Kaufberatung: Filmkamera bis ca 700 Eur

  • Hallo liebes Forum!


    Bin auf der Suche nach der für mich passenden Kamera im Preissegment 500-700 Eur. Da man zu jeder Kamera mindestens 100 Meinungen mit absoluten Kaufempfehlungen und gleichvielen Ko-Argumenten liest, frag ich einfach mal direkt hier nach.


    Primäres Einsatzziel wäre das Filmen in 1080p von Bewegten Menschen/Tieren für Youtubevideos, dh. sollte auch die Möglichkeit für ein externes Mikro zB Rode Videomic bestehen.
    Brauchbare Fotos sollten natürlich auch damit gemacht werden können für mögliche Urlaube bzw Thumbnails/Twitter/Instagram.


    Wichtig wäre ein möglichst guter Autofokus, da ich definitiv die meiste Zeit keinen Kameramann dabei haben werde, und die Kamera auch alleine vom Stativ möglichst gute Aufnahmen von Mensch+Hund hinbekommen sollte. Ebenfalls wären 50/60 Fps in 1080p schön für mögliche Zeitlupeneffekte im Video. Man liest auch oft, dass es mittlerweile Sinn macht, die Videos in 4k zu drehen und auf Full HD runterzuskallieren und damit eine bessere Qualität hinbekommt als wenn man mit Full HD filmt, ist da was wahres dran, da ich die Videos maximal in 1080p 25/30 Fps rendere um auf Zeitlupen nicht verzichten zu müssen?


    Nach meinen bisherigen Recherchen stehen folgende Modelle zur Auswahl, gerne offen für neue Vorschläge:


    Sony Alpha 6000
    Panasonic FZ1000
    Panasonic gh70
    Canon EOS 750D
    Canon EOS 100D


    Ist es überhaupt bei allen Modellen möglich ein externes Mikro anzustecken bzw wäre es eventuell Sinvoller um auch etwas Geld zu sparen für künftiges Zubehör auf 50/60 Fps fhd zu verzichten? Habe noch eine Gopro4 Black mit der ich diese Aufnahmen notfalls auch machen könnte und ich dann doch eher mehr Wert auf den Autofokus lege um nicht jede bewegte Szene 5x drehen zu müssen wenn ich alleine drehe.


    Größe und Gewicht, wäre eher zweitranging, da ich meist auch die Goproausrüstung+Drohne mitnehmen würde bzw. auch indoor aufnehme.


    Sofern jemand günstigere Alternativen hätte die meinen oben genannten Ansprüchen genügen würden, wäre ich natürlich sehr froh über Tipps. :thumbup:


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Sorry, die Alpha 6000 ist raus.


    dh. sollte auch die Möglichkeit für ein externes Mikro zB Rode Videomic bestehen.


    Genau die Möglichkeit besteht nämlich nicht!


    EOS 750D
    EOS 100D
    und Panasonic GH-70 sind wegen des Autofokus raus.


    Zur FZ-1000 kann ich nix sagen.


    Wenn's allerdings um nen guten Autofokus geht, wirst Du auch nicht drumrumkommen, Dir mal die 70/80D von Canon anzugucken.


    Der Thread sollte auch weiterhelfen. Da wurden einige Kameras die Du auch aufgelistet hast diskutiert.


    Kamera Kaufberatung

    Body + Sony E-Mount Objektive:
    Sony α6000 | SEL-P1650 | Sigma 60mm f2.8 DN Art
    Sony E-Mount auf Minolta MD Adapter + Objektive:
    Minolta MD Rokkor 50/1.7 | Minolta MD Zoom Rokkor 75-200mm f4.5 | Exakta MD 3,5-4,8 35-70mm MC Macro
    Sony E-Mount auf M42 Adapter + Objektive:
    Pentacon 200/f4.0

  • Hallo und Wilkommen im Forum,
    Ich stand auch schon vor längerem vor der Frage (bei mir ist es am ende die Canon Eos 80d geworden).Jetzt zu den Kameras.Als erstes möchte ich dich nochmal drauf hinweisen dass eine DSLM wie die Sony Alpha 6000 einen digitalen Sucher hat. Was den Vorteil hat du siehst sozusagen das Bild wie es später aussieht schon wenn du dich den Sucher schaust.Aber den Nachteil hat es (was für mich ausschlag gebend war keine DSLM zu kaufen) dass es manche einfach keinen digitalen Sucher wollen sondern einen optischen.Dass kann man jetzt sclecht erklären aber es ist halt so dass es manche stört. Nun zur Kamera Auswahl. Also die Sony Alpha 6000 hat einen guten Videoautofocus.Aber KEINEN Mikrofonanschluss was schade ist Und einen Digitalen Sucher.Dafür ist die aber recht handlich.Dafür nimmt sie aber in 60fps auf!!
    Leider kann ich dir nichts zur Panasonic FZ1000 sagen da ich diese bisher noch nicht kannte.
    Die Panasonic G70 ist natürlich interessant da sie 4k anbietet aber der Autofocus dieser Kamera im Videomodus ist wirklich fast nicht zu gebrauchen.Aber sie bietet einen Mikrofon Anschluss an und nimmt bei FullHD aufnahmen in 50fps auf.
    Die Canon Eos 750d nimmt nur mit 30fps auf bei FullHd.Dafür hat sie einen Mikrofonanschluss und einen relativ guten autofocus in diesem Preissegement.Aber der Autofocus der sony alpha 6000 ist ein bisschen besser.
    Die Canon eos 100d kenne ich leider nicht so gut aber ich denke nicht dass sie besser ist vom Videoautofocus als die 750d.
    Was man noch Vorschlagen könnte wäre die Nikon d5500.Sie nimmt in 60fps auf hat aber nicht so einen gute Videoautofocus.Aber sie hat einen Mikrofon Anschluss.


    Aber an deiner Stelle würde ich mir die Canon Eos 70d kaufen.Sie hat einen Mikrofon Anschluss.Einen sehr guten Videoautofocus.Aber auf das würde ich dann verzichten.Sie kann nur in 30fps bei FullHD aufnehmen.Entweder müsstest du noch ein bisschen sparen oder du schaust nach einem guten Gebrauchtkauf.


    Wenn du in dem unteren Preissegement bleiben willst dann sag uns nochmal was dir am wichtigsten ist. :P

  • Danke für die Antworten!


    Die 70d würde ich gebraucht mit dem 18-55 stm kitobjektiv bekommen, würde das ausreichen, da mit stativ/micro dann definitiv soschnell kein geld mehr übrig ist für ein teures objektiv?


    der klare fokus liegt bei mir halt am autofokus für aufnahmen wo ich nicht hinter der cam stehn kann, daher würd ich die nehmen wenn das objektiv für die erste zeit ausreicht.



    lg

  • Okay ...Das Kitobjektiv würde für dich locker ausreichen am Anfang.Da die Kitobjektive von Canon einen stm fokus haben ist der Autofocus der Objektive sehr flott und leise also ist er zum filmen perfekt.


    Brauchst du noch Zubehör?? Und wie viel kannst du wenn dafür ausgeben??


    Und an die anderen : Könnte jmd vielleicht auf meine 2 Thread antworten bitte ?

    Einmal editiert, zuletzt von FilmMate ()

  • also ein stativ und mikro würd ich noch brauchen, sollte beides wenn nöglich für in und outdoor brauchbar sein.


    hatte an ein rode videomic gedacht, die findet man auch gebraucht recht günstig.


    budget naja, wäre eig mit der cam schon überschritten aber was macht man nicht alles für seine hobbies :D solangs einen nicht in die insolvenz treibt ist ja zum glück noch alles gut

  • Okay erstmal kommt es auf die Art an welches Mikrofon du brauchst. Also es gibt Richtmikrofone und Lavalier Mikrofone. Ein richtmikrofon nimmt nur den ton auf der sich vor dem Mikrofon abspielt.Also ist ein Richtmikrofon besonders für vlogger geeigent. Ein Richtmikrofon schraubt man oben auf den Blitz.


    Dann gibt es noch Lavalier Mikrofone die steckt man sich an den Pulli oder so. Die sind ganz gut für Rewievs oder Interviews.


    Also als Richtmikrofon kann ich dir das Rode VideoMicGo empfehlen.Es ist recht klein, günstig und was sehr praktisch ist dass es sozusagen vom strom der kamera bedient wird.Dass hat den Vorteil dass solange der Kamera Akku voll ist geht das Mikro.Also muss man somit nicht drauf achten das der Akku des Mikros aufgeladen ist.


    Als Lavalier Mikrofon würde ich dir das Rode Smartlav + vorschlagen. Es ist auch relativ günstig und hat eine super Soundquali für den Preis.Aber es hat einen Nachteil.Das Mikrofon muss man über das Smartphone aufnehmen also man Verbindet es nicht mit der Kamera sondern mit dem smartphone.Dadurch muss man dann am Ende beim Schnitt die Audiospur an die Videospur einfügen und anpassen.Aber ich habe auch schob gehört dass es irgendwie Kabel gibt damit man das Mikro irgendwie mit der Kamera verbindet aber da muss du jmd anderes fragen der sowas vielleicht macht oder ausprobiert hat, denn damit habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht.Was du auch noch als Richtmikrofon kaufen könntest wäre das Rode Videomic Pro dass hat eine bessere Soundquali als das Rode Video Mic Go ist aber auch dafür 100€ teuerer.(Aber die Soundquali des Video Mic Go ist auch schon gut)


    Jetzt noch zum Stativ. Es gibt 3 Varianten als Stativ.Einmal eins mit einem Kugelkopf,einmal eins mit Pistolengriff und einmal eins dass ein 3 Wege stativ ist.
    Also für was willst du dein stativ gebrauchen?? Wenn du nur Videoaufnahmen machen willst willst du da schwenks machen? Dann wäre ein Fluid Head sinvoll??Beschreibe bitte was du damit genau nachen willst und was dir wichtig beim stativ ist :P:D

    Einmal editiert, zuletzt von FilmMate ()

  • is die go edition gut von rode? hab mal gelesen man sollte unbedingt die nicht-go-edition kaufen wegen dem rauschen?


    also das stativ sollte indoor für oberkörperaufnahmen verwendet werden und outdoor auch für schwenks um zb den hund zu verfolgen. daher wären schwenks schon dabei bei den aufnahmen. sollte ich auch noch einen gorillapod dazu nehmen für mögliche vlogs/aufnahmen unterwegs oder sollte man mit den dslrs immer per stativ filmen?


    edit: gibt es zufällig ein mikro, dass man für die dslr und gopro verwenden kann? wohl kaum oder

    Einmal editiert, zuletzt von chargex ()

  • Also bisher habe ich noch nicht gelesen über Rauschprobleme bei dem Mikro. Nur auch vielleicht zur Absicherung Matze hat auch schon das RodeVideoMicGo in anderen Threads vorgeschlagen wie ich gesehen habe.


    Also beim Stativ ist es so: Da du schwenks machen willst fallen Kugelkopf und Pistolengriff (geht vielleicht noch abee es ist sehr schwer da raus gute Schwenks zu machen.Ich spreche aus Erfahrung. :D )Also bleiben nur noch 3 Wege Stative und welche mit Fluid Heads.(leider gibt es nur wenige Stative die gleich einen Fluid Head drauf haben.)Du musst und erstmal sagen wie viel du für das Stativ ausgeben kannst/wilst).



    Also ein mirko was für die Gopro und für eine dslr funktioniert gibt es nicht.

  • also es sollte schon brauchbar sein, wäre also dumm am falschen platz zu sparen. hätte an 100-200 eur gedacht, falls das reicht? alternativ mal am gebrauchtmarkt schaun falls das sinn macht

  • Also willst du auch mal mit dem stativ fotografieren??Weil bei dem Budget wäre es drin ein stativ mit einem Pistolengriff zu kaufen oder mit einem Kugelkopf und dann könnte man noch einen fluidhead dazu kaufen.Und dann könnte man zwischen dem Aufsätzen wechseln.Also die Frage: Hast du auch mal vor das Stativ zum fotografieren zu verwenden? Und was wäre dir lieber ein Kugelkopf oder ein Pistolengriff??

  • also einen griff zum schwenken hätte ich schon gern, bei uns gibts ein paar modelle von manfrotto gebraucht, welche sind da empfehlenswert?