verarbeitung her kein Metz, Sigma, Canon oder Nikon... Aber sie machen (viel) Licht, sind einfach zu bedienen und halten lange.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Nun gut ich werde mich da jetzt schlau machen.. gehen wir mal davon aus das funktioniert.. wenn auch kein TTL..
    kann ich die YN560 IV anstatt von Studioblitzen ganz normal verwenden? dann müsste ich mir nur noch 2 Softboxen kaufen und 2 Diffusoren bauen oder?


    Also die eigentliche Frage ist nur ob die YN genauso funktionieren wie z.b das Walimex set für 600€? Jetzt nur auf meine Zwecke bezogen.

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8

  • Das Walimex-Set ist eben komplett. Bei der Yongnuo-Lösung brauchst Du noch Lampenstative (z.B. das ), einen Neiger (quasi der Stativkopf) sowie eine Softbox für die Blitze. Es gibt aber auch aus Softbox und Neiger.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Perfekt, Danke.


    Dann werde ich denke ich trotzdem zu der YN Lösung greifen. Wenn ich was auf die gestellt habe, werde ich davon berichten. :D

    Sony Alpha 77ii | Sony SAL 16-50 2.8

  • Matze

    Hat das Label - sonstiges - hinzugefügt