Panasonic g70 mit 14-42mm oder 12-60mm und was ist der Unterschied der beiden 14-42mm Objektive?!

  • Hey liebe Freunde,


    ich bin´s nochmal...


    Der ein oder andere hat vielleicht meine beiden vorangegangenen Posts gelesen. Ich denke inzwischen, dass ich mir eine Panasonic G70 zulegen werde. Ich kann mich aber, was die Objektivauswahl angeht einfach nicht so recht entscheiden. Vielleicht habt ihr ja Anregungen für mich.


    Es geht einmal um die Variante mit einem 14-42mm Objektiv. Da würde mich zunächst interessieren worin die Unterschiede liegen. Es gibt einmal eine Version zu 649€ () und eine zu 699€ (). Kann mir jemand die 50€ Preisunterschied nennen? Es muss auf jeden Fall mit dem Objektiv zusammenhängen. Worin besteht denn der Unterschied.


    Und die nächste Variante ist die G70 mit einem 12-60mm Objektiv ().


    Ich beschreibe nochmal meinen bevorzugten Anwendungsbereich: Schlagzeugvideoaufnahmen in 4K - ein leichter Weitwinkel ist erwünscht. - der wäre natürlich beim 12-60mm Objektiv etwas größer. Aber ganz ehrlich: merkt man den Unterschied?! Zoom o.ä. brauche ich nicht so wirklich.
    Zusammengefasst: 4K Videos mit leichtem Weitwinkel, Fotos natürlich auch, aber eher sekundär - ich müsste mich da erst einmal richtig einlesen und ausprobieren.


    Meine Frage also: Lohnen sich die 150€ Preisunterschied zwischen der Variante 14-42 und 12-60? Was würdet ihr sagen? Und worin besteht der Unterschied der beiden 14-42mm Varianten?!


    Dazu wüsste ich noch gern welche SD Karte ihr für die G70 empfehlen würdet. Im Saturn meinten die natürlich eine SanDisk extreme pro...aber 95MB/s lesen und 90MB/s schreiben scheint mir ein wenig übertrieben zu sein...


    Sobald ich nochmal darüber nachgedacht habe und eure (hoffentlich) hilfreichen Antworten gelesen habe, werde ich das gute Stück wohl kaufen.


    Bis dahin beste Grüße - ich hoffe ich habe nichts vergessen =)


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Zu den beiden 14-42 mm gab es erst kürzlich einen Thread: Lumix G70 neue Kit Objektiv Version


    Das 12-60 mm ist eben die etwas edlere Variante (vergleichbar mit dem 18-105 mm VR von Nikon), da Du aber anscheinend weniger im Tele arbeiten willst, halte ich die Investition für weniger sinnvoll. Eher würde ich an deiner Stelle überlegen, mir später ein lichtstarkes Objektiv zu besorgen.


    Du wirst erst einmal experimentieren müssen, welche Brennweite Du in der Praxis wirklich einsetzt. Danach kann man nach einer passenden Festbrennweite suchen. Und dafür reicht erst einmal die .


    Zur Speicherkarte: Eine SanDisk Extreme Pro ist in der Tat übertrieben für deine Zwecke^^ Du darfst aber nicht vergessen, dass 4K-Videos sehr groß sind und es bei langsamen SD-Karten entsprechend lange dauert, bis diese auf dem PC oder Notebook landen. Von daher ist zumindest eine hohe Lesegeschwindigkeit durchaus sinnvoll. Wenn Du eine hohe Lesegeschwindigkeit willst, dann würde ich zur greifen. Andernfalls reicht eine auch aus. Wichtig ist nur die U3-Speedclass. Bei der Kapazität mindestens 64 GB, 128 GB wenn Du sehr lange am Stück filmen willst, ohne die Daten verschieben zu können.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Nur ganz kurz ergänzend, weil @Matze eigentlich schon alles gesagt hat:
    Bei vielen Laptops sind die Kartenlesegeräte nicht sooo schnell. Bei Desktops kenne ich mich nicht so gut aus. Falls Du später merkst, dass das Kopieren von größeren (Video-)Dateien sehr schleppend voran geht und nach dem Problemverursacher suchst, wird es sehr wahrscheinlich an dem Kartelesegerät liegen. Aber teste erstmal, vielleicht geht bei Dir auch alles flott. Daher ggf. für später der Tipp: Schnelleres Kartenlesegerät.
    Ich benutzte beispielsweise dieses und bin bisher zufrieden damit ;)

    • Offizieller Beitrag

    Der unterstützt leider nur UHS-I, aber da hast Du einen wichtigen Punkt angesprochen. Ganz vergessen :D Ein sehr schneller und 1A verarbeiteter Kartenleser ist meiner Ansicht nach der . Auch mit Unterstützung für UHS-II ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL


  • Ich danke euch schon einmal! Echt sehr nett. Was bedeutet denn "ist für deine Zwecke übertrieben". Also dass die Karte zu schnell zu sein scheint, habe ich inzwischen schon ein paar mal gelesen. Aber im Geschäft wird einem natürlich immer zu den ganz teuren Dingern geraten. Also für das Gerät kommt es ja auf die Schreibgeschwindigkeit an oder? Wie hoch muss die denn minimal sein bei 100Mbit/s. Das sind umgerechnet 12,5MB/s. Würde das schon reichen? Ich meine dann wären ja prinzipiell auch die 40MB/s Micro-SD Karten OK - mit Adapter dann natürlich^^ ...


    Aber vielen Dank für die netten Antworten - ich hoffe, dass die G70 bald lieferbar sein wird. Über Amazon wollte ich sie derzeit lieber nicht bestellen...Wegen der Garantie etc. Da ist mir das Zurückschicken immer zu stressig, wenn was ist.


    Beste Grüße

    • Offizieller Beitrag

    Die Umrechnung von 100 Mbit/s auf 12,5 MB/s ist soweit korrekt, jedoch haben Videos eine etwas andere Anforderung. Denn die Schreibgeschwindigkeit muss konstant gehalten werden, bis die Karte voll ist. Deswegen gibt es die SD-Geschwindigkeitsklassen (Class 2, 4, 6, 10, U1 und U3), die genau das garantieren. Für 100 MBit/s brauchst Du die U3, auch wenn die meisten U1/Class 10 das erfahrungsgemäß ebenfalls packen.


    Wie ich Dir oben schrieb, musst Du aber auch die Lesegeschwindigkeit im Kopf behalten, da es wenig Spaß macht eine halbe Stunde zu warten, bis die Daten mal auf dem PC ankommen. Deswegen die empfohlenen Karten.


    Zu Amazon: Die Garantie ist unabhängig von Amazon und wird über den Hersteller (Panasonic) abgewickelt. Da ist es egal wo Du es kaufst, solange es kein Grauimport ist. Was Panasonic bei der G70 quasi unmöglich gemacht hat, da die Kamera überall anders als G7 im Handel steht. Die Gewährleistung beim Händler (Amazon) ist nach meiner Erfahrung ebenfalls kein Problem - kulanter als Amazon geht es da kaum noch. Zumindest hatte ich da bei Mediamarkt/Saturn deutlich mehr "Stress" (es hatte schon etwas von einem Verhör) :D Bei Fotofachhändlern kommt es eben darauf an wen Du genau hast, die meisten sind aber auch da recht zuvorkommend, sofern die Kamera nicht offensichtlich beschädigt wurde.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ja mir ging es bei Amazon eher um das Zurückschicken, als um die Angst, dass die mir die Garantie nicht gewähren...
    Da ist es deutlich bequemer zu Saturn oder so zu gehen.


    Und nochmals vielen Dank für den Beitrag zu den Speicherkarten - das hilft mir sehr weiter!!! Wie gesagt: empfohlen werden einem natürlich die ganz teuren :D


    Beste Grüße